(David Berger) Gestern hatten wir berichtet, dass der Kranz der AfD am Breitscheidplatz, der an die Opfer des LKW-Massakers erinnern sollte, verschwunden war, während ein anderer Kranz noch an der außergewöhnlichen Stelle lag.

Jetzt haben wir neue Informationen dazu: Der von unserer Mitarbeiterin bei ihrer Recherche vor Ort registrierte Kranz war offensichtlich der ursprünglich von der AfD niedergelegte, aber unkenntlich gemachte Kranz. Der AfD-Politiker Dr. Dirk Spaniel bemerkt dazu:

„Unser Kranz liegt noch dort, aber die Schleife mit den Namen aller Opfer, sowie den Trauerworten der AfD wurde sorgsam entfernt …

„Es ist traurig und beschämend, dass unsere Gegner nichts Besseres zu tun haben, die Anteilnahme und Trauer der AfD-Abgeordneten aus dem öffentlichen Bewusstsein zu löschen. Wer anderen aus politischem Kalkül keine Trauer zugestehen möchte, diskreditiert sich selbst“, meint Dr. Dirk Spaniel.

Gemeinsam mit Kollegen aus der Bundestagsfraktion legte Dirk Spaniel, baden-württembergischer Landessprecher am Ort des Anschlags gestern einen Kranz nieder und gedachte vor Ort der beklagenswerten Opfer.

„Aufschlussreich war das Verhalten des ZDF-Kamerateams“, erzählt Dr. Dirk Spaniel. Die angeblichen Medienspezialisten des öffentlich-rechtlichen Senders vergewisserten sich zuvor brav telefonisch in der ZDF-Redaktion, wie sie mit der Kranzniederlegung der AfD-Abgeordneten umgehen sollten.“

Die Antwort lautete offensichtlich ‚Nein‘. Das Team zog ab. Es gab weder Aufnahmen noch Interviews“, berichtet Spaniel.

„Dies ist ist ein weiterer Beleg dafür, dass öffentlich-rechtliche Sender regierungstreu und einseitig berichten. Was nicht ins Bild passt, wird ignoriert. Dies ist eine Schande für das ZDF, das wir mit unseren Gebühren finanzieren“, erklärt Spaniel.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP