(David Berger) Das Medienportal „Meedia“ und andere Portale, die über Medien berichten, reiben sich die Augen und können es nicht so richtig glauben: Philosophia Perennis (PP) hat es im letzten Monat zum ersten mal geschafft in die Top 100 der Likemedien-Charts einzuziehen – und landet sofort im vorderen Drittel (Platz 32)

Besonders, dass Spiegel und Focus jetzt nicht nur in der Kaufmagazinform, sondern auch bei ihrem kostenfreien Angebot im Netz immer mehr Leser verlieren, macht den linksgrünen Medienbeobachtern ernste Sorgen. Weiter heiß es dann:

„Abseits der Top 20 geht es weiter mit zahlreichen großen Verlierern. So büßte die HuffPost über 30% ein, taz.de, GMX, tagesschau.de und viele weitere ebenfalls. Erwähnenswerte Gewinner sind hier z.B. noch die B.Z. und T-Online. Zum ersten Mal dabei sind diesmal das Blog Philosophia perennis von David Berger, die Viralschleuder Newsner, katholisch.de und twitterperlen.de.“

Dass dabei PP auf Platz 32 der Top 100, das heißt noch vor der Bunte.de, Express.de, kicker.online, PI-News, dem Kölner Stadtanzeiger und der Neuen Zürcher Zeitung liegt, wird freilich nicht erwähnt.

Als Neueinsteiger in einer Top-100-Lister im ersten Drittel zu landen, ist ein erstaunlicher Erfolg für einen Einmann-Blog.

Die gesamte Top-Liste kann hier eingesehen werden: 1000flies.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

39 Kommentare

    • Schließe mich den Glückwünschen an und denke, dass eine Steigerung noch möglich sein wird.
      Herr Berger, bitte ruhen Sie nicht eher, bis Sie die Spitze erklommen haben.
      Ich weiß, das klingt nach Größenwahn, aber Platz 32 auf Anhieb kann doch nur Ansporn zu mehr sein.
      Ein verbindlicher Dank gilt auch den taffen Autoren, Lesern und Kommentatoren.

  1. Herzlichen Glückwunsch, lieber Herr Dr. Berger. Und weiter so, Sie (wir) sind auf dem richtigen Weg! Leider ist die Meinungsfreiheit in den letzten Jahren zentimeterweise verdampft, und es wird tatsächlich immer schlimmer, da sich eine linke Meinungsdiktatur incl. einer Gedankenpolizei etabliert, die die National-Sozialisten und Kommunisten vor Neid erblassen lassen würde. Offenbar ist das, was sich im Augenblick völlig zu Unrecht „Demokratie“ nennt, inzwischen zum Opium des Volkes geworden.
    Aber gemach, die Tage von Merkel, Kauder, Altmaier, Maas, Schulz und Stegner sind gezählt. Die Konservative Revolution wird kommen, wir brauchen nur Geduld, Mut und einen langen Atem, siehe Österreich, Ungarn, Polen, Tschechei, Slowakei, Rußland, USA, Dänemark etc.

  2. „Sie positionieren sich eindeutig demokratisch, christlich, humanistisch, ehrlich und kritisch zu dem was um uns herum passiert.“
    mehr ist von mir dazu auch nicht zu sagen, bitte weiter so, ich lese jeden tag in ihrem blog, denn ich habe ihn abboniert!

  3. Das ich sowas noch erleben darf!

    Es ist ungefähr 15 Jahre her, daß ich mein „Spiegel“- und „FAZ“-Abo kündigte, das Regionalblättchen am Kiosk vergilben ließ und die Glotze zum Fenster hinauswarf- ich hatte einfach die Schnauze voll, mich permanent belügen und bevormunden zu lassen und ich- obwohl nicht mehr ganz taufrisch- kaufte mir einen PC und arbeitete ich mich ins Handling ein. Damals spielte sich Opposition überwiegend in Foren ab- dort gings heiß her, die Reichweite war jedoch gering, die Handhabung mitunter schwierig. Aber themenzentrierte Suche über google zeigte dann schließlich doch, daß wesentlich mehr Leute, denen das alles nicht mehr paßte, sich im Netz tummelten. Ein Riesenfortschritt war die Bloggerei, ja eigentlich eine Revolution! Für Krempel wie das Fratzenbuch war mir immer die Zeit zu schade- die Masturbationsprobleme Pubertärer oder Katzenfilmchen interessieren mich nicht und daß dort brutal zensiert werden kann, war mir schon bald klar- halbseidene Angebote in Richtung Porno verschwanden nämlich rasch und gründlich- alles eine Frage von Algorithmen und wie schnell das geht, sieht man jetzt wieder. Bleibt zu hoffen, daß sich bald alternative Plattformen auftun.
    Und das empfehle ich euch mal zur Nachahmung: Ich gebe heute durch finanzielle Unterstützung der alternativen Szene im Netz ein Vielfaches für „Medien“ wie früher durch Kauf der Lumpenpresse aus! Sogar für Grenzwertiges wie Tichy hab ich ne Mark über und mit diebischer Freude sehe ich den Absturz der FAZ, der er etliche Schnösel abgräbt.

    NUr eins lasse ich mir nicht nehmen: Mein Lieblingsschundblatt, die „Zeitin“ greife ich, wo immer ich sie (kostenlos) ergattern kann. Nein, nicht wegen den Partnerschaftsannoncen der vertrockneten Feministinnen da: Mein Dealer und ich sind uns nämlich einig, daß so richtig schöne feuchte müffelnde Salzheringe sich in diesem Fischblatt am allerbesten verpacken lassen…

  4. Ich schließe mich den Glückwünschen an, lieber David.
    Deine großartigen Artikel und Denkanstösse teile ich regelmäßig auf fb.
    Aber durch den Erfolg bekommst Du auch die Aufmerksamkeit derer, über die Du schreibst.
    – Ist es daher ein Zufall oder Duplizität der Ereignisse dass genau von diesem Zeitpunkt an Deine Artikel auf fb nur noch unter erschwerten Bedingungen (mit erneutem Einloggen) oder gar nicht mehr zu teilen sind…?

    • Ja, ich nehme fest an, dass nach dieser Erfolgsmeldung wieder neuer „Bessermenschenterrror“ auf ich zukommt. Gut, dass ich kein Auto besitze, dann können sie das schon nicht anzünden, wie bei Martin Sellner

      • Ja, der gute Martin Sellner ist auch sehr aktiv, und deswegen wurde schon das zweite Auto von ihm angezündet.
        Sellner bittet um kleine Spenden, weil er für seine Arbeit wieder ein Auto braucht.

  5. Sehr gut, daß es noch diese Art von Medien gibt die zum einen Augen und Ohren ihrer Leser sind und diese selbst auch unzensiert zu Wort kommen lassen, wobei Anstand und Sitte immer gewahrt bleiben sollten, das versteht sich von selbst.

  6. Lieber Herr Berger, herzliche Glückwünsche zum Erfolg von PP! Wundern tut mich dies nicht, meine ich doch, in Ihnen jemanden zu erkennen, dem der Kampf um unser freiheitliches Europa ein ernstes Anliegen ist und der authentisch ist.
    Scheint mir nicht allein so zu gehen.
    Alles, alles Gute!

  7. Nun ist es amtlich. PP muss mindestens Rechtsextrem sein, wenn nicht sogar Schlimmeres! Ich würde mich warm anziehen!

    Glückwunsch!

  8. Herzlichen Glückwunsch Herr Berger und weiterhin viel Erfolg und Kraft. „free yourself“, jetzt „Demokrat“. Kleine Namensänderung 😉

  9. Die der Politik zuarbeitende tendenziöse Mainstreampresse kann nur auf der Ebene der geschäftlichen Verluste bekämpft werden. Daher sind die Meldungen über deutliche Verluste Zeichen einer beginnenden Bereinigung des morbid gewordenen nicht mehr demokratietauglichen Pressewesens. Der Aufstieg alternativer Medien ist in diesem Zusammenhang besonders erfreulich und befördert die Trockenlegung dieses Sumpfes!

  10. Ich möchte jetzt kein Wasser in den guten Wein kippen, aber diese „Likes“ kommen doch via Facebook und Twitter. Somit ist man wieder von denen abhängig. Mit den bekannten Ergebnissen.

  11. Gratulation an Sie, Herr Berger !

    Mit sehr viel Fleiß, Mühen, Aufmersamkeit legen Sie die Finger genau in jene Wunden die eigentlich vor den Deutschen verborgen bleiben sollen / sollten.
    Sie positionieren sich eindeutig demokratisch, christlich, humanistisch, ehrlich und kritisch zu dem was um uns herum passiert.

    Sie werden weiterhin noch sehr viel Kraft benötigen und ich bete dafür das Sie diese jederzeit erhalten werden. Ebenso bete ich das Ihnen der Humor bei all den Dingen nie versiegen möge.

  12. Bravo Herr Berger,
    gemeinsam schaffen wir es, der linken Meinungsdiktatur Paroli zu bieten und das allgemeine Menschenrecht der Meinungsfreiheit auch in Deutschland durchzusetzen.

  13. Weiter machen.
    Dabei Geld verdienen.
    Und Leute einstellen.
    Wir brauchen starke Blogs, wie PI. Politikversagen und auch deinen David!
    Ich gratuliere!
    Super Arbeit.

    Das mit der NZZ mag nur für Deutschland gelten.
    Ansonsten ist das auch eine vernünftige Nachrichtenquelle im Vergleich zum linksorientierten Spiegel, tagesschau uns Co.

  14. Ja, auch von mir herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg. Denn es ist bestimmt nicht einfach, aber erstaunlich für einen Einmann- Blog !

  15. Herzlichen Glückwunsch Herr Berger! Jeden Tag lese ich auf Ihrer Seite, welche für mich inzwischen ein Muss geworden ist. Aber auch andere, nicht systemkonforme, Blog’s und Seiten frequentiere ich tagtäglich.

  16. Herzlichen Glückwunsch! Mittlerweile meide ich weitgehends die Internetangebote der Mainstream-Medien weil ich mich auf Blogs wie Philosophia Perennis besser informiert fühle und auch nicht ständiger Manipulation ausgesetzt bin. Anscheinend geht es vielen Menschen ähnlich wie mir, was der Erfolg von Philosophia Perennis bestätigt. Wenn die etablierten Medien nicht aufhören mit ihrer linken Meinungsmache wird sich deren Abwärtstrend nur noch beschleunigen was ich persönlich begrüßen würde.

    • Man muss den Mainstream aber trotzdem hin und wieder lesen, damit man informiert ist, mit was für Lügen die Leute gefüttert werden.
      Von mir auch herzlichen Glückwunsch an PP.

  17. Bravo und weiter so. Ganz nach oben wird es gehen. Die GruKo (GruselKoalition) hat gerade bla bla abgesondert und Merkel eine Drohung: „schneller und deutlicher mit dem Bürger sprechen“.

  18. Lieber Herr Berger, das freut mich überaus. Die Wahrheit, die Freiheit und die Gerechtigkeit liegen Ihnen am Herzen und sie vertreten Ihre fundierte Meinung sehr couragiert. Wenn man in einen Bereich kommt, in dem man nicht mehr übersehen werden kann, dürfte es auch schwieriger werden mit den staatlichen Schikanen.- Chapeau, und hoffentlich bleiben Sie am Ball zu unser aller Vorteil, auf Grund der fundierten und schonungslosen Aufklärung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here