(Ifis) War die Polizei wirklich ohnmächtig gegen die angeblichen Massen von linken Gegendemonstranten, wie uns die Mainstreammedien erzählen? Ifis von PP war die ganze Zeit direkt vor Ort bei der Antifa. Bitte vergleichen Sie unsere Bilder mit den Texten der Presse. Update: Stellungnahme der Polizei

Die Blockade am Checkpoint Charlie. Der harte Kern der Linksextremisten:

20180217_154322

Nach links steht kaum noch jemand:

20180217_154325

Und das ist das Ende der illegalen Blockade:

20180217_154328

An anderen Stellen, waren nicht einmal genügend Linksextremisten vor Ort, um die Straße vollständig zu blockieren. Eine Straße weiter:

20180217_161322

Da bleibt nur noch die Frage:

Was hätte die Einsatzleitung angeordnet, wenn die Demonstration politisch erwünscht und die illegalen Blockierer Neonazis gewesen wären?

***

Nachtrag: Inzwischen hat der Berliner FDP-Politiker in der Causa Stellung genommen:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

91 Kommentare

  1. Zwei Dinge möchte ich hier mal in den Raum stellen:

    1. Die Polizei ist der Soldat des Bürgers.
    2. Die Polizei dein Freund und Helfer.

    Wenn 1. gilt, dann muss man mal festellen, daß der Soldat des Bürgers hier Fahnenflucht begangen hat.

    Wenn 2 gilt, dann ist „dein“ wohl nur elitäreren Kreisen vorbehalten.

    Ich sah gerade eine Dokumentation über Lappland. Dort gab es erstmalige eine für Lappländer Verhältnisse unglaublich große Demonstration von 300 Lappländern. Sie müssen eine hunderte Kilometer lange Reise antreten und haben es dennoch gemacht.
    Den Lappländern werden immer mehr Verordnungen übergestülpt und es wird ihnen das Land weggenommen von ausländischen Minienkonzernen, die man halte sich fest, 0,5% Steuern zahlen. Mal eben 1500ha wegrasieren und das Sommerlager der Rentiere auf nimmerwiedersehen zerstören kein Problem und die Polizei räumt die Democamps mit viel Elan, während im gleichen Land die Polizei das MIlitär zur Hilfe bittet, um in den ca. 56 No-Go Areas überhaupt noch einen Fuss an den Boden zu bekommen.

    Wenn man sich die Doku Lapplands ansieht, dann weiß man diese Polizei ist kein Soldat des lappländer Bürger. Diese Polizei ist eher ein ausführender Arm der politischen Klasse und Konzerne. Das macht sehr, sehr traurig und auch die älteren Herrschaften fragten sich wie es in ihrem Land Schweden dazu kommen konnte.

    Ich denke wir sehen vor genau der gleichen Enttäsuchung und Verwunderung.

  2. Lieber David,

    ich habe jetzt deine ganze Rede beim Start des Frauenmarsches online gestellt und bei dem Youtube-Video mit dem Teil deiner Rede den Link auf google+ aufgeführt. Ist zwar keine super-Qualität, weil von der Seite aufgenommen. Vielleicht gefällt es dir trotzdem?

    Viele Grüße Birgit

  3. es beginnt schon in der Schule mit dem guten oberen Pisa-Abschneiden in „Teamfähigkeit“. Deutsche Schüler können sich am besten das Fell über die Ohren ziehen lassen. Gewisse Elternhäuser sorgen für geordnete Abläufe und Strukturen und kleine faule schmarotzende Bratzen mogeln sich durch.

      • Du willst jetzt aber hier nicht behaupten, dass Antimerkelianer Merkel wählten, oder ?
        Nichtwähler, ja die, die haben Merkel gewählt !

      • @ML
        > Nichtwähler, ja die, die haben Merkel gewählt !

        Nichtwähler haben nicht gewählt. Die meisten davon haben aus Überzeugung die Wahl verweigert.
        Es ist nicht nur falsch, sondern auch dreist, denen zu unterstellen, Merkel gewählt zu haben.
        Das ist so wie in der Türkei, wo unterstellt wird, dass ein Kind, bei dem sich die Eltern weigern, eine Religionszugehörigkeit anzugeben, Moslem sei.

      • „Aus Überzeugung nicht gewählt“

        Lachhaft ist das ! Wer 1+1 zusammenzählen kann, hätte wählen MÜSSEN !
        Wer sich hier nicht beteiligt und den Aussteiger spielt, der soll auch aus allem anderen aussteigen.

        Ich bin für Wahlzwang !

    • @ Lausitzer:

      EBEN! Sehr merk(el)würdig, nicht wahr?

      Übrigens, zu ‚Emma‘, nachstehend:

      In der Tat interessenant der Bericht von Christina Baum.
      -> Auf youtube, Video, aber eigentlich nur Audio (Standbild). Aber ruhig mal hineinhören!

  4. Auch interessant: Politikstube:

    1.Bericht über den Frauenmarsch in Berlin ( Video)

    Bericht von MdL Dr. Christina Baum über die von der Politik manipulierte Verhinderung…….zum Kanzleramt…..ein Beweis für das totale Versagen der deutschen Politik

    2.Frauenmarsch Berlin: AfD prüft Strafanzeigen gegen Blockierersowie gegen die Polizeiführung

    3.AfD-Groß-Demo in Berlin geplant: „Wir fordern Neuwahlen“ – GROKO ( 46%) vertritt nicht mehr das Land

  5. Laut Polizeibericht war der Frauenmarsch mit etwa 500, die Gegendemonstration mit einer „im unteren vierstelligen Zahl“ von Leuten unterwegs. Ich sehe die Fotos, aber ich glaube nicht, dass es auf die Anzahl an Demonstranten an einer einzelnen Stelle ankommt, sondern auf die Gesamtzahl. Das ändert natürlich nichts daran, dass die Blockade der geplanten Route illegal ist, aber es macht verständlich, warum die Polizei deeskalierend vorgeht und die Strecke nicht räumt.

    • Es ist üblich, dass die eine Seite Faktor drei übertreibt und die andere Seite Faktor drei untertreibt.

      Der Polizeibericht behauptet 500. Die Gegenseite behauptet 5000. Dann werden es wohl 1500 gewesen sein.

      Ich war am 3. Februar in Cottbus und habe mir beide Demonstrationen angesehen.
      Bei den „Refugee Welcome“ wurde während der Demo von „über tausend“, dann „1500“ und dann „über 2000“ verkündet. Ich habe 750 gezählt.
      Bei den „Zukunft Heimat“ habe ich, als sie liefen, deutlich über 2000 gezählt. Die Behauptungen gingen entsprechend von „knapp 1000“ bis „weit über 5000“.

      Mir sagte an der Oberkirche ein Mann, dass ihn das Ganze an 1989 erinnere:
      „Auf dem Kirchturm die Stasi mit Teleobjektiv. Wer hier mitläuft, weiß, dass es ihn seinen Job kosten kann. Und trotzdem kommen sie. Und es werden immer mehr. Bald kippt es um. Dann ist die Zeit der Wendehälse. Ich nehme es keinem Wendehals übel. So sind die Menschen eben.“

      • Hallo Herr Lausitzer,

        Die Polizei ist ja das jeweilige Demonstrationsziel egal, die müssen ja nur die Ordnung aufrechterhalten; die zählen die Demonstranten für rechts und links gleich gut oder schlecht, genauso wie die für mehr Zuckerguss auf Donuts. Nicht, dass die sich nicht auch verzählen können, klar; aber sie haben die besten Möglichkeiten, die Zahlen festzustellen (einschließlich von Beobachtern auf weiter oben liegenden Positionen), und (wilde Verschwörungstheorien mal beiseitegelassen) keine Motivation für Über- oder Untertreibung. In so fern glaube ich dem Polizeibericht vor allen anderen Quellen.

        Ich verstehe die Angst, dass Sie fürchten, für Ihre Meinungsäußernung bei Demostrationen unter Druck geraten zu können (wie die Montagsdemonstranten in der DDR von der Stasi). Aber da würde ich Ihnen (trotz der Tatsache, dass sich unsere Meinungen wahrscheinlich unterscheiden 🙂 Mut machen wollen, wenn man eine Demostration für einen effektiven Ausdruck der eigenen Meinung hält, sollte man da ruhig hingehen. In Berlin gibt es ja eine jahrzehntealte Tradition des Schutzes der freien Meinung, wenn Sie keine Gesetze brechen, ist die Wahrscheinlichkeit einer falschen Beschuldigung sehr gering.

      • Beachte die Wortwahl!

        Ich kann mir schon vorstellen, dass am Kanzleramt nur noch 500 standen, und dass an Gegendemonstranten über 1000 irgendwo unterwegs waren.

        Wieviele Frauenmarsch-Demonstranten irgendwo unterwegs waren, weiß niemand, weil viele erfolgreich daran gehindert wurden, die Demonstration zu erreichen.

        Die umgekehrte Darstellung ist, dass mehrere tausend Frauenmarsch-Demonstranten irgendwo unterwegs waren (wenn nur 600 die Demonstration nicht erreicht haben, passt das), und der Frauenmarsch durch die Polizei, die eine Blockade aus etwa 200 Gegendemonstranten (Zähl sie selber! Oben sind zwei Bilder. Ich erwähne nur diese eine Blockade, und unterschlage weitere.) mit Unterstützung von Spitzenpolitikern der Grünen als Vorwand benutzt hat, aufgelöst wurde.

    • Auch hier liegen Sie wieder falsch. Alexander Wendt ist einer der ehrlichsten, fairsten und kompetentesten Journalisten im ganzen Land. Er schreibt regelmäßig auf der „Achse des Guten“. Wendt war dabei. Lesen Sie seinen Artikel publicomag.com/2018/02/frauenmarsch-in-berlin/. Abgesehen von den interessanten Schilderungen des „Drumherums“ sagt Wendt, dass es etwa 1.400 Menschen beim Frauenmarsch waren – Wendt ist zum einen völlig glaubwürdig. Diese Zahl findet zum anderen Bestätigung durch die auf YouTube vorhandenen Videos, die den kompletten Zug zeigen. Und David Berger hat getwittert, dass ebenso viele Menschen zu dieser Zeit noch irgendwo draußen standen und von den Einsatzkräften gehindert wurden, zum Demonstrationszug zu stoßen. Die AfD-Politikerin Dr. Christina Baum, Landtagsabgeordnete in Baden-Württemberg, hat im Übrigen auf einem Video minutiös geschildert, welches unredliche, verlogene Spiel die Einsatzleitung der Polizei mit den Demonstranten getrieben hat: youtube.com/watch?v=32Vrd-2Zbks

      • Hallo Herr Donath,

        Ich habe mir den Artikel von Wendt angesehen. Er hat die Demonstranten beider Seiten offenbar auch nicht gezählt, er meint nur, 500 sei nach Augenmaß unterschätzt; ich glaube, er wusste zu dem Zeitpunkt noch nicht, dass das die offizielle Angabe im Polizeibericht ist. Der ist nunmal schwer in Frage zu stellen bei solchen Fragen; es ist für jeden, der selbst in der Menge steht, unglaublich schwierig, so viele Menschen zu zählen.

        Tatsächlich würde das aber mein Argument noch stärken, oder? Mehr Leute = mehr Konfliktpotential, noch verständlicher die Entscheidung der Organisatoren im Einklang mit der Polizei, die Straße nicht zu räumen.

  6. MerKILL wird in – hoffentlich den Abgrund derselben – die Geschichte eingehen als die Kanaille, die in Deutschland einen Bürgerkrieg entfacht hat!

  7. Aus einem ganz normalen Frauenmarsch wurde wieder mal ein Politikum……
    Die Menschen im Lande sollen glauben das der Marsch von Rechten oder von der AFD organisiert wurde. Die Mainstream Medien und linke Faschisten haben zum Kampf aufgerufen. Zum Kampf gegen Frauen die sich nicht mehr sicher in unserem Land fühlen …….BZ und allen anderen Medien im Land die regierungstreu berichten müssen sage ich nur Danke. Danke das ihr durch eure verlogene Berichterstattung immer mehr Menschen im Land die Augen öffnet.

  8. Dir Presse ist ein verdammtes Lügenpack. Da wird der Bevölkerung vermittelt, dass in Berlin 300 Rechte zum Marsch auf das Regierungsgebäude gezogen sind und dem standen 1500 Gegendemonstranten gegenüber.Kein Wort von friedlichen Bürgern, kein Wort von bezahlen Antifa Extremisten, kein Wort von oder einem Maulkorb verpasstePolizei.

    So eine verlogene Presse. Da gehen Frauen für ihre Rechte auf die Strasse und kein Polizist schreitet gegen die Antifa ein. Merkel hat ganze Arbeit geleistet. Auf Balkonen standen neue Einwanderer und beschimpften die AfD, die wurden nicht entfernt. Was ist hier los, sind alle verrückt geworden, oder ist es doch Toxoplama oglii.

    Es wird Zeit, dass wir uns von dieser Rechtsbrecherin befreien. Denn täglich wird unsere Freiheit schlimmer mit Füssen getreten. Die Wut steigt in Deutschland, geht alle auf die Strassen, denn alles können sie nicht verheimlichen, nur so können wir uns von dieser Chimäre befreien.Die nicht nur Deutschland zerstören wird, sondern ganz Europa.

    • „Da wird der Bevölkerung vermittelt, dass in Berlin 300 Rechte zum Marsch auf das Regierungsgebäude gezogen sind und dem standen 1500 Gegendemonstranten gegenüber.“

      Und die Zahl ist eben auch frei erfunden. Der Journalist Alexander Wendt hat als neutraler Beobachter circa 1.400 Menschen beim Frauen-Marsch geschätzt – und das bestätigen auch die im Internet kursierenden Videos, die den kompletten Zug zeigen. Später waren es natürlich deutlich weniger, die zur Abschlusskundgebung vor dem Kanzleramt zusammenkamen, da die Strategie der Einsatzleitung darin bestanden hatte, das Vordringen dorthin zu verhindern und den Menschen nach der Auflösung der Demo durch die Anmelderin den falschen Eindruck zu vermitteln, das alles vorbei sei. Dennoch waren es am Abend vor dem Kanzleramt immerhin noch 350 bis 400 Vernunftbürger. Sie manipulieren mit Worten und falschen Zahlen – der Begriff Lügenpresse ist beinahe zu schwach für dieses infame Gebaren.

  9. Das ist so traurig, daß wir in diese Opferrolle gezwungen werden und uns nicht mal dagegen wehren dürfen. Bald hilft es nur noch, nach Island auszuwandern irgendwie, da wo die Invasoren nicht hin wollen.

  10. Aber immerhin:

    „Blockade der angemeldeten Route strafbar

    Die Polizei war mit 900 Beamten im Einsatz und versuchte, Demonstranten und Gegendemonstranten mit gepanzerten Einheiten von einander zu trennen. Dabei stellte die Polizei vereinzelt (!, cc.) auch die Identität von Gegendemonstranten fest, sagte ein Polizeisprecher.

    Es habe mehrere vorübergehende Festnahmen sowie mindestens 73 Strafermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs, Verstößen gegen das Versammlungsgesetz sowie Widerstands gegen Strafermittlungsbehörden gegeben. Gegendemonstrationen seien inzwischen zwar anerkannt und somit prinzipiell legal, sagte der Sprecher.

    Die Blockade der angemeldeten Route des Frauenmarsches sei jedoch strafbar.“

    Hoffen wir nun, dass dem auch Taten folgen…..

    und besonders amüsiert hat mich das ‚vereinzelt‘!

  11. HÖRT AUF DAMIT AUF DIE STRASSE ZU GEHEN
    BLEIBT EINFACH IM BETT STATT ARBEITEN ZU GEHEN
    LASST EUCH KRANK SCHREIBEN
    ENTZIEHT DIESEM STAATSMONSTRUM, WAS ES AM NÖTIGSTEN BRAUCHT: STEUEREINNAHMEN!

    GEHT NIRGENSWOHIN ODER GEHT ÜBER DIE STAATSGRENZEN SO LANGE ES NOCH GEHT INS AUSLAND UND WER BLEIBT STOPPT KONSUM,
    UND WER ZURÜCKKOMMEN WILL TUT ES ALS FLÜCHTLING OHNE PAPIERE UND BEZIEHT LEISTUNGEN
    DANN WERDET IHR SEHEN WAS AUS DEM LINKSFASCHISMUS WIRD

    • Ganz toller Tipp! Und solchen Unsinn noch den Leuten in großen Lettern entgegenzubrüllen, super! Wenn Sie andere demotivieren wollen, wird das hoffentlich ungehört verpuffen. Nur auf der Straße – und in den Parlamenten über die AfD – können wir wirkungsvoll für unsere Rechte eintreten. Und das werden wir auch tun. Und jeder Einzelne, der Flagge zeigt, bewirkt etwas, auch wenn Ihnen das nicht in den Kram zu passen scheint.

      • Nicht mir passt es nicht in den Kram sondern dem System, dem Sie so nicht beikommen. Sie sind ein Romantiker. Gehen Sie also auf die Strasse, möglichst wie wieland in der DDR mit Kerzen friedlich, schweigend durch die Nacht und es wird zum Nazi Fackel Marsch umgedeuted. Ebenso wie alle guten AfD Beiträge nicht kolportiert werden, wohl aber wenn ein Depp was doofes sagt!

      • MERKEL MUSS WEG -vielleicht darf ich daran erinnern, dass sie seit mehreren Jahren wegmuss und gerade daran bastelt noch merere Jahre zu bleiben! Was also liegt näher als ihr das zu entziehen, was Sie für ihre kriminelles Handeln braucht?

    • Aubin, ich predige den Streik im Bett schon seit ende 2015. Das praktischste daran : es braucht niemand hinzugehen, Leute die zuhause bleiben müssen oder einfach nur Angst haben, können alle mitmachen.
      Warum sollen wir denn drauf warten bis uns die Invasion in den Sozialstaat-Aus katapultiert, das können wir auch.
      Maloche entfällt – Krankschreibung – die Kassen brechen zusammen – der Staat muss beisteuern, kann aber nicht ohne Steuern – die Invasion verzieht sich – so schnell kann das gehen, alles ohne einen Tropfen Blut !
      Es ist und bleibt das effektivste Mittel und dauert ca. 1 Jahr, dann geht hier nix mehr mit Sozialstaat für Fremde !

      • Das geht nur so lange bis dein Kühlschrank leer ist.
        Dann musst du raus zum Supermarkt und stellst fest, dass der schon von den Antifanten und Fremden geplündert wurde.

      • Tja, ein bisschen Phantasie und Nachdenken gehört natürlich schon dazu. Muss ich dir jetzt erzählen, wie man Vorräte anlegt und seine Burg schützt – meine Güte, nee !

      • BRAVO, ich rate schon seit der Griechenlandkrise den Deutschen weniger zu arbeiten, denn genau das wurde ihnen immer vorgeworfen, ÜBERPRODUKTION EXPORTÜBERSCHUSSS ETC. unverschämterweise von allen Staaten die davon profitierten und über ihre Verhältnisse leben, konsumieren und enorme Lohnsteigerungen! Während in Deutschland die Löhne stagnieren!
        Siehe Buch: SINN, DIE TARGETFALLE
        Erklärung, weshalb der Flughafen nicht fertig wird und Schulen Autobahnen etc. marode sind, es wird nur ausgebeutet und nix investiert, nur seit Neuem Wohnungsbau für GEFLÜCHTETE!
        Es liegt am Volk dem einen Riegel vorzuschieben, macht Euch nicht kaputt sondern bleibt im Bett!

  12. Naja soo wenige waren es auch wieder nicht. Aber sie waren gut organisiert. Man konnte immer wieder beobachten, wie größere Haufen sich koordiniert zu Einmündungen und Kreuzungen bewegten, um den Kessel zu schließen.

    Leider war es mir dadurch (und durch die Absperrung der Polizei „nur Anwohner“) unmöglich, zu der Demo zu kommen. Und ich war beileibe nicht der Einzige. Es liefen viele Normalbürger suchend herum, ein Pärchen fragte mich auch.

    Sehr treffend und sympathisch auf den Punkt bringt es Youtuber „Mal unter uns“.

    youtu.be/2Jti5VbwQUQ

  13. …….und auch die ‚Deutsche (?) Welle‘ wollte sich nicht zurückhalten und pöbelt (dw.com)

    Deutschland
    „Massiver Widerstand gegen rechten „Frauenmarsch“

    „Teilnehmer des rechten „Frauenmarsches“ in Berlin Kreuzberg‘ = Bildunterschrift Bild ‚Frauenmarsch‘ mit Transparent

    ‚Viele Deutschland-Fahnen waren zu sehen.‘ – Das ist natürlich ein strafwürdiges Verbrechen!

    Auf Schildern der Gegendemonstranten war etwa zu lesen:
    „Für Frauenrechte kämpfe ich nur ohne rechte Frauen“, „Nicht in unseren Namen“ oder „Feminismus bleibt antirassistisch“.

    Sowas selbstverständlich genehm und in Ordnung!

  14. „Der Staat“ WURDE NICHT zur „Kapitulation“ GEZWUNGEN sonder die Chefetage der Polizei hat sich von Rot-Grünen Senat sagen lassen wie das abzulaufen habe, denn wenn sogar ich als „normale“ Bürgerin in den linksradikalen Medien problemlos lesen konnte – seit 2 Wochen ! – wie die „Anti“Faschisten agieren werden an diesem Tag, dann soll mir bitte niemand sagen das das Ganze nicht GENAU SO geplant wesen ist.

    Hier ist nicht „der Staat“ das Opfer, sondern die Bürger die ihre Rechte wahrnemen wollten wurden von den o.g. genau daran massiv gehindert.

    Erst kommt man kaum an die Demo ran vor Beginn und wird stattdessen seitens der Polizei entweder nicht durchgelassen oder man soll den Umweg über die Antifantendemo nehmen. (???)
    Hnterher wird man eingekesselt so daß man entweder gezwungenermaßen durch die Antifanten gehen muß oder aber keinen Schritt weiter kommt.

    Und von wegen, – massive Antifanten. Unsere Tochter mit ihrem harmlos aufgesetztem Gesicht hat sich beim Stillstand dann einfach mal nach vorne zu den Antifanten durchgemogelt und erzählte uns hinterher das dort – abgesehen von den ersten 4-5 Reihen mit Sitzblockade – hinten nur noch vereinzelte kleine Grüppchen Antifanten im gemütlichen Gespräch vertieft und Kaffee-trinkend weit voneinander entfernt herumstanden. Da war nichts mit „massiv“ oder „ganz vielen“. Sie meinte wenn das insgesamt so ca. 80 bis 100 waren dann wäre das schon hoch geschätzt.
    Und die Polizei stand in Unterzahl ganz gemütlich vor diesen Antifanten und war tatenlos.

    Bilder konnte und wollte sie keine machen weil sie Angst hatte sonst dort aufzufallen. Überhaupt war sie heimlich verschwunden, denn hätten wir gewußt was sie vorhat, dann hätten wir sie am Kragen gepackt und festgehalten. Man man man, – Immer diese Kinder ^^

    Also, – „der Staat“ hat sich absichtlich selbst zur Untätigkeit entschlossen und ist hier in Person der Polizei nicht einmal ansatzweise „Opfer“ gewesen. Nichts davon ist wahr.

    • Mit Ihrer Tochter…huiuiui. Hoffe, sie hat es gut überstanden.

      Ich stand ja außenvor, war nicht viel zu sehen von dort. Aber das Gebrüll der SAntifa war schon heftig. Machte zumindest den Eindruck, als ob das viele gewesen wären.

    • Cloe,
      tolles, kluges Mädel habt ihr da, sie weiß was geht und was nicht, – hat die Situation gescannt, weiß um ihre Wirkung, hat sich gekonnt untergemogelt und die gegnerische Lage gepeilt.
      Ihr fragtet nach der Menge, sie lieferte investigativ die Antwort.
      Seid stolz auf sie, ich wäre es !

  15. „Kleines Häuflein Linksextremer zwingt den Staat zur Kapitulation.“ Der Staat hat nicht kapituliert und wurde zu nichts gezwungen. Der Staat WOLLTE eine regierungskritische Demonstration verhindern.

  16. Beschäftigt Euch doch alle einmal mit GCHQ aus England. GCHQ = Government Communi-
    cation HeadQuarter. Gegründet aus engl.Geheimdienst im Jahre 1919. Diese Organisation
    steht tatsächlich hinter dieser Antifa. Sie versucht weltweit – also auch in Deutschland –
    Länder, Institutionen, Politiker gegeneinander aufzuwiegeln. Sie schreckt auch vor Mord,
    Erpressung und sonstigen Aktivitäten d.h. dem ganzen Menue der Kriminalität nicht zurück,
    um ihre Ziele zu erreichen. Die City of London ist lediglich deren „Bankschalter“. Eine
    Destabilizierung Deutschland ist lediglich ein kleines Ziel dieser Verbrecherorganistion.
    Wir alle sollten uns klar machen: Wir dürfen uns nicht gegenseitig bekämpfen. Unser
    aller Feind sitzt in London! – Die linken Idioten werden das natürlich nicht begreifen, die
    wissen ja nicht, daß sie lediglich völlig nutzlose Marionetten sind.
    Beschäftigt Euch intensiv mit diesem GCHQ (auch Geschok oder UfO genannt)…..

  17. Das ganze muss doch Konsequenzen haben. Es kann doch nicht sein das die Verfassung so einfach ausgehebelt wird und alle sehen zu. Gibt es keine kündigen Juristen mit Anstand und Liebe zum Rechtsstaat denen sich bei solchen Dingen nicht der Magen umdreht? Wo sind die Klagen gegen die Einsatzleitung und ganz besonders gegen deren Vorgesetzten?

    • Es gab ja Alibiaktionen. Steht im Polizeibericht. Wohl, um wenigstens den Hauch eines Scheins zu wahren. Alles weitere geht dann wohl als „Deeskalation“ durch.

      facebook.com/polizeiberlin/photos/a.253825908134854.1073741828.167233600127419/825998620917577

  18. Ich habe deine Rede zu Beginn des Frauenmarsches gestern mit meinem IPhone aufgenommen. Die Veröffentlichung auf google+ klappt irgendwie nicht. Ich kann versuchen, sie dir per Mail zu senden. Brauche dazu eine Mailadresse von dir. Kannst gern an meine antworten.

  19. Das war wieder mal ein Beispiel,dass die Polizei angewiesen wurde,diese Demonstration zu verhindern,Hand in Hand mit diesen Linkskreaturen und dabei natürlich der Grüne Ströbele.Widerlich.

  20. Das ist Willkür. Für was eine Demo dann noch anmelden, für was noch richtig machen wollen…. aus Angst oder aus Glaube? Die Linken/Grünen wollen Gewalt gegen Frauen, Kindern und die Polizei unterstützt sie noch dabei. In Köln war das ersichtlich.

    • Die sogenannte Antifa wird nicht von Teilen des Staates protegiert. Sie dient mittlerweile allen Altparteien als ihre Truppe für´s Grobe. Deshalb wird sie vom Bund mit mehr als 100 Millinen Euro p.a. unterstützt. Hinzu kommen noch die Fördermittel der Länder und der Kommunen. Allein München unterstützt die Münchner Antifa mit ca. 2 – 3 Millionen pro Jahr.

  21. Hier ist ein Tweet von Canan Bayram, Die Grünen. Interessante Position der Kamera…
    twitter.com/LieblingXhain/status/964890276362903554

  22. klein ist das Häufen nicht, dass würde zu kurz gesprungen sein. Die Ursachen habe ich schon oft benannt. Die Strukturen dürften auch jedem klar sein wenn man sich mit Politik und Netzwerke auskennt. Die reichen von der Politik bis zu den Medien. Sog. Antifa Journalisten bedienen den Mainstream mit manipulierten Infos. Nicht selten wandern die sog. Journalisten direkt zum Mainstream.. Hajo Funke war z. b früher beim sozialistischen deutschen studentenbund.. Heute ist er ein sog. Experte für Rechtsextremismus.. Was da herauskommt sollte klar sein.. Es gibt viele Beispiele.

    • Benötigst du eine schlechte Beurteilung eines Menschen, dann befrage seinen schlimmsten Feind und du erhaltst das was du gesucht hast. (Portug. Sprichwort)

      Wer sich in Geduld üben kann sollte sich an diesem span. Spruch orientieren:
      Setze dich auf die Bank vor dein Haus und warte bis man die Leiche deines Feindes am dir vorrüber trägt.

  23. Nein, der Überschrift wage ich zu widersprechen:

    Das war KEINE Kapitulation,

    das war absolut politisch gewollt.

    „Gerade erfahren, dass die Gegendemo nicht geräumt wird, da angeblich hochrangige Politiker der #Grünen in der Gegendemo dabei waren. Können Sie das bestätigen, liebe Polizei? #Frauenmarsch #b1702 #Berlin“
    Louise von Montfort

    und andere Beiträge hier!

    Das hat der linksrotgrünverkommenden ‚RRG‘ Diktatur Berlins doch ALLERbestens in den Kram gepasst!

    Bekämpft die ‚angebliche‘ AfD, mit allen Mitteln, mag auch der ‚Rechtsstaat‘ (der ja eh‘ schon ausgehebelt ist, cc.), vor die Hunde gehen!

    Was Rechtsstaat ist, bestimmen schliesslich WIR!

    → Denn bekanntlich heiligt der Zweck die Mittel!

    Und so stellt sich in der Tat die schon von David Berger hier angesprochene Frage:

    Was hätte die Einsatzleitung angeordnet, wenn die Demonstration politisch erwünscht und die illegalen Blockierer Neonazis gewesen wären?

    Und all die skandalösen Vorgänge mit Sicherheit ein Anlass, zu bedenken:

    Gesetz über Versammlungen und Aufzüge (Versammlungsgesetz)
    Abschnitt IV
     
    Straf- und Bußgeldvorschriften
     
    § 21

    Wer in der Absicht, nicht verbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Da natürlich die Berliner Polizei – mit Absicht / auf Weisung – versäumt haben wird eine Identitätsfeststellung der maraudierenden Antifanten vorzunhemen, wäre es in der Tat geboten zu erwägen eine Strafanzeige zu erstatten gegen namentlich bekannte Mittäter und Helfershelfer…

    Gegen den feinen Herrn Ströbele z.B.

    ‚Grüne Christian Ströbele (Grüne) fühlt sich ebenfalls berufen, gegen die Frauen mobil zu machen:

    „Die AfD will heute u.a. durch #kreuzberg marschieren!
    Was kann es am trüben Samstag sinnvolleres geben, als diesen rassistischen „Marsch der Frauen“ ab 14 Uhr zu verhindern?

    Mehr Infos und Orte der Gegenkundgebungen:(…)

    — Christian Ströbele (@MdB_Stroebele) 17. Februar 2018“

    der sich als Anstifter geoutet hat und mit Sicherheit auch als einer der Agitatoren dabei war, vermute ich.
    Und auch sicher werden andere dieser versifften Bande dabei gewesen sein, derentwegen wie oben die Räumung der Blockade unterblieb.

    Wenn auch bei der ganzen linksrotgrünen Mischpoke in Berlin Senat/Polizeiführung/Staatsanwaltschaft zweiffelos die Möglichkeit besteht, dass das im Sande verläuft,

    sollte die Möglichkeit von der Versammlungsleitung, vielleicht unterstützt von der AfD (da ja offenbar auch AfD – Abgeordnete angegangen worden sind), erwogen werden.

    So hätte man auch die Möglichkeit einen solchen Vorgang zusätzlich öffentlich zu machen;
    ferner sollten auch die AfD- Fraktionen in Abgeordnetenhaus/Bundestag diese skandalösen Vorgänge aufgreifen und publik machen.

    Jeder Tropfen höhlt den Stein!

  24. Die Linken Massendemonstranten / Antifa-Verbrecher werden gottseidank immer weinger.
    Bei einer Gross-Demo trauen Die sich eh nicht. Die wissen genau, dass Ihre Zeit abgelaufen ist..

  25. Naja, von „zwingt den Staat“ kann wohl kaum die Rede sein, der Trachtenverein Blau-Weiß-Trallalla hat doch auf Anweisung von oben freiwillig kapituliert.

    Mit Radarpistolen hinterm Busch eingeborenen Steuerzahlern auflauern, das können sie noch. Ebenso können sie noch schwarzfahrende 86jährige Armutsrentnerinnen in Ersatz- und GEZ-Boykotteure in Erzwingungshaft stecken. Und natürlich falsche Meinungen verfolgen.

    Wundern brauchen sich die Büttel des Regimes jedenfalls nicht, wenn auch ihnen der Wind eisig entgegenkommt. Und das wird er…

  26. Keine Sorge, es wird noch ganz anders kommen.:-)
    Diese sogenannte „Antifa“ erheischt bloß Pyrrhus-Siege.

    Der Reiter und sein Heer sind am Horizont schon.;-)))

  27. Jeder Polizist, der hier vor Ort dem illegalen Befehl, die illegalen Störer nicht zu entfernen, gehorcht hat, hat sich strafbar und zum kriminellen Mittäter gemacht!

    Polizisten sind vom Volk beauftragt, für die Sicherheit des Volkes zu sorgen, für die Einhaltung von Recht und Ordnung!
    Sie sind NICHT beauftragt illegalen Befehlen und Anordnungen illegal-kriminell agierender Vorgesetzter und Politiker zu gehorchen!

    Polizisten haben eine Ausbildung. Sie haben ein Gehirn zum Denken. Und sie haben eine ganz besondere Position vom Volk verliehen bekommen, die nicht mit anderen Berufen vergleichbar ist.
    Sie haben ausschließlich dem Volk zu dienen – nicht kriminellen Organisationen und Gestalten!

    Solange Polizisten sich selbst zu kriminellen Mittätern gegen das Volk, gegen die Freiheit, gegen Volksmitglieder und gegen das Grundgesetz machen, sind sie nichts anderes, als korrupte Söldner, die weder ein vom Volk verliehendes Hoheitsrecht ausüben, noch über irgendjemanden bestimmen.

    Erst, wenn Polizisten das Mittätersein aufgeben und sich wieder Recht und Volk zuwenden – oder wenn das Volk seine Feinde innerhalb der Polizei entfernt –
    DANN kann sich das Volk von der Knechtschaft, in die Regime, Justiz, Verwaltung, Wirtschaft und die jahrzehntelange Dressur zum Schuldkult es zwingen, befreien.

    Früher oder später wird es sowieso so kommen. Notfalls wird ein entfesselter, dem bloßen, eigenen Leben verpflichteter Mob die Verbrecher aus ihren „Burgen“ holen.
    Die Frage ist, wieviele tote, vergewaltigte, verletzte und verängstigte Deutsche es bis dahin noch geben muss.
    Die Frage ist, wieviel tote, vergewaltigte, verletzte und verängstigte deutsche und ausländische (immerhin gibt es in der BRD auch noch Mitbürger anderer, nichtmuseliger Länder, die dem ausschließlich islamophilen Regime ebensowenig wert sind, wie Deutsche) Frauen, Mädchen, Kinder, Jungen, Männer und Senioren es bis dahin noch sein müssen, bis es auch dem letzten Dummschaf reicht.

    Wenn man täglich mit dem ÖPNV fährt, wenn man zur samstäglichen Einkaufsschlacht seine „Mitmenschen“, ihren Egoismus und ihre Ignoranz und Gleichgültigkeit, ihre Dummheit und ihr überzeugtes Schafstum erleben und ihre Gespräche mit anhören muss – graust es einem vor der Antwort…

  28. Hier kann man exemplarisch sehen, welche Marschroute die Berliner Polizei mit auf den Weg bekommen hat, denn man kann auch eine genehmigte Demonstration zur Farce machen, wenn man einfach wegsieht und damit das Demonstrationsrecht behindert und für die Demonstranten unbequem und unüberbrückbar wird. Natürlich ist das rein demokratisch, weil man es so will und demonstrierende Frauen vor dem Bundeskanzleramt sind schlecht fürs Image und deshalb diese hinterhältige Strategie, die durch nichts mehr zu toppen ist, außer wenn es Nazis wären, die hätte man sofort mit Wasserwerfer weggefegt. Wem jetzt immer noch nicht die Augen aufgehen, was da für ein mieses Spiel betrieben wird, dem ist auch nicht zu helfen und viele unverschämte Zurufe von exodischen Hilfskämpfern am Straßenrand lassen eindeutig erkennen was die mit uns vorhaben und wir alle sind gefordert, denn wir wir diese Antidemokraten weiterhin an der Macht lassen, werden wir in wenigen Jahren keine Änderung mehr herbeiführen können, denn die haben nur ein Ziel, den deutschen Nationalstaat zu zerschlagen, damit dieser in einer gesamteuropäischen Union aufgeht und dann brauchen wir erst garnicht mehr zur Wahl zu gehen, denn das bedeuted unser Ende xxx

  29. Wenn ein Staat nicht mehr die Grundrechte der Bürger schützt, wenn ein Staat nicht mehr die Bevölkerung schützt, wenn ein Staat Organisationen bezahlt, die die Rechte vorsätzlich wegnehmen, wenn ein Staat schwer gesundheitsschädigende Indsutrienahrung und Pestizide zuläßt, wenn eine Staat KOnzernen das Allgemeineigentum übergibt, wenn ein Staat die Geldschöpfung pervertiert, wenn ein Staat sich über die köprerliche Unversehrtheit seiner Bürger hinwegsetzt, wenn ein Staat der Elite immunität in jeder Hinsicht gewährt, wenn ein Staat die finanzielle Belastung seiner Bürger ausufernd überstrapaziert, wenn ein Staat die Überwachung seiner Bürger massiv ausbaut, wenn ein Staat jeden Bürger für Propadanda noch bezahlen läßt, wenn ein Staat Wahrheit bekämpft, ebenso die freie Meinung, wenn ein Staat zur militärischen Aufrüstung aufruft im Kampf gegen einen anderen Staat, dann sind wir entweder im Georg Orwell-Buch 1984 oder im Film Brazil oder aber in Berlin 2018. Und niemand kann mehr sagen. Wir haben es nicht gewußt- Orwell gab sein Leben dafür, daß wir es im Vorfeld wissen durften, was die Tovystock Foundation 1947 beschloss.
    Eine WDR Journalistin brauchte es im Jahre 1996 zusammen mit einem BND Mann noch mal auf den Punkt in einem Interview, daß man unter „das wichtigste Interview der Menschheit“ finden kann.
    Die V-Theorie wird V-Praxis.

  30. Und wo sind hier jetzt die Kommentare? Die haben die Macht,den Willen und die Einigkeit,um alles zu unterbinden,was gegen ihre teuflischen Pläne geht.Egal,wie gut die Leute und die Themen der Demo s auch sind oder sein werden,es ist immer auf unserer Seite nur ein „Häuflein“das sich da trifft und immer muss man sich distanzieren von anderen Oppositionellen.Ich frag mich,wann d e r Widerstand in Deutschland sich vereinigt und diesen „Dreckhaufen““wegräumt.

  31. Nächste Demo bitte für: „Mehr taḥarrush“ oder „Kinderehe ist nicht illegal“

    Abwarten was passiert.

    (Traut sich sowieso keiner)

  32. Ein Video der Teilnehmer des Frauenmarsches. Wer einen Nazi findet, kann gerne Bescheid geben… youtube.com/watch?v=f8Xc7Idjb74&feature=youtu.be

    • Es gibt auf youtube auch mehrere Teile, die das Geschehen dokumentieren.

      Schade: gestern abend gab es noch einen langen Film – ca. 3 Std. -der offenbar das Ganze dokumentierte (muss ich mir noch anshen)

      Aber der scheint heute morgen schon nicht mehr verfügbar zu sein, angeblich ‚removed by the user‘.

      Aber ich schätze mal mit den eben angesprochenen Teilen lässt sich auch ein Überblick gewinnen.

      Der Livestream gestern hat ja wohl nicht so recht funktioniert.

  33. Laut einigen Teilnehmern waren hochrangige Politiker der Grünen anwesend, diese haben auch aus der Menge heraus getwittert. Polizeieinsätze gegen Bundestagsabgeordnete haben Konsequenzen für die Polizei

    • Jetzt soll die AfD und Verfassungsschutz aktiv werden Untersuchungsausschuss.Aufklärung. In Berlin und im Bund. Es geht um das Grundgesetz. Ich erwarte Konsequenzen.

      • Schwachsinn, Entschuldigung dafür!
        Aber der Verfassungsschutz folgt der gleichen Logik wie Frostschutz, der vor dem Frost schützt. So schützt der VS die Mächtigen vor der Verfassung, sprich dem GG. Auf den VS zu setzen ist wie über den teufel in den Himmel kommen zu wollen, was sogar einfacher sein kann.
        Ich habe mir im Internet die Reden der AfD im BT angehört. Sie erinnerten an die Zeit als im BT noch wirklich debattiert wurde. Sachlich fundierte Reden der AfD im BT über das, was hier geschah, ist alles was getan werden kann, aber das ist sehr sehr viel. Viel mehr als VS und Ausschüsse, sie dienen der Verschleierung.

    • In meinen Augen hat die Polizei Recht gebeugt. Die „Gegendemonstration“ war illegal und wurde von linksextremistischen Bundestagsabgeorneten, die Immunität „genießen“, dabei unterstützt. Wie kann es sein das solche Ketins eine kriminelle Handlung decken und die Polizei fühlt sich von einem Vorgehen dagegen abgeschreckt?
      Darf ein MdB auf der Straße Leute erschießen und die Polizei reagiert nicht, weil das MdB ja Immunität besitzt? Absurd.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here