(David Berger) Eilmeldung mit einer guten Nachricht aus dem Petitionsausschuss: Die Petition gegen die Unterzeichnung des Migrationspaktes wird derzeit überarbeitet, wird aber ab 11. Dezember wieder voll verfügbar sein. 

Große Aufregung heute in Deutschland, selbst die „Bild“ berichtete darüber: Aufgrund „technischer Schwierigkeiten“ ist die Seite, auf der man in den nächsten vier Wochen gegen die in zwei Wochen geplante Unterzeichnung des Migrationspaktes mit einer Unterschrift petieren kann, so gut wie nicht erreichbar.

Fachleute gehen davon aus, dass die Techniker, die die Internetseite betreuen mit dem Auftrag die Unterzeichnerzahlen möglichst unauffällig stündlich um etwa 1000 zu reduzieren, völlig überfordert sind. Selbst weniger internetaffinen Petenten war immer wieder aufgefallen, dass die Zahl der Unterzeichner teilweise im Minutentakt um mehr als 2000 zurückging.

In einem internen Gespräch soll Merkel getobt und den an und für sich für seine Souveränität gegenüber Merkels Wünschen bekannten Chef des Petitionsausschusses so angefahren haben, dass er einen Nervenzusammenbruch erlitt und nun wieder auf dem Weg nach China zu einer erneuten Fortbildung ist.

Um die genannten schweren Problem zu beheben, ist die Seite derzeit ganz offline. Es gibt aber keinen Anlass zur Beunruhigung. Spätestens am 11. Dezember soll die Petitionsseite problemlos erreichbar sein, so dass jeder, der das wünscht, dort eine Unterschrift hinterlassen kann.

In einem kurzen Statement äußerte sich der Pressesprecher des Petitionsausschusses äußerst zufrieden. Mit diesem Schritt habe man erneut unter Beweis stellen können, wie ernst man in einer demokratischen Republik die Meinung auch derer, die schon länger da sind, nehme.

Alles wird gut! Wofür leben wir denn im besten Deutschland aller Zeiten?!

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

71 Kommentare

  1. Das ist ein Vorgang, der mir ehrlich gesagt die Sprache verschlägt. Das ist so offensichtlich, wie das Souverän verarscht wird, mit einer impertinenten Frechheit. Echt, wir haben gar keine andere Wahl mehr, als denen zu zig Tausenden auf den Pelz zu rücken, denn alles andere wird nur belächelt. Jetzt ist das herunter rechnen der gezählten Stimmen gegen den Packt aufgefallen und nun kommen sie mit einer Störung daher und sie können ganz genau vorhersagen, dass diese Störung am 10.12.2018 behoben ist. Was mich am meisten ärgert, dass sie die Menschen für absolut bescheuert halten. Leute, das Maß des erträglichen ist weit überschritten.

    • Das stimmt. Die Mentalität „Besser beschissene Arbeit als gar keine“ ist noch weit in Deutschland verbreitet. Die lieben es versklavt und unterjocht zu werden und bedanken sich auch noch dafür, wenn sie mit dem mickrigen Gehalt nicht einmal sich selbst ernähren können, während sie den Arbeitslosen die Schuld daran geben, dass er so wenig Geld (nicht der Chef, der nicht zahlt, neineinein…) 😉

  2. Naja ganz so ist es nicht … die Petition hat nach den Nummern der Mitzeichner mit Nr. 63576 (aktuell) das Quorum lange überschritten. Dem nicht eingeloggten User zeigen sich aber nur 38980 Mitzeichner … und bei Quorum erreicht steht immer noch „Nein“! Da sollte der Bundestag mal fragen, wie es große Communityseiten machen, damit alles in Echtzeit funktioniert … ein wahres Armutszeugnis für den Server des Bundestages! In der Tat alles komisch, aber da jeder Mitzeichner eine eigene Nummer erhält, sollte re sich in der Liste der Mitzeichner wiederfinden.

    • Fromme Wünsche! Wie soll das gehen, wenn Moslem – Merkel Fans aus der engsten Verwandtschaft immer noch sagen „Ja im besten aller möglichen Deutschlands leben wir“. Und sogar wenn ich ihnen vorlese „Ein 12-jähriges Mädchen im Zug vergewaltigt“ gibt es keinen Kommentar, nur ein Schulterzucken. Was die wohl bei ihrer eigenen Vergewaltigung durch einen Merkel – Schützling denken? Ändern die sich dann?

  3. Stell dir vor es ist Wahl und keiner darf hin! Ein Skandal jagt den nächsten.
    Ich hoffe die AFD weisst heute im BT darauf hin, ein solches Gebaren muss doch wahrlich JEDEN in Alarmbereitschaft versetzen, unabhängig von Partei-Präferenzen.

    Lieber David, wenn der MSM mal ausnahmsweise irgendwas in unserem Sinne schreibt, bitte dorthin verlinken. Ich geb ja den Glauben nicht auf, das harte Klickzahlen diffuse Moral mitunter stechen;-)

  4. … und es gibt immer noch Leute, die den Pakt zwar nicht gelesen haben und ihn auch nicht lesen wollen, aber der Meinung sind, dass er nötig ist, weil wir 2050 50 % Rentner haben, die durch Zuzügler versorgt werden müssen und außerdem derzeit gar niemand mehr nach Deutschland einreist, da Frau M. das gestoppt hat. So mir von einem Arzt gesagt, den ich ansprach, ob er sich dieses Papier schon mal angesehen hat. Was soll man da noch sagen!

  5. Im Westen (Deutschland) nichts Neues!
    War das nicht immer so? Beschließen und wer will kann ja anschließend fragen. Und das völlig sinnentleerte Gestammel bringt die Raute allemal fertig!

    „Herr vergib ihnen- denn sie wissen nicht was sie tun!“—Oder wissen sie es doch??—Dann vergib ihnen bitte nie!!

  6. Die ET schrieb heute morgen zum Thema Migrationspakt:
    „Annegret Kramp-Karrenbauer sagte, ihr sei lange Zeit nicht klar gewesen, dass das Thema die Menschen „wirklich berührt“ und erntete dafür ein Raunen. Es sei zu spät mit der Debatte begonnen worden.“

    Außerdem hieß es „Die drei Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz haben sich allesamt hinter den UN-Migrationspakt gestellt.“

    Da kommt einem die Stulle hoch, in die man grade gebissen hat. Das Thema „berührt“ uns nicht nur, das Thema hat schon unzählige von uns „Menschen“ VERLETZT, TRAUMATISIERT ODER SOGAR GETÖTET!

    Nein Frau KK, das Thema berührt uns nicht nur Tag und Nacht, es macht uns megastocksauer, wie sonst kein anderes! Hört endlich auf, GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK zu agieren!

  7. Wird also bis zur Unterzeichnung des Paktes überarbeitet.
    Nein, ich fühle mich nicht verarscht.
    Die haben ganz bestimmt einen Gordischen Knoten in einer ihrer Internetleitungen den man nicht so ohne weiteres beheben kann – das kann schon mal 3 Wochen dauern … oder länger.
    Gott ist das erbärmlich ……………………

  8. Ich habe gestern schon meinen Frust über diese Stalinistentruppe herausgelassen. Was aber nun passiert, schlägt dem Faß endgültig den Boden heraus. Wir dürfen unsere Stimmen abgeben, wenn alle Messen gesungen sind und der Teufelspakt mit den Wölfen unterzeichnet ist. Haben die sie noch alle? Wollen die uns jetzt komplett verarschen (sorry). Mehr Verachtung und Geringschätzung des Souveräns geht nicht .Liebe Leute, ein neues Jahr 89 steht bevor. Wir müssen auf die Straße. Gelbe Westen und Generalstreik. Dieses Kartell der Volksfeinde muss dringendst gestürzt werden, bevor NOCH MEHR passiert.

  9. Am 11.12.2018 werden wir dan ein altes Weihnachtslied mit neuem text singen: Macht hoch die Tür die Tor macht breit, Deutschland ist jetzt für den Islam bereit ……
    Tja eine gesegnete Weihnachtszeit kann nein darf man da nicht mehr wünschen sondern eine erfolgreiche Islamisierung! Ach ja ein guter Tip an die Linksgrünen Damen, schau mal im nächsten Burkageschäft vorbei und erkundigt euch schon mal nach den Preisen dieser Kleidungsstücke, die dann ja bald Pflicht werden zum tragen. Im Notfall reicht auch ein Kartoffelsack. Vielleicht freuen sich auch die Lesben und Schwulenverbände auf die Einführung der Scharia! Ups noch mal – stimmt ja – damrüber haben die sich ja bestimmt keinen Kopf gemacht. Sorry David ich meine nicht dich und deinen Mann oder diejenigen, die auch gegen diesen Teufelspackt gekämpft haben. Oh es werden so wunderbare Zeiten anbrechen für das deutsche Volk, endlich wieder Sklavenmärkte und Sklaverei der Ungläubigen, Massenbefruchtungen und nach dem Freitagsgebet die wöchentlichen Enthauptungen nicht zu vergessen. Wer mehr zu den islamischen Gewohnheiten wissen will sollte sich im Internet solange es noch funktioniert mit IS und Saudi-Arabien auseinander setzten, Pakistan und Afganistan gehen zur Not auch.
    Viel Spaß dabei ich packe schon mal die Koffer für mich und meine Töchter und tanke meinen Diesel nochmal voll für die schnelle Flucht.
    Gruß Tina

  10. Ich habe selbst mehrmals versucht die Seite des Petitionsausschusses zu erreichen. Ohne Erfolg.
    Das ist die neue Deutsche Demokratie. Da wird mit allen Tricks einer „Bananenrepublik“ gearbeitet. Zuerst wird versucht den Pakt zu vertuschen, zu verschweigen in der Hoffnung das man diesen Pakt ohne großes Aufsehen und Widerstand der Bevölkerung einfach klammheimlich unterzeichnen könnte. Dann wird gelogen, die Bürger betrogen, die Realtäten verharmlost und die Konsequenzen falsch in der Bevölkerung dargestellt. Dann wird das Grundrecht einer Demokratie und das Grundgesetz zur Einreichung einer Petition beschnitten. Zum Schluss wird auf Zeit gespielt und alles wird sich so lange hinziehen bis der Pakt dann am 11.12.2018 endgültig unterschrieben wurde. Merkel wird dann wieder so eine unsäglich dämliche Aussage machen wie: Nun ist der Pakt halt mal unterschrieben. Man merkt immer mehr, wie es um unsere doch so hoch gelobte Demokratie steht.

  11. Ich halte die Großtrappe in Brandenburg schon für ein wichtiges Thema. Aber, da ja dem Pakt am 10./11. Dez. beigetreten werden soll, wäre es schon wichtig zu wissen, um wieviel Uhr am 11. Dez. die Petition wieder funzt. Da geht’s ja um Sekunden. Außerdem, ist denn sichrr, dass 2018 gemeint ist?

  12. Dieses Land gehört den politischen Schweinen !
    Aber wer es noch nicht gemerkt haben sollte, eine Petition
    ist in Deutschland weniger Wert, als eine Rolle Klo-Papier !
    Von daher sollte man die Seite für immer sperren !
    Die Regierung schwenkt schon heute unverblümt auf die
    Straße des Verbrechens ein.

  13. Deutschland wird von IRREN unter Führung der Raute des Schreckens aus der Stasizentrale zerstört!
    Hierbei sind die Mitglieder der ehemaligen
    Konservativen CDU/CSU Meister der Selbstverleugnung und Verräter an ihren Vorgängern aber besonders an der Zukunft ihrer Kinder und Kindeskinder.
    Aber sie werden von diesen nicht mehr geehrt sondern verflucht werden.
    Wer nach den Verbrechen dieser Clique und Raffzähnen, die die eigene Bevölkerung auspressen und denen unsere Sicherheit scheissegal ist, wie jeder erkennen kann, noch CDU/CSU wählt, ist enthirnt und enteiert.
    Für diese Leute und ihre Schwesterparteien aus Linken Grünen SPD und FDP kann man nur noch Verachtung übrig haben.

  14. Ich habe gestern SOFORT unterschrieben !
    noch während ich Screenshot machte; stand ich in wenigen Sekunden
    auf Platz 16315 (unten) und Oben schon 16328 –
    aber alle beide von Seite 1 auf –> „Seite 4“ abgerutscht !
    Der Ansturm muß gewaltig gewesen sein !
    Man muß wohl MIT-LEID mit unserer „Regierung“ haben:
    die konnten gar nicht anders – die MUSSTEN abschalten !
    —–>> Kommt zur DEMO 1.Dezember Brandenburger Tor !!!

  15. Es bringt wirklich nichts mehr, sich in den Kommentaren darüber aufzuregen! Damit erreichen wir nichts an der Lage und an der Situation wird sich ebenso nichts ändern. Wir Deutschen sind Weltmeister im Tippen, aber für eine Kursänderung reicht es dann doch nicht mehr aus. Auch die Teilnehmer der Demonstrationen haben keine Auswirkungen mehr auf die Geschehnisse, man wird zwar medial kurz erwähnt, aber nach einer Woche wieder komplett vergessen! Wozu dann der ganze Aufwand? Wir haben nichts mehr zu melden im eigenen Land! Ich glaube der „Point Of No Return“ ist seit Herbst 2015 offiziell erreicht. Auch die ganzen Bemühungen mit PEGIDA hat am Ende gar nichts am Kurs geändert, es sind dennoch pro Monat 10.000 bis 15.000 gekommen und die Kriminalität ist seither noch intensiver explodiert. Also wozu das Ganze? Ich wäre für einen wochenlangen Generalstreik, damit sich irgendetwas im Land regt, ansonsten sind wir hoffnungslos verloren. Die letzte Option ist Auswandern und das werde ich in Betracht ziehen, denn die Strippenzieher sind nicht Merkel, sondern die Elite!

  16. Was für ein Kindergartentheater! Aber das scheint Ausdruck dessen, was sie von uns halten. Ernsthaftigkeit im Umgang mit uns ist nicht wirklich in Sicht. Aber das ist im Grunde ein alter Hut. Schon immer glaubten die Großkophten, es nur mit Inferioren zu tun zu haben. Wie war wohl die Verwunderung einer Marie Antoinette? (Auch wenn ihre Klasssenfreunde von fern nicht ganz unbeteiligt waren).

  17. „Spätestens am 11. Dezember soll die Petitionsseite problemlos erreichbar sein…“ – Damit man nach Unterzeichnung des GCM alle Unterzeichner der Petition wegen Verstoßes gegen den Migrationsteufelspakt anklagen und verhaften kann… Was heute noch Satire, ist morgen bitt’re Wirklichkeit… In diesem Sinne, gute Nacht, Deutschland…

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.