Der Bundestag tobt: Beatrix von Storch zeigt, wo die Feinde der Demokratie wirklich sitzen

18
(c) Youtube

(David Berger) Die AfD-Abgeordneten im Bundestag scheinen sich zur Zeit einen Wettkampf zu liefern, wer die brillanteste Rede hält und das am treffendsten sagt, was endlich mal gesagt werde musste. Und bringen dadurch selbstredend diejenigen, die „schon länger dort sitzen“ (Alice Weidel), immer mehr in Bedrängnis.

Zuletzt gestern Beatrix von Storch in Hochform: Sie outet im Bundestag offen Bundestagsabgeordnete, die vom Verfassungsschutz überwachte Gewalttäter offen unterstützen. Und sagt ihnen ganz klar, dass sie ein Problem für die Demokratie sind.

*

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

18
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
12 Comment threads
6 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
14 Comment authors
Blutige DiamantenAntifa-Aktivisten prügeln Mann mit Hosenträgern in Nationalfarben zu Tode – website-marketing24dotcomIrismarion hartmannsweieralexandrabader Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Search […]

Iris
Gast
Iris

Eine sticht ins „Wespennest“. Es wird noch vieler Stiche bedürfen, aber der Anfang ist gemacht, den Feinden der Demokratie die Masken vom Gesicht zu reißen.
Schauerlich sich so etwas als Bürger bieten lassen zu müssen. Das Gelächter dieser „Volksvertreter“ angesichts der Rede von Frau von Storch zeigt ihre Einstellung ihrem Wahlvolk gegenüber. Diese Einstellung ist an Widerwärtigkeit nicht zu überbieten.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Da sind einzelne Parteimitglieder von Linken und SPD, die zu Gewalttaten gegen eine im Bundestag eingezogene und nicht erwünschte Partei aufrufen, – und medial geschieht ………gar nichts! Wie weit sind die „demokratischen Parteien“ gesunken, dass sie auf krimineller Weise der AfD Schaden zufügen wollen? Und keiner dieser „demokratischen“ **Eigenzensur** hat ein Unrechtbewusstsein. Im Gegenteil, sie plappern wie ein aufgeschreckter Hünerhaufen und wähnen sich noch im Recht. Pack, Mischpoke, dunkler Teil v. Deutschland sitzt in Berlin. Hätte philosophia-perennis über diese Tatsache nicht berichtet, nie und nimmer hätte ich davon erfahren. Danke an euch!!!! PS. Natürlich wird es keine Ermittlungen gegen die… Mehr lesen »

alexandrabader
Gast
alexandrabader

In deutschland und österreich die gleiche antifa-strategie – aber in wahrheit wird fortgesetzt, was vor 1945 üblich war, zb in der kälte gegenüber einheimischen, die bei pseudolinken leider so typisch ist https://alexandrabader.wordpress.com/2017/12/14/wer-ist-denn-da-rechtsextrem/

Manno
Gast
Manno

Herrlich,endlich wird Wahrheit in das hohe Haus gespült.Diese Drecksbude muss gesäubert werden,es ist eine Schande was da abläuft,aber es muss sein!Ohne AfD würden sie einfach weiter machen wie bisher,doch das ist nun endlich vorbei!Afd wirkt und es gibt Hoffnung,macht wieder Sinn diese Reden zu hören.Macht Werbung damit,dann kann der deutsche Schlafwähler mal sehen und hören,was er da für Typen sitzen hat (wenn sie denn bei ihrer Arbeit erschienen sind)welche Blamage da vor unseren Augen abläuft.Schlimmer als in jedem Kindergarten,kein Respekt,Anstand,Ehre,aber vorallem ein Diktaturdenken ,der sogenannten Elite Deutschland s.

vinybeats
Gast
vinybeats

Wo bitte ist der Unterschied zwischen einer Prunksitzung und einer Plenarsaalsitzung? Man erkläre es mir bitte… Wie kann jemand mit gesundem Menschenverstand diese Gestalten, egal welcher PARTEI, noch ernstnehmen? Man erkläre es mir bitte…Es ist ein Witz stimmts? Es wird herzhaft gelacht, also muss doch jemand einen Witz erzählt haben…stimmts? Oder nicht…?!

floydmasika
Gast
floydmasika

Die Feinde der Demokratie sitzen nicht nur da. Die ganze bunte Leitkultur ist demokratiefeindlich da denunziatorisch, auf Ausgrenzung angelegt. Der politische Wettbewerb kreist darum, diejenigen, die Volksinteressen vertreten, zu nazifizieren. Mit Demokratie haben die meisten nur so viel zu tun wie ein Demokratiewächterrat iranischer Art. An der Demokratie interessiert sie nur die Möglichkeit, deren missverstandene „Wehrhaftigkeit“ für Fouls zu nutzen, um sich kognitiven Aufwand zu ersparen. Das sieht man auch an den Abgeordneten.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Beatrix v. Storch wurde bisher „unter Wert“ gehandelt, aber sie wächst mit ihrer Aufgabe. Da saßen sie nun selbstgefällig dämlich grinsend wie beim Lügen ertappte Vorschul-Kinder, das Klientel der vereint abgehobenen Diäten-Magneten, Umvolker und Rechtsstaat-Beuger, völlig bloßgestellt und trotzdem die Tatsachen mit widerlichem Geschnatter verleugnend.
Nun scheinen sie vorbei, die endlos bequemen Seilfahrten der linksgrün verbrüderten, nutzlosen Soziseilschaften, der Fuchs macht Beute im politisch verdeppten Hühnerstall. Die realitätsferne Empörung, das politisch korrekte Gejaule und Gequake dieser genullten Parteistrategen und Mitläufer des Merkel-Marathons läßt bei dem interessierten und kritischen Zuschauer und Zuhörer regelrechte Freude aufkommen. Dank an Beatrix, sehr gute Vorstellung.

Blutige Diamanten
Gast
Blutige Diamanten

Nett!
Ob es unterm Strich auch wirklich was bringt?

Gustav Born
Gast
Gustav Born

Habe mir die Rede angesehen. Und muss dazu sagen, erreicht hat Beatrix von Storch nichts damit. Warum sage ich das? Ganz einfach, man hat ja ganz deutlich gesehen, wie die angesprochenen Abgeordneten offen darauf reagierten, selbst noch als Beatrix von Storch den Beweis hochgehalten hat. Wenn es heute im Bundestag möglich ist, solche Zustände auf diese Art und Weise, offen auszuleben, ohne das die Bestreffenden dafür zur Verantwortung gezogen werden, dann ist es meiner Meinung so, das die Entsprechenden Unterstützer solcher Gewalttäter nichts zu befürchten haben, da dieses Handeln gegen den politischen Gegner offensichtlich von den Regierungsparteien gewollt ist. Das… Mehr lesen »

truckeropa66
Gast

Das fehltvdem deutschen Bundestag doch schon lange, Abgeordnete die sich trauen das Maul Auf zu Machen!

trackback

[…] Der Bundestag tobt: Beatrix von Storch zeigt, wo die Feinde der Demokratie wirklich sitzen […]