(Wolfgang van de Rydt) Speyer: Ein vom Jugendstadtrat  und der Initiative „Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage“ veranstalteter Poetry-Slam stand unter dem Motto Zivilcourage. Die 14 Jahre alte Ida-Marie Müller, Tochter der AfD-Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst, sorgte für Schnappatmung bei den politisch korrekten, selbst ernannten „Antirassisten.“ Sie trat als erste Rednerin auf und hatte sich sorgfältig vorbereitet.

Die 14-jährige befasste sich in ihrem Beitrag mit der „Political correctness“ und machte sich darüber lustig. Hier einige Auszüge.

  • „Der Neger ist kein Neger mehr, Zigeuner kann man auch nicht sagen. Rassistisch ist das beides sehr, so hört man’s an allen Tagen. Wer es trotzdem wagt, wird ausgebuht.“
  • „Aus fernen Ländern kam der Mann an Menschenhändler ran, mit Handy und ohne Paß in unserem gelobten deutschen Land. Weil er kein Fräulein haben kann, hilft er schnell nach mit einem Messer.“
  • „Und die Moral von der Geschicht’: Steckt das Messer dir im Bauch, wie’s im Orient der Brauch, kannst du lauthals nur noch schrei’n, mit Rückenwind von Linksparteien: ‘Nazis raus!’“

Als Mitglied des Jugendstadtrats konnte man ihr schlecht den Auftritt im Vorfeld untersagen. Auf der Bühne drehte man ihr nach wenigen Minuten jedoch den Ton ab, als sie die Beiträge der anderen Teilnehmer zu Zivilcourage als „für’n Arsch“ bezeichnete.

Eigentlich hat Ida-Marie Müller den Poetry-Slam sogar gewonnen, denn sie erhielt den meisten Applaus, aber die Veranstalter erklärten ihren Beitrag als am Thema vorbei und wollen darin gar „geistige Brandstiftung“ erkannt haben. Zur Preisverleihung wurde sie ausgeschlossen.

Der Beitrag erschien zuerst bei DIE UNBESTECHLICHEN

33 Kommentare

  1. Ida-Marie Müller ist ein sehr mutiges, couragiertes Mädchen, Respekt! Und das in der heutigen Zeit wo den Jugendlichen schon in der Kita und in der Grundschule linke Ideologie indoktriniert wird und die Jugendlichen in Richtung linke Gesinnung manipuliert werden. Anscheinend ist Sie sehr klug und wurde von Ihren Eltern zu einem selbst denkenden, kritischen jungen Menschen erzogen. Das macht mir große Hoffnung! Ich dachte, allen unsere Jugendlichen haben sie schon einer Gehirnwäsche unterzogen und sie können keinen gesunden normalen Menschenverstand mehr entwickeln und einsetzen. Leider wird sie spüren, wie bei uns mittlerweile mit der Meinungsfreiheit umgegangen wird. Ich hoffe Sie steht das trotzdem durch und bleibt sich selbst treu. Ich muss wirklich nochmal sagen, allen Respekt vor dem Mut der jungen Dame und Gruß an die Eltern. Ihr habt anscheinend alles richtig gemacht. Für die Zukunft wünsche ich „ALLES GUTE“! Mach weiter so. Und wenn Sie Probleme mit der Suche nach einem Ausbildungsplatz hat, soll Sie einfach studieren und in die Politik gehen. Selbst mit einem unbedeutenden, abgebrochenen Studium (als was auch immer) kann man in die Politik gehen und gutes Geld verdienen. Das sieht man bei den Grünen häufig: C. Roth (Theaterwissenschaften), J. Fischer (?? – am Schluss war er Taxifahrer, Katrin Göring-Eckardt (Theologie) oder, oder, oder). Ida-Marie – Ein Nachwuchs Talent für die junge AfD!

  2. Besser wäre „angebliche/möchtegern Antirassisten“.
    Auch von mir ist ihr Applaus sicher. Daumen hoch!
    Die Wahrheit tut immer weh….

  3. Ich habe die Botschaft verstanden, und trotzdem die Frage:
    Muss es in der Überschrift nicht heissen „Autorassisten“ statt „Antirassisten“ ?

  4. In dem Moment wo es nur noch „genehm“ ist eine einzige Meinung zu haben und wenn man entgegen diesem Strom schwimmt, ungerecht behandelt wird, seinen Job verliert, womöglich schulisch oder beruflich ausgegrenzt wird, ist von Meinungsfreiheit nicht mehr viel vorhanden.
    Ich fürchte das Mädchen ist noch weitaus mehr Repressalien ausgesetzt, wahrscheinlich sogar in der künftigen Vita.

    Das ist einfach nicht hinnehmbar

    • Ach Feingold ,dass wir beide mal einer meinung sind !!! Werde es im kalender dick rot anstreichen. Ist NICHT zynisch gemeint,ehrlich!

  5. Das Gedichte ist einfach nur für n A.., um beim Sprech zu bleiben. So wird das nix mit vernünftiger Politik, die ernsthaft und ohne Bespöttelung resp. Provokationen Probleme dieser Gesellschaft angehen will. Diese Unreife ist regelmäßig u.a. auch bei Frau Weidel festzustellen. Solange auch die Höckes und Poggenpohls mit „das Sagen haben“ können, verliert sich diese Partei in dumpfer Propaganda und wird zu Recht in eine böse Ecke gestellt, aus der in Deutschland niemals mehr Macht entstehen darf.

    • So ein Blödsinn, wenn Ihnen die Ansichten der AfD nicht schmecken, dann wählen Sie doch die Grünen. Politisch korrektes „die Zustände schönlügen“ haben wir schon zur Genüge!

  6. Das war aber eine sehr böse Sabotage an der sehr guten politischen Korrektheit, sprich es war rechts und nicht links. Natürlich wird so etwas bekämpft, vom totalitär herrschenden linken Regime.

    • Phrasenhaftes Geplapper – wie bei den Vertretern der PC. Glauben Sie allen Ernstes, dass in einem „totalitär(!) herrschenden linken Regime“ noch Foren wie PP existieren könnten? Durch eine soche Wortwahl werden NS, Stalinismus und Scharia unerträglich verharmlost und relativiert!

  7. Gutes und mutiges Mädchen – mehr davon !

    Habt ihr den Uffmucken mit der Mülltütenblauen Jacke im Hintergrund gesehen. Der schaute, als würde er abwägen ob ihm das Hascherl schmecken könnte.

  8. Weshalb habe ich eigentlich das Gefühl (?) das ich in`s Mittelalter zurück geschickt worden bin u. gerade ein politischer Hexenhammer abläuft ?

    Völlig egal wer was sagt, wer was irgendwo trägt, angebracht hat, seine Wortwahl nicht politisch absolut (!) korrekt gewählt hat, mal ein (sau)dämliches Scherzchen macht … irgendwo stehen ständig Mitglieder u. Jünger der Einheitsparteien D`s u. schreien auf, fordern wild irgendwelche drakonischen Strafen u. die gleich u. sofort … u. Angsthasen u. Leute ohne Rückgrat tun sofort was von denen gefordert wird nur … weil sie sofort ohne Überlegung u. vor allem am Lautesten schreien.

    Da steht so ein Mädchen u. sagt was sie sieht, erlebt jeden Tag u. was sie sich dabei denkt. So wie Jeder hier im Land. Die Anwesenden sind sichtlich ihrer Meinung u. schon geht das oben beschriebene
    Karussel wieder los.
    Das ist alles nur noch mittelalterliche Hexenjagd auf unterirdischem Niveau.
    Wie ich solche Handlanger verachte kann sich niemand ansatzweise vorstellen.

    • Das sind die Exzesse einer Psyche, die sich weigert, erwachsen zu werden. Kinder reagieren. Erwachsene agieren.
      Wer reagiert wie der Pawlow’sche Hund, hat seine Entwicklung verweigert und ist in Zwang und Wahn gefangen. Irre, dass diese Kaste das Sagen an sich genommen hat. Ähnlich wie der Krebs kann diese kranke Weltsicht nur in einer kranken Gesellschaft die Überhand gewinnen. Lassen wir uns keinesfalls anstecken, denn es wird sich selbst zerstören.

  9. Nö, das ist eben genau nicht am Thema vorbei. Sich mit solchen Texten öffentlich hinzustellen – das erfordert Courage! Wer dagegen die immer gleichen politisch korrekten Textbausteine wiederkäut, ist nicht couragiert, sondern ein Schäfchen in der Herde, und merkt es nicht mal. Ich hoffe allerdings, dass das Mädchen seine Poesie nicht wegen Volksverhetzung mit Sozialstunden bezahlen muss.

  10. „„Ich lehne ab, was Sie sagen, aber ich werde bis auf den Tod Ihr Recht verteidigen, es zu sagen.“
    Evelyn Beatrice Hall über Voltaires Denkweise!

    Die Frage bleibt anscheinend offen: Wer grenzt hier Wen aus!
    Wenn die konstruktive Kritik nicht zum Dialog führt – endet sie in der Sackgasse,
    und ist diese Ausgrenzung nicht wie ein Denkverbot – Tod der Meinungsfreiheit.
    Berechtigte Fakten werden ausgeblendet, sogar verunglimpft – das ist Realitätsverweigerung.

  11. Die ungeschminkte Wahrheit verursacht leider regelmäßig Schnappatmung bei den Bessermenschen. Sie stützen mit allen (unlauteren) Mitteln ihr Lügengebäude.
    Ida-Marie Müller ist ein sehr mutiges Mädchen, Respekt!
    Couragierte Mädels gab es zu allen Zeiten. Sophie Scholl hat sogar ihr Leben für Freiheit und Wahrheit gegeben.

  12. Warum sind eigentlich diejenigen, die die Positionen der breiten Bevölkerung vertreten, immer die Rassisten? Haben die Blockflötenparteien keine Argumente. sondern nur noch psychische Gewalt als Mittel zur Aufrechterhaltung einer fehlgeleiteten Politik? Traut sich niemand, hier mal einen Schlusstrich zu ziehen? Schickt diese „Politelite“ doch mal dorthin, wo sie sich offenbar am Liebsten aufhält: Beim IS!

  13. Hut ab vor dem Mädchen und seiner Courage, die Reaktion ihrer Gegner war wiedermal unterste Schublade, aber was will man schon erwarten von den Systemlingen der Merkeldiktatur

  14. Ehrlich gesagt…..
    Das ist kein schöner Text. Kritik sollte man so nicht formulieren.
    Es ist wirklich „pauschal“ und Wasser auf die Mühlen der Bessermenschen.

    • Zitat: „Ehrlich gesagt…..
      Das ist kein schöner Text. Kritik sollte man so nicht formulieren.
      Es ist wirklich „pauschal“ und Wasser auf die Mühlen der Bessermenschen“

      Ich respektiere Ihre Meinung. Indes ich kann sie nichts nachvollziehen, da es sich zum einen um einen Poetry Slam handelt, d.h. man pointiert etwas von sich gibt, zum anderen die grünlinken Gutmenschen fast nie sich um verbale Mäßigung bemühen und noch einmal zum anderen eine echte Sachdebatte noch nie geführt wurde, man sich mit Argumenten auch noch nie sachlich auseinandergesetzt hat!

      • Bin ganz bei Ihnen. Menschen, die jede Kritik reflexartig mit „Rassismus“ abstempeln, sind nicht diskussionsfähig. Da sind sich alle Ideologen gleich. Dazu gehört auch jede orthodoxe Religionsauslegung.

    • Der Text traf voll ins Schwarze, wie man an den getriggerten Reaktionen der feigen Gesinnungswächter nur zu gut erkennen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here