(David Berger) Eigentlich sollte dieser Artikel „Ein Sonntag Nachmittag in Merkels Streichelzoo“ heißen, denn das meiste, was man gestern bei den Gegendemonstranten der AfD-Demo beobachten konnte, war eher peinlich-harmlos als irgendwie gefährlich.

Und damit meine ich gar nicht die „Omas gegen die AfD“, die gestern als Mädchen-Combo vor dem Brandenburger Tor posierten und irgendwie an die Graue-Panther-Bewegung meiner Jugend erinnerten.

Nein, es waren die vielen jungen Menschen, denen man deutlich ansah, wie anstrengend das Leben in der linken Berliner Subkultur ist: Die harmloseren mit Alkoholproblem, die anderen seit ihrem 14. Lebensjahr dauerdruff, entsprechend groß die Augenringe, krank wirkende, bleich-häutige Gesichter und ausgezehrte Körper. In Ihrem Gehabe angestrengt queer und genderfluid. Das arme, aber sexy Großstadtleben ist für junge Menschen, die eigentlich vom Land kommen und nur durch die monatliche Finanzspritze ihrer Merkel wählenden Eltern aus Kleinhützelstücht ihr Leben im „gentrifizierten“ Berlin irgendwie auf die Reihe kriegen, nicht so leicht wegzustecken.

Symbolisch für all diese steht vielleicht jener junge langhaarige Mann, der am Brandenburger Tor auf das Dach der Bühne kletterte und allen den Fuck-Finger zeigte, während AfD-Chef Gauland ungeheurer Weise forderte, alle bei uns herum-messernden „Gäste“ vor die Türe zu setzen.

Und unter all den Gegendemonstranten hinter dem Brandenburger Tor und im Tiergarten tausende an Touristen, die sich in die Demo verlaufen haben. Und es hier toll finden: alles, wie in ihrem Reiseführer beschrieben. Nazis, Trabi go home und junge zugekiffte Menschen, die Woodstock nachspielen wollen.

Die Direktübertragung von RT Deutsch gab ein beeindruckendes Bild dieser Melange und erklärt die von der dpa in journalistisch unverantwortlicher Weise hinausposaunten Teilnehmerzahlen: Schon alleine, dass man die der Gegendemonstranten zwischen 25.000 und 75.000 angibt, zeigt wie zuverlässig und sauber man dort arbeitet. Es bleibt abzuwarten, wann die Bessermenschenmedien mal ebenso aus den 75.000 750.000 Gegendemonstranten machen …

Also auch bei der dpa: Streichelzoo! Aber es gab eben noch die andere Seite: Es gab hassverzerrte Gesichter und wütendes Geschrei bei einzelnen, aber besonders auch dort, wo sich Gruppen mit von einer „Nazi“-Phobie neurotisch Getriebenen zusammenfanden.

Eine Bekannte berichtete mir gestern Abend noch: „Wir waren am Bahnhof Friedrichstraße, da waren sie und haben uns angebrüllt: ‚GANZ Berlin hasst die AfD!`. Wir schnell rein in die S-Bahn und zum Hauptbahnhof. Dort waren Sie zuhauf. Wieder dieselben Rufe. Dann haben sie angefangen mit Bierflaschen gegen uns zu werfen. Ich war nur froh, dass ich durch war und ab ins Taxi. Es war eine regelrechte Jagd.“

Kleinere Scharmüzel kann man das nicht mehr nennen, was sich dann am Hauptbahnhof nach zahlreichen Augenzeugenangaben zugetragen hat. Einer der dort war, sagt:

„Was nicht erwähnt wurde ist, dass die Antifa auf den Rückweg am Hauptbahnhof schon bereit stand und das mit vermutlich weit über 1000 Leuten, dort wurden sich regelrechte Schlachten mit der Polizei geliefert und AfD-Demonstranten die nicht vorgewarnt waren, wurden beleidigt, Fahnen wurden entrissen und mehrere wurden auch körperlich angegriffen. Ich weiß es, da ich selbst dort war. es mit eigenen Augen gesehen habe und so ganz nebenbei wurde auch mir eine Fahne gewaltsam entrissen. Das fand alles nach der offiziellen AfD-Demonstration statt.“

Bereits zuvor war einer der Gegendemonstranten ausgeflippt und hatte Altöl von einer Brücke (die offensichtlich von der Polizei auch nicht ausreichend gesichert war?) auf Demonstranten gekippt.

Weitere Fälle werden sicher im Verlauf der kommenden Tage auftauchen. Dass die Hassaktivisten damit im linken Lager zum Helden werden und im Ernstfall auf die Nachsicht der Justiz und die moralische Unterstützung unserer Medien hoffen dürfen, ist nichts Neues.

Aber dass das alles unter dem Hashtag #StopptDenHass läuft und sich keiner darüber wundert, zeigt dass Deutschland nicht nur ein moralisches, sondern auch ein ziemlich heftiges intellektuelles Problem hat.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

79 Kommentare

  1. Früher, wo Deutschlands Anführer noch nicht so schwach und feige waren hätte man solche Kreaturen sofort eine Hohlbirne kürzer gemacht. Villeicht gibt es ja noch ein paar deutsche Männer mit Kriegerblut da draußen. Macht euch auf den Weg und beseitigt das Problem für unsere arme deutsche Schwester. Das Volk muß es wohl SELBST richten, da die Zuständigen nicht in der Lage sind.

  2. Wäre ich Deutscher, ich würde sofort eine Demo „Stoppt den HAss gegen AFD“ starten.

    Nebenbei ist es ja fast schon lustig, dass gerade die „Wir wollen doch nicht pauschalisieren und sollen differenzieren“ Demonstranten sich mit selbigem sehr schwer zu tun scheinen, in dem sie ein (ungültiges)Pauschalurteil über Berlin fällen – denn ich bin mir sicher: Nicht ganz Berlin hasst AFD!

  3. Nebenbei: Versammlungsgesetz § 21

    „Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

  4. Im Hauptbahnhof: „Refuges Welcome“ & seltener „Nie wieder Deutschland“, auf jeden Fall haben Sie das stimmig eingeübt, sicher irgendwie staatlich oder DGB finanziert.

    Zum „Öl-Anschlag“: Da konnte die Polizei nichts für, planen diese Terroristen ja auch schon für Augsburg. Die Verbrechen im Hauptbahnhof waren widerwärtig, insbesondere die hemmungslosen Attacken gegen ältere Menschen.

  5. Die Gegendemonstranten ist die Subkultur wo jeder auf jeden steigt und keiner mehr weiß wer er ist, wo er herkommt und innere Werte außer Hass auf Andersdenkende kennen die ehedem nicht und die Frage ist nur, wo die ihr Geld verdienen, denn mit dieser Masche werden sie wohl im beruflichen Alltag schlecht beweisen, denn da muß man sich disziplinieren und etwas können, außer Randale anzetteln.

  6. Wer die Gefahr nicht sieht, kommt darin um, so in etwa heißt das Sprichwort.
    Die Anti-AFD herbeigekarrten LINKEN erkennen die Dimension nicht. Verinnerlichen, daß sie mit im Boot sitzen…
    Der mitlesende verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…

  7. Nach Kenntnis der anstehenden Demo der AfD in Berlin habe ich lange mit mir gerungen, ob ich daran teilnehmen solle oder nicht. ich habe es mir – ehrlich gesagt – letztlich verkniffen. Genau aus dem Grunde dessen, was ich hier von den Auswüchsen der sogenannten Gegendemonstranten lese. Wie ich mich kenne, wäre es einer solchen Figur sehr schlecht bekommen, wenn ich ihrer habhaft geworden wäre.

  8. Die Anhänger der etablierten deutschen Parteien sind so militant, voller Hass. Sie sind so voreingenommen gegen Demokraten, ähnlich den Anhängern der NSDAP, die einen Hass auf Juden hatten und diese vernichten wollten. Die deutsche Geschichte wiederholt sich. Aber – der Fisch stinkt vom Kopf. Von Muslim-Mutti, alias BK Merkel, ist nichts anderes zu erwarten.

  9. In freier Wildbahn wären diese linken Spinner längst alle von den Naturgesetzen aussortiert. Nur in diesem kranken linksrotgrünen Sozialstaat ( den solche Gestörten selbst erschufen ) leben sie weiter und nerven die gesunde,normale Bevölkerung. Aber abwarten, die Natur kann man nicht bescheissen. Irgendwann kommt doch noch die notwendige Auslese und dann wird dieser linke MOB entsorgt werden.

  10. „Ganz Berlin haßt die AfD“ und „Stoppt den Hass“ in einem Satz :):):)

    Kognitive Dissonanz ist das, in psychoanalytischen Fachkreisen auch als SCHIZOPHRENIE bekannt.
    Das ist nur mit ganz harten Bandagen ähm, Medikamenten heibar – wenn überhaupt.

    • Ähem, wissen Sie überhaupt was SCHIZOPFRENIE ist? Kongitive Dissonanz haben sehr viele Leute, das ist ein Schutz nicht verrückt zu werden. Medis gegen echte SCHIZOPFRENIE stärken die Abwehrmechnismen bzw. sind selber welche. Neuroleptika erzeugen selber sowas wie emotionale Dissotioatin und damit zu klaren Köpfen. SCHIZOFRENIE ist auch keine psychoanalytische Diagnose sondern eine Psychatrische!

  11. Ich verwahre mich ausdrücklich dagegen das linke Chaoten sich anmaßen für mich zu sprechen. Ich und viele andere Berliner haben die AfD gewählt und hassen diese nicht.

  12. Ich verwahre mich dagegen das linke Chaoten für mich sprechen. Ich hasse die AfD nicht im Gegenteil Ich habe die AfD mit voller Absicht gewählt einmal bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und bei der Bundestagswahl.

  13. Tja es kommt halt darauf an wer hasst ! Das ist nicht jedem erlaubt. Paradoxe Situation.
    Wenn man sich die Jammergestalten der Gegendemo ansieht fragt man sich ob die überhaupt wissen für was sie auf die Straße gehen. Wenn diese intellektuell unterbelichteten Gestalten für die Zukunft Deutschlands stehen, werden es die „Deutschland Hasser“ leicht haben ihr Werk zu verrichten.

  14. D.h. nichts Anderes als das vor allem deren Einpeitscher – welche sehr genau die persönlichen Konsequenzen für ihre Fußtruppen kennen – diese und deren Zukunft wissentlich opfern.
    Denen hinter den Kulissen (Altpartei-Angehörige) ist es völlig egal was aus diesen jungen Menschen später wird, das sie keine gute Zukunft als (mehrfach) Vorbestrafte haben werden.

    • So ist es. Sie werden verheizt für die Multi-Kulti-Politik. Sie werden verheizt für eine kaputte EU. Sie glauben das die Jugend anderer Völker ihre Wertvorstellungen teilt und werden eines schönen Tages dumpf und benebelt aufwachen. Diesesmal aber nicht vom Joint.

  15. Wer Randale betreibt und sich dabei u.a. strafrechtlich betätigt hat in seinem späteren Leben keine wirkliche Freude mehr.
    Als Vorbestrafte bekommen sie nur noch wenige „Job`s“ später (sofern überhaupt), können damit nicht mehr auswandern (das Zuwanderungsland informiert sich inzwischen nämlich sehr genau), können niemals eine WBK oder KWS bekommen ect. pp.

  16. Der geradezu paramilitärische Ton und Auftritt der Hassrufer der angeblichen Antifa wirkte auf mich schon aus dem Videostream gelinde gesagt verstörend.

  17. Sie glauben, den „Anfängen zu wehren“ und verteidigen eine faschistoide Religionsideologie, eine aufkommende EU-Diktatur, eine islamistische UNO und eine antidemokratische Bundesregierung. Aber: Sie haben die Haare schön! 😉

    • Letzteres ist es was zählt in Berlin. ^^
      Stets mehr Schein als Sein, – davon lebt meine Stadt seit Jahrzehnten, – bisher erfolgreich.

      Solange diese Stadt durch den Länderfinanzausgleich weiterhin gepampert wird, wird sich daran nichts ändern. Die müssen hier so richtig finanziell voll auf die Schnauze fallen bevor sich auch nur ansatzweise etwas ändert.

  18. Ganz Berlin haSSt die AfD…Stoppt den HaSS…

    Hier werden die Gutmenschen aufgefordert ihren HaSS gegen die AfD zu stoppen…;_)
    Der Duden sagt dazu : PARADOX
    (bildungssprachlich) einen [scheinbar] unauflöslichen Widerspruch in sich enthaltend; widersinnig, widersprüchlich
    (umgangssprachlich) sehr merkwürdig; ganz und gar abwegig, unsinnig

    • Klasse bemerkt, war mir nicht aufgefallen. Einfach köstlich.Man könnte laut lachen, hätte es nicht diesen bedrohlichen Hintergrund.

  19. Wo kommen sie alle her die 25 T ich kann das nicht verstehen so viel Mob ohne Benehmen.Wo ist da der Unterschied zwischen dem Mob,der hier eingewandert ist und dem Antidemo.Paralellen sind da zu sehen.Wenn das noch so weiter geht,verbinden sich noch die Gruppen und dann wird es richtig übel „nie wieder Deutschland“.

    • Das Gewaltpotential ist dasselbe, soweit richtig.
      Aber die Einen meinen eine friedliche gesellschaftlich-gleiche Welt, in der alle dieselben Rechte haben und in der es allen gleich gut geht, errichten zu können-
      – die Anderen wollen das genaue Gegenteil unter der Scharia.

      Problem, – Erstere kapieren es schlichtweg nicht.

    • Sie liegen zentrisch.

      Jeder beliebige HIV-positive, illegale Asylmohammedaner ist-absolut bemessen- universell wertvoller als das postmarxistisch-EU-merkelistisch endentartete, republikwidrige Gesinde, das final auszuschaffende Kombatantentum aus der linksgrünrotschwarzen Jauchegrube!

    • Wieso 25.000? Man muss nicht die Propagandazahlen des Tagesspiegels und anderer Merkel-frommer Lügenblätter übernehmen. Leider tun das auch hier allzu viele unkritisch.

  20. Es war die rot-grüne SPD Regierung die deutsches schützendes Immobilienrecht zerstört hat, um gierig Schmiergelder von ausländischen Investoren zu fassen, auch um den Grundstein zu legen, einheimische Bürger mit Hilfe von kriminellen Investmentgesellschaften zu vertreiben, um die Neubürger dort an zu siedeln. Selber verbrochen und so tun als würden sie dagegen kämpfen, Verhöhnung pur.

  21. Wieviele Drogen da rumgingen bei den Rotfaschisten kann man nicht schätzen, aber als unsere Tochter auf der Suche nach einer Toilette in die Gegendemo geriet hat ein junger Knabe ihr da etwas als Tütchen angeboten. Der dachte sie gehört zur roten Truppe. Sie meinte nur „danke, hatte gerade eins“ und wuselte zurück.
    Dieses kleine Biest wieder. ^^

    • Sie hätte ihm noch n Tütchen Traubenzucker verticken sollen. Vielleicht wäre ihm ein Lichtlein aufgegangen… 😉

  22. Bitte nennen sie im Zusammenhang mit diesem „gegendemonstrierenden“ Pack nicht Woodstock. Woodstock war ein Fest, wo mehrere Hunderttausend friedlich gefeiert haben. Dieses Pack verteidigt letztlich die „Kölner Domplatte“ – und die ist das komplette Gegenmodell zu Woodstock.

    • Kein Wunder wenn die auf staatlichen Berliner Schulen gewesen waren. ^^
      Vor einigen Tagen erst gelesen, – die Anzahl der Analphabeten – vor allem der funktionellen – ist in Berlin derartig angestiegen das man bereits darüber berichtet.
      Es sollen ca. 400 000 sein, – bei ca. 3,7 Millionen Einwohnern.
      Geistig arm, aber sexy ?

      Wetten das daran auch die AfD schuld ist ?

  23. Derjenige, der sich die (kleine) Mühe macht, findet tausende Bilder und Videos im Netz, die zeigen, dass es eben keine „krank wirkenden, bleich-häutigen Gesichter …“ waren, sondern Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft.
    Wenn ein paar Wenige das Anliegen von 70.000 anderen durch dämliche Aktionen schmälern, ist das ärgerlich, ändert aber nichts an der Aussage

    • 70.000! oder mehr oder weniger…
      Falls es wirklich so viele gäbe die aus politischen Motiven gegen ‚Hass‘ demonstrieren indem sie ihren ‚Hass‘ herausbrüllen dann ist der Faschismus bereits wieder da!!!
      Begreift das Keiner? Nazis waren auch Sozialisten. Wollt ihr wirklich den Linksfaschismus? Den Verlust von Sprache und Heimat?

    • Also wo sollen das denn 70000 gewesen sein ? Das waren auch keine 25000. Das waren höchstens 5000. Die wurden vermutlich mehrfach gezählt, weil sie ständig zu anderen Bereichen gewechselt sind. In allen Seitengassen standen höchstens 3 Reihen. Einzig an der Brücke am ARD Hauptstadtstudio gab es beidseitig eine längere Schlange. Und „weggebasst“ haben die auch nur ihr eigenes Gehirn.

      • Und genau die von Ihnen genannte 5.000 hat auch RT Deutsch gemeldet, eines der wenigen Medien, die gestern unterwegs waren, die nicht von manischem Hass auf die AfD getrieben sind und folglich objektiv an die Sache herangegangen sind. Man versucht uns hier mit aberwitzig getürkten Phantasiezahlen zu verscheißern. Fallen wir nicht darauf herein!

    • Was ich bis jetzt an Videomaterial der „Menschen aus allen Schichten“ gesehen habe lässt bei mir allerdings die Furcht aufkommen das meine Rente ganz und gar nicht sicher ist.

    • 70.000! Standen Sie unter Drogen? RT Deutsch hat 5.000 auf Eurer Seite vermeldet, der linksmumifizierte Tagesspiegel hat es dann zu 25.000 aufgeblasen. Aber 70.000 ist der Hit. Das zeigt, wie ausgeprägt Euer Realitätssinn ist. „Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft“ finden Sie übrigens bei der AfD, wo der gesunde Menschenverstand noch etwas gilt.

      • Man sollte den Spieß umdrehen.
        Machen wir doch aus 70.000 nunmehr 700.000 Linksfaschisten die sich gegen eine von 8 Mio. Bürgern gewählte Volkspartei stellen.
        Werden wir ja sehn, welcher Steuerzahler noch Lust darauf hat Berliner Schmarotzer zu alimentieren.
        Ich sah‘ auf allen Bildern nur Studenten und vereinzelt mal ein paar Alt68er die dem linken Wahnsinn frönen, also in rauen Mengen 18er.

    • Was sie meinen sind wahrscheinlich pensionierte Lehrer und noch ein paar andere Beamte. Das ist ein ganz besonderer Menschenschlag. Was soll’s. Das Geld kommt jeden Monat automatisch auf das Konto. Und das nicht zu knapp. Leute aus allen Schichten der Gesellschaft. Von was träumen sich nachts?

  24. Die Linke Berliner Subkultur ist nicht aus dem Nichts entstanden. Über Siebzig Jahre Frieden haben leider nicht das Ergebnis erbracht, welches man in einer zivilisierten Gesellschaft vermuten würde. Dekadenz und Wohlstandsverblödung haben ganze Arbeit geleistet.

  25. Noam Chomsky hat mal geschrieben, die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht, was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht. Durch die Verblödungspropaganda der letzten 70 Jahre, sind die Deutschen zu einem unmündigen Volk mutiert, dass schon im Ansatz nicht mehr erkennt, welchen verhängnisvollen Weg es eingeschlagen hat. Finis Germania…..

    • Diesen zweifelhaften Ruhm haben wir nicht alleine.
      Da schauen Sie sich einmal an was in Schweden, Belgien, UK, Holland und Frankreich diesbezüglich „abgeht“.
      Dagegen sind wir noch die reinsten „Waisenknaben“. Dort ist man in puncto Islam um Längen weiter.
      Also nicht immer nur auf die eigenen Leute einprügeln, wenn ich freundlichst bitten darf.

  26. Sorry: Klapse natürlich!

    Noch etwas: Bei jedem halbwegs klar denkenden Menschen hat die AfD gestern gepunktet. Es war ein guter, kraftvoller, seriöser Auftritt und es war das anständige Deutschland. Auf die Urteile der kollektiv Behämmerten von Augstein über Ströbele bis Chebli braucht man nichts zu geben. Die strampeln in der eigenen Filterblase und nehmen Drumherum nichts mehr wahr.

  27. Sehr gut den Wahnsinn „seziert“. „Stoppt den Hass“ – ohne Worte! Das linksgestrickte Merkel-Deutschland leidet unter massiven psychischen Problemen – eine Art kollektive Bewusstseinsstörung. Freiluft-Klappse Deutschland 2018. AfDler dagegen hassen nicht, sie wollen etwas gestalten und unser Land durch die Rückkehr zu Recht und Gesetz zum Positiven verändern.

  28. 72 000 aus der Spaßgesellschaft im Berliner Sumpf auf Sumpf gebaut. Die Meisten werden nicht mal wissen um was es eigentlich geht, so zugedröhnt vom Mainstream, das moderne Opium fürs Volk.

    • Ergänzung: Lt. Tagesspiegel leben 3,7 Mio Menschen in Berlin (2017). Was sich also da an „Linken“ bewegte war der dickste Abschaum und vermutlich nicht alle aus Berlin, sondern auch noch bestellt und bezahlt. Das sind bezahlte Nutten wie seinerzeit in Hamburg, mit Bus und Bahn angekarrt.

    • Sie können diese aberwitzige Zahl getrost durch 10 teilen und dann ist es immer noch zu viel. Besser durch 15, dann passt es ziemlich gut. Wir sind hier doch nicht beim Wunschkonzert für Sawsan Chebli, Renate Künast oder Katrin Göring-Eckardt, die angesichts des gewaltigen AfD-Umzugs mit Fahnenmeer von einem „jämmerlichen Häufchen“ sprach.

  29. Und wenn es 250000 bekiffte und alkoholisierte „Gegendemonstranten“ gewesen wären: Man darf doch solchen Traum- und Drogentänzern nicht die Deutungshoheit geben! Dann können wir auch einen Dreijährigen zum Minister machen. Oder eine Zwölfjährige zur Kanzlerin. Denn ein mit CrystalMeth erwischter grüner Stratege wollte die Grenze für sexuelle Selbstbestimmung von Kindern auf 12 Jahre setzen!

    • Wie gröhlte „Grübelmeyer“ doch vor einigen Jahren laut ?
      „Kinder an die Macht „.
      Naja, da haben wir nun jetzt und nun ?
      War `ne Sch…idee, aber damals und heute „voll im Trend“ und schließlich ging / geht es um Geld.

  30. Stoppt den Selbst-Hass! Denn wer sich selbst hasst, durch Drogen schädigt, der liebt seine Mitbürger nicht wirklich und das Land schon gar nicht. Evtl. wäre es ganz heilsam, wenn der Islam über diese armen Seelen käme?

    • Laßt sie uns ausfliegen und … abwarten. ^^
      Nach spätestens 2 Wochen stehen die bettelnd an unseren Grenzen und wollen wieder heim zu den „Spießbürgern“ und „Nazi`s“. ^^
      Wäre eine durchaus heilsame Erfahrung für sie, – im Schnellverfahren sozusagen.

      • Sozusagen „Schüleraustausch“: Islamistan schickt uns seine Bekloppten und wir ihm unsere. Vielleicht treffen sie sich unterwegs, am besten in der Türkei und spielen dort gemeinsam „one world“ bis eine Seite gewonnen hat. 😉

  31. Die HASSZERFRESSENEN wollten sich also SELBST STOPPEN? Prinzipiell eine gute Idee, finde ich.
    Und, ist das „links-rot-grüne Projekt“ erfolgreich zum Abschluss gebracht worden, von den „Experten für INKOMPETENZ und TAUGENICHTSEREI“ ?…….;-)

  32. Herrlicher Artikel, danke! Es zeigt den ganzen Irrsinn, der sich in unserem Land ausgebreitet hat. Orientierungslose, zugekiffte, arbeitsscheue Gegen-den-„Hass“-Kämpfende zelebrieren ihren kranken linksfaschistoiden Hass. Was für armselige Gestalten!

  33. So fängt´s immer an, wenn Unzufriedenheit im Volk herrscht und immer mehr um sich greift. Auf der einen Seite diejenigen, die für Recht und Freiheit friedlich demonstrieren und auf der anderen Seite diejenigen, die mit Hassparolen für Toleranz und mit tätlichen Angriffen für ein kaputtes System demonstrieren. Und es steht zu befürchten, dass die Fronten härter werden ohne friedliche Lösung.

    • Für Letzteres sorgen die Altparteien seit Jahren.
      Nur ein tief gespaltenes Volk ist gut regierbar und solange sich die Bürger gegenseitig sozusagen an die Gurgel gehen sind sie beschäftigt und schauen nicht mehr auf das was in der Zwischenzeit noch so alles gegen sie „eingerichtet“ wird.

  34. Ich hatte früher (DDR-Kind) Achtung vor den Idealen „den Linken“ – KarlMarx, Rosa Luxemburg, allgemein den Vertretern einfacher Leute, die trotz Mühen und Arbeit, in Armut lebten usw.
    Für den linken, aggressiven, möglicherweise finanzierten Dreck – Ausnahmen mit ehrlichen Absichten möchte ich zugestehen – kann ich nur Verachtung aufbringen.

  35. Vielen Dank für den sehr guten Bericht und vor allem den Hinweis auf den Hashtag, der erneut verdeutlicht, welche bizarren Formen der Wahnsinn hierzulande annimmt. Schon zum Lachen, wenn es nicht so zum Heulen wäre.

  36. Und – a propos „Berlin“ haßt die AfD (?) – man muß nur einmal dievor Wut und Haß sprühenden und verzerrten Gesichter der Linksextremen und Antifanten schauen, um zweifelsfrei zu wissen, wo der WIRKLICHE Haß steckt!
    Das selbst an den Tag zu legen, was man anderen vorwirft – aber das fällt diesen irren Idioten nicht einmal auf!

  37. Man muss sich nur mal genauer all die Bilder im Netz angucken, dann weiß man was für Leute bei den Demos waren.
    AfD – Mittelschicht – jedes Alter und Familien….
    Gegendemos ?!

  38. Ach ja – „Ganz“ (?) Berlin haßt die AfD? Wirklich? – Und wieviele Einwohner hat Berlin? Knapp 3,7 Mio.?
    Also, das ist selbst mit den von den MSM und Linken schöngerechneten Zahlen nicht zu erreichen.

  39. Wieder ist deutlich zu sehen, dass das nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind. Die merken ja noch nicht einmal, dass sie die ersten Opfer sein werden, wenn der archaische Wahn eines kinderfickenden Massenmörders hier offizielles Dogma werden. Aber womit sollten sie es denn auch merken? Traue nie den leuchtenden Augen eines Linken – es ist nur die Sonne, die durch seine hohle Birne scheint.

  40. Wir waren in Berlin dabei. Flaschenwürfe, Altöl….. Junge, nach erfolgreichem Drogen – und alkoholkonsum aussehende, fehlgeleitete Menschen. Dumpe, sinnlose Sprüche und Hass, das und millionenfache Asylforderer im Land. Es tut mir leid aber „Finis Germania“

  41. Es war abzusehen, dass das linke Anarchisten- und Versager-Geschmeiß mit brutalen Mitteln agieren würden, weil ihnen verbale Zugangsweisen fehlen. Es ist schade, dass die gesetzlichen Möglichkeiten nicht gestatten, adäquater mit diesem Mob umzugehen.

    • Ja, im Moment gestatten es die „gesetzlichen Möglichkeiten“ eher, diesem Faschistenpack (unter den „Gegendemonstranten“) Millionen an Steuergeldern zuzustecken.

  42. In den Medien wurde von 25.000 „Gegendemonstranten“ gelogen.
    Zu Beleg wurde der Schlagermove -von hinten gefilmt- eingeblendet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here