Der Bundesvorstand der Alternative für Deutschland (AfD) drückt sein Befremden und seine Missbilligung aus, dass auf dem Bundeskongress der Jungen Alternative (JA) am 2. Juni 2018 in Seebach/Thüringen von einer Mehrheit der anwesenden knapp 100 JA-Mitglieder während der Veranstaltung auch jene Strophen des Liedes der Deutschen gesungen wurden, die nicht Bestandteil der Nationalhymne sind.

Verbunden mit dem Absingen aller drei Strophen war auch der Vorschlag aus den Reihen der AfD-Nachwuchsorganisation, bei besonderen Anlässen in Bildungseinrichtungen ebenfalls das ganze Deutschlandlied zu singen.

Die JA nahm die Kritik zur Kenntnis, der Bundesvorsitzende der JA, Damian Lohr betonte allerdings: „Gleichwohl möchte ich feststellen, dass das Absingen des Liedes der Deutschen in allen drei Strophen entgegen anders lautender Gerüchte nicht verboten ist.“

64 Kommentare

  1. Warum soll man nicht alle 3 Strophen des Deutschlandlied singen? Hier hilft ein kleiner Blick in die Geschichte. WDas Deutschlandlied enstand in einer Zeit als Deutschland und unzählige Kleinstaaten zerfallen war und Bestrebungen nach einem geeinten und stärken Deutschland nicht nur argwöhnisch beobachtet sondern auch verfolgt wurden.

  2. Das Absingen aller drei Strophen WAR verboten, gilt aber nicht mehr. Ich singe auch schon mal alle 3, zur Nationalhymne aufstehen gilt aber erst für die 3. Die 1. enthält historische Grenzangaben unserer Kulturnation (Etsch und Memel), bei Maas und Belt wird es aber ungenau! Und die 2. stammt aus der Romantik. Ausdruck d. Sehnsucht „Deutschland“ über allen > 40 deutschen Einzelstaaten!

  3. „Brüh ihm Lichte“ hat Sarah Connor gesungen.
    Man kann das als Doofheit abtun oder wissen, „dass großer Sturm werden kommen“.

  4. Ehrlicherweise kenn ich den Text der „verbotenen „Strophen nicht,werde sie mir jetzt anschauen.Icj fühl mich wieder wie im Kindergarten,denn man versucht uns zu erziehen und in eine bestimmte Richtung zu schieben—links natürlich.Der AfD Vorstand hüpft vor Angst über jedes Stöckchen,schade!

  5. (2) …öffentlichen Anlässen, d.h. bei staatlichen Akten der Bundesrepublik Deutschland, lediglich die 3. Strophe des Deutschlandliedes als Text gesungen werden soll…

    Damit ist jedoch in keinem Fall der übrige Teil des Textes oder der Hymne als verboten anzusehen oder gar als Kennzeichen einer verfassungswidrigen Organisation einzuordnen.

    Amtsgericht Lüneburg vom 15.12.2003, Az. NZS 15…

  6. Zur Abrundung noch:
    Die deutsche Hymne ist nach ganz einhelliger Meinung das „Lied der Deutschen“ mit dem Text von Hoffmann von Fallersleben und der Musik von Joseph Haydn…. Seit der Entscheidung des Bundespräsidenten Heuss aus dem Jahre 1952 ist dies anerkannt und kaum bestritten…. Weiter ist einheitlich anerkannt, daß aufgrund der Entscheidung des Bundespräsidenten bei öffentlichen …

  7. (3) …Strophen gehören indessen immer noch zum ‚Deutschlandlied‘ dazu: ihr Absingen ist auch weder strafbar noch zu beanstanden – mag das gewissen Kreisen auch nicht gefallen – nur daß sie eben als ‚Nicht-mehr-Nationalhymne‘ z.B. nicht mehr den Schutz des § 90 a StGB gegen Verunglimpfung geniessen.
    Um so mehr finde ich dieses Einknicken schändlich! Pfui!

  8. Na, da freut sich der Linksblock aber! Ganz übles Einknicken statt Farbe zu bekennen!
    Das ‚Deutschlandlied‘ als solchen umfaßt alle drei Strophen und stellte früher auch insgesamt die Nationalhymne dar. Allerdings war geregelt, dass ‚bei offiziellen Anlässen‘ nur die dritte Strophe gesungen werde.
    Nach der deutschen Vereinigung wurde aufgrund eines ‚Briefwechsels'(?) zwischen dem unsäglichen …

    • -2- …dem unsäglichen Kanzler Kohlkopf und dem nicht minder unsäglichen Präsidentendarsteller Weizsäcker aufgrund der Anregung des letzteren nur die 3. Strophe als Nationalhymne bestimmt(1991).
      – Indessen -‚Briefwechsel‘? – Was für eine Rechtsgrundlage soll das sein? Schwachsinn.
      Nun, mehr oder weniger gilt damit jetzt ’nur‘ die 3. Strophe als ‚Nationalhymne, die ersten beiden …

  9. Die Afd ist derzeit die einzige Partei die noch die Sprache der Mitte D. Spricht und die Bürger hoffen verzweifelt auf eine verbündete Partei.Aber was um Himmels Willen treibt diese Partei dazu sich immer wieder ins extreme Lager zu stellen? Beabsichtigt oder nicht, so wird das nichts! Man kann sich nur noch an den Kopf fassen, konservativ scheint in D. tatsächlich out zu sein.Dann wandere ich aus

    • Es geht zuallererst darum, diese total idiotischen Inhalte eines angeblich „rechtsextremen Lagers“ aufzuweichen.
      Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu, was heutzutage alles rechtsextrem sein soll.
      Das kann auf keinen Fall so weiter gehn – am Ende ist man rechtsextrem, wenn man auf der rechten Strassenseite läuft.

      Aus dieser Falle müsse wir raus !
      Die AfD versucht es und ihr blockiert.

  10. Im Bundesparteivorstand der AfD sitzen einige die die Partei sukzessive ins „Altparteienfahrwasser“ steuern wollen!

  11. Die Verbreitung und Etablierung des straf- und grundgesetzwidrige Inhaltes des Koran in Deutschland wird von den Altparteien nicht nur mit Steuergeldern gefördert sondern auch die Finanzierung aus dem Ausland zugelassen!Das Absingen von Suren deren Inhalt die heimische Bevölkerung bedrohen stört ebensowenig! In diesem Sinne „Deutschland über alles!“Schwache Meldung von der AfD!

  12. Dass nur die dritte Strophe des Liedes der Deutschen die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland ist, hat Weizsäcker festgelegt und Kohl bestätigt.
    Und jetzt hat der Bundesvorstand der AfD bestätigt, dass die AfD ein Vogelschiss der BRD ist.

  13. Ein Lied besteht bekanntermaßen aus mehreren Strophen. Sie alle zusammen formen ein Lied. Wenn also das Lied der Deutschen in seinen ersten beiden Strophen zu böse, nationalistisch und sexistisch ist, um es singen zu dürfen, so ist auch die dritte Strophe dieses Machwerks abzulehnen und wir Deutschen sollten uns eine neue Nationalhymne zulegen.
    Z.B.: Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider …

  14. Was vor einigen Jahren noch selbstverständlich war, ist heute schon bemerkenswert.
    Unsere Fußball National Elf singt noch die Deutsche Hymne, zumindest werden die Lippen
    dazu bewegt wenn auch nicht immer synchron, aber immerhin noch nicht ganz abgeschafft.
    Die schwarz/rot/goldenen Fähnchen dürfen in der WM Zeit auch wieder geschwenkt werden
    ganz ohne Nazi Verteufelung.

    • Moment, welche ‚Nationalelf‘? Die sog. ‚Mannschaft‘ etwa?

      Und schon gar nicht zu reden von einem gewissen ‚ÖzilWAHN‘, dessen Präsident wie öffentlich verkündet der ‚Erdo…‘ sonst ähnlichen Namens ist ….

      • Ja gut aber bei den Mannschaften anderer Länder sieht das nicht besser aus!
        Siehe Frankreich, die meisten Spieler haben einen etwas dunkleren Teint, um
        es korrekt in der grün gestrickten Sprache auszudrücken. Und dafür gibt es
        in schwarz/rot/gold alles zu haben, vom Sonnenschirm bis zum Zahnbecher samt
        Paste. Vielleicht gibt es auch einen passenden Hosenanzug.

  15. Nazi-Idioten und Perverse rauswerfen!! mdr sachsen/chemnitz/vogtland parteiausschluss – Nach extremistischem Chat: Sachsens AfD-Spitze verhängt Parteistrafen gegen eigene Mitglieder. Der AfD-Landesvorstand Sachsen hat beschlossen, mehrere Strafen gegen Mitglieder einer internen Chatgruppe zu verhängen.

  16. Es ist nicht verboten, und ich finde den Text auch schön. Aber es ist missverständlich, weil belastet. Und es ist gesellschaftlicher Konsens, diese Missverständnisse nicht zu provozieren. Es ist wie beim Fliegenschiss und dem Denkmal der Schande.

    Langsam reichen mir die Provokationen in sachen unserer Geschichte.

    • Vogelschiss ist größer als Fliegenschiss und kleiner als Bullshit. Wie kommt man nur auf „Vogelschiss“? Ist Gauland vielleicht Ornithologe? Die beiden anderen „Schisse“ sind mir jedenfalls geläufiger (zumindest in verbaler Hinsicht) und Ihnen offenbar auch 😉
      Im übrigen stimme ich mit Ihnen überein (mit Ausnahme der ztweiten Hälfte Ihrers ersten Satzes).

  17. „….. bei besonderen Anlässen in Bildungseinrichtungen ebenfalls das ganze Deutschlandlied zu singen.“
    NEIN, nicht nur in Bildungseinrihtungen sondern IMMER! Ich erinere mich, daß es bei den früherer Feiern zum 17. Juni ( den haben wir bald wieder) immer alle 3 Strophen gesungen wurden!

    • Nun, bezüglich der ‚Nationalhyme‘ hat sich da leider (1991) etwa geändert, wenn auch auf zweifelhafter ‚Rechtsgrundlage‘ – sh. oben.

      Aber das ‚Deutschlandlied‘ umfaßt alle drei strophen, und deren Absingen ist weder strafbar noch anstößig, auch wenn uns manche Linksversiffte das einreden wollen.
      Daß allerdings der AfD-Vorstand da nicht recht informiert ist und einknickt finde ich doch sehr

  18. Hat mal jemand Zeit, zu überprüfen, welche Sure, die von der Vernichtung der Nicht-Muslime singt, auf die Melodie des Deutschlandliedes passt? Wäre ein gelungener Beitrag zur Integration und könnte dann auch von türkischen Fußballern gesungen werden.

  19. Klar, warum soll AfD-Politik auch immer von Profis gemacht werden.
    Da ist es doch viel schöner, sich genüßlich mit anderen Amateuren in allen zur Verfgung stehenden Fettnäpfchen zu suhlen.

  20. Mach uns einig, Herr der Welten,
    tilg der Zwietracht Stachel aus,
    daß wir nur als Söhne gelten
    in desselben Vaters Haus.
    Und ein Vaterherz beweis er
    ungetheilt in kleinstem Stück:
    Gott erhalte unsern Kaiser,
    unsre Liebe, unser Glück!

  21. Aks Österreicher muss ich sagen: Die Melodie der deutschen Nationalhymne ist geklaut von der österreichischen Kaiserhymne von J.Haydn, wird von Spaßmonarchisten bei uns immer noch gern gesungen…de.wikipedia.org/wiki/Österreichische_Kaiserhymne

    • Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation, Deutscher Bund … Österreich war die meiste Zeit seiner Existenz Teil Deutschlands. Nach dem (wahrscheinlichen) kommenden (Welt-)Krieg kommen wir wieder zusammen. Zu Zeiten Haydns, Mozarts war alles und ein jeder, übergeordnet, „deutsch“ (auch hessisch, sächsisch, wienerisch, kärtnerisch, rheinländisch …). Siehe Lied der Linde, Alois Irlmaier …

  22. Wenn es LinksGrün in Deutschland an die Regierungsmacht bringen würde, würden die sofort die erste Strophe des Deutschlandliedes wieder zur Nationalhymne machen.

  23. Und wieder der Pawlowsche Effekt auf die linksgrünen Stöckchen… Der Umweltschutz, Bsp. Vogel-und Fledermausschutz im Hinblick auf Windräder (nur ein einziges Bsp. unter vielen)zeigt, dass es den LinksGrünen nur um Deutungshoheit und Herrschaft geht. Inhalte sind nebensächlich: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern…“.

  24. Im Übrigen bin ich für die nächsten ca. 3 Wochen wieder nicht im Lande und werde mich von dem Wahnsinn hier u.a. auch etwas erholen.
    Damit ist von meiner Seite aus hier Ruhe garantiert. Ist doch schön, nicht wahr ?

      • Ich muß u.a. meine Sportgeräte nach Neuseeland verbringen, da ich jetzt den Eintrag dafür dort habe. Das kann ich nur persönlich machen. Und natürlich noch anderes privates Eigentum, – schließlich haben wir dort ab kommendem Jahr unseren Daueraufenthalt und mein Mann und meine Eltern leben dort bereits seit Monaten.
        Wie ich bereits schrieb, – Flucht, aber nicht vor Mitdeutschen.

      • Hat man in Neuseeland keinen Netzzugang zu PP ?

        An dieser Stelle mal an alle Heimatvertriebenen : viel Glück !

        … ich glaube aber nicht, dass man sich die Heimat in der Fremde „abgewöhnen“ kann und der Schmerz über ihren Verlust kleiner wird. Ich glaube, er wird größer.
        Nur ein Moslem glaubt in der Fremde seine Heimat erweitern zu können, ein Christ glaubt das nicht.

  25. Die Mißbilligung der ersten Strophe seitens des Bundesvorstandes ist falsch, er lehnt sich damit an die Denkungsweise der linskverrotteten Deutschlandhasser an, die da sagen „Nie wieder Deutschland“,“Deutschland verrecke“ oder „Deutschland du mieses Stück Scheisse“. Ich stehe da ganz auf der Seite der Jungen Alternative, die selbstbewusst die erste Strophe singt, völlig unbelastet, jawohl!

  26. Damals in der „DDR“ durfte die Strophe mit dem Inhalt „D einig Vaterland“ plötzlich auch nicht mehr gesungen werden.
    Ganz ehrlich gesagt, – am besten wir schreiben u. sprechen gar nicht mehr deutsch, denn die gesamte deutsche Sprache wurde bereits von den Nazi`s in den 12 Jahren benutzt u. ist somit komplett kontaminiert. „Deutsch“ ist dabei das allerschlimmste Wort überhaupt.

    • …und die lateinischen Buchstaben müssen auch abgeschafft werden.“1941 wurden per Normalschrifterlass im Auftrag von Adolf Hitler alle gebrochenen Schriften, darunter die deutsche Sütterlinschrift, abgeschafft und die auf Grundlage der lateinischen Sütterlinschrift entwickelte „Deutsche Normalschrift“ als Ausgangsschrift an den Schulen verwendet.“ Quelle: wikipedia

  27. Die erste Strophe des Deutschlandliedes drückt die Sehnsucht nach dem deutschen Heimatland aus,das Land ,das einem über alles geht,wo man seine Identität bekommen hat,seine Wurzeln hat,in dem der Wunsch nach brüderlichem Zusammenhalt zum Schutz und Trutze des geliebten Vaterlandes von tiefstem Herzen kommt. genauso empfinde ich es immer wieder, wenn ich vom anderen Ende der Welt wieder heim komme.

  28. Was da gesungen wird, ist letztlich Zweitrangig. Alle Länder haben solche Rituale. Der Text ist immer eine Art Selbsterhöhung des Eigenstolzes. Doch auf was soll ein Mensch stolz sein? Wohl auf die eigene Leistung! Denn für ALLES was vor seiner Geburt getan wurde, Gutes oder Schlechtes, er hat damit nichts zutun! Aber,kein Mensch lebt gut, wenn er keine landestypischen Traditionen haben darf!

  29. Das ist tatsächlich zur Zeit auch nicht notwendig. Kein merkelnaher, makroökonomisch schmarotzender GEZ-Journalistendarsteller/DPA-Nachäffer kann das faktisch oder mental verarbeiten. Ein offizieller „Tabubruch“ ist aktuell nicht unbedingt hilfreich bei der Übernahme der CDU-/SPD-Wähler.

    • Wir brauchen keine weitere Partei die die Menschen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen verleiten soll! Die AfD sollte sich ausschließlich als Gesinnungspartei darstellen. Wem das nicht passt soll die alten Zerstörerparteien weiter wählen.

  30. Offensichtlich paßt es manchen nicht, daß man „brüderlich zusammenhält“. Von der Antifa und ihren Finanzierern kann man es leider nicht erwarten, doch von der AfD hätte ich es erhofft.

  31. AfD-ler begreift euch endlich als eine Einheit, damit man als Wähler auch auf euch bauen und hoffen kann. Mit solch unnützer Kritik (Lied) und den zu „Verzeihungsauftritten“ gedrängten (Gauland) geht es nicht vorwärts. Wenn die MSM den Inhalt der Rede Gaulands nicht begreifen, geschenkt. Wenn aber innerhalb der Partei Einige nicht dazu in der Lage sind, ist das mehr als bedauerlich.

  32. Nicht alles, was nicht verboten ist, ist klug und bringt in der politischen Arbeit weiter. Vielleicht sollten die Akteure ihr Handeln eher an den langfristigen Zielen ausrichten, als an kurzfristiger Aufmerksamkeit für zweifelhafte Provokationen, die wohl eher der Selbstmarginalisierumg dienlich sind.

  33. Das finde ich äußerst schwach und wenig traditionsbewußt, wenn der Bundesvorstand das Singen des ganzen Liedes rügt!
    Die erste Strophe beschreibt u.a. den deutschen Sprachraum, wie er sich 1841 darstellte.
    Und „…wenn es stets zum Schutz und Trutze“ sollte schon gar kein Problem sein.
    Die zweite Strophe besingt die schönen Dinge im Leben.
    Und die Dritte ist eh in Ordnung. So what?

  34. Ok, wir nähern uns immer mehr dem Staat, in dem man dann nicht mal mehr den Text zu seiner Hymne singen durfte. Nur aus einer Richtung, die ich so nicht erwartet hätte…… Traurig.

  35. Genau mit solchen Verboten und gegenseitigen bezichtigungen verliert man das was man aufgebaut hat.die Strophe ist nicht verboten! Sich hier auf das Niveau der umerzogenen linken zu begeben und den eigenen Leuten in den Arsch zu treten ist peinlich.von wem ging ging die Empörung über das Singen des deutschlandLiedes aus?!

  36. Super, der Bundesvorstand schießt sich einmal mehr selbst in den Fuß. Mein Gott, wie blöde kann man eigentlich sein!?

  37. Es fehlt immer noch an Instinkt, leider. Natürlich meinte Hoffmann von Fallersleben das geeinigte Deutschland über alles, nämlich über die Kleinstaaterei und keinesfalls die Superiorität Deutschlands über andere Länder/Staaten. Nun wurde aber diese Strophe sinnentstellend missbraucht. Sie ist verbrannt, wie man sagt und sollte deshalb nicht mehr gesungen werden.

      • Frau Vollmeise, sicher wusste Germanist Goebbels um die Bedeutung der von Fallersleben’schen Zeilen, das Fußvolk, das die Strophe singend Länder überfiel, um ein paar Untermenschen zu versklaven, wusste es nicht. Wer den historischen Hintergrund der Strophe nicht kennt, ist somit peinlich berührt. Vor allem Nicht-Deutsche. Sensible verkneifen sich deshalb das Mitsingen.

      • Das Deutschlandlied mit allen drei Strophen war bis zur Wiedervereinigung die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland. Wo ist ihr Problem?

      • Nicht-Deutsche in Deutschland können mich mal.
        ICH singe in MEINER Heimat, dem Land meiner Ahnen und mir, WAS ich will !

        Jens, stell‘ doch einfach die Atmung ein. Nicht-Deutsche sind auch der Meinung, dass Du ihnen die Luft raubst.

      • Diese Nicht-Deutschen sind nicht gemeint. Aber vielleicht zuckt der eine oder andere Holländer, Belgier, Franzose oder Brite zusammen, wenn plötzlich wieder „Deutschland über alles in der Welt“ dröhnt. Übrigens wurde diese missverständliche 1. Strophe auch vor der Vereinigung 1989 nicht bei offiziellen Anlässen gesungen. Ich bevorzuge ohnehin das wunderbare Haydn’sche Quartett („Kaiserquartett“).

      • Frau Mona Lisa, finden Sie nicht, dass der 2. Satz des Kaiserquartetts viel zu schade ist, um ihn herumzugröhlen? Haydns großartiger Humor findet sich hier wie selten: die harmonisch kühnste Variation wird nicht von der ersten Geige, sondern von der Bratsche angeführt. Herrlich. Nicht jedem allerdings ist dieser musikalische Witz auf höchstem Niveau zugänglich.

      • tztztz, dein intellektuelles Getue will abschweifen ?
        Nochmal : In Deutschland kann jeder Deutsche singen, was, wann, wo und wie er will !
        Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, nur nicht für dich, dein Pech !

      • „Intellektuelles Getue“. Nun, mir ist bewusst, dass Kenntnisse auch von Bio-Deutschen wenig gefragt sind. Dafür sind sie zu sentimental, anti-rational und dem Gesinnungskitsch zu innig verbunden. Nochmal: Sie dürfen in Ihren oder den vier Wänden Ihrer Eltern singen, was immer Sie wollen. Öffentlich dürfen Sie das durchaus nicht.

  38. Ich habe mich in der letzten Zeit näher mit der 1. Strophe unseres Liedes beschäftigt und kann im Grunde dann doch nichts beanstanden, da ich zudem vermute, daß jedes Land auf sich stolz ist und wenn jemand sein Land über alles liebt ist das nicht zu beanstanden (subjektive Wahrnehmung jeden einzelnen, der sich mit seiner Kultur und seiner Herkunft beschäftigt. Es bezieht sich nicht auf andere Län

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here