Montag, 15. August 2022

Lauterbach: „Es wird keinen Freedom Day geben“

(David Berger) Karl Lauterbach bestätigt heute, was die Pessimisten schon lange vermuten: Es wird keinen Freedom Day für Deutschland geben. Unterstützung erhält er dabei von vielen Bundesländern, die bereits angekündigt haben, dass sie von der geplanten Hotspot-Regelung exzessiv Gebrauch machen werden.

Im ARD-Morgenmagazin ließ der Bundesgesundheitsminister wissen: „Es wird keinen Freedom Day geben. Die Länder haben bis zum 2. April Zeit, sich neue Regeln zu geben. Wenn die Hotspot-Regelung von allen genutzt wird, können wir damit viel machen.“

Unser Tweet des Tages:

Auch die „Bild“ titelt heute: „Freiheit verschoben!“: „Am 20. März sollte unser „Freedom Day“ (Freiheitstag) sein. Doch: Etliche Bundesländer trauen sich nicht, sie kneifen! Ihre Ausrede: Noch immer ist nicht final darüber entschieden, wie das neue Infektionsschutzgesetz aussehen soll. Abgestimmt wird erst Freitag im Bundestag.“

(Foto l.: Offensichtlich wurde FDP-Buschmann von Lauterbach ausmanövriert)

Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Berlin sowie Sachsen-Anhalt wollen ebenfalls nichts mehr von eine, „Freedom Day“ wissen. „Niedersachsen will „jedes Instrument“ nutzen, das erlaubt ist. Heißt: weiter Grundrechts-Einschränkungen!“ – so die „Bild“.

Auch in Berlin fällt „Freedom Day“ aus

Und die „Berliner Zeitung“ twittert: „Der FreedomDay am 20. März fällt wohl aus: Berlin und Brandenburg wollen die Corona-Regeln aufgrund der wieder steigenden CoronaInfektionen nicht lockern und am Samstag eine Verlängerung der Maßnahmen beschließen.“

***

Als Corona-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL