(David Berger) Stefan Keuter von der AfD-Bundestagsfraktion berichtete gestern von einem für die gegenwärtige Situation geradezu typischen Vorfall:

„Heute war ich nochmals am Breitscheidplatz, um in Stille und abseits des gestrigen Trubels der Toten dieses islamistischen Anschlags zu gedenken. Eine eigenartige Stimmung… Wie erwartet war das Gesteck der AfD-Bundestagsfraktion nirgendwo mehr zu finden!“

20171219_114450(0)Ein ähnliches Schicksal erlitt wohl der von der AfD vor dem Weihnachtsmarkt niedergelegte Kranz. (Foto: Stefan Keuter bei der Krankniederlegung) Die AfD hatte eine eigenen kleine Gedenkminute dort veranstaltet, da se zum offiziellen Gedenken nicht eingeladen war. PP hat ausführlich über die Vorgänge berichtet.

Eine PP-Mitarbeiterin war gestern noch einmal an der Stelle: Der Kranz war verschwunden, während ein anderer Kranz ganz in der Nähe noch dort lag.

Man kann also davon ausgehen, dass Kranz und Gesteck der Bundestags-AfD-Fraktion ganz bewusst entfernt wurden. Das passt zu den Berichten, nach denen man Merkelkritikern selbst noch in der Nähe der Gedenkfeier Platzverbot erteilte und ihnen bei Nichtbefolgung gar noch mit Festnahme und Vorführung beim Haftrichter drohte.

Update 22.12.17, 15h: Bitte beachten Sie auch die weiteren Nachrichten zu dem Vorfall: https://philosophia-perennis.com/2017/12/22/zdf-afd/

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

42
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
33 Comment threads
9 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
32 Comment authors
UllafamdLynnKranzniederlegung der AfD am Breitscheidplatz: „ZDF gab Anweisungen nicht darüber zu berichten“ – philosophia perennis | Politik-fuer.DERadikal- Imam liest bei Gedenkfeier am Breitscheidplatz aus dem Koran vor. Offener Brief – Alternative für Deutschland Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Ulla
Gast
Ulla

Diese Volldeppen machen damit die beste Werbung für die AfD. Weiter so.
Mitschuldig die Lügenpresse die immer nur hetzt und hetzt…..

famd
Gast
famd

Immer lasst sie machen und weiter diskriminieren. Die AfD braucht keine Wahl-Plakate aufhängen – jede Handlung dieser skrupellosen Politiker ist die beste Werbung für die AfD. Doch am widerwärtigsten ist es, als Verursacher dieser Untat auch noch mit den Finger auf andere zeigen. Eine Trauerstätte sollte neutral und unpolitisch sein und für jeden Zugang gewähren. Das Gemeine aber ist, denen müsste doch selbst auffallen, dass sie mit dieser sinnlosen Entfernung nur Unmut und noch mehr Stimmen für die AfD erzeugen. Zumindest würde jeder logisch Denkende darauf kommen.

Lynn
Gast
Lynn

Und was wäre, wenn das Volk dort Kränze niederlegt, und dankend die AfD erwähnt? Werden die dann auch entfernt?

trackback

[…] Berger) Gestern hatten wir berichtet, dass der Kranz der AfD am Breitscheidplatz, der an die Opfer des LKW-Massakers erinnern sollte, […]

trackback

[…] Update 22.12. Kein Recht zu trauern: Kranz und Gedenk-Gesteck der AfD am Breitscheidplatz wurden ent… […]

trackback

[…] https://philosophia-perennis.com/2017/12/21/breitscheidplatz-kranz/ Kein Recht zu trauern: Kranz und Gedenk-Gesteck der AfD am Breitscheidplatz wurden entfernt […]

trackback

[…] Berger) Gestern hatten wir berichtet, dass der Kranz der AfD am Breitscheidplatz, der an die Opfer des LKW-Massakers erinnern sollte, […]

György Attila Hideg
Gast

Hoffentlich gibt noch Wahlen in Berlin! Obwohl Deutschland noch die stärkste Wirtschaftsmacht in Europa ist, das heutige Deutschland währe nicht mehr fähig gegen die ganze Welt krieg führen, wie es in den ersten Hälfte des letzten Jahrhundert fähig war. Doch die Meinungsmache-Anstalten des geheimen Weltregierung schrecken Europas Völker immer noch mit dem deutschen Popanz. So ist es kein Wunder dass die Deutschen nicht wagten die Partei zu wählen, welche es wagt den Überfremdungstrend den etablierten Parteihampelmäner entgegenzutreten, obwohl die überwiegende Mehrheit der restlichen Europäer ebenfalls ablehnen den sonst schon überbevölkerten Europa mit fremden Rassen und Kulturen noch mehr Überfüllen. Nun… Mehr lesen »

Manno
Gast
Manno

Als Hinterbliebener würde ich die Rechnungen nicht zahlen und in Österreich um Asyl bitten!Es ist traurig und eine Riesen Schande!

sandy
Gast
sandy

Ein Kranz der AfD wird den Opfern also nicht gegönnt.

Da fällt mir ein Satz meiner Oma wieder ein: „Der liebe Gott läßt keine Bäume in den Himmel wachsen.“

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

Und beim rbb sah es so aus – das Bild (text unten) sh.dort:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/12/gedenken-jahrestag-anschlag-breitscheidplatz.html

‚Neben den offiziellen Gedenkveranstaltungen gab es auch Gedenkkundgebungen. Das → „Berliner Bündnis gegen Rechts“ (!) machte mit ihrer Kundgebung gegen religiösen Fundamentalismus und Terroranschläge den Anfang. Insgesamt gab es drei Demonstrationen.‘

F.Feld
Gast
F.Feld

Ist noch eine Demokratie?
Wenn Kritikern der Zugang verwehrt wird, damit die Verursacherin unbehelligt mit dem ihr ergebenen Pack feieren kann (also quasi ein pompe funebre: ein Totentanz auf den bleichen Knochen der Masakrierten), dann ist das alles- nur keine krtische Demokratie oder ein System für Menschen. Es ist das wovor Papst Benedikt gewarnt hat: eine „Kultur“ des Todes!
Danke Merkel (pp)!

Gerd M.
Gast
Gerd M.

Ich glaube, dass die Opfer und Familien nicht viel Wert auf die Anwesenheit von Frau Merkel und die „Gut“menschen-Klicke gelegt haben. Nun, wo sie erkennen müssen, dass der „Popuilsmus“ der AFD sehrwohl einen sehr ernsthaften Hintergrund hatte.

Irina
Gast
Irina

Wie wir hier wieder einmal ganz drastisch vor Augen geführt bekommen, werden hier in Berlin genau die Repressialien gegen nicht genehme Trauernde angewandt, die man so oft schon den Putin-Anhängern (ohne einen tatsächlichen Wahrheitsbeleg zu präsentieren) in Moskau wegen angeblicher Störung der Trauer um Todesopfer aus sogenannten Dissidentenkreisen vorgeworfen hat. Und selbst, wenn die Vorwürfe gegen die Putin-Russen gerechtfertigt wären, dann bliebe immer noch für die Merkel-Schleimer der schäbige Schein haften, der sich etwa so formulieren ließe: „Von Moskau lernen heißt siegen lernen!“

Cloé
Gast
Cloé

Die Kultur in diesem Land verkommt immer mehr.

Das Wahrheitsministerium
Gast
Das Wahrheitsministerium

Was muss nur in den Überlebenden vor sich gehen? Wie halten sie es aus, neben ihrem Verlust, ihrer Trauer zu einer Gedenkveranstaltung eingeladen zu werden, und gebeten werden, das Taxi dorthin selbst zu bezahlen?

Wie hält man das aus, instrumentalisiert werden zu können, aus welcher Richtung auch immer?

Wie hat Kurt Beck als „Opferbeaftragter“ geliefert?

Was für ein entsetzliches und beschämendes Nachspiel.

ameise
Gast
ameise

ja so sind sie unsere demokratten !

Antigone
Gast
Antigone

Dazu passt auch, das Beamte bei ihren Forderungen den Weihnachtsfrieden nicht mehr beachten müssen und Merkel die angebliche Christin, eher Antichristin den Weihnachtsfrieden nicht wieder zurück gefordert hat, wie er früher üblich war. Wenigstens Weihnachten war in Deutschland früher eine Zeit der Friedens, heute muss niemand mehr Rücksicht nehmen, um die Bürger zu demütigen, selbst der Kuckuck hält sich nicht mehr dran.

Jürg Rückert
Gast

Die AfD ist ein physischer Vorwurf für andere.

Erst werden nur ihre Gesichter entfernt.
Dann wird ihre bürgerliche Existenz entfernt.
Schließlich werden sie ganz entsorgt.
Für wen könnte das zutreffen? Juden? Flüchtlinge? AfD? Altdeutsche?
Ein Engel wird das Siegel lösen.

Regina Walczyk -Brozinski
Gast
Regina Walczyk -Brozinski

Sie schämen sich nicht mal,in der Öffentlichkeit ihre Widerwärtigkeit und Abartigkeit darzustellen! Nicht mal aus Rücksicht auf die Opfer und ihre Angehörigen weichen sie von ihrer unverschämten Haltung ab. Die Altparteienpolitiker kommen mir vor wie Kleinkinder in der Trotzphase. Sie stampfen mit dem Fuß auf und wollen ihren Willen durchsetzen, egal wie das auf die Menschen im Land wirkt. Es sind einfach erbärmliche Gestalten!

leschik
Gast
leschik

ich finde es als klein geistige Initiierung u. schamlos den Opfern u. deren Hinterbliebenen gegenüber. wer solch Würdigung nur politisch betrachtet, ist charakterlich für den Bundestag nicht tragbar. man sollte endlich begreifen, dass die AFD eine demokratisch gewählte Partei im Bundestag ist und ihr die gleichen Rechte u. Pflichten, wie den anderen Parteien zu steht !!!

maru
Gast
maru

Warum hat die AfD keine EINSTWEILIGE ANORDNUNG beim Gericht erwirkt?
Ich denke nicht, daß unsere Gesetze eine solche Vorgehensweise decken.

Udo
Gast
Udo

OB Müller wäre auch im dritten Reich ein ganz übler Opportunist gewesen!

Lüttgen,Margit4wg4
Gast
Lüttgen,Margit4wg4

Merkel gehört in de Knast,sie hat ein Krimminelle Imperium aufgebaut um viel Schaden anzurichten. Wir müssen dagen stemmen ,kein Widerstand wird alles nur noch schlimmer.

Miriam
Gast
Miriam

Alsbald werden wir um den Verlust der Meinungsfreiheit und im Gefolge um den Tod der gelebten Demokratie trauern müssen – scheint heute keinen zu interessieren, aber hernach ist dann das Geschrei wieder groß.

Ivan de Grisogono
Gast
Ivan de Grisogono

Es gibt mehrere Antworten bis Frau Merkel vor Gericht erscheint!
Als wichtigste ist AfD zu wählen und mit Spenden zu unterstützen, auch wenn viele AfD Funktionäre und Mitglieder nur A……cher sind. Es gibt genau so viele ehrliche, aktive und verdiente Persönlichkeiten!

Petter
Gast

Das gesamte grüm-linksverstrahlte Gesocks wird sich verantworten müssen. Es wird nicht im gleichen Schongang abgehen wie 1945, als die Nazis ( war keiner ) mit Samthandschuhen angefasst wurden und zum Dank in Hundertschaftstärke in Kommunal, Landes – und Bundespolitik auftauchten. Wir werden sie nicht alle, aber doch die meisten kriegen.
Die Datenbank Nuremberg 2.0 wächst stündlich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_t%C3%A4tig_waren

WINSTON
Gast
WINSTON

wie nun bekannt wurde mußten die verwandten, eltern, geschwister, die obduktionskosten, in einer beiläufig mitgeteileten rechnung bezahlen.
auch der polnische speditionsbesitzer mußte ohne entgelt 4 monate auf die rückführung warten, denn eigentlich sind dies merkels tote, verwundete, versehrte,
auf ewig traumatisierte.

dank merkel nun ein irrenhaus !

caro1610
Gast

es wird Zeit , dass auch wir in D einen Bundeskanzler Kurz
aus Österreich bekommen !

Deutschland ist am Ende !

Petra
Gast
Petra

Abgesehen davon das ich es mehr als daneben finde das eine von mehr als 6 Millionen Bürgern gewählte Partei ausgeschlossen wird ist mir unklar wie sowas überhaupt gehen kann. Kann wirklich ein Parteivertreter einem anderen Parteivertreter den Zutritt zu einer staatlichen Trauerfeier verwehren?
Was ist der nächste Schritt? Hausverbot für AFD-Politiker im Bundestag????
Fragen über Fragen
Ist die Entfernung eines solchen Gedenkkranzes nicht strafbar? Wenn es das nicht ist ist es jedenfalls vollständig geschmacklos, respektfrei und eine einzige Frechheit…..

Qu. Neumann
Gast
Qu. Neumann

Der xxx Bürgermeister Müller ist für die Polizeischergen verantwortlich, die am Brandenburger Tor das Erinnerungsmal gestohlen haben!

Vermutlich haben diese arabisierten Müllerschergen auch den Diebstahl des AfD-Kranzes begangen. Vielleicht sollte ein Kopfgeld auf Hinweise (Fotos) ausgesetzt werden, um die Schuldigen zu ermitteln

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

Welch ein übler Schurkenstaat!

Kobl Rudolf
Gast
Kobl Rudolf

Typisch Diktatur , alle die die Wahrheit sagen wollen werden entfernt.
Weiter so AFD.