Mittwoch, 30. November 2022

Bill Gates: „Omikron hat für Immunität mehr gebracht als die Impfung“

(David Berger) Nach einer klaren Äußerung von Bill Gates gilt erst einmal „Game over“ für die Impffanatiker unter den Politikern und allen anderen, die sich ebenfalls mit der Covid-„Impfung“ einen enormen Zuwachs an Macht und Geld erhofften. Aber einen Trost hält Gates für die Seinen dennoch bereit: die nächste Epidemie steht bereits in den Startlöchern.

Hinter vorgehaltener Hand sind die Tage von Lauterbach als Gesundheitsminister längst angezählt, andere stehen schon den Starlöchern, die willig sind, unser Land gesundheitspolitisch noch weiter in den Ruin zu treiben.

Game out für Lauterbach & Co

Die Stiftung von Bill Gates und seiner Frau Melinda gehört zu den Gründungsmitgliedern der Impfstoffinitiative „Cepi“, die unter anderem die Entwicklung der Impfstoffe von Novavax, Moderna und Astrazeneca finanziell gefördert hat (RND)

Eine Äußerung des vielfachen Milliardärs Bill Gates, die er gestern auf der Münchener Sicherheitskonferenz losließ, könnte diesen Prozess nun beschleunigen. Während sich Panikminister Lauterbach (nun selbst in Panik seine einzige Lebensberechtigung als Gesundheitsminister, eine Pandemie mit Ewigkeitsgarantie, könnte ihm abhanden kommen) immer mehr in Widersprüche verwickelt und seine vielen Millionen völlig vergeblich bestellter mRNA-Impfdosen auf Teufel komm heraus noch verspritzt sehen möchte, kam für ihn gestern nun der nächste Schock.

Bill Gates sagte nun – wenn auch mit einem weinenden Auge – offen, was die große Mehrheit der Wissenschaftler längst weiß, aber sich- wie das Volk in des „Kaisers neue Kleider“ sich nicht so recht auszusprechen traut:

„Leider hat Omikron für die Immunität mehr gebracht als die Impfung“

Unser Tweet des Tages von Prof. Homburg:

 

Für das angedachte Ziel 70 Prozent der Weltbevölkerung gegen Covid-19 mit der mRNA-Spritze zu „impfen“, sei es jetzt zu spät. Die Omikron-Variante sei einfach schneller gewesen als die Impfstoffe.

War die Covid19-mRNA-Impfung nur ein Probelauf?

Der Journalist Manaf Hassan twittere die Botschaft bereits an diejenigen, für deren Impfpolitik diese Aussage das endgültige „Game over“ bedeuten könnte:

„Das hier geht an Scholz, Lauterbach, Dahmen, Ricarda Lang & die gesamte ImpfpflichtAb18-Fraktion. Es ist vorbei. Für eure Impfpflicht ist jetzt GameOver.“

Nun beginnt die Debatte, ob Gates damit wirklich „gerade das internationale Impfprogramm für beendet erklärt“ hat.

Als ob Dr. Fauci und ich Millionen Menschen töten würden, um Geld zu verdienen (Bill Gates)

Oder ob es jetzt nach einem Probelauf so richtig losgeht: Gates tröstet sich freilich bereits damit, dass die Viren für die nächste Pandemie bereits existieren und bald in Dienst genommen werden können. beim „nächsten mal sollten wir besser sein“, so Gates unverhohlen.

In ähnlicher Weise hatte bereits am 7. Februar die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann wissen lassen, das trotz Omikron die allgemeine Impfpflicht möglichst schon im Mai kommen müsse, denn man wisse ja nicht, welche Viren es noch geben könne, die „wir abfeuern wollen in dieser Phase“.

Ist die nächste Pandemie bereits geplant?

2019 stand der US-Pharmakonzern Novavax kurz vor der Pleite. Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen ein Virus, dass die Atemwege von Kleinkindern angriff, scheiterte trotz enormer finanzieller Zuwendungen durch die Stiftung von Bill Gates. Dann kam Corona und die Jagd nach Impfstoffen. Das brachte dem börsennotierten Unternehmen neuen Auftrieb. „Nuvaxovid“ ist der erste Impfstoff, den Novavax tatsächlich auf den Markt bringt. Auch dafür machte Gates sehr knapp 400 Millionen US-Dollar locker.

Auguste Calami dazu: „Ich finde daran aber nix zu feiern. Er sagt, dass „nächstes Mal“ die Impfstoffe nur 6 Monate brauchen dürfen… Also wird es ein nächstes Mal geben. Und auch wieder mRNA Impfungen. Er will nicht, das es aufhört…

Alles, was jetzt an „Freiheit“ kommt, ist durch die Gesetzeslage jederzeit wieder aufkündbar. Die ewige Pandemie wurde 2020/2021/2022 in Gesetze gegossen und jede Regierung kann damit rumspielen, wie auf einem Wirtshausklavier. Es gibt keine Entwarnung! Die Pandemie-Gesetzgebung muss zurückgenommen werden.“ (Quelle)

Update 19.02.22, 11 h: Lauterbach und Bill Gates – ohne Maske und Mindestabstand

 

***

Als regierungskritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL