Samstag, 20. Juli 2024

Al Quds 2018 – Hugh Bronson MdA (AfD): Das Abgeordnetenhaus verhindert Verurteilung von antisemitischem Marsch

Der Al Quds Marsch ist eine weltweite Veranstaltung, erfunden vom iranischen Mullah-Regime. Die Vernichtung des Staates Israel, Antisemitismus, Unterstützung von islamischen Terrorregimen sind Programm. Viele fragen sich: warum findet dieser Marsch auch auf deutschen Straßen statt?

Dem Abgeordnetenhaus lag in diesem Jahr ein Antrag zur Verurteilung des Al Quds Marsches vor. Philosophia Perennis berichtete.

Wir trafen den Initiator des Antrages, den Berliner Abgeordneten Hugh Bronson (AfD) auf der „No Al Quds Demo“, der schlecht besuchten Gegenveranstaltung zum Al Quds Tag.
Auch deren Veranstalter hatten die AfD ausgegrenzt.
Warum? Unverständlich.
Die Linke, deren Abgeordnete regelmäßig israelfeindliche Konvois „begleiten“, war jedenfalls eingeladen, ebenfalls CDU, SPD oder FDP, die in Sachen Antisemitismus auch ihre eigenen Baustellen haben.

[vod width=’640′ height=’360′ stretch=’0′ autoplay=’0′ loop=’0′]/folder-43256/mp4-322/hughbronsonmdaafd-sabotierungderverurteilungdesalqudsmarschesdurchdasabgeordnetenhaus.mp4[/vod]

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

***

Patrizia von Berlin
Patrizia von Berlinhttps://philosophia-perennis.com/
Für die Freiheit nicht lügen zu müssen. Eine Lebensweisheit, die ich vor vielen Jahrzehnten von Reiner Kunze (Die wunderbaren Jahre) erhielt. Ich lernte, was das Wichtigste für ihn war, als er in den freien Westen ausgesiedelt wurde. Nicht Reisen, nicht die Genüsse der Welt. "Dass ich nicht mehr lügen muss", war seine Antwort.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL