Ein Mann, zu dem bisher keine näheren Informationen vorliegen, ist heute morgen um halb acht Uhr mit einem PKW in die Absperrungen vor dem britischen Parlament in London gerast. Der Fahrer sei bereits von der Polizei festgenommen worden, berichten britische Medien 

Updates: Terrorverdacht – Verdächtiger ist Schwarzer – Video von Überwachungskamera zeigt Anschlag (siehe unten)!

Die Sicherheitssperren aus Stahl und Beton wurden im März 2017 nach einem Terrorakt auf das Parlament errichtet. Mehrere Menschen wurden bei dem „Vorfall“ verletzt.

Das in den sozialen Netzwerken kursierende Bild-Und Videomaterial zeigt zahlreiche Polizisten, die Straßen absperren, Hubschrauber, die über London, besonders Westminster Palace kreisen.

Ein Sprecher der Metropolitan Police weigert sich zur Stunde, bereits mit Sicherheit von einem terroristischen Akt zu sprechen.

Update 14.08.18, 12.10: Inzwischen schließen die britischen Sicherheitsbehörden nicht mehr aus, dass es sich um einen Terroranschlag handeln könnte: „‎Im Moment behandeln wir den Vorfall als terroristischen Vorfall und unsere Anti-Terror-Einheit leitet jetzt die ‎Ermittlungen“, so eine Mitteilung von Scotland Yard.

Update 15.08.18, 15h: Britischen Zeitungen zufolge handelt es sich bei dem mutmaßlichen Terroristen um einen schwarzen Mann Ende zwanzig, der aus Midland stammt und der Polizei bislang nicht bekannt war. Er weigert sich, mit Detektiven zusammenzuarbeiten. Bei der Verhaftung soll er benommen („dazed“) ausgesehen haben. Englischen Medien zufolge Möglicherweise könnte ein „Car-Jihad“ der Hintergrund sein…