(David Berger) Ganz Deutschland ist entsetzt über die 15-Jährige Mia, die von einem angeblich minderjährigen, illegal eingereisten Asylbewerber auf grausame Weise erstochen wurde. Das scheint die Kanzlerin völlig kalt zu lassen.

Während sie sich tagelang über den Einzelfall von Altena echauffierte, wird sie heute Abend in ihrer Neujahrsansprache kein Wort zu Kandel sagen. Stattdessen werden wir von ihr hören:

„Deutschland ist ein wunderbares Land, in dem die Werte unseres Grundgesetzes gelebt werden.“

Sie ist seit geraumer Zeit nur noch geschäftsführende Kanzlerin, etwa die Hälfte der Deutschen möchte sie als Kanzlerin nicht mehr haben. Während ihre Gäste in den letzten Tagen wieder einmal einen Höhepunkt beim blutigen Schlachten derer, die „schon länger da sind“, hinlegten, war sie zum Skilanglauffahren unterwegs.

Kein Wort des Bedauerns für die getöteten und schwer verletzten Opfer, keine Beileidsbezeigungen an die Eltern oder anderen Hinterbliebenen – während sie sich über einen Kratzer am Hals ihres Parteifreundes aus Altena tagelang echauffierte.

Trotz allem ist sie nun vom Skilanglauf zurückgekommen, um die, die hier leben, mit ihrer Neujahrsansprache zu beglücken. Für alle Merkel-Apologeten ganz wichtig: Die bislang veröffentlichten Bilder zeigen neben dem „weinroten Oberteil in Jacquardoptik“ (Bild), das etwas an die Tapeten in Homobars der 50-er Jahre erinnert, sogar die Deutschlandfahne im Hintergrund: so schlimm kann sie ja gar nicht sein… Und um es gleich vorab zu sagen: Nach dem, was wir wissen, hat Merkel nicht geplant, auf den Fall Kandel auch nur mit einem kleinen Nebensatz einzugehen.

Dafür hat sei eine andere Überraschung mitgebracht:

Frau Merkel wird uns heute Abend versprechen, dass es eine schnelle Regierungsbildung gibt. Warum solche Eile, wird sich der Deutsche denken, schließlich sind doch die Bundestagswahlen erst gute drei Monate her.

Weil sie diesen Einwand schon ahnte, hat die Geschäftsführende auch darauf eine Antwort:

„Denn die Welt wartet nicht auf uns“.

Was sie genau mit diesem Spruch, den ich noch von einer meiner Großtanten kenne, deren Mann eine Metzgerei betrieb und die die Lehrlinge damit morgens anfeuerte, sagen will, wird nicht so ganz klar. Aber er hat eine ähnliche Überzeugungskraft wie ihre Kartoffelsuppenrezepte.

Vorab wird sie sich heute Abend aber schon einmal bei „den Polizistinnen und Polizisten bedanken, die auch heute Abend für uns da sind und zum Beispiel die vielen Silvesterfeiern im Land schützen“. Wahrscheinlich ahnt sie schon, was auf den Frauen jenseits der „Schutzzonen“ und gepanzerter Limousinen zukommt.

Neben den Sprüchen, die wir schon von den gefühlt 20 vorangehenden Neujahrsansprachen Merkels kennen (Schaffung neuer Arbeitsplätze, Investitionen in Forschung, Förderung von Familien, Entwicklung und Bildung sowie digitaler Fortschritt), scheint ihr doch in ihrer Blase etwas aufgegangen zu sein, wenn sie bemerkt:

„Aus zahlreichen Gesprächen und Begegnungen in diesem Jahr weiß ich, dass sich viele von Ihnen Sorgen über den Zusammenhalt in Deutschland machen. Schon lange gab es darüber nicht mehr so unterschiedliche Meinungen. Manche sprechen gar von einem Riss, der durch unsere Gesellschaft geht.

Oha, na sowas: Merkel hat es auch schon bemerkt, auch wenn in ihrer Umgebung das Wort „Bürgerkrieg“ zu den verbotenen Wörtern gehört. Wer dann weiter zuhört, bemerkt, dass ihr die Qualität dieses Risses überhaupt nicht bewusst ist:

Sie sieht ihn nämlich vor allem zwischen denen, die denken, sie lebten im besten Deutschland aller Zeiten und denen, die davon noch nicht so überzeugt sind, weil sie intellektuelle, soziale, ökonomische Probleme haben. Dazu Rainer Zitelmann auf dem Blog von Roland Tichy:

Die Deutschen, die Merkels Deutung der Wirklichkeit und ihre Politik nicht teilen, werden hier lächerlich gemacht. Auch übernimmt sie, ohne den Begriff zu verwenden, die linke Deutung von den „Modernisierungsverlierern“. Danach sind Andersdenkende, die z.B. die Grenzöffnung, die Eurorettung, die Energiewende oder die „Ehe für alle“ kritisieren, Hinterwäldler und „Abgehängte“, die zu kurz gekommen sind und „die mit dem Tempo unserer Zeit nicht mitkommen“. Also eigentlich alles arme Schlucker, die nicht auf der Höhe der Zeit sind.“

Ähnlich seltsame Sorgen macht sie sich auch um den durch sie zerstörten Zusammenhalt Europas:

„Die Zukunft Deutschlands ist bei all dem untrennbar mit der Zukunft Europas verbunden. 27 Staaten in Europa müssen stärker denn je dazu bewogen werden, als eine Gemeinschaft zusammenzuhalten.“

Keine Einsicht, kein Wort darüber, dass der tiefe Risse durch Deutschland, dass die weithin vorangetriebene Zerklüftung Europas und Zerstörung der EU auf das Konto des Systems Merkel gehen.

Mit ihrer fatalen, das Recht brechenden Flüchtlingspolitik hat sie bereits jetzt Deutschland und Europa einen nur über Jahrzehnte zu reparierenden Schaden zugefügt, wie kein anderer Regierungschef unseres Landes seit 1945.

Rainer Zitelmann bemerkt dazu weiter:

„Nach 12 Jahren Merkel ist EU-Europa in einem so traurigen Zustand wie nie zuvor. Mit einem enormen Kraftaufwand ist es gelungen, die Griechen an Bord zu halten, während gleichzeitig das neben Frankreich für uns wichtigste EU-Land, Großbritannien, aus der EU ausgeschieden ist. Merkel spricht von „27 Staaten in Europa“, wobei sie wohl die EU meint. Oder gehört Großbritannien nun nicht mehr zu Europa? “ (Quelle: Tichys Einblick)

Frau Merkel, es gibt für die Menschen in Deutschland und Europa vor allem im Zusammenhang mit Ihrer Rede einen kleinen Funken Hoffnung für das neue Jahr: dass das Ihre letzten Neujahrsansprache gewesen sein möge.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

53
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
36 Comment threads
17 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
35 Comment authors
Klaus Hart Brasilientexte » Fall Kandel – auch 2018 politisch Verantwortliche weiter auf freiem Fuß…”Die Behörden wussten, dass der angeblich 15-jährige Täter gefährlich ist. Doch geschützt wurde das Mädchen nicht.” EpEmmaAndreas Arnolddavidbergerwebendphase Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Emma
Gast
Emma

@Andreas

Ich bin da ganz bei Ihnen, Sie sprechen mir sozusagen aus der Seele !

Auch lesen: paxeuropa.de

Ein offener Brief eines Pfarrers an seinen Kollegen

Thema – Christen, Muslime, Islam, Islamisierung in Deutschland ……….

Andreas Arnold
Gast
Andreas Arnold

Reicht‘ s noch nicht oder ist jetzt mal langsam Schluss? Bis vor Kurzem hatte ich noch an meinem Verstand gezweifelt. Bis ich durch Zufall auf PP gestoßen bin. David Berger und all denen, die seine Kommentare bewerten und anreichern bin ich dankbar. Jetzt bin ich mir wieder sicher, dass ich weder verrückt bin noch in einem Paralleluniversum lebe. Und ich denke, dass es noch unheimlich vielen Menschen hier in Deutschland und Europa genau so geht! Niemals hätte ich geahnt, dass George Orwell in einer aufgeklärten Gesellschaft auch nur ein Fünkchen an Bedeutung erlangt. Als ich mir die Neujahresansprache von Frau… Mehr lesen »

endphase
Gast
endphase

Auch lesenswert: „Merkels Neujahrsansprache ist eine Zumutung Im Wortlaut – kommentiert von Rainer Zitelmann“ (auf wallstreet-online.de) Sehr plausibel scheint mir, was ein Kommentator dort schreibt: „…der Stil ist eindeutig! Er stammt aus der Feder der Merkelvertrauten Eva Christiansen. Der Text strotzt nur so von Miltonmodellen und suggeriert aufs übelste! … …die Masse der Menschen wird von den Miltonmodellen eingelullt. Es ist das Handwerkszeug von Hausierern und Vertretern. Von Kaffeefahrtenanbietern und Marktschreiern. …“ Zitat Wikipedia: „Das Milton-Modell beschreibt, wie sprachlich Verallgemeinerungen, Tilgungen und Verzerrungen so eingesetzt werden können, dass man assoziativ aus seiner Erfahrungswelt eine Bedeutung hinzufügt. … …es (geht) bei… Mehr lesen »

Bärbel Witzel
Gast
Bärbel Witzel

„Chancellor Merkel is Washingston´s complete whore.“ (Paul Craig Roberts)
Angela Merkel hat alle Kriege der damaligen US-Administration unter Bush und Obama mit unterstützt.
Allahu Akbar, Frau Merkel!

Wann kommt die Merkel-Entrückung?

„Denn die Welt wartet nicht auf uns“ ist wieder mal einer ihrer Plattitüden.

Die Welt ist, denn sonst wären wir nicht hier.

Herzschmerz
Gast
Herzschmerz

„ICH HABE EINEN PLAN.“ (A.M.) Ich habe keinen Plan, spüre trotzdem kleine Hoffnungslichter, auch Ekel und Entsetzen …! Und darum – Bitte Herr – lass‘ Hirn und Herz, viel Herz, ganz viel Herz auf diesen Planeten regnen! Und bitte Herr – schleife den Ungeheuern dieser Erde die Krallen und Reißzähne zurecht! Und bitte Herr – hilf auch deren HELFERLEIN, JENEN, die von Gollumscher Gier und moralischer Verwahrlosung geblendet oder schon befallen sind, JENEN, die sich von ihren Feinden am goldenen Nasenring durch die Arena der Eitelkeiten führen und sich das Blaue vom Himmel versprechen lassen, JENEN, die längst erpressbar geworden… Mehr lesen »

trackback

[…] jQuery(function () {jQuery('#gticker-news1').ticker({speed: 0.10, htmlFeed: true, titleText: 'More News', direction: 'ltr', controls: false,displayType: 'reveal', pauseOnItems: 2000, fadeInSpeed: 600,fadeOutSpeed: 300 });}); (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); David Berger […]

Toni Kleller
Gast
Toni Kleller

wir können hier schreiben was wir wollen, und es ist gut, dass wir es hier tun können, aber 87% haben genau diese Politik gewählt und somit gewollt, auch und wenn sie dann, wenn wir vielleicht doch noch mal davon gekommen sein werden, sagen werden „Aber das haben wir doch nicht gewollt, das hat man doch nicht wissen können!“ Im Grunde ist alles so ungemein unfassbar, aber ich habe neulich mal gelesen, selbst im Kessel von Stalingrad hat eins bis zum Schluss funktioniert, die Bürokratie und man hat verwundetet Soldaten nicht ausgeflogen, nicht mit Essen versorgt, weil ihr Kompaniechef selber erschossen… Mehr lesen »

Lebensstern
Gast
Lebensstern

„Denn die Welt wartet nicht auf uns“.

Die Welt kann mich mal
Guten rutsch allen.

trackback

[…] David Berger […]

Jule
Gast
Jule

Gedanken einer deutschen Kartoffel zum Jahreswechsel :

http://www.journalistenwatch.com/?s=Verena+b.

Prädikat : absolut lesenswert !

Jule
Gast
Jule

Kommt alle gut in das neue Jahr 🍀🍀🍀
Lassen wir uns überraschen was es bringt, man soll die Hoffnung ja nie aufgeben.

Hajo
Gast
Hajo

Diese Frau ist mittlerweile durch ihre unseligen und zum Teil rechtlosen Handlungen eine einzige Zumutung geworden. Je schneller sie weg ist umso besser und wenn die SPD überleben will sollte sie eine Groko meiden und sie in eine Minderheitsregierung treiben, denn dann ist sie weit weniger handlungsfähig und wirft dann hoffentlich das Handtuch. Im Prinzip hat sie alle gegenteilige Attribute, die man für das Kanzleramt benötigt und deshalb kann die Welt und Deutschland erst recht auf sie verzichten.

Monarchist
Gast
Monarchist

Hier ein paar aufmunternde Worte der Kanzlerin zum Jahresende: حراس المرم – اينتراخت براونشفايغ (ألمانيا) علي رضا – كوفيليا (البرتغال) الرحمن الأحمدي – سباهان اصفهان مكانى – فولاد خوزستان المدافعين ع حيدري – استقلال حسي برسبوليس ستي – فانكوفر وايت كابس (كندا) بجمان منتظري – أم صلال (قطر) جلال حسيني – برسبوليس امير حسين صادقي – استقلال محمد رضا – ذوب آهن أحم – نفط – استقل احسا – سباهان اصفها مهرداد – برسبوليس لاعبي خط الوسط جواد نيكونام – نادي الكويت الرياضي (الكويت) أندرانيك تيموريان – الاستقلال رضا – برسبوليس قاسم حداديفار – ذوب آهن اصفهان بختيار رحماني –… Mehr lesen »

Rumänische Lösung
Gast
Rumänische Lösung

Stunden bevor wieder gutgläubige Frauen wie Vieh an Merkels Bahnhöfen gejagt werden wünsche dieser Todesbringerin einen erfolgreichen 25. Dezember!

Jenny Polomski
Gast
Jenny Polomski

Gerade in einem anderen Forum gelesen: „Da hoffen wir doch alle, daß das Haus von Bürgermeister Poß in Kandel NICHT mit Böllern und Raketen beschossen wird.“

Kein Kommentar.

Helga Brandt
Gast
Helga Brandt

Ich wünsche David Berger und allen Lesern von PP einen guten Start in ein hoffentlich gesundes und besseres Neues Jahr 2018.

*Die verlogene, emphatielose Neujahrsansprache kann IM Erika sich sonst wo hinschieben … ich werde mir weder ihr noch Steinmeiers Gelaber anhören*.

Karl
Gast
Karl

Mir fällt es sehr schwer, etwas über diese Frau zu schreiben, ohne in wüsteste Beschimpfungen zu verfallen. Bei allen archaischen Gefühlswallungen die mich beim Anblick dieses Subjekts überfallen, vergesse ich keine Sekunde, dass dieses fleischgewordene Zerstörungswerk ohne breite Unterstützung von Politikern der CDUCSUSPDGRUENELINKE-Einheitspartei ebenso wie der kath. (aus der ich gestern endlich ausgetreten bin) und ev. Kirche, der kleinen regionalen Polit-Karrieristen, vieler widerwärtigen „Künstler“, Sportler,“Journalisten“ und der großen Firmen wie 1&1, Bertelsmann, Springer, Funke, Burda und deren demokratiefeindlichen Besitzer nicht eine solche Zerstörung hätte anrichten können. Nicht zu vergessen sind auch die sogenannten „ehrenamtlichen“ Flüchtlings-Helfer. Mittlerweile sollte auch der naivste… Mehr lesen »

Luther
Gast
Luther

Stimmt genau:“Sie kennen mich „hätte alles gesagt und die Homobar —Tapete echt zum totlachen! Ich schaue mir diesen KoKo Loko Mist schon ewig nicht mehr an,seit dem „schwarzen Kanal“wurden wir nicht mehr so belogen getäuscht und umerzogen.

VitaminD
Gast
VitaminD

…nur ein Gedanke: könnte das Nichterwähnen der Geschehnisse in Kandel evtl. etwas damit zu tun haben, dass dieses tragische Ereignis zum Zeitpunkt der Aufzeichnung dieser Neujahrsansprache einfach noch nicht passiert war???

Bert Theace
Gast
Bert Theace

Wie sagte doch Lindner so schön:
Es ist besser NICHT zu regieren als FALSCH zu regieren….MERKEL ist das EGAL…

Irina
Gast
Irina

Es tut mir wirklich leid, ich kann diese Frau xxx einfach nicht sehen und reden hören. Was soll man tun? der Fernseher aus dem Fenster werfen, wenn die schreckeinflößend auf der Mattscheibe erscheint?
Oder soll ich erbrechen? Was bleibt übrig von der halbguten Silvesterlaune, wenn die plötzlich auftaucht. Am besten wäre es wohl, sich so zuzudröhnen, dass man nur noch von der Knallerei ein wenig mitbekommt, um zu merken: hallo, ich lebe noch.

Geschenkemaennchen
Gast
Geschenkemaennchen

Ich gebe zu, dass ich Sie mir nicht mehr anhöre. Während dessen kämen in mir solche Wutgefühle hoch, dass ich selber merke, was das alles auslöst. Nämlich diese Wut, dieses Klarsein darüber, dass hier eine Regierung im Amt ist, die in weiten Teilen dem GG entgegen rechtswidrig handelt. Es gibt für den Tatbestand, den sie erfüllen ein Wort, das man leider nicht aussprechen darf. Und dann kommt die zweite Wut, dass man das nicht mehr aussprechen darf. Dass eine Frau, die aufgrund ihrer Handlungen mehrfach angezeigt wurde, kein Wort darüber verlierend, von keiner Staatsanwaltschaft behelligt nochmal als Bundeskanzlerin kandidiert und… Mehr lesen »

satsadhu
Gast
satsadhu

Ihre letzten Worte werden sein:

ICH WOLLTE DOCH NUR HELFEN UND EUCH ZUR SEITE STEHEN.

Dann wird sie noch ein wenig zappel und wir haben wieder Ruhe.
So, oder so ähnlich könnte sich die Zukunft ereignen, auch für Raute.

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

Nun wissen wir es also: „Deutschland ist ein wunderbares Land, in dem die Werte unseres Grundgesetzes gelebt werden.“ Aha, so sieht das aus: Während ihre Gäste in den letzten Tagen wieder einmal einen Höhepunkt beim blutigen Schlachten derer, die „schon länger da sind“, hinlegten, war sie zum Skilanglauffahren unterwegs. – ‚Werte des Grundgesetzes?‘ – Kein Wort des Bedauerns für die getöteten und schwer verletzten Opfer, keine Beileidsbezeigungen an die Eltern oder anderen Hinterbliebenen – während sie sich über einen Kratzer am Hals ihres Parteifreundes aus Altena tagelang echauffierte. Und dann meiner Erinnerung nach noch so etwas wie ‚…Starker Staat…‘ –… Mehr lesen »

hemei2
Gast

Die Realitätsblindheit ist perfekt. Bla,bla,bla und pseudodebile, dämliche Sprüche. Die Staaten in Europa müssen bewogen werden? Wie sollen sie dem Willen von Merkel in der „Flüchtlingskrise“ unterworfen werden? Merkel verspricht schnelle Regierungsbildung? CSU und SPD,ihr Schoßhündchen, hört zu, die große Vorsitzende hat gesprochen. „Die Welt wartet nicht auf uns „, der Spruch stimmt, denn sie meint sich selbst. Die Welt wartet nicht auf Merkel.

Nörgel
Gast
Nörgel

Statt dieser unsäglichen Person hätte man auch Lukas den Lokführer, aus der Augsburger Puppenkiste, die Neujahrsansprache machen lassen sollen. Diese dümmlichdreisten Äußerungen jedes Jahr, gehen mir am Allerwertesten vorbei.
Wütend macht mich, dass man diesen Fakenews- und Blödsinnverbreitern der Ö.-R. eine monatlich Zwangssteuer zur Veruntreuung zahlen muss!

Kerstin
Gast
Kerstin

Wider Erwarten gibt es doch noch etwas, über das man lachen kann im Zusammenhang mit dieser Frau: „Das Oberteil erinnert an Tapeten in Homobars in den 50ern……“ Köstlich! Wer weiss, was sie uns damit sagen will? Was sie uns sagen will, wenn sie meint, die Regierungsbildung soll jetzt schnell gehen, ist meiner Meinung nach hingegen klar: Es darf keine Neuwahlen geben, die Bildung der GroKo muss jetzt reibungslos über die Bühne gehen. Dass sie nichts zu Kandel sagt, ist auch klar. Das Video wurde doch sicher schon vor Tagen aufgenommen. Wegen so einer „Kleinigkeit“ wie einem ermordeten deutschen Mädchen wird… Mehr lesen »

mareli
Gast
mareli

Wer hat sich denn was anderes erwartet ? Empathie oder etwa Mitleid mit den hier länger lebenden Opfern? Eher brechen die Eisheiligen mit ihrer Tradition der kalten Tage im Wonne Monat Mai. Diese sogenannten, abgedroschenen Neujahrsansprachen von den jeweils Regierenden erspare ich mir schon länger und schone lieber mein Nervenkostüm. Wenn ich am Bildschirm das Konterfei unserer Mutti ALLER sehe, sowie ihr untertäniges polit- Panoptikum, schalte ich schon seit geraumer Zeit mein TV Gerät ab oder bzw. um. Leider ist das Nachrichten Gesülze in allen Programmen fast gleich geschaltet und deshalb empfiehlt es sich in anderen Quellen nach der Wahrheit… Mehr lesen »

Linus Lay
Gast
Linus Lay

„ES“ lebt!

Gerhard M.
Gast
Gerhard M.

Die meisten wahlberechtigten Idioten haben immer noch nicht kapiert was vor sich geht. Auch Aufklärung bewirkt hier wenig. Erst wenn Sie selbst vor eine U Bahn gestoßen werden, abgestochen, ins Koma geprügelt oder vergewaltigt werden, beginnt das bisschen Hirn was sie haben vielleicht zu denken.

Inge
Gast

Die Reden dieser Deutschland verachtenden Frau, ignoriere ich .Allein diese Stimme und diese ganzen Textbausteine ,die diese meisten Politiker benutzen, lässt mein Blutdruck in die Höhe schnellen. Lieber lese ich dann die Zusammenfassung von David Berger und die Kommentare.

Dwarsdryver@online.de
Gast
Dwarsdryver@online.de

Das Einzige was ich von diesem Subjekt erwarte ist, dass es sich zu seinen Taten wird verantworten müssen. Nicht in Schland. In einem besseren Deutschland, in dem wir alle gut und gene leben.

Tom K.
Gast
Tom K.

Hat in den letzten Jahren jemand mal den Phrasenautomaten überprüft und gewartet? Die Entwickler gaben sich ja damals viel Mühe einen Floskelautomaten mit dem Aussehen einer Frau zu entwickeln, doch die Zeit drehte sich weiter und es ist nicht mehr das neueste Modell. Empathie und Mitgefühl wurden bei diesen Modellen noch nicht serienmäßig eingebaut.

Running_on_empty
Gast
Running_on_empty

Ich bin, ehrlich gesagt, etwas enttäuscht von der Neujahrsrede. Sie ist zu lang. Sie hätte jedoch wenigstens mit den drei Worten enden können, die ich als gesamte Rede erwartet habe: Sie kennen mich!

Die restliche Zeit hätte man ja als Standbild ein Portrait von der Staatsratsvorsitzenden im Kreis der engsten Vertrauten (so mit Altmeier, Tauber usw.) senden können, unterlegt von musikalischen Klängen wie z.B. der früheren DDR-Hymne o.ä.