(David Berger) Wie „Voice of Europe“ meldet und mit Fotos und Videos belegen kann, nutzen derzeit v.a. Menschen mit Migrationshintergrund und linksextreme Demagogen die Aufmerksamkeit, die Frankreich durch den Sieg bei der Fußballweltmeisterschaft erfährt, um den ohnehin seit Wochen in dem Land zunehmend von Anarchie und Gewalt geprägten öffentlichen Raum weiter zu destabilisieren.

In den ersten Julitagen war in Nantes ein junger Mann ( bandenmäßige Kriminalität“), der sich der Polizeikontrolle entziehen wollte,  von der Polizei erschossen worden, was zu schweren Unruhen und Straßenschlachten in Frankreich führte.

Die Probleme, die viele Jahre auf die Vorstädte beschränkt waren, haben sich dank der Migration zunehmend in den großen Städten Frankreichs ausgebreitet. Ein Problem, für das die immer unbeliebter werdende Regierung Macron keine Lösungen bereit hält.

Dabei gibt es nun zahlreiche Informationen, die belegen, dass die Krawalle sich keineswegs auf Paris beschränkten, sondern in ganz Frankreich ereigneten. Hier Bilder aus Lyon:

Und das sind weitere Bilder von den Krawallen: