Nachdem kürzlich eine Wiener Lehrerin mit ihrem Aufdeckerbuch „Kulturkampf im Klassenzimmer“ über die Islamisierung in Schulen für Aufsehen sorgte, ist jetzt das nächste Buch einer Betroffenen im Handel. Die Autorin dieser Neuerscheinung, Silvana Heißenberg, schildert darin, welchem Mobbing sie aufgrund ihrer Äußerungen zum Thema unkontrollierte Einwanderung und der daraus resultierenden Folgen ausgesetzt war und weiterhin ist.

„Hochverrat – Die Zerstörung einer Nation und meiner Existenz“

Die ehemals gut beschäftigte Schauspielerin verlor sämtliche Rollen und Werbeaufträge, auch als Model.

Schauspielerin Heißenberg: Merkel hat dem deutschen Volk einen nicht wieder gut zu machenden Schaden zugefügt

In ihrem Buch „Hochverrat – Die Zerstörung einer Nation und meiner Existenz“ zeigt sie nicht nur auf, wie man sie mundtot machen will, sondern auch, welche Kräfte Deutschland umbauen wollen. Ursachen und Methoden dieser Entwicklung sind ebenso Gegenstand ihrer Abhandlung wie Betrachtungen über die fatalen Folgen einer Zweiklassenjustiz, der explodierenden Kriminalität, der ständigen Steuererhöhungen, des Wohnungsmangels, des Verlustes des sozialen Friedens und der zunehmenden Feindseligkeiten zwischen den EU-Ländern.

Vorsätzlich werden geltende Gesetze durch die etablierte Politik gebrochen und der geleistete Amtseid, unter anderem Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, mit Füßen getreten. Die Politik der Bundesregierung und der Altparteien richtet sich eindeutig gegen das zu regierende Volk, weshalb sie den Titel „Hochverrat“ für ihr Buch wählte.

Rechtsbrüche, Ignorieren von Schengen-, Dublin- und EU-Verordnungen

Im Umschlagtext zu ihrem Buch heißt es:

Als sich die deutsche Regierung unter Bundeskanzlerin Merkel im Jahr 2015 dazu entschloss, gegen das Grundgesetz und verbindliche EU-Gesetze zu verstoßen sowie die Interessen aller europäischen Völker zu missachten, begann eine Zerreißprobe nie gekannten Ausmaßes seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland.

Auf Befehl Angela Merkels, unter Berufung auf „humanitäre Verantwortung“, wurde die deutsche Grenze faktisch aufgehoben.  Pauschal als „Flüchtling“ eingestufte Menschen aus Nahost und allen afrikanischen Ländern wurden zu Hunderttausenden unkontrolliert aufgenommen.

Einer erklärten Einladung gleich, wurde so eine vorsätzliche Sogwirkung nach Europa, mehrheitlich nach Deutschland, ausgelöst, welche die Anzahl muslimischer Asylsucher innerhalb kurzer Zeit über die tatsächliche Marke von einer Million katapultierte.
Es war insbesonders diese kritische Haltung und eine konsequente vollmundige Aufklärungsarbeit, die die zuvor gänzlich unpolitische Silvana Heißenberg – noch als gefragte Schauspielerin und Model – im Jahr 2016 zur diffamierten „falschen Frau der Woche“ im NDR-Medienmagazin ZAPP machte.

Was folgte, entsprach einer Hexenjagd, die Heißenberg ihre berufliche Existenz kostete. Die erklärte Patriotin machte am eigenen Leib Bekanntschaft mit medialer Verunglimpfung, dem systematischen Entzug der Meinungsfreiheit sowie einer gezielten Existenzvernichtung regierungskritischer Bürger, wie es in Deutschland von heute, ihrer Auffassung nach, gang und gebe sei.

Das Buch ist ab sofort im Handel und hier erhältlich.

***

Der Beitrag erschien zuerst hier.