Der Außenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag Petr Bystron hat heute zwei Kleine Anfragen an die Bundesregierung eingereicht, die auf die Verflechtungen des SPD-geführten Auswärtigen Amtes mit dem Milliardär und Politaktivisten George Soros eingehen.  Ein Gastbeitrag von Collin McMahon (JouWatch)

Der UKIP-EU-Abgeordnete Nigel Farage hat im EU-Parlament darauf hingewiesen, dass die Open Society Foundation von George Soros ein Brevier von 226 „zuverlässigen Verbündeten“ im EU-Parlament veröffentlicht hat – darunter SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz – und sich brüstet, letztes Jahr 43 Treffen mit der demokratisch nicht legitimierten EU-Kommission gehabt zu haben.

Farage nannte Soros am 1.3.2018 im EU-Parlament „den gefährlichsten Mann der Welt.“

Die Regierung von Israel hat Soros als eine Bedrohung für die Sicherheit Israels kritisiert: Der Sprecher des israelischen Auswärtigen Amtes Emmanuel Nahshon sagte am 9.7.2017 laut Reuters, Soros „unterwandert kontinuierlich die demokratisch gewählten Regierungen von Israel“ und finanziere Gruppen, die

„den jüdischen Staat diffamieren und ihm das Recht auf Selbstverteidigung nehmen wollen.“

Der bisherige deutsche Außenminister Sigmar Gabriel besuchte bei seiner Israel-Reise im Frühjahr 2017 eben diese von Soros geförderten Gruppen wie Breaking the Silence und B’Tselem, und brüskierte damit den israelischen Premier Benjamin Netanjahu.

Der ehemalige Außenminister Gabriel war außerdem gern gesehener Gast beim Soros-finanzierten European Council on Foreign Relations.

Nun ergeben sich laut Bystron weitere Zusammenhänge zwischen dem Auswärtigen Amt und dem ungarischen Aktivisten:

Das Auswärtige Amt hat eine Studie finanziert, um das Wahlverhalten von „Abgehängten“ in strukturschwachen Gebieten – sprich AfD-Hochburgen – zu untersuchen. Beauftragt wurde das Progressive Zentrum in Berlin, ein linkes Think Tank, das mit der Open Society Foundation, dem European Council on Foreign Relations sowie US-Lobbygruppen wie change.org und dem Center for American Progress zusammenarbeitet, die mit Soros in Verbindung stehen.

Bystron fragte an, warum das Auswärtige Amt Steuermittel für die Erforschung von Wählerverhalten in Deutschland ausgebe.

Die „Studie“, die dabei herausgekommen ist, entspricht laut Bystron außerdem keinen wissenschaftlichen Maßstäben. Es sei ein reines Strategiepapier zur Verbesserung der Wahlergebnisse der Altparteien in AfD-Hochburgen und stelle u.U. eine unerlaubte Parteienfinanzierung und somit einen Verstoß gegen §266 StGB (Untreue) dar.

Die Jerusalem Post hat außerdem am 15.3.2018 Aussagen des Leiters der Berliner Soros-nahen Civil Liberties Union Balázs Dénes veröffentlicht, der im Januar erklärt haben soll, wie die Lobbygruppe über ihren Einfluss im Auswärtigen Amt versuchen würde, die Politik in Ungarn zugunsten von Soros zu beeinflussen (jouwatch berichtete).

Balázs Dénes sagte laut Jerusalem Post einem nicht näher genannten Informanten:

„Wir sind sehr stark. Ich treffe mich diese Woche mit einem Think Tank, einer Lobbygruppe, die Einfluss auf die deutsche Regierung und das deutsche Außenministerium hat, und ich bringe ihnen Ausfertigungen des Gesetzes (Anm. gegen Soros-NGOs) mit, die aus dem Ungarischen übersetzt wurden und erkläre ihnen was sie dagegen machen können.“

Auf die Frage, wie Deutschland auf die ungarische Politik Einfluss nehmen könnte, deutete Dénes auf den deutschen wirtschaftlichen Einfluss in Ungarn, u.a. durch Werke von Mercedes, Bosch und Audi.

„Durch deutsche Firmen und Investoren hat Deutschland viel Einfluss in Ungarn. Wenn das deutsche Auswärtige Amt etwas in Ungarn erreichen will, dann ist das möglich“,

sagte Dénes laut Jerusalem Post.

Bystron hat in beiden Fällen beim Auswärtigen Amt angefragt, was es damit auf sich hat und welche Verbindungen noch zwischen dem Auswärtigen Amt und den Lobbygruppen von George Soros existieren. jouwatch wird weiter darüber berichten.

***

Collin McMahon ist Autor und Übersetzer. Er schreibt ein Buch über Donald Trump und die konservative Revolution, das im Mai im Antaios Verlag erscheint.

Der Autor distanziert sich von allen rassistischen und antisemitischen Kommentaren. jouwatch glaubt nicht an Verschwörungstheorien, sondern an Fakten. George Soros ist einfach ein linker Milliardär, der bestimmte Gruppen unterstützt, so wie die Koch Brüder die Republikaner oder Robert Mercer die Trump-Kampagne.  Dieser Erklärung schließt sich Philosophia Perennis gerne an. Und verweist noch einmal ausdrücklich auf die mit uns befreundete Seite YOUWATCH

 

Meine Artikelbewertung ist (4.8 / 5)

39
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
30 Comment threads
9 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
25 Comment authors
zeitgeistkritikH. AppelE. KantRalf PöhlingKleineKarotte Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
E. Kant
Gast
E. Kant

Soros verklagen. zB. Ungarn vor dem EU Gerichtshof. Griechenland wegen Finanzierung von Ngo’s. Alle Länder sollten sich zusammen gegen Soros stellen und seine Machenschaften aufdecken.

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wenn Staaten in andere Staaten ihr Militär einmarschieren lassen und die Zivilbevölkerung ermorden, ist das eine Kriegserklärung. Wenn Vertreter der „Zivilgesellschaft“ mit ihrem Geld Zivilisten in andere Staaten einmarschieren lassen, um die angestammte Bevölkerung zu ersetzen, was ist das dann? Das selbe. Soros & co. treiben nichts anderes, als der IS. Man sollte Gleiches gleich behandeln.

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

Selbst wenn einige also mal einen Fürchtebart Kommentar schreiben, der aber leider jeder Grundlage entbehrt: viele Menschen spüren zu Recht! dass hier irgendetwas ganz grundsätzlich nicht mehr stimmt und die Welt aus den Fugen ist
Das poltische Handeln an allen Ecken und Enden demontierend.

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

Selbst wenn einige also mal einen Fürchtebart Kommentar schreiben, der aber leider jeder Grundlage entbehrt, allerorts ist zu merken: viele Menschen spüren zu Recht! dass hier irgendetwas ganz grundsätzlich nicht mehr stimmt und die Welt aus den Fugen ist

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

Zu einer solchen gehört absichtliches,geplantes Handeln. Und das findet statt.
Aus m S hat das alles einen geistigen Hintergrund, dem sich zuspitzenden Kampf zwischen Gut und Böse.Es geht um die Beseitigung des Christentums, systematisch. Verblüfft finde ich das alles schon im Alten Testament

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

Man sollte nämlich durchaus bedenken, dass Staaten sich wehren können müssen, dass Staatspolitik kein Ponyhof sein darf und dass es leider Kräfte gibt, gegen die sich ein Staat wehren muss, z. B. durch eine Staatsgrenze und ihre Verteidigung. Eine Regierung, die das nicht tut, gibt sein Volk preis. Keinesfalls hat das keinen systematischen Grund, anstatt nur irre zu sein. Das ist Verschwörung.

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

Ich habe früher immer über Putin geschimpft, weil der NGOs den Riegel vorschob. Ich dachte durchaus mal, das wären die Guten. Heute verstehe ich den. Ich verstehe den heute auch bzgl. Islamismus und leider auch bzgl. Doppelagenten.

KleineKarotte
Gast
KleineKarotte

Also, verständlich, dass man sich von unsachlichen Aufbauschungen abgrenzen will, allerdings ist Definition einer Verschwörung ganz sachlich gesehen ein fast clan- oder sektenhaft politisch-paktierender Zusammenschluß für ein bestmmmtes, meist negatives Ziel.
Dass es weltweit solche Zusammenschlüsse gibt, die mittlerweile ganze Staaten aussaugen, Gesellschaften manipulieren, ist Tatsache.

freidenki
Gast
freidenki

Soros ist nur einer von Vielen. Merkel und ihre Mittäter bekommen ihre Befehle von Ganz Oben und diese Strippenzieher stehen sogar über dem Papst. Die sieht man nicht im TV. Allerdings scheint TRUMP auf der richtigen Spur zu sein, wenn man Q glauben kann. Die Kabale erleidet immer mehr spürbare Rückschläge. Irgend eine Macht, vielleicht die Kornkreismacht, ist dabei, die Kabale zu vernichten.

St.Barbara+Bergbau
Gast
St.Barbara+Bergbau

Von diesem „ehrenwerten“ Herrn Soros und seinem weltweiten Netzwerk geht die eigentliche Gefahr für die Menschen dieser Welt aus und es ist fast zu 100% sicher,das die Merkelregierung dort ebenfalls verstrickt ist. Nur die AfD ist derzitig in der Lage hier massiv aufzuklären.

lümrod
Gast
lümrod

Die AfD sollte aber nicht vergessen auch die Verbindungen der Grünen, Linken und Sozialisten zu Soros aufzudecken! Dort sitzen die meisten Handlanger von ihm. Die Zersetzung und Destabilisierung von Land und Volk ist ihre politische Hauptagenda, mit dem Umweltschutz tarnen sie ihre niederträchtigen Absichten. Im Internet existieren Namenslisten der Soros Handlanger!

Hajo
Gast
Hajo

Wenn das zutrifft, was ihm die israelische Regierung 2017 unterstellt hat, dann müßte er nach allgemeinem Verständnis schon längst auf der Fahndungsliste des Staates Israel stehen und das gleiche gilt für Ungarn und da dieser Herr bekannterweise durch die ganze Welt reist, muß man diese Aussagen nicht unbedingt ernst nehmen, denn sonst wäre ein internationaler Haftbefehlt schon längst bekannt.

Emma
Gast
Emma

Heute beginnt der EU-Türkei Gipfel.

Guckst du: Basler Zeitung: Türkische Zeitung zeigt Merkel in Nazi-Uniform- das Blatt behauptet, dass die deutsche Regierung Basis des Terrorismus diene.

Da stellt sich die Frage: Falsch oder richtig ?

Frenchy
Gast
Frenchy

Schön und gut, aber man sollte sich nicht so sehr in Soros verbeissen. Die Grundfrage lautet, in welcher Form die deutsche Politik mit NGOs verflochten ist und wie diese NGOs genutzt werden um öffentliche Mittel aus den Apparaten herauszuleiten, quasi zu veruntreuen und sich gleichzeitig an die Institutionen heften (zB DUH) um diese zu beeinflussen.

Wolfgang M.
Gast
Wolfgang M.

Wenn nur ein Teil der finsteren Verpflechtungen und Machenschaften stimmen, müssten sämtliche Alarmglocken schrillen. Ansonsten müsste man davon ausgehen, dass unsere Regierung entweder schläft oder aber in diese Verpflechtungen verstrickt sind. Wem kann man überhaupt noch trauen?

Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

Herr Berger, die Schriftgröße ließe sich verändern, oder bleibt das so ?

Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

Nigel hat recht, Soros ist nicht einfach nur ein linker Spinner mit viel Geld. Die Echse ist Brandgefährlich !
Der muss weg ! … am besten, wenn er seine Schwester im Kanzleramt besucht. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Carolus
Gast

Ich als Ösi würde ja auch gerne wissen, was unser Kanzler Kurz im Soros-ECFR treibt (in dem z. B. auch der unten genannte Gerald Knaus sitzt).
ecfr.eu/council#panel31 Mitgliederliste

Emma
Gast
Emma

Wer glaubt die Merkel Regierung würde nicht Soros NGOs und sonstige Organisationen von ihm unterstützen, ist naiv….
Habe auch gelesen, das Soros versucht Viktor Orban zu stürzen ( wegen seiner Flüchtlingspolitik) mit Unterstützung von Merkel.

hexe
Gast
hexe
Meine Artikelbewertung ist :
     

Einzig logische Frage hinsichtlich Soros: Wieviel Mio US$ Verdienst verspricht er sich davon?
Einzig logische Frage hinsichtlich wie man Ungarn beeinflussen (blackmailen) kann: Wieviel Kohle verlieren deutsche Konzerne dabei bzw wieviel Kohle würden sie dadurch zusätzlich scheffeln. Weder die einen noch die anderen sind Philantropen.

Herzschmerz
Gast
Herzschmerz

Viel Glück! Viel Erfolg! (Und – Ruhe in Frieden, Bechir Rabani!)

„Der Mann spendet Milliarden. Er geht in den Berliner Ministerien ein und aus.
Niemand macht sich so stark für eine europäische Schuldenunion …“
„… was sein Vermächtnis werden soll: die Rettung Europas vor den Deutschen.“
(„Die Euro-Wette des George Soros“, 11.01.2014, „FA Wirtschaft“)

Demokrat
Gast
Demokrat

👍 Es wäre schön, wenn der gesamte Korruptionssumpf, nicht nur der von Soros, aufgedeckt würde.

Eggbert
Gast
Eggbert

No Sense of Guilt!

Wenn er nicht getan hätte was er getan hat, dann hätte es eben ein anderer getan.

lümrod
Gast
lümrod

Bravo!!!

Karl
Gast
Karl

Gut!

St.Barbara+Bergbau
Gast
St.Barbara+Bergbau

Ich freue mich, das der von mir sehr geschätzte MdB Petr Bystron das Thema um die Verstickung der „Bundesregierung“ mit den Netzwerken des G.Soros nach massiven Hinweisen unserer Netzwerke aufgegriffen hat und es nun endlich Aktivitäten gibt, die dieses Thema beleuchten. Es ist natürlich zu erwarten, das die „Regierung“ dazu versucht die ganze Sache abzuwürgen.

Theodor Stahlberg
Gast
Theodor Stahlberg

Die virulenteste Soros-NGO in DE ist die ESI (European Stability Initiative) von Merkel-Berater Gerald Knaus. Er liefert der Volksverräterin Planungs- und Programm-Unterlagen für die Umvolkung am Fließband und verteidigt mit Lügen und Scheinargumenten ihre Verbrechen. Alle anderen kommen danach; die Bekämpfung dieser Organisation müßte höchste Priorität haben.

r.v.d.m.
Gast
r.v.d.m.
Meine Artikelbewertung ist :
     

Das das Auswärtige Amt eine Studie finanziert
über das Wahlverhalten in „schwachen“ Wähler-
Regionen ist wieder mal Typisches Faschisten-
Verhalten und faschistisches Verhalten ist
ein Verbrechen gegen die Menschheit. Die Bürger
müssen die eingeleitete Diktatur auch noch durch
die Steuergelder bezahlen.
Das ist die Machterhaltungspolitik der alten
Drecksparteien.

Ivan+de+Grisogono
Gast
Ivan+de+Grisogono
Meine Artikelbewertung ist :
     

Merkels Regierungen haben mehrmals mit diktatorischen und intransparenten Entscheidungen überrascht! Es wird de facto vorbei am Parlament regiert. Ob Deutschland noch ein Rechtsstaat ist kann bezweifelt werden. Geheime Kontakte der Kanzlerin zu Drahtziehern ausserhalb des Parlaments müßen untersucht werden. Frau Merkel ist nicht vertrauenswürdig!

Tom
Gast
Tom
Meine Artikelbewertung ist :
     

Sehr gut. Ich frage mich auch, woher Macron aus dem Nichts heraus, die Millionen für seinen Wahlkampf hatte? Wer hat das Geld gegeben?