„Was ist dran am Vorwurf der „Bild“ gegen Matar? 

„Nichts“, sagt Martin Germer, Pfarrer der Gedächtniskirche. „Herr Matar ist mit Sicherheit kein Radikal-Imam – im Gegenteil. Ich habe ihn als ausgesprochen dialogoffen kennengelernt“, berichtet Germer dem SPIEGEL.“ (Quelle: SPON)

(David Berger) In den sozialen Netzwerken macht ein Screenshot die Runde, der vom Facebookprofil des Neuköllner Imam Mohamed Matar stammen soll.

Da der Eintrag inzwischen gelöscht wurde, habe ich eine Anfrage an die Pressestelle der „Begegnungsstätte“ geschickt und nachgefragt, ob es sich bei dem Screenshot tatsächlich um einen Eintrag des Imams oder um ein Fake handelt.

Pip-News schreibt dazu:

Der Imam, der in Berlin zum Gedenken der opfer islamistischen Terrors am  geladen wurde, pries zuvor noch Selbstmord-Attentäterin und offenbarte damit seine wahre Sicht auf Mord im Namen des Islam ..

https://twitter.com/pip_news/status/944625660336668672

Zu den Hintergründen der von dem Imam glorifizierten Täterin kann man in der linkasliberalen Haaretz nachlesen: „Palestinian Teen Shot Dead After Trying to Stab Cops in Jerusalem“.

Bei der Gedenkveranstaltung für die Opfer des islamischen Terroranschlags am Breitscheidplatz trat auch Mohamed Matar vor Merkel am 19. Dezember in der Gedächtniskirche auf.

Der Imam und seine Neuköllner Moscheegemeinde sind im Visier des Verfassungsschutzes. Seine Neuköllner Begegnungsstätte soll der Muslimbruderschaft nahe stehen.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

25 Kommentare

  1. Wäre ich ein eingeladener Mensch auf dieser Veranstaltung gewesen,hätte ich laut rebelliert und den Opfern so gezeigt,dass diese Heuchelei eine nicht zu ertragende Schleimkomödie sondergleichen war.Die Hinterbliebenen wurden abgezockt,gedemütigt,und tief verletzt von Merkel und co.Ein Imam einzuladen und auch noch sprechen zu lassen,welch schändliches ,abartiges Denken muss man haben.Niemand bringt die Opfer zurück,niemand kann das Leid wirklich lindern,aber es noch verstärken ist so böse!

  2. Diesen Schei… – Imam auf der Gedenkveranstaltung für die Opfer(!) auftreten zu lassen ist an Widerlichkeit und Geschmacklosigkeit kaum noch zu überbieten….

    Zudem wie zu erfahren ist, war der Attentäter Amri ja wohl ein gern gesehener ‚Gast‘ in seiner Moschee….
    Pfui ohne Ende!

  3. Der Immam befolgt nur das Gebot der Taqiyya, nämlich das Gebot der Täuschung der Ungläubigen über die wahren Absichten des Islam.

    • Das ist eine falsche Auslegung von Taqiyya. Es geht darum, bei Lebensgefahr die eigene Religion zu leugnen und nicht darum Andersgläubige grundsätzliche zu täuschen.

  4. Als Christ lebt man gefährlich in Deutschland.In dem Land ,wo man vor Merkel gut und gerne gelebt hat…….vor der islamischen Merkelschen Invasion.

    Viele Menschen ,die sogenannte Straße, der Alptraum der Politiker,vergleichen den islamischen Ansturm mit den brutalen Horden der Hunnen von Dschingis Khan.

    So sehen viele auch das Auftreten der Antifa. Beispiel G20 Gipfel in Hamburg.

    Darum ist es auch nicht ungewöhnlich, das bei BK Merkel halt ein Iman reden darf, der, wie es die Straße artikuliert , “ Selbstmord -Attentäter oder Christen-Mörder“ heilig spricht.

    Scheinheilig nennt man das. Oder?

    Allen wünsche ich ein Frohes Weihnachtsfest und kommen sie gut und unversehrt von der Kirche nach Hause.

  5. sehr geehrter Herr Berger,
    Oft wird die Muslimbruderschaft in Artikeln erwähnt aber ich finde es werden viel zu wenig konkrete Informationen über deren Struktur, ihre Arbeitweise und ihre Ziele gegeben.
    Es gibt da aber ein ganz deutliches Dokument das unwidersprechbar alles zugibt und frei von jeglicher wischi-waschi „Takija“ nur deswegen deren Ziel und Vorgehen ganz klar darlegt weil es eigentlich ein Insidertext hätte bleiben sollte. Der wichtigste Kurz-Überblick findet sich auf der Seite 7 des folgenden PDF-Dokuments, das leider in Englischer Sprache verfasst ist.=
    https://pdfs.semanticscholar.org/36eb/db6b439e8aef5da23e0c73d2c8959fd9a936.pdf
    Ich habe den ersten Teil roh auf Deutsch übersetzt,(s.u.) da ich keine Deutsche Version fand, vermutlich deshalb weil es mehr für die subversive Arbeit in den USA verfasst worden war
    da 1991 Europa noch nicht Opfer der von Mohammad gebotenen Hijrah war (= immigrationjihad) https://www.frontpagemag.com/fpm/260019/hijrah-europe-robert-spencer
    Inzwischen ist aber dieselbe subversive Kraft intensiv dabei denselben migration-overpopulation-jihad gegen Europa zu führen.
    Im PDF-dokument sieht man klar das Programm der Muslim-Bruderschaft treu befolgt =
    die 3 Etapen
    1, Einwanderung
    2, Schaffung von Tarnorganisationen die social-kulturelle Masken tragen sollen,
    3, allmähliche Unterwanderung und Infiltrierung von westlichen Machtpositionen und Medien, die dafür sorgen müssen dass Gestze verabschiedet werden die jegliche Kritik und Begutachtung als Rassismus oder Verleumdung fahnden und sogar offensichtliche Jihad verharmlosen.
    offiziell erwähntes Ziel = die westlichen Demokratien durch ihre eigene Schwäche (Blindheit) umzustürzen und durch Scharia zu ersetzen !

    meine Teil-Übersetzung (der Anfang des engl. Originals S7 ist darunter) =
    Ziele der U.S. Muslimbruderschaft
    Ein Dokument von 1991, von U.S. MB-Führer Mohammed Akram (a.k.a. Mohammed Adlouni)
    erklärt das Ziel der Bruderschaft in Amerika, das er als „Siedlung“ (Einwanderung) bezeichnet:
    „Das allgemeine strategische Ziel der Bruderschaft in Amerika, das von
    Dem Rat der Schura [Leadership] und der Organisationskonferenz für 1987 gebilligt wurde ist =
    die „Aktivierung des Islam in Nordamerika, (und natl. Europa heute) was bedeutet: die Schaffung einer wirksamen und stabilen
    Islamischen Bewegung unter der Führung der Muslimbruderschaft,
    die im westlichen Inland und weltweit für muslimische Interessen wirkt und daraufhinarbeitet, die Muslimische Anhängerbasis zu erweitern.
    die auch auf die Vereinigung und Leitung der Bemühungen der Muslime abzielt, den Islam als
    Zivilisations-Alternative präsentiert und den globalen islamischen Staat, wo auch immer es sei, unterstützt .
    Die vom Schura-Rat für die Arbeit der Bruderschaft in Ihrer aktuellen und früheren Sitzung festgelegte Priorität ist „Siedlung“
    Das Dokument geht weiter zu erklären, dass „Siedlung“ eine Form des Dschihad ist, der darauf abzielt, die westliche Zivilisation aus dem Inneren zu zerstören
    und den Sieg des Islam über andere Religionen zu ermöglichen
    Der Prozess der Siedlung ist ein „Civilization-Jihadist Prozess“ mit all dem was das Wort beinhaltet.
    Die Ikhwan müssen verstehen, dass ihre Arbeit in Amerika eine Art großangelegte Jihad ist
    bestehend in der Beseitigung und Zerstörung der westlichen Zivilisation von innen und dem „Sabotieren“
    ihres miserablen Hauses durch ihre eigenen Hände und die Hände der Gläubigen,
    so dass es beseitigt wird und Allah’s Religion über alle anderen Religionen siegreich gemacht wird.
    .
    Ohne dieses Niveau vonVerständnis sind wir dieser Herausforderung nicht gewachsen und noch nicht für diesen Jihad bereit.
    Es ist die Schicksalsaufgabe eines Muslims, Dschihad zu leisten und zu arbeiten wo er auch ist und wo er auch landet, bis die letzte Stunde kommt, und es gibt keine
    Flucht aus diesem Schicksal mit Ausnahme derjenigen, die zu lau sind. Aber, werden die Lauen und die Mujahidin gleich sein (vor Allah)
    In einem anderen Teil des Dokuments mit dem Titel „Der Prozess der Besiedlung“,erklärt der Autor , dass dazu dass
    die Ziele der Bruderschaft erreicht werden, es notwendig ist , eine starke organisatorische Basis zu haben:
    Damit der Islam und seine Bewegung wirklich „ein Teil der Heimat“ werde, in dem
    er lebt, „stabil“ in seinem Land, „verwurzelt“ in den Geistern und Gedanken seiner Leute,
    „fähig“ im Leben seiner Gesellschaft, mit fest etablierten „Organisationen“ auf
    welchen die islamische Struktur aufgebaut ist und wodurch das Zeugnis seiner Zivilisation erreicht wird,
    muss die Bewegung planen und kämpfen, um „die Schlüssel“ und die Werkzeuge für diesen Prozesses zu erhalten
    durch die Durchführung dieser großen Mission als „Zivilisations-Jihadistische Verantwortung“,
    die auf den Schultern der Muslime und – über ihnen – auf den Schultern der Muslimischen Bruderschaft in diesem Land liegt….. etc.

    ——————————————————————————–

    The leadership of the U.S. Muslim Brotherhood (MB, or Ikhwan) has said that its goal
    was and is jihad aimed at destroying the U.S. from within. The Brotherhood leadership has
    also said that the means of achieving this goal is to establish Islamic organizations in the
    U.S. under the control of the Muslim Brotherhood. Since the early 1960s, the Brotherhood has
    constructed an elaborate covert organizational infrastructure on which was built a set of public or
    “front” organizations. The current U.S. Brotherhood leadership has attempted to deny this histo-
    ry, both claiming that it is not accurate and at the same time that saying that it represents an older
    form of thought inside the Brotherhood. An examination of public and private Brotherhood doc-
    uments, however, indicates that this history is both accurate and that the Brotherhood has taken
    no action to demonstrate change in its mode of thought and/or activity.

    Dann gibt es noch auf Youtube eine dokumentarserie von 9 Videos mit dem Titel =
    1, „Muslim Brotherhood in America, 1The Overview“
    2, „Muslim Brotherhood in America, Part 1 The Threat Doctrine of Shariah _ the Muslim Brotherhood“
    3, „Muslim Brotherhood in America, Part 10 What’s To Be Done“
    etc.
    Darin wird mit vielen Einzelheiten und Beweisen aufgezeigt dass die Brotherhood wie eine Art Mafia unter Decknamen alle Universitäten und viele politische Schaltstellen schon besetzt hat und heimlich kontrolliert, was sich dann in zunehmender Beschneidung der öffentl. Meinungsfreiheit und dem überraschenden Kow-tow vieler Politiker auswirkt.
    xxx

  6. „… denn sie wissen nicht, was sie tun“ gilt in Bezug auf das MehrKill-Regime nicht.
    Das wissen sie nämlich ganz genau und sie versuchen nicht einmal es zu verbergen.
    Aber, dass ca. 85% der Deutschen dieses nicht erfassen, gibt mir schon zu denken.
    Albert hatte doch recht: „Zwei Dinge sind unendlich,…“

  7. Wer auch immer das auf dem Foto ist- wenn man „Mohamed Matar“ googelt, kommt jmd anderes raus.
    Wer auch immer wer ist- da stimmt was nicht.

    • Das Foto ist ein Foto der Gedenkstunde, das Frau Merkel, den Reg. Bürgermeister von Berlin und Herrn Schäuble und einige andere Gäste zeigt, Herr Mattar ist da meines Wissens nicht drauf. Wer den Artikel liest, weiß auch, dass er in der Kirche aufgetreten ist, nicht davor

  8. Ich frage mich, diese Polit-Komödianten, Merkel, Müller und dieser Viel-Weiber-Imam, kommen die nicht mal selbst darauf, dass die Bürger von so vielen Lügen und Shows angewidert sind?
    Ich ich stelle mir das so vor: Ich klaue im Laden eine Flasche Bier, werde erwischt und stelle mich dann vor den Laden hin und spreche zum Volk „Klauen ist Sünde und muss bestraft werden“…
    Anders verhalten sich diese Regierung und ihre Moslem-Bruderschaften auch nicht.

    Doch ein Naturgesetz gilt immer: Nichts ist für ewig…
    Ich werde diesen Roll-Back des kulturellen Missgriffs zwar kaum noch erleben und vom mir aus sollen die dick gemachten Muslime auf mein Grab pissen – aber deren Zeit läuft ab.

  9. Ich werde das dumme Gefühl nicht los, dass es sich bei der Gedenkveranstaltung des Mohamed Matar um eine Inszenierung des Merkel-Regimes handelt. Theater fürs Volk sozusagen.
    Die Islamisten arbeiten auch mit der Antifa zusammen, das ist nicht nur in Deutschland so, sondern auch in den USA.
    Ich gehe davon aus, dass die Islamisten gemeinsam mit der Antifa auch noch vom Merkel-Regime finanziell unterstützt werden. (Der Linksstaat)

  10. Was die Angehörigen der Opfer wohl dazu sagen würden, wenn sie dürften…..
    Sitzen beim Gedenkgottesdienst für ihre ermordeten Liebsten und hören sich diesen Mann an.
    Ich nehme an, sie wussten in dem Moment nicht, wen sie da vor sich hatten, aber allein schon, dass ein Imam dort sprechen durfte, ist doch eine Verhöhnung.

  11. Es sollte mittlerweile klar sein, dass Obama
    ein Moslemsxxx ersten Grades war und immer noch ist ! Moslem ist man ein Leben lang oder sonst gar nichts !
    Wahrscheinlich hat Er Merkel indoktriniert.
    Denn gerade in dieser Zeit, hat sich ein ehemaliges
    Stasixxx dem Islam verschworen.
    Warum Trump nicht einen Ausschuss gegen die
    Machenschaften von diesem schwarzen Intriganten
    in Auftrag gibt, ist mir ein Rätsel.
    Ich bin Überzeugt, das dieser „Yes we can “ der
    Hauptschuldige ist, von dem die ganze Islam-Misere
    in der gesamten westlichen Welt,ausgeht.
    Könnte man voraus sehen, hätte man schon damals
    gewusst, als Er in „Berlin“ als Messias gefeiert wurde,
    welch linkes Geistes- Kind in Deutschland entsteht.
    Natürlich waren da auch viele Rechte dabei, aber
    die sind einfach zu desinteressiert um sich radikal
    politisch, wie man auch heute sieht, zu betätigen.

  12. Vor einem halben Jahr war im Fokus und auf der Welt zu lesen wie intelligent unsere Kanzlerin sei.dann bleibt nur ein Schluß sie ist gleichgültig ihren Bürgern gegenüber und Unrecht welches denselben angetan wird läßt sie kalt.warum so Frage ich mich hat sie dann einen Eid zu Wohle des deutschen Volkes geschworen?und noch eine Frage,warum ist überhaupt ein Bürger zu dieser erbärmlichen gedenkveranstaltung gegangen

  13. Der Verfassungsschutz …
    Welch unrühmliche(n) – „Pannen“ – … eher bewusst geschaffene Realitäten allein zum Fall A. Amri …

    Was diesen Iman betrifft – er bewegt sich, offensichtlich ganz offiziell, mitten drin im Gemenge von Leutz die glauben … das der Islam Frieden und Barmherzigkeit bedeutet …

    Allerdings erst nach dem selbstlosen, tödlichen Anschlag auf “ Ungläubige “ !

    Was früher das Rädern, das Pfählen, der Scheiterhaufen usw. waren erledigen heute die
    “ neuen Erneuerer“ der “ alten, heiligen Schriften“.

    Was unterscheidet die drei aus den weiten Wüsten stammenden … Ideologien ?
    Jede in sich – unHEILbar zerstritten und in zig Splittergruppen gegeinander agierend .. , nicht selten also sich selbst untereinander zerstörend !

    Die jüdischen Stämme sehen sich allesamt als – jede für sich – als das auserwählte Volk ( ohne Staat bis 1949).
    Die ( ab knapp 400 Jahre nach dessen Wirken ) Christen berufen sich auf einen Gründer der sich selbst lieber töten lies – handelten aber “ nach alten Mustern der Eroberung ( nämlich Unterwerfung durch “ Schwert und Feuer“.
    Der Islam nun führt lediglich weiter was seinen Anfang nahm ab “ Adam und Eva „.

    Wird wohl Zeit für eine neue Ideologie …
    Es soll ja 12 Quantensprünge … geben bis zum Wohl aller Menschen, wir sind gerade mal in der dreidimensionalen Schau beschäftigt …

    Ich bin bekennende Agnostikerin- nix ist unmöglich !
    Was ich mit meinen im Schnitt 80 Lebensjährchen aber garantiert (!) nicht lösen werde ist die Antwort auf all die Fragen die die Menscheit schon so laaaaaange immer und immer wieder in die Sackgasse laufen lässt.
    Ist ähnlich der Jagd – es gibt die Treiber — und die Falle …

    Wir sehen, wir begreifen (!) und sind doch hilflos gegenüber solch uralten – ungöttlichen (!) – Kräften – die sich den Herdendrang zu Nutze machen.

    Ich wünsche dennoch allen Lesern, Kommentatoren und der Redaktion/ D. B . (!) einen besinnlichen Ausklang von “ Anno 2017″ …

    • Ich finde Ihre relativistische Gleichmacherei der sogen. „mosaischen Religionen“ ziemlich bedenklich, denn a) passt der Islam nicht ins Gefüge, b) ist der Islam tatsächlich eine Ideologie (interessant wäre doch, was eine Religion von einer Ideologie unterscheidet!) während dies echte Religionen nur sind, wenn sie gegen sich selbst ausrutschen.
      Die Ideologie des Christentum ist der Sozialismus.

      c) ist die Spaltung quasi eine anthropologische Konstante und kaum DIE typische Gemeinsamkeit von Christentum, Islam, Judentum.

      Interessanter ist der Ansatz von P. Rhonheimer (Der Islam ist die Antithese zum Christentum).

  14. Bezeichnend ist, daß es niemanden der antideutschen Moralisten stört, mit was für einem Apologeten des Djihad sie da bei einer Gedenkveranstaltung für Opfer des Islam.Terrors auftreten.
    Man darf also schließen, daß Merkel wie Schäuble oder dieser Berliner Bürgermeister solche Anschläge eines Krieges des Islam gegen die westliche Welt für gut heißen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here