Montag, 22. Juli 2024

Chebli - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Sawsan Chebli jetzt sogar mit Platin-Opfer-Abo-Dauer-Karte

Die Kölner SPD wollte den Verkauf von Sawsan Cheblis Buch „Laut“ über „Hass im Netz“ ankurbeln und hielt vor einigen Tagen eine Werbeveranstaltung in der Universität zu Köln ab, bei der die Autorin höchstselbst aus ihrem Opus Magnum vorlesen und anschließend Fragen von interessierten Besuchern beantworten wollte. Uta Ogilvie und Michael Werner waren mit dabei.

Sawsan Chebli und der muslimische Antisemitismus

Aus lauter Ärger darüber, dass die Berliner Wahlwiederholung  mit einer gigantischen Schlappe für ihre SPD ausging, unterstellte die immer wieder auffällige Genossin Sawsan Chebli den Berlinern Wählerinnen und Wählern indirekt Rassismus. Unser Fundstück der Woche schaut etwas näher auf ihre Biographie und kommt zu dem Schluss: "Die selbststilisierte Antirassismus-Kämpferin bedient Ressentiments gegen Israel und relativiert muslimischen Antisemitismus."

Chebli bald Bundesinnenministerin

(David Berger) Der zu vergebende Job des Staatssekretärs für Migration und Bevölkerungsschutz (15.000 €/monatl.) in dem von Nancy Faeser (SPD) geführten Bundesinnenministerium soll für die derzeit beschäftigungslose SPD-Politikerin Sawsan Chebli nur eine Durchgangsstation hin zur Nachfolgerin Faesers als Bundesinnenministerin werden.

Sawsan Chebli: Neue Bundestagspräsidentin „hat Hormor“

(David Berger) Sawsan Chebli hat heute begeistert festgestellt, dass im Bundestag nun endlich jemand sitzt, der ihr intellektuell, rhetorisch und gesinnungstechnisch das Wasser reichen...

Chebli und Biden: Auf den G-Punkt

Chebli, Biden und Andrea Johlige sind heute Themen in der Satire der Woche! Anschauen und die Woche geht richtig gut los. Denn wenn alles brennt, dann hilft uns nur noch eines: ganz viel (Galgen-)Humor!

Sawsan Chebli: „Ich bin in die SPD eingetreten, …“

Die SPD-Karriere, der selbstlose Einsatz für soziale Gerechtigkeit auf hohem intellektuellen Niveau hat sich mit vielen schönen Rolex als sinnvoll erwiesen.

Ziehtochter-Phänomen: Wird Sawsan Chebli irgendwann Bundeskanzlerin?

Hat die SPD nun auch eine Ziehtochter wie Kohl sie hatte? Staatssekretärin Sawsan Chebli tritt gegen ihren Berliner Rathauschef an - Steht ihr eine ähnliche Laufbahn bevor, wie dem einstigen „Mädchen“ Kohls? Fragt Albrecht Künstle

Chebli: Nach der Rolex nun Hermes-Sandalen für 525 Euro?

(David Berger) "Neue Sandalen von Hermes für 525 EURO. Man gönnt sich ja sonst nichts!" twittert heute der Berliner AfD-Politiker Georg Pazderski. Und macht damit Sawsan vielleicht noch eine Freude: Den so hässlich wie die Dinger sind, wäre keinem aufgefallen, dass sie zugleich so teuer sein sollen. Und was helfen die teuersten Treter, wenn sie keiner wahrnimmt?

Sawsan Chebli: Jetzt will sie in den Bundestag

(David Berger) Gleich mehrere hochrangige Politiker der SPD haben Interesse an einem Einzug in den nächsten Bundestag angemeldet: Juso-Chef Kevin Kühnert, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und die Staatssekretärin Sawsan Chebli. Dass Kahrs-Freundin Högl dort sitzen wird, scheint schon gesichert. Ein letztes Aufgebot der klügsten und intelligentesten Vertreter dieser Partei?

SPD-Politiker: Warum der Talk mit Sawsan Chebli auf einmal abgesagt wurde…

(David Berger) Der Anschlag auf das Wahlkreisbüro des Wuppertaler SPD-Abgeordneten Helge Lindh wurde vorschnell rechtsextremen Kreisen zugeordnet - bis sich die Antifa auf Indymedia stolz dazu bekannte. Peinlich für Lindt, der bereits das Geschehene politisch in einem Talk mit seiner Berliner Genossin Sawsan Chebli instrumentalisieren wollte.

Chebli vs. Tim Kellner: Was hat der Richter wirklich gesagt?

Die Pressestelle der Berliner Strafgerichte weist angesichts der Berichterstattung über den Strafprozess vor dem Amtsgericht Tiergarten (Beleidigung zum Nachteil der Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli)...

Sawsan Chebli und „die Staatsanwalt“

(David Berger) Kurz nach dem Freispruch Tim Kellners am gestrigen Nachmittag kündigte die im Prozess unterlegene Staatssekretärin Sawsan Chebli öffentlich an, dass sie "und die (!) Staatsanwalt weitere Rechtsmittel einlegen werden". Der Satz schockiert nicht so sehr wegen der mangelnden Deutschkenntnisse der Staatssekretärin, sondern weil er die Rolle, die die Staatsanwaltschaften in Deutschland zunehmend spielen, in ein krasses ungeschöntes Licht rückt.