Dr. Alexander Gauland äußert sich zu dem ihm gegenüber erhobenen Vorwurf, er habe in einer Rede den Nationalsozialismus relativiert und die Opfer so verhöhnt. Und bedauerte die entstandenen Missverständnisse.

Gauland: „Ich habe in einer Rede vom 2. Juni 2018 vor dem Bundeskongress der Jungen Alternative (JA) meine tiefste Verachtung für den Nationalsozialismus mit einem Sprachbild zum Ausdruck gebracht, das für Missverständnisse sowie Missdeutung gesorgt hat. ‚Vogelschiss‘ ist und bleibt für mich der letzte Dreck, ein animalischer Auswurf mit dem ich den Nationalsozialismus verglichen habe.

Ich muss aber zur Kenntnis nehmen, dass viele in dem Begriff eine unangemessene Bagatellisierung gesehen haben. Nichts lag mir ferner als einen solchen Eindruck entstehen zu lassen, was sich aus dem übrigen Teil der Rede auch zweifelsfrei ergibt.

Die entstandene Wirkung bedaure ich. Niemals war es meine Absicht, die Opfer dieses verbrecherischen Systems zu bagatellisieren oder gar zu verhöhnen.“

Zu einem weiteren Zwischenfall auf dem Bundeskongress der „Jungen Alternative“ hat sich der Bundesvorstand der AfD ebenfalls eindeutig geäußert:

„Der Bundesvorstand der Alternative für Deutschland (AfD) drückt sein Befremden und seine Missbilligung aus, dass auf dem Bundeskongress der Jungen Alternative (JA) am 2. Juni 2018 in Seebach/Thüringen von einer Mehrheit der anwesenden knapp 100 JA-Mitglieder während der Veranstaltung auch jene Strophen des Liedes der Deutschen gesungen wurden, die nicht Bestandteil der Nationalhymne sind.“

Mit diesen Statements beweist die AfD erneut, dass sie den Vertretern der Altparteien eines voraus hat: Die Fähigkeit sich sozusagen zu entschuldigen und Missverständnisse aus dem Weg zu räumen.

Von Merkel hören wir auch im gegenwärtigen BaMF-Skandal immer nur, sie habe alles richtig gemacht und ein Kurswechsel käme nicht in Frage. Hier liegt der eigentliche Skandal, nicht in den jüngsten Äußerungen Gaulands!

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (4.64 / 11)

125
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
61 Comment threads
64 Thread replies
6 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
66 Comment authors
maruTim von der AFDDasKleineKrümelmonsterJan aus KölnSturm Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Sturm
Gast
Sturm

„Vogelschiss bleibt für mich
der letzte Dreck.“
Beginn einer sprachlichen
Selbstentsorgung.
Was für ein Mut zur Selbst-
korrektur!

Albatros
Gast
Albatros

Die Vogelschiss SPD die heutzutage mehrfach nur aus lüsternen Analphabeten besteht, da sie Texte inhaltlich nicht mehr im Gesamtkontext lesen kann lässt Bätschi Nahles wieder poltern. Die Wortwahl von Gauland war sehr unglücklich, aber das die SPD Genossen Texte nicht mehr im inhaltlichen Zusammenhang verstehen, ist sehr bedenklich. In dem Text ging es nicht nur um einen Vogelschiss, sondern um ei

maru
Gast
maru

Für Gauland als U-Boot der CDU spricht auch, daß er sehr erfahren ist und zugleich wie ein selten dummes Trampeltier auftritt. Und das schon öfter.

In Talkshows verhält er sich derart defensiv, daß man sich für ihn schämt. Mit dem Mann stimmt was nicht, ich rieche das. Entweder ist er senil, strunzdumm oder ein U-Boot.

Hans Schafranek
Gast
Hans Schafranek

Gauland hat mit seinem Verhalten auch einem AfD-Eckpfeiler, der Islamkritik, immensen Schaden zugefügt. Wer NS-Terror und Holocaust dermaßen relativiert, verwandelt die „Solidarität mit Israel“ in einen billigen PR-Stützpunkt, in einen Luftballon. Islamist. Palästinenser und der Iran werden ihn als neuen „Bundesgenossen“ feiern, ob er das nun sein will oder nicht.

Nightwalker
Gast
Nightwalker

Ich habe die Nachricht „Araber greifen Juden in Berlin an“ noch gar nicht verdaut, und nun das. Es geht Schlag auf Schlag. Ich habe keine Ahnung mehr, wohin mit meiner Wut. DE ist kein Land mehr für den normalen Bürger. Hier kann nur noch überleben, wer selbst schon einen an der Waffel hat. Sorry, ich bin so außer mir.

Nightwalker
Gast
Nightwalker

In der Hannoverschen Allgemeinen von heute gibt es einen Artikel darüber, dass Herrn Gauland an einem Badesee bei Potsdam die Kleidung gestohlen wurde. Dazu gibt es ein Bild mit Herrn Gauland, der nur mit Badehose bekleidet nach Hause begleitet wird. Ehrlich gesagt bin ich den Tränen nahe bei dem Gedanken an die Demütigung, der man Herrn Gauland ausgesetzt hat. Ich bin so dermaßen wütend!

Udo
Gast
Udo
Meine Artikelbewertung ist :
     

Sind die Menschen in der Mehrzahl wirklich so dermaßen dumm oder einfach nur ignorant??
Was hat Gauland denn gesagt, er hat die Zahl der Jahre unter dem Nationalsozialismus in Relation zur gesamten dt. Geschichte gesetzt und da ist der Zeitraum nun mal ein Vogelschiss?! Darum sollten all die Deutschlandhasser und Schuldkultbewahrer einfach mal über den Tellerrand hinaus blicken.

Gast
Gast
Gast

Mal ehrlich, was hat Herr Gauland falsches gesagt ? Er hat rein gar nichts verharmlost, im Gegenteil, was soll also die ganzen Äußerungen ? Gerade durch die berühmte Politische Korrektes wird die NS Zeit verharmlos, bzw. als Nazikeule gegen Andersdenkende angewandt. Nehmt den Altpartei die NS Zeit weg und sie haben keine Argumenten mehr für ihr heutiges desaströse Ideologi

Giselle
Gast

Die Worte der AfD werden auf die Waage gelegt und die Bedeutung fast immer verdreht.Ich habe das so verstanden,dass er aus reinem Patriotismus nur bestätigen wollte,dass D auch vieles gutes im Laufe vieler Jahre hervorgebracht hat usw. Die 12 J Nazizeit stellt er mit dem Begriff negativ da.Und keinesfalls verhöhnt er damit die Opfer.Wer das falsch versteht ist einfach etwas beschränkt.

Wie cool seid ihr wirklich?
Gast
Wie cool seid ihr wirklich?

Oder aber mal die Frage stellen:

Als was würden Sie den Nationalsozialismus bezeichnen.

Dreck
Vogelschiss
Lotusblüte

Hajo
Gast
Hajo

Die linke Systemherrschaft und ihre Einpeitscher scheinen doch stärker zu sein als die neue Rechte und wer sich deren Diktat beugt, hat schon verloren, insbesondere dann, wenn es anders ausgelegt wird, als es tatsächlich formuliert wurde und durch Weglassen anderer Passagen wird es auch nicht besser, im Gegenteil, man wollte es so.

MoshPit™
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Den EINEN Bewertungs-Stern für diesen Artikel haben Sie sich redlich verdient, Herr Berger…

DerHofnarr
Gast
DerHofnarr

Wer sich rechtfertigt klagt sich an… warum lassen sich alle auf das Spielchen ein deren Spielregeln von grün-links gemacht werden?

r.v.d.m.
Gast
r.v.d.m.
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wir wissen doch alle, wie dieses System gegen
die AFD funktioniert. Es werden einzelne Sätze
heraus genommen, von der Dreckspresse breitgetreten
und der Protagonist von TV-Sendungen ausgeschlossen.
Während Links-Faschisten mit „Deutschland verrecke !“
BT-Vizepräsident spielen dürfen !
….Ihr Volksverräter, wir sind nicht so dumm, wie Ihr glaubt.

R. Müller
Gast
R. Müller

Und schon wird wieder die politisch korrekte Schere angesetzt. Beim Hühnerschiss u. der Nationalhymne. Wann endlich hört die AfD auf, über derlei hingehaltene Stöckchen zu springen. Und sich selber das politisch korrekte Häubchen überzustülpen? Zusammenhalten müsst ihr u. euch zu politisch inkorrekten Sprache auch bekennen. Lasst doch die Linken hyperventilieren, was geht uns der Hühnerschiss an?

Mar
Gast
Mar

Zensur bei euch, wegen dem Verdacht, das Gauland ein U Boot ist, wo ist mein Kommentar ? falls ich mit dem Zensurvorwurf falsch liege?

mar
Gast
mar

Jeder mit Hirn, weiß wie er das gemeint hat. Ist es Zufall? (ich glaube nicht) Ist es gut für die Afd ? (nö) Wer hat durch diese unnötige Provokation einen Vorteil? Gaulands Stellungnahme abgelesen, ist er verkalkt, ein U-Boot, soll die Afd nicht stärker werden?

Martin1
Gast
Martin1

12 Jahre von 1000 sind 0,012!

Mit anderen Worten: Zu über 98,8 % waren wir NationalSOZIALISMUS-frei!

Was ist mit über 50 Jahren Sozialismus in der DDR? Die mit der Todesstrafe und den Mauermördern, und Stasi-Gefängnissen?

Hans Schafranek
Gast
Hans Schafranek

Zynismus wird ihm auch noch „Größe“ bescheinigt. UNMISSVERSTÄNDLICH hat Gauland mit dem „Vogelschiss“ die (vermeintliche) Relation der Bedeutung von 12 Jahren NS-Terror gegenüber der deutschen Geschichte angesprochen, nicht aber die „Qualität“ dieser dunkelsten Jahre Deutschlands damit charskterisiert. Hält er uns für Analphabeten oder für grenzdebil? Eine Partei, die sich von einer solchen Figur

Hans Schafranek
Gast
Hans Schafranek

Wo sind die Grenzen des Falls? Wie weit darf man die Intelligenz denkender Leser beleidigen?? Ein Mann versetzt einem Brillenträger ohne Vorwarnung eine schallende Ohrfeige, woraufhin dessen Brillen aufs Pflaster fliegen, vielleicht auch beschädigt werden. Zwei Tage später stellt sich der Rüpel hin und beteuert: „Das war nicht meine Absicht, alles bloß ein Missverständnis“. Und für diesen Zynismus

F.Feld
Gast
F.Feld
Meine Artikelbewertung ist :
     

Mir entstanden nach Lektüre des Textes die sogen.“Unklarheiten“ nicht!
Aber es gibt sicher einen Haufen politischer Feinde, also eigentlich Kontrahenten- aber das verstehen die auch nicht, denen auch mit dieser Klarstellung Gaulands nichts klar wird.

Immerhin wissen wir jetzt, daß man – ähnlich wie über den Islam- auch über den Nationalsozialismus nicht mehr kritisch sprechen darf!

endphase
Gast
endphase

In der Vergangenheit haben mir Gaulands deutliche Worte oft richtig gut gefallen, besonders „wir werden sie jagen“ oder (Causa
Özoguz) „wer solche Ansichten vertritt, hat in diesem Land nichts verloren“.
In diesem Fall meinte er es vermutlich so, wie er es gesagt hat, verharmlosend. Für mich nicht akzeptabel. Diese Äusserungen schaden der AfD, die doch gerade jetzt dringend gebraucht wird.

pp-gast
Gast
pp-gast

Die Vogelschiss-Äußerung von Gauland war alles andere als „hilfreich“. Man kann nur hoffen, dass er seine Entschuldigung ernst meint und sich fortan etwas gewählter ausdrückt. Die zahlreichen Merkel_muss_weg-Protestwähler der AfD (>50%) werden sich sonst nach Alternativen zur AfD umsehen. Zum Glück für die AfD gibt es sie derzeit (noch?) nicht.

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

Das war nicht mal beim „bösen Adolf“ so. Nun man hätte kritisieren können, wenn die JA das „Horst Wessel-Lied“ gesungen hätte.

Brockenteufel
Gast
Brockenteufel

„….während der Veranstaltung auch jene Strophen des Liedes der Deutschen gesungen wurden, die nicht Bestandteil der Nationalhymne sind.“
Nun, wenn sie gesagt haben:Wir singen jetzt das „Lied der Deutschen““, dann sind damit alle 3 Strophen gemeint. Dafür muß man sich nicht entschuldigen oder etwas kritisieren. Das „Lied der Deutschen“ ist nicht verboten!

Karla
Gast
Karla
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wenn ich mir überlege, mit welcher Lupenstärke die Aussagen von AFD-Politikern durchforstet werden, um der unliebsamen Konkurrenz an den politischen Fleischtöpfen etwas anzuhängen, dann ist es gerade noch ein Wunder, daß nicht jeden Tag so eine Sau durchs Dorf getrieben wird. Wer den gesamten Text hört oder liest und dann noch einen derartigen Aufreger konstruiert, ist einfach nur bösartig.

Rasio Brelugi
Gast
Rasio Brelugi
Meine Artikelbewertung ist :
     

Gaulands Erklärung (zu recht keine Entschuldigung!) ist in Ordnung. Jeder, der will, kann die Bundestagsrede (zum 70. Jahrestag der Gründung Israels) von Gauland zu Rate ziehen, um sich über dessen Sicht zu Holocaust und Israel zu informieren. http://www.bundestag.de/mediathek?videoid=7221574#url=L21lZGlhdGhla292ZXJsYXk/dmlkZW9pZD03MjIxNTc0P3ZpZGVvaWQ9NzIyMTU3NA==&mod=mediathek

Emmanuel Precht
Gast
Emmanuel Precht
Meine Artikelbewertung ist :
     

Bleibt zu hoffen, dass er Alle die ihn nun wissentlich falsch zitieren, abmahnen lässt, vorn weg die Slomka-Medien. Hoffentlich zieht er das durch, denn diesem willentlichen „Falschverstehen“ als politischem Instrument muss endlich die Grenze aufgezeigt werden.
Wohlan…

Lavinia
Gast
Lavinia

Schön, dass er das nochmal für diejenigen erklärt hat, die nicht in der Lage (oder nicht gewillt) sind, zusammenhängende Texte sinnerfassend zu lesen…

bibinka
Gast
bibinka

Und wenn er die Bergpredigt gehalten hätte, hätten die linksgrün gehirnversifften Idioten irgendetwas gefunden.
Ich kann hier auch einige Schreiber nicht verstehen, die gleich mitpoltern. Erst den ganzenzen Text lesen, dann schimpfen. Ähnlich wie bei Höcke der Augstein zitierte, und verdammt nochmal Recht hat. Ich hätte einen großen Engel mit 2 Friedenstauben in der Hand auf den Platz gestellt.

maru
Gast
maru

„Wimpernschlag“ (statt „Vogelschiss“) wäre die richtige Vokabel gewesen.
Kann mal bitte jemand für einge Leute in der 1. Reihe der AfD (Gauland, Storch, Höcke) einen guten Rhetorik-Kurs buchen?

Ich habe wirkich die Faxen dicke, daß ich persönlich jetzt wieder im Gespräch mit meinen Mitmenschen die unsäglichen rhetorischen Tölpelhaftigkeiten einiger AfD-Politiker ausbaden darf.

maru
Gast
maru

Ich habe von den sog. „Mißverständnissen“ des Herrn Gauland absolut die Nase voll. Entweder ist er senil, saublöd oder berechnend (um immer mal wieder das ganz rechte Lager zu bedienen). Seine abschließenden Disclaimer kann er sich sonstwohin stecken.

Der Mann ist schlicht inkompetent und könnte Frau Weidel die Aktentasche in den BT tragen – als HILFSKRAFT, nicht als Vorsitzender!

Peter
Gast
Peter

Es ist sicher besser, er korrigiert sich, als nicht, aber es ist ja nicht die erste Entgliesung diseser Art. Er sollte einfach solche AussaGEN UNTERLASSEN. Muss man ständig davon reden?

Die drei wichtigen konservativen Medien, tychiseinblick, cicero und Junge Freieheit sind kritisch und das zu Recht. Und macht so seinen Leuten die Arbeit schwer und den Gegnern leichtg.

Sturm
Gast
Sturm

Gott sei Dank! Nun müssen sie ihn doch nicht „entsorgen“.
Die Halsstarrigkeit des
etablierten Mainstreams wird
mittlerweile zum Markenzeichen.
Ein neue Spielart des
Konservativismus. Eigentlich
ist Merkel fast schon weg…

eta
Gast
eta

Okay, abgehakt, jetzt aber mit allem was drin ist und vollster Konzentration den BAMF Skandal hochkochen, bis der Kessel platzt. Diese Chance nicht verpassen!

Barbara
Gast
Barbara

Ok, auch mir hat die Äußerung nicht gefallen, Gauland kann sich besser ausdrücken…ABER, genau das wird jetzt von allen richtig schön ausgeschlachtet um von Merkel und ihrem Dreck vor der Tür abzulenken!!

Iris
Gast
Iris

Herr Gauland hat nichts zu bedauern.

Ansgar
Gast
Ansgar
Meine Artikelbewertung ist :
     

Alexander Gauland hat sich klar gegen die NS-Zeit ausgesprochen und die ganze deutsche Geschichte in den Fokus gestellt. Ob seine Äußerung so klug war, Stichwort BAMF-Skandal, ist eine andere Sache. Die nun um ihren Erfolg fürchtenden AfD-Anhänger sind in Schnappatmung verfallen und distanzieren sich. Von was? Ihrer Sache schaden sie mehr, wenn sie sich dem Mainstream anbiedern.

Andreas Donath
Gast
Andreas Donath

Alexander Gauland ist ein Mensch mit Anstand und Größe. Charakterlich ist er denen, die ohne zuzuhören empört losbrüllen, um Lichtjahre überlegen.

Werner N.
Gast
Werner N.

Ich finde es gut, dass Dr. Gauland eine eindeutige Klarstellung vornahm, denn das bringt nicht mehr Stimmen. AfD–Mitglieder sollten sich überhaupt jedweder Kommentare zum 3. Reich enthalten. Offenbar verstanden aber doch einige der „Jungen Alternativen“ den „Vogelschiss“ als Verniedlichung der Nazis, wenn sie daraufhin das alte Deutschland–Lied singen. Auch auf so Etwas sollte man verzichten.

omabavaria
Gast
omabavaria

wieder einmal gelingt es der hofberichterstattung, das WEITER SO! der brandrosa elefantin durch erfolgreiche ablenkung sicherzustellen. es ist einfach nur noch zum verzweifeln!!

Georg Pfeiffer (AfD)
Gast
Georg Pfeiffer (AfD)

Das ist keine „Größe“. Ein „Vogelschiß“ ist etwas ganz und gar belangloses. Es ist nicht nur eine Vehöhnung der „Opfer“, sondern aller irgendwie Beteiligten. Durch kein kluges #wort kann er sich herausreden, Was seine Absicht war, ist völlig irrelevant.:-(

Kölner
Gast
Kölner
Meine Artikelbewertung ist :
     

Danke auch an PP und die gestrigen Kommentare dazu. Da sieht man, dass die alternativen Medien und kritische Stimmen aus den eigenen Reihen ungeheuer wichtig ist! An die ungerechten Vorwürfe von taz & Co hat sich die AfD längst gewöhnt, aber wenn so etwas von denen kommt, die ihnen gewogen sind, ist das goldwert!

peter mania
Gast
peter mania

werter her berger, deuten sie mir die ungerechtigkeit dieser zeit ,die widersprüchlichkeit + die falschheit der menschlichen schwächen im abbild von tatsachen + wahrheiten die auch durch dokomentationen ihren niederschlag finden + nicht wegzuwischen sind ,außer diese zu verfälschen —-absichtlich

Nightwalker
Gast
Nightwalker
Meine Artikelbewertung ist :
     

Meinen Respekt und meinen Dank an PP dafür, Herrn Gaulands bedauernde Worte als Größe zu bezeichnen!
Damit hat PP Größe bewiesen!
Danke, Herr Berger!

Jon Schnee
Gast
Jon Schnee

Ich hab schon mal gesagt, er hat nen Arsch in der Hose. Ich hätte mich nicht entschuldigt. Für was? Unsere Kanzlerin bruzelt weiter so. Jetzt sind sie halt mal da. Die afd auch

Birgit
Gast
Birgit

Wer Gaulands Rede im Wortlaut gelesen hat, weiß das es keiner Entschuldigung bedarf.

Balthasar
Gast
Balthasar

Gauland erhält doch überhaupt keine Chance von den Medien, seine Wortwahl zu begründen oder richtig zu stellen und der verlogene Hetzmeier dreht ihm einen Strick. Man darf nicht vergessen, dass die Medien vorwiegend in SPD und Grüner Hand sind. Die niederträchtige Form Inhalte zu entstellen sind die gewohnt und ja, die AFD muss ihre Rhetorik verfeinern, damit die Lügenmedien keine Chance haben

M. Sachse
Gast
M. Sachse

Mit dieser Klarstellung sollten sich die erhitzten Gemüter abkühlen. Der Kontext der Rede hat aufgezeigt, dass Herr Gauland die ihm vorgeworfene Relativierung nie beabsichtigt hat.

Dwarsdryver
Gast
Dwarsdryver

„Bedauert Missverständnisse?“
Das waren keine „Missverständnisse“, sondern bewusst falsch verstandenes zum Zwecke der Kampfrabulistik. Eine typische Taktik der rotegrünen Khmer, bewusst eingesetzt zum Zwecke den Gegner zu diskreditieren, als „Nazi“ bloszustellen und ihn so zu entmenschlichen. Ein entmenschlichter Gegner hat dann auch keine Menschenrechte mehr.
Da gibts nichts zu entschuldigen!