Mittwoch, 30. November 2022

Corona: Epidemie mit leeren Covid-Stationen weltweit

(David Berger) Der bekannte Journalist Billy Six war während der Corona-Krise undercover in zahlreichen Krankenhäusern der Welt unterwegs. Was er dort meistens vorfand, waren leer stehende COVID-Stationen.

Inzwischen hat der immer wirrer erscheinende Bundesminister für Gesundheit, Karl Lauterbach einräumen müssen, dass es die von ihm über fast zwei Jahre als Menetekel an die Wand gemalte und zur Legitimation des Entzugs zentraler Grundrechte benutzte Überbelegung von Krankenhäusern aufgrund der Covid-„Epidemie“ nie gegeben hat.

Das scheint auch in zahlreichen anderen Ländern der Fall gewesen zu sein – und zwar besonders dort, wo man weine deutlich niedrigere Impfquote als in Deutschland hat.

Beispiel Türkei – Impfquote ca. 60 %

Der bekannte furchtlose investigative Journalist Billy Six war wieder einmal in einem Covid19-Krankenhaus unterwegs, diesmal in der Türkei. Um die freundlichen Mitarbeiter – und auch sich – nicht zu gefährden, hat er mit der Veröffentlichung dessen, was er dort beobachtet hat, abgewartet. Der Zugang Fremder ist nämlich nicht erlaubt – und Publikationen schon gar nicht.

Billy Six dazu: „Die Bilder entstanden während meiner Türkei-Reise – in der Zeit von November 2021 bis Februar 2022 – im Krankenhaus „Harakani Devlet Hastanesi“ von Kars im Osten des Landes. Hier war ich, um die Operation eines Landsmanns zu begleiten (Reportage folgt im Deutschland-Magazin).

Wie überall auf der Welt

Laut Mitarbeitern sei die Station – wie möglicherweise überall auf der Welt – von Beginn an unterbelegt gewesen: Stets mit nur „drei bis fünf Patienten“. Interessanterweise hat auch die hohe lokale Impf-Quote von „etwa 60 Prozent“ daran nichts geändert.

Laut unbestätigter Vermutungen könnte es daran liegen, dass Geimpfte nicht mehr als Covid-Patienten gezählt werden.“

Bereits ab Januar habe die Türkei durch die Abschaffung fast aller Corona-Maßnahmen geglänzt. Und in den Restaurants habe es kein 3G in dem Land gegeben, so Billy Six, der auch gerne „Indiana Jones des Journalismus“ genannt wird, im Gespräch mit PP

Hier eine Auswahl an Beweisfotos, die Billy Six mitgebracht hat:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und hier sein Videobericht:

 

♦ Hier geht es zum telegram-Kanal von Billy Six

Und hier erfahren Sie, wie die derzeitige Situation in der Türkei ist und ob Attila Hildmann Billy Six ein Interview gegeben hat: Facebook

***

Als corona-kritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL