… oder die eigene, wenn auch bescheidene Einnahmequelle. Ein Gastbeitrag von A.R. Göhring

Früher war es in der katholischen Kirche ein offenes Geheimnis, dass Priester sich in vielen Fällen an schutzbefohlenen Kindern vergingen. Die Gläubigen wollten das aber nicht glauben, weil die Institution des Priesters zu wichtig war. Sie war eine Heilige Kuh, die so sakrosankt war, dass niemand zur Rechenschaft gezogen wurde. Daher opferte man lieber weiter Kinder, als den Kriminellen Einhalt zu gebieten.

Im säkularen, kirchenfeindlichen und politisch-korrekten Europa ist der Heiligen-Status des Priesters beendet. Dafür wird statt seiner nun eine andere präsentiert: Der muslimische Immigrant.

Im Fall der ermordeten Maria kam heraus, dass der Täter, Abdul Dawodzai deutlich älter ist als 15, bereits im Februar seinen Asyl-Ablehnungsbescheid erhalten haben und Nacktfotos seiner Ex-Freundin auf Facebook geladen haben soll. Das alles war den Behörden bekannt.

Damit immer noch nicht genug: Nun melden sich einige „besorgte Bürger“, die allen Ernstes die medizinische Altersprüfung aller angeblich minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge (UMF oder MUF) unterbinden wollen.

Prominent äußerte sich der Chef der Bundesärztekammer, Ulrich Montgomery, der sich um das „Menschenwohl“ sorgt und meint, ein „Röntgen der Hand sei ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit“. Dann sprach er noch von den „hohen Kosten“.

Alle diese Argumente sind eines Mediziners unwürdig.

Seit 2015 wurden an großen Kliniken Röntgenreihenuntersuchungen an Tausenden Asylanten durchgeführt, um Tuberkulose feststellen zu können. Da werden mehrere innere Organe im Brustkorb, die am häufigsten von Krebs betroffen sind, bestrahlt. Niemand hatte etwas daran auszusetzen (man will ja selber nicht den Tuberkel haben).

Eine einfache Aufnahme der Hand in ein oder zwei Ebenen ist mit der modernen deutschen Röntgentechnik im Vergleich dazu ein Witz. An der Hand gibt es zudem keine Gewebe, die häufig verkrebsen.

Da die Asylanten aus technisch und medizinisch rückständigen Ländern kommen, dürften die allermeisten noch nie geröntgt worden sein, haben also mit dem Hand-Röntgen eine wesentlich geringere Lebens-Dosis als die allermeisten Europäer.

Ein einfaches, kleines Bild der Hand verursacht lächerliche Kosten im Vergleich dazu, was ein UMF im Monat so kostet.

Die „wissenschaftlichen“ Argumente des Dr. Montgomery sind also offensichtlich ideologisch motiviert. Nur sind Ärzte meist nicht besonders ideologisch. Was führt Monty also im Schilde? Es riecht für die Zweifler, wie wir bei PP sie sind, nach Geld. Aber welchem? Eigentlich dürften die Radiologen im Lande an Zehntausenden Handröntgen noch einmal ein wenig verdienen.

Etwas offener weltanschaulich äußern sich die Grün*innen. Franziska (Ska) Keller, studierte Islamologin und MdEU, hielt im EU-Parlament ein Schild hoch, auf dem pauschal stand, dass alle Flüchtlinge keine Kriminellen seien.

Ein weiterer Mediziner, der Jugendarzt Thomas Nowotny aus Oberbayern, behauptet, dass Knochenuntersuchungen zu ungenau seien – um mehr als zwei Jahre. Nun ist der Messfehler von Altersuntersuchungen der Wissenschaft hinlänglich bekannt. Wenn aber herauskäme, daß Abdul Dawodzai 25 wäre, wo wäre das Problem? 22 oder 28 Jahre – das ist alles volljährig.

Thomas Nowotny ist nun kein Unbekannter: Er wettert pauschal gegen Abschiebungen und organisiert Blockaden- „notfalls gegen staatliche Maßnahmen“.

Montgomery mag als Lobbyist harte pekuniäre Interessen vertreten, Ska Keller und Thomas Nowottny sind eindeutig Gesinnungstäter.

Ob egoistische Interessen oder egoistische Ideologie – die Nicht-Untersuchung von angeblich minderjährigen Asylanten wird weitere Menschenleben fordern, da erwachsene strenggläubige Männer weiterhin in Schulklassen, Vereinen und Wohngruppen mit unbedarften Mädchen, die noch nie einen intimen Freund hatten, Kontakte knüpfen können. Da wird es äußerst wahrscheinlich zu weiteren „kulturellen Mißverständnissen“ kommen, dergestalt, dass das Mädchen nicht weiß, dass sie nach dem ersten Kuß aus Sicht des patriarchalisch-islamischen Mannes quasi in dessen Besitz übergeht und die Trennung nicht vollziehen kann.

Nebenbei: Ein islamischer Mann kann durch dreimaliges „Ich verstoße Dich“ sogar die Ehescheidung vollziehen – auch per SMS.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

 

53
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
26 Comment threads
27 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
34 Comment authors
maruHansAR Göhringwindhundoverprotecting Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Hans
Gast
Hans

Es ist wirklich alles noch viel schrecklicher als ich es vor gut zwei Jahren schon gesagt habe, aber auf mich hört ja niemand.
Diese armen Mädels tun mir trotzdem leid.
Sie wissen echt nicht was sie tun, sie sind halt noch zu jung.
bild.de/byou/2015/fluechtling/12-gruende-warum-wir-uns-auf-euch-freuen-42397998.bild.html
na dann freut euch mal schön weiter so.

windhund
Gast
windhund

Der Herr Nowotny hat eine Praxis ausschließlich für privat versicherte Kinder und Jugendliche, keine Kassenpatienten. Herr Montgomery ist seit vielen Jahren ein Multifunktionär, es liegt wohl lange zurück, dass er mal Patienten richtig untersucht und behandelt hat. Diese beiden Herren sprechen definitiv nicht für die Gesamtheit der am Patienten tätigen deutschen Ärzte. Hier eine Umfrage aus einem großen deutschen Ärzteforum: Ihre Meinung BÄK-Präsident Prof. Frank Ulrich Montgomery lehnt eine obligatorische Altersprüfung von Flüchtlingen ab. Damit… hat er Recht! Röntgen ohne medizinische Indikation ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. 14,3% vertritt er nicht meine Meinung. Eine solche Altersprüfung könnte den… Mehr lesen »

overprotecting
Gast
overprotecting

@Axel Göhring. Kein Fake. Ich versuche Ihre Mail Adresse ausfindig zu machen, dann kann ich Ihnen den Schriftverkehr, der Herrn Berger schon vorliegt, zusenden. Nach meiner Richtigstellung hat Nowotny allerdings davon Abstand genommen, mich anzuzeigen.

Blutige Diamanten
Gast
Blutige Diamanten

Sie sind so bunt und tolerant
und bumsen gerne für ihr Land.

Theo Retisch
Gast
Theo Retisch

Geschichte wiederholt sich….. Gab es eine dunkle Zeitspanne in Deutschland, in der durch Kadavergehorsam Söhne, Väter, Brüder geopfert wurden um Visionen und (Wunsch-) Ideen einiger Weniger durchzusetzen. Mit damals geltendem „Recht“ wurden ganze Völker der Endlösung zugetragen, wird heute diese Schuld wohl abgetragen indem der umgekehrte Weg genommen wird?! Es läßt sich hier sicher urteilen: Nichts dazugelernt. Je weiter die Zeit voranschreitet und Wissen sowie (Lebens-) Erfahrungen größer werden, desto mehr Schritte werden in Richtung „Urknall“ getan. Welcher Familienvater (oder alleinerziehende Mutter) würde mit dem ihm/ihr zur Verfügung stehenden Mitteln, WIE SELBSTVERSTÄNDLICH, zuerst die Nachbarn versorgen und mit dem was… Mehr lesen »

peter
Gast
peter

Nun ja dann sollten wir ihnen auch keine Zahnbehandlung mehr bezahlen…

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling

Herr Göhring, jedes Wort ein Treffer. Die angebliche Sorge um die Gesundheitsbeeinträchtigung durch eine einmalige Röntgenuntersuchung, ist so verlogen, dass es qualmt. Hier geht es nur um eins:
Alles verhindern, was die Anzahl der „Neubürger“ irgendwie verringern und den massiven Dauerbetrug an der deutschen Bevölkerung aufdecken könnte. Man will Deutschland ja schließlich auflösen. Und dafür braucht man jeden, der nicht deutsch ist. Potentielle Vergewaltiger ganz besonders.

Die Wahrheit tut manchmal weh
Gast
Die Wahrheit tut manchmal weh

Ich wiederhole mich, weil aus meiner Sicht wichtig: Sollten wir es schaffen (wollen und müssen wir das überhaupt und nützt es wirklich was?) ein paar „faule Eier“ auszusieben, haben die mittlerweile Millionen noch nicht so lange hier Lebenden – täglich werden es mehr! – (insbesondere die illegal eingereisten und die ohne Asylanspruch?) dadurch ein Anrecht hier zu bleiben? Nein? Warum arbeitet man sich dann überhaupt am Tropfen auf dem heißen Stein ab? Wen interessiert denn wirklich wie alt jemand ist, wenn der hier sowieso nichts zu suchen hat? Und was bringt es den Opfern, wenn man das wahre Alter der… Mehr lesen »

schattenboxerblog
Gast

Für die regierungstreue, propagandistische „Begleitmusik“ sorgen dann die „üblichen Verdächtigen“:

„Aufbruch ins Ungewisse“ oder: Gelernt, ist halt gelernt

https://schattenboxerblog.wordpress.com/2018/01/06/aufbruch-ins-ungewisse-oder-gelernt-ist-halt-gelernt/

MfG
Schattenboxerblog

trackback

[…] Kaltblütige Asylmoralisten: Lieber Menschen opfern als das eigene Weltbild… […]

Jan aus Köln
Gast
Jan aus Köln

Früher gingen schwule in das Priesterseminar, dann mussten sie nicht heiraten, vielen nicht auf, wurden geliebt und hofiert und hatten einen guten Job. Und gleichzeitig fanden sie gleichgesinnte und leider kamen sie auch an Jungs, die sie verehrt haben und alles wurde auch noch vertuscht. Jetzt hat die Kirche dem einen Riegel vorgeschoben und Priesteranwärter sollen unter die Lupe genommen werden und falls es sich herausstellt, dass sexuelle Deviationen vorliegen, sie abgelehnt werden sollen. Und die Reaktion der Schwulen darauf ist ein Aufschrei wg. angebl. Diskriminierung.

Die Wahrheit tut manchmal weh
Gast
Die Wahrheit tut manchmal weh

Man kann nicht jedem helfen. Und wenn überhaupt dann auch nur denen, die sich helfen lassen wollen.
Soll heißen: Tür nicht verschließen, ansonsten aber machen lassen und sich selber so gut es geht schützen.

Amen

Emma
Gast
Emma

Alle die dagegen sind, sind entweder Lobbyisten oder Vertreter der islamischen Ideologie und opfern tatsächlich lieber Menschen …….
Aber kein Problem, es gibt ja auch „Utraschall-Handscanner“ die ja auch teilweise schon eingesetzt werden.

Sabine
Gast
Sabine

Wenn ich das Foto ansehe und davon ausgehen muß, das es ernst gemeint ist-also nicht ironisch gemeint ist- dann komme ich nicht umhin mich für die zwei sitzenden Grazien zu schämen.
Fremdschämen für das eine Indiginat.
Ja, so ist das jetzt.

pn1551
Gast
pn1551

Wenn ich mein zur Zeit etwas zu groß geratenes Kind über Handscreening testen lasse, wie groß es in Zukunft werden wird, dann steht dem nichts gegenüber. Da hat noch nie jemand aufgeschrien. Das bedeutet ja, daß mein Deutsches Kind weniger Wert ist und es ruhig einen Schaden erleiden darf. Oder sehe ich das falsch? Was wird bei der Altersfeststellung anders gemacht als nur screenen?

foxxly
Gast
foxxly

mir ist völlig unerklärlich, dass unsere Kirchen einer anderen Religion mit all seinen Nachteilen, den Vorzug geben. Sowas hat es wohl noch nie in der ganzen Menschheit gegeben.

foxxly
Gast
foxxly

mir ist grundsätzlich unerklärlich, dass vorallen deutsche Frauen die soviel an emanzipation ect. erreicht haben, sich freiwillig den unterdrückenden Islam und den primitiveren Wirtschaftsflüchtlingen so hingezogen fühlen? Dass die linken Gutmenschen völlig konträr zu ihrer Kapitalaversion ihr Ideologie über den Haufen schmeissen und für diese Primitivlinge und Schmarrotzer mit Zähne und Klauen verteidigen?

foxxly
Gast
foxxly

die Einwanderung ist vorsätzlich gewollt. Sie dient hauptsächlich dem Gewinnwachstum des Kapitals durch zusätzlichen Konsum. Und das bischen Kriminalität müssen wir halt in Kaufnehmen, schließlich verdienen daran die einflussreichen und asozialen Führungskaste und die Destabilisierung dient gleichzeit zur Umgestaltung Deutschlands und Europa, ganz im Sinne von den Profiteuren.

Wolf
Gast
Wolf

Altersfeststellung geht mit Ultraschallhandscannern in 3 Sekunden ganz ohne Röntgenstrahlung. Die Handscanner hat das Frauenhofer Institut entwickelt.

Ulla
Gast
Ulla

Da sitzen zwei dumme Gänse und warten anscheinend auf Flüchtlinge. Man sieht wer am meisten gehirnamputiert ist – unsere Jugend. Die wird schon von den linken Lehrerratten ordentlich gehirngewaschen. Dann kommt sowas raus wie in Kandel.
Weiter so ihr Vollpfosten von Gutmenschen. Euer Erwachen wird fürchterlich sein.

Emil G
Gast
Emil G

Die beiden jungen Frauen hoffen wohl insgeheim, daß ein Modell- bzw. Talent-Scout sie entdeckt. Frei nach dem Motto sehen und gesehen werden. Auffallen ist angesagt. Da heiligt der Zweck die Mittel.

Markus M.
Gast
Markus M.

Unglaublich, wegen Kindepornographie durfte Edathy gehen, und bei diesem Dreckschwein interessiert es niemand. By the way, welche ordentlich erzogene 15 jährige posiert nackig für ihren „Freund“ ? Vielleicht wollte sie ein bisschen mit dem Feuer 🔥 spielen ? Egal, wir wissen es nicht, das arme Kind ist tot, und es besteht die Gefahr, daß sich derartiges täglich wiederholt in GerMONEY, den wegen nichts anderem sind diese „Menschen“ hier !

Wolf S
Gast
Wolf S

zum Thema Eingriff in die körperliche Unversehrtheit … wie wertet Herr Montgomery wohl im Vergleich hierzu die Beschneidung ? Schon was dagegen gehört oder gelesen ?

Running_on_empty
Gast
Running_on_empty

Der dritte deutsche Sonderweg binnen eines Jahrhunderts besteht darin, weltweit das einzige Land zu sein, dass -ohne den Druck einer offenen Diktatur- vorgibt, sich vom Hypermoralismus ernähren zu können. Egal ob Mülltrennung, Umbau des Energiesystems, Fremdfinanzierung anderer Staaten zulasten der eigenen Bevölkerung, Aufgabe der eigenen Grenzen (was sich auch von ‚herkömmlichen‘ Diktaturen unterscheidet) und Teile des Rechtsweges – Politik, Medien und eine apathisch hinnehmende Bevölkerung suggerieren, dass es nur die richtige Moral brauche, um eine Gesellschaft zukunftsfähig zu machen. Wahnsinn!

ML
Gast
ML

Das Bild ist gut – der Inder (?) guckt als könne er selbst nicht fassen, was er da sieht ! … oder überlegt er, wie „es“ sein würde, wenn …. ?

Die Mädels sind doch Gehirngewaschen und auf Spur gebracht. Für ein solches Verbrechen fehlt auch noch eine entsprechendes Strafgesetz !

Hajo
Gast
Hajo

Nicht nur, daß sie sich an Kindern zum Teil vergingen, sondern es gab auch noch in früheren Jahren weitere Mißstände, die bekannt waren, aber niemand hat etwas dagegen unternommen und die Kirche schon garnicht. Bis in die fünfziger Jahre und vermutlich auch davor waren viele Hausgehilfinnnen in den Pfarrhaushalten nicht nur Hauswirtschafterin, sondern auch noch für die irdischen Begierden zuständig und so manches Kind wurde dann anderen untergeschoben, damit es nicht aufgefallen ist. Auch dieser Zustand,gegen das kanonische Recht, war hinlänglich bekannt und man hat es genau aus den gleichen Gründen treiben lassen, damit der Ruf der Kirche nicht beschädigt… Mehr lesen »