(David Berger) In einer immer wieder durch stürmischen Applaus unterbrochenen Rede hat Donald Trump sein Programm für die nächsten Wahlen in Florida präsentiert: Kampf gegen Zensur, Deep State, Propaganda-Medien und Manipulation von Wahlen.

Im Florida haben sich seit Freitag die Konservativen der USA zur CPAC versammelt. Gestern trat als Hauptredner Trump auf. Und fand zu alter Größe zurück.

Klar verurteilte Trump zunächst die russische Intervention in der Ukraine als „entsetzlich“, sie sei „empörend und eine Grausamkeit, die nie hätte passieren dürfen. Wir beten für die stolzen Menschen der Ukraine. Gott segne sie. Sie sind mutig.“

Biden ist an Ukraine-Krise mitschuld

Das Problem ist nicht, dass Putin schlau ist – natürlich ist er schlau -, das Problem ist, dass unsere Führung dumm ist.

Der Schuldige für das, was sich nun in der Ukraine abspiele, sitze nicht nur im Kreml, sondern eben auch im „Weißen Haus“. Biden sei „schläfrig, schlecht, schwach, inkompetent.“ Wenn der Präsident nicht respektiert werde, „wird die Welt chaotisch“:

„Zweifelsfrei hat Präsident Putin seine ruchlose Entscheidung, die Ukraine anzugreifen, nur deshalb getroffen, weil er den erbärmlichen Abzug Amerikas aus Afghanistan vor Augen hatte.“

Unter Trump war dies tatsächlich komplett anders: Amerika und sein Präsident wurden respektiert Amerika sei respektiert, da Trump den erfolgreichen Umgang mit anderen Staatsmännern beherrschte. So auch mit Putin: „Ich habe mich gut mit Putin verstanden. Aber kein Präsident war härter gegenüber Russland als ich.“

„… als wenn wir einen Krieg verloren hätten“

Mit Biden als Präsident zeichne sich nun geradezu eine Katastrophe ab: „Unter Joe Biden verlieren wir unser Land, nicht anders, als wenn wir es in einem Krieg verloren hätten“ – so Trump. Biden sei der Präsident derer, die den Staat von Innen heraus zerstören:

„Unsere gefährlichsten Leute sind Menschen von innen … weil sie uns schwach machen“.

„Sie benutzen Big Tech, um dich zu zensieren, den Deep State, um dich auszuspionieren, die Geheimdienste, um dir etwas anzuhängen, die Medien, um dich zu verleumden … sie manipulieren Wahlen, um dich zu entrechten … während sie behaupten, sie seien verteidigen die Demokratie.“

Kampf gegen „machthungrige, herrschende Klasse“

Trump sieht seine Aufgabe für die Zukunft darin, diese fatale Entwicklung, die die Demokratie de facto bekämpft, zu stoppen bzw. rückgängig zu machen:

„Unsere Mission in den Jahren 2022 und 2024 besteht darin, es mit dieser radikalen und machthungrigen herrschenden Klasse aufzunehmen und ihr eine Wahlniederlage zu bescheren, die so durchschlagend ist, dass sie in die politische Vergessenheit verbannt wird und nie wieder zurückkehrt“.

Trump scheint einer der wenigen Spitzenpolitiker weltweit zu sein, der es wagt unangenehme Tatsachen sehr klar auszusprechen und bereit ist, gegen die komplett skrupellosen, machtgeilen „Eliten“ der „neuen Normalität“ und des „great reset“ vorzugehen – auch wenn ihm dabei unbekannte Hassattacken entgegenschlagen.

***

Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass eine Liste der Bundesregierung „PP“ mit zu den „gefährlichen Blogs“ zählt. Verständlich, dass uns da unsere Arbeit nicht leicht gemacht wird. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP