Der Al Quds Marsch ist eine weltweite Veranstaltung, erfunden vom iranischen Mullah-Regime. Die Vernichtung des Staates Israel, Antisemitismus, Unterstützung von islamischen Terrorregimen sind Programm. Viele fragen sich: warum findet dieser Marsch auch auf deutschen Straßen statt?

Dem Abgeordnetenhaus lag in diesem Jahr ein Antrag zur Verurteilung des Al Quds Marsches vor. Philosophia Perennis berichtete.

Wir trafen den Initiator des Antrages, den Berliner Abgeordneten Hugh Bronson (AfD) auf der „No Al Quds Demo“, der schlecht besuchten Gegenveranstaltung zum Al Quds Tag.
Auch deren Veranstalter hatten die AfD ausgegrenzt.
Warum? Unverständlich.
Die Linke, deren Abgeordnete regelmäßig israelfeindliche Konvois „begleiten“, war jedenfalls eingeladen, ebenfalls CDU, SPD oder FDP, die in Sachen Antisemitismus auch ihre eigenen Baustellen haben.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

***