(David Berger) Vor wenigen Jahren präsentierte mich Anne Will noch als Widersacher von ihr. Und nach der Talk-Show war ich ganz fasziniert, wie souverän,  freundlich und taktvoll mir die damalige CDU-Politikerin, die angeblich an einer extremen Homophobie leidet, begegnete.

Das hat sicher mit dazu beigetragen, dass ich über meine etwas schräge Tätigkeit als „Homo-Aktivist“ ins Grübeln kam. Inzwischen sind Jahre vergangen, Erika Steinbach hat PP kurz vor ihrem Austritt aus der CDU ein großes Interview gegeben – und am 17. Juni sind wir uns bei der Konstituierung des Kuratoriums der Desiderius-Erasmus-Stiftung erneut begegnet.

Gerade nach dieser wechselhaften Geschichte hat es mich besonders gefreut, dass Erika Steinbach, die eigentlich geplant hatte, zur Geburtstagsfeier von PP am vergangenen Samstag Abend zu kommen, aber auf dem AfD-Parteitag unabkömmlich war, auf Twitter öffentlich Glückwünsche ausrichtete.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

13 Kommentare

  1. Die herzliche Gratulation der von mir sehr geschätzten Erika Steinbach, werte ich als ein höchst erfreuliches, zusätzlich verliehenes „Gütesiegel“ für PP, auch wenn PP ein solches Zertifikat gar nicht nötig hat. Doch wie sagte doch einst Ulrike Meinhof? „Nur Qualität erkennt Qualität.“ 😉 (Ob die AntiFanten die zitierte Dame überhaupt kennen?)

  2. Herzlichste Glückwünsche! Möge sich PP weiter tapfer gegen die Krankheit der Unvernunft und Herzenskälte stellen und täglich seine Leserschaft mehren! Ein großer Dank auch für die tröstliche Gewissheit, sich tagtäglich in einem Kreise von vernunftbegabten Dichtern und Denkern zu befinden, die ihre wunderbare Identität und Heimat nicht auf den Müll zu werfen bereit sind. Viel Erfolg!

  3. Reflektierte Menschen ändern Einstellungen und Meinungen wenn sich die Grundlagen ändern oder neue Erkenntnisse vorliegen. Nur ‚absolute Personen‘ wachsen nicht, beharren auf Ideen und Träumen der Vergangeheit und wirken irgendwann alt und stehengeblieben. Veränderung ist mit Arbeit verbunden-und wir wissen alle wer die Arbeit scheut.

  4. Herzlichen Glückwunsch für das zweite Jahr. Besonders freut es mich, dass man hier immer noch einen Kommentar abgeben kann. Viele Blogs haben diese Möglichkeit eingestellt ( Fritz Blog, etc ). Das nenne ich Feigheit vor dem Feind. Deshalb die Bitte an alle! Immer schön sachlich bleiben und vorher das Hirn einschalten. Dann bleibt uns diese Möglichkeit vielleicht erhalten.

    • Danke für das Lob und den Appell.
      Es ist einfach ein juristisches Risiko mit den Kommentaren. Gerade bei Links.
      Und daraus folgt ein enormer Aufwand, weil Freiwillige jeden Tag Hunderte von Kommentaren vor dem Freischalten prüfen müssen.
      Sachliche Kommentatoren, die selbst die Grenzen des Strafrechts einhalten, sind eine große Hilfe für uns.

  5. „Der Krieg wird aus dem Krieg erzeugt, aus einem Scheinkrieg entsteht ein offener,
    aus einem winzigen der gewaltigste […].
    Wo denn ist das Reich des Teufels, wenn es nicht im Krieg ist?[…]
    Dass ein Staat durch den Fleiß seiner Bürger reich wird,
    nur um durch Raubgier seiner Herrscher geplündert zu werden?[…].“

    Erasmus von Rotterdam, aus Adagium 3001 Dulce bellum inexpertis

  6. Frau Steinbach hatte auch ich bis vor 3 Jahren verkannt.
    Die mediale Gehirnwäsche der letzten Jahrzehnte hatte Spuren hinterlassen!
    Seit ich mich befreit habe,vieles selbst Recherchierte und Hinterfragte,mich durch unsere Geschichte durcharbeitete,mich für Politik und Wirtschaft interessierte,seither bin ich wach geworden.HELLWACH.
    Frau Steinbach ist ein Mensch dem ich heute Respekt zoll

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.