(JouWatchFacebook kämpft jetzt aktiv für die Online-Sicherheit von Muslimen. In Großbritannien wurde deshalb gemeinsam mit der Gruppe „Faith Associates“ ein Handbuch erstellt, um den dramatischen Anstieg von „islamophober Rhetorik“ im Internet zu bekämpfen.

Um den dramatischen Anstieg von „islamophober Rhetorik“ im Internet entgegenzuwirken hat Facebook gemeinsam mit der islamischen Gruppe „Faith Associates“ ein Online-Handbuch erstellt. Ebenfalls wird das Werk im Umfeld von Moscheen verteilt.

„Wir werden für Ihre Rechte kämpfen und hier ein für Sie friedliches und sicheres Umfeld gestalten“

Höchstpersönlich wendet sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Handbuch an den muslimischen User:

„Wenn Sie ein Muslim in unserer Gemeinschaft sind, heiße ich Sie, als Facebook-Gründer, hier immer willkommen. Wir werden für Ihre Rechte kämpfen und hier ein für Sie friedliches und sicheres Umfeld gestalten“.

Den Kämpfern gegen „islamophobe Rhetorik“ wird empfohlen, bedenkliche Inhalte umgehend zu melden – und zugleich „Postings mit wahren islamischen Botschaften von Friede, Barmherzigkeit und Toleranz zu platzieren oder zu teilen“.

Simon Milner, Großbritannien-Chef von Facebook, zeigt sich hoch erfreut, dass Postings mit  „islamophober Rhetorik“ mittlerweile erfolgreich an vielen Fronten bekämpft werden. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (Suchmaschinen), Anti-Terrorismus-Experten und mit Teams in der ganzen Welt, die Facebook-Inhalte checken. Heiko Maas und seine Zensurhorden wurden von Milner indes nicht explizit lobend erwähnt.

Nur eine Sorge: Diskriminierung der Muslime

Weder Herr Zuckerberg noch das Machwerk von „Faith Associates“ thematisiert auch nur im Ansatz das „Problem“ des „islamistischen Terrors“ oder linksextreme Gewalt, so die Kritik des Magazins Wochenblick. Die einzige Gefahr scheint offensichtlich für den Macher des zensurwütigen Facebooks der angebliche „Hass gegen Muslime, Rechtsextremismus oder Inhalte von Terrororganisationen“ zu sein.

Die  Islamische Republik Pakistan mit rund 33 Millionen Facebooknutzern scheint vom Facebook-Zensurservice auf das Beste bedient zu werden. Der pakistanische Innenminister, Nisar Ali Khan, verlangt, gotteslästerliche Inhalte von Facebook zu löschen oder zu blockieren.

Denn „nichts ist uns heiliger als unsere Religion und unsere heiligen Persönlichkeiten“. In Pakistan wurde ein Mann nach einer Diskussion auf Facebook wegen Beleidigung des Propheten Mohammed zum Tod verurteilt. (SB)

***

Erstveröffentlichung des Beitrags: JOUWATCH

49 Kommentare

  1. Zuckerberg hat den Koran niemals gelesen. Wetten?
    Denn sonst wüsste er dass er eine faschistoide Ideologie verteidigt, welche die Weltherrschaft anstrebt und sich als das beste Volk ansieht.
    Es reichen zwei Verse aus dem Koran um dies zu belegen.
    Hier die Verse, auf die ich mich berufe:
    Sure 48:28, 29a
    „Er ist es, Der Seinen Gesandten geschickt hat mit der Führung und der Religion der Wahrheit, daß Er sie siegreich mache über jede andere Religion. Und Allah genügt als Bezeuger.
    29. Mohammed ist der Gesandte Allahs. Und die mit ihm sind, hart sind sie wider die Ungläubigen, doch gütig gegeneinander.“

    Sure 3:110, 113
    „110. Ihr seid das beste Volk, hervorgebracht zum Wohl der Menschheit; ihr gebietet das Gute und verwehrt das Böse und glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift auch (diese Anweisung Allahs) annähme, wahrlich würde es ihnen besser frommen. Manche von ihnen nehmen (sie) an, doch die meisten ihrer sind ungehorsam.
    113. Sie sind nicht (alle) gleich. Unter dem Volke der Schrift ist eine Gemeinde, die (zu ihrem Vertrag) steht; sie sprechen Allahs Wort in den Stunden der Nacht und werfen sich nieder (vor Ihm).“

  2. Wir werden künftig subversiv sein müssen. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß die Globalisierungsfaschisten solche Blogs wie diesen hier schließen.
    Was dann? Es sollte für diesen Fall jetzt schon mal damit begonnen werden, Strukturen aufzubauen wie sie die Résistance damals entwicket hat.
    Gibt es hier einen Experten für die Geschichte der Résistance?

  3. Herr Zuckerberg und wer kämpft für die Rechte der verfolgten Christen? Nur zur Information Muslime nehmen sich schon mehr Rechte heraus wie andere Religionen. Ausserdem sind Muslime dafür bekannt das Sie immer mehr Rechte einfordern und ihnen auch durch die Politik zugestanden werden die Sie anderen Menschen und Religionen nicht zugestehen. Aber das scheint Herrn Zuckerberg nicht zu interessieren

  4. Macht die Meinungsfreiheit das System?

    oder

    Macht das System die Meinungsfreiheit?

    Denkhilfe: Waren 97% der DDR Insassen Honeckers Meinung, obwohl nur dessen Meinung FREI verbreitet werden durfte? Volksname: Sudelede, keiner nahm ihn ernst, nicht mal die Genossen.

    Eine Meinung ist immer frei und niemand kann diese verbieten oder zensieren (dann denk ich mir halt meinen Teil oder verpacke das in Fabeln, Satire und Witze). Wieder so eine irreführende Definition, die andere in die Falle tappen lassen soll:

    „Die Meinungsfreiheit ist in Gefahr“

    Noch mal, weil’s wichtig ist: Nee, ist sie nicht, war sie nie, wird sie nie sein!!! Die Gedanken sind immer frei! Oder ist eine Meinung nur eine Meinung, wenn ich sie laut äußern darf?

    Man kann lediglich die !Meinungsverbreitungsfreiheit! einschränken und Meinungen manipulieren. Meinungen bilden sich nicht alleine bei FB oder weil einer was im TV brabbelt. Daher wird dieses „Schlachtfeld“ völlig überbewertet. Sogar das Gegenteil ist der Fall. Analog zu DDR Presseerzeugnissen, die im allgemeinen Brechreize auslösten. Es wird Zeit, dass der Deutsche Zmombi wieder mündig wird und sei es nur durch Langeweile bei Facebook oder dadurch, dass er sich verarscht fühlt.

    FB und Konsorten tun uns eine riesigen Gefallen (ich weiß, für manch finanziell angewiesenen blogger nicht so toll, mein Beileid!…anderes Geschäftsmodell überlegen), wenn sie als Wutpuffer entfallen. Diesen strategischen Fehler begingen totalitäre Regime immer wieder und lernten nichts daraus. Gut für uns, auch wenn es dem Kurzdistanzdenker momentan nicht einleuchtet!

    Die Realität zwingt immer mehr Menschen zum Umdenken. Die Einschläge kommen näher, egal was bei FB propagiert wird. Das Straßenbild und die vielen netten kleinen Veränderungen schreien lauter als alle pc-Internetforen und Mainstreammedien.

    Soll heißen, dass man sich nicht an falscher Stelle („Meinungsfreiheit“, Facebook, Twitter, etc.) abarbeiten darf. Das ist doch bereits offiziell erklärtes „Feindgebiet“, wo maximal der Partisanenkampf möglich ist. Wer sich dafür entscheidet, muss auch damit rechnen „erschossen“ zu werden. Nicht schön, ist aber nun mal so.

    • „Die Einschläge kommen näher.“
      Und genau das wird zu einem vermehrten Umdenken in der Bevölkerung führen. Da gebe ich Ihnen vollkommen recht, werter Herr Blutige Diamanten.
      Dazu braucht niemand f.ckbook oder sonstigen virtuellen Schnickschnack, sondern nur einen kleinen Spaziergang durch die Brennviertel seiner Stadt.
      Wir Westdeutschen haben im Gegensatz zu offenbar vielen, die hier kommentieren, keine direkten Diktatur-Erfahrungen, was meines Erachtens nach erklären könnte, warum im Westen Deutschlands der Widerstand zurzeit geringer ist, als im Osten: Die Ostdeutschen sind wahrscheinlich sensibilisierter für diktatorische Machtbestrebungen und bereitwilliger gegen diese anzukämpfen. Ich hoffe, dass auch die Westdeutschen nachziehen.
      „Hallo Frösche. Das Badewasser wird allmählich zu heiß!“ MfG

      • Richtig erkannt. Die Widerstandsnester sind Ungarn, Polen Tschechien, Slovenien, Ex-DDR. Allesamt Menschen ehemaliger Diktaturen, die sofort riechen wenn es was gewaltig stinkt. Denen wird mangelnde Solidarität, Unwissenheit, Rückständigkeit und anderer Dünnsinn vorgeworfen, um vom eigentliche Grund abzulenken. Diese Hetze, die gegen alle Widerständler betrieben wird ist reine Verschleierungstaktik.

        Hingegen Schweden, etc. kann man völlig widerstandslos jeden Mist überbügeln (wie auch dem Westen Deutschlands, wie man am Wahlergebnis unschwer erkennen kann!). Die arglosen Schweden hatten niemals einen Hitler oder Honnecker, darum klappt das da so gut. Politiker reiben sich die Hände, wenn der gebildete Wessi auf den dummen Dunkeldeutschen los geht. Wer will schon ein Ossi sein? Ein rückständiger Einheitsverlierer.

        Der in Teilen überhebliche Wessi (gibt genauso viele dumme Ossis!) wird es vermutlich nicht kapieren. Zumindest nicht rechtzeitig.

        Wer so etwas plant bereitet das von langer Hand vor. Insbesondere die „angebliche“ Spaltung von Ost (die Abgehängten) und West (die Modernen) ist da ganz hilfreich.

        Auch Keile treiben zwischen Mann und Frau, Kinder und Eltern, Arm und Reich, Hetero und Homo, Gut und Schlecht, Nazi und Antifaschist, etc. ist ein altbekanntes Muster, was aber kaum jemand wirklich auf dem Zettel hat. Solange alle schön mitmachen, läuft der Laden;-). Teile und Herrsche…weiß doch jeder der denken kann!

  5. Irre ich mich oder ist Zuckerberg nicht ein jüdischer Name. Geld verändert die Menschen, das sieht man bei unseren Eliten. Selbst Politiker sind heute Millionäre, sie können sich nicht mehr in die Probleme der armen Bevölkerung versetzen.
    Zuckerberg verdient sich weiter dumm und dämlich und er ist Maas bester Freund.

      • Klar ceterum_censeo,
        Kollektive Verblödung durch zur unkritischen Haltung erzogenen kleinen Wohlstandsdoofen?
        War doch dieser Tage ein Artikel über eine Schweizer Studie von Studenten, die in einem Test kaum in der Lage waren Werbung von echten Nachrichten zu unterscheiden – sowie Fakenews als solche nicht erkannten oder zu unterscheiden vermochten.
        Da kamen solche Antworten wie „das ist doch „20Min“ (Schweizer Käseblatt), die machen doch sowas nicht!
        Na dann auf zu Spiegel, Bento, Huff Post….alles patriotische Blätter 🙂
        die machen doch sowas nicht….

        Bei unserer heutigen Jugend ist selbst das Wort „Schlafschaf“ eine extreme Untertreibung.
        Der unkritische Bürger war schon Hauptthema und Disskussion auf dem 8ten römischen Konzil….

        Die Menshen sinken nicht tief, es hat sie keiner gelehrt zu erwachen.

  6. Na also, jetzt ist es endlich klar ausgesprochen, was Facebook ist und will: Ein Unternehmen, das sich große Geschäfte mit diktatorisch-islamischen Kunden erhofft. Zuckerberg agiert also ganz im Sinne neoliberaler Globalisierungsideologie großer Konzerne und Investoren, die, wie auch wir es hierzulande bitter erfahren müssen, skrupellos auch Feinden unserer westlichen Demokratien zuarbeiten, solange es ihren Gewinnen zuträglich ist.
    The whole west is for sale; da kennt der Geschäftsmann von Welt keine Verwandten, sondern schaut auf seine Bilanzen und die müssen stimmen.
    Die Umma, die Gemeinschaft aller Muslime also, bietet mit knapp zwei Milliarden Muslimen einen Riesenmarkt an, den man mit aller Kraft für sich gewinnen will.
    Islamkritiker, Migrationsskeptiker, Patrioten und sonstige Gegner der Selbstaufgabe an den Islam, sind extrem geschäftsschädigend und werden deshalb massivst bekämpft.
    Natürlich haben diese Geschäftsleute beste Verbindungen zu Politik und Medien und können unter dem Deckmäntelchen angeblicher Humanität und der Schaffung von NGO, die allein ihre wirtschaftlichen Interessen in verdeckter Weise vertreten, viele naive Streiter für eine scheinbar gute Sache für sich an vorderster Front kämpfen lassen, die nicht erkennen, dass sie lediglich ausgenutzt werden, um die Macht und die finanziellen Gewinne skrupelloser Geschäftsmänner zu sichern und auszuweiten. Der Ausverkauf des Westens an den Scharia-Islam ist längst auf vielen Ebenen im Gange.
    Darüber aufzuklären und so vielleicht noch eine Mehrheit in der Bevölkerung zu überzeugen, scheint mir der einzige Weg zu sein.
    Aber nicht über den Facebook-Kanal, denn der ist offenbar fest in muslimischer Hand und schon verloren, sondern auf anderen Wegen, die noch zu finden sein werden.
    Möge die Macht mit uns sein!

    • 1,7 Milliarden potentielle Kunden kann ein global agierendes Unternehmen nicht einfach links liegen lassen. Wen interessieren da schon die 350 Millionen Amerikaner oder die 500 Millionen Europäer, von denen man ja noch die dort ebenso lebenden Muslime abziehen muss.
      Manche „Geschäftsleute“ verkaufen auch ihre eigene Großmutter, solange der Preis stimmt. Zuckerberg gehört offenbar zu dieser Kategorie.
      Wie sagen die Amerikaner? „Vote with your dollar“. Sollte man tun und Facebook den Rücken kehren.

  7. Also ich benutze FB seit Jahren nicht mehr, trotzdem stelle ich aber keine Verschwörungstheorien auf, wie das hier im Kommentarblock geschehen ist.

    Daß Zuckerberg das wirklich geschrieben hat, bezweifele ich, sonst wären zumindest einige Likes, egal ob negativ oder positiv sichtbar. Ich denke, daß nur der Account mit dem Foto benutzt wurde und wenn er das wirklich geschrieben hätte, sich an friedliche Muslime, die es ja auch gibt, wendet.

    Bei den europäischen FB Leitern, auch für Deutschland, weiß man wo sie politisch stehen schließlich auch.

    Ich wünschte mir, daß FB genauso vehement gegen Judenhetze vorgehen würde und konstruktive Islamkritik nicht in die rechte Ecke stellen würde.

      • @Christian. Richtig getroffen, halbe Sachen gibt es im Islam nicht, entweder ganz oder gar nicht. Gar nicht geht aber nicht, weil es keine Religionsfreiheit gibt. Das was der Islam hier im Westen fordert, gewährt er den Minderheiten in islamischen Ländern nicht. Abtrünnige Glaubensbrüder werden verfolgt. Das Schwarz Weiß Denken ist wie eingebrannt, entweder bist du mein Freund oder mein Feind. Die Welt wird eingeteilt in dar-al-Islam und dar-al-harb, rein oder unrein, rechtgläubig oder ungläubig. Dieses schreckliche System funktioniert genau deshalb seit 1400 Jahren so gut, weil es überschaubar ist. Durch den Zivilisationsdschiad kommt die muslimische Community mit ihren Vorreitern zu immer mehr Einfluss und Macht. Nur unsere Eliten sind zu blöd, die wahren Ziele des totalitären Islams zu erkennen. Deshalb würde es ihnen recht geschehen, wenn sie nicht von einem Bonus zehren, den sie sich durch ihre Unterwürfigkeit zu erarbeiten glauben. Der autoritäre Islam will nämlich immer herrschen und wer nicht handelt, wird behandelt. Traurig und skandalös nur, dass andere bzw. Unschuldige in den Sog mit hinein gezogen werden.

  8. Würden die sogenannten sozialen Netzwerke dann wenigstens auch die christophobischen, homophobischen, demokratiephobischen, israelophobischen, judeophobischen, atheistophobischen, frauenophobischen, deutschophobischen Inhalte der Muslime und ihrer hasserfüllten Kleriker löschen, wäre somit für einen gewissen Ausgleich und eine gewissene Unparteiigkeit gesorgt.

    Aber leider tun sie das nicht! Nur die Islamkritiker sind die Bösen, die Moslems selbst sind immer im Recht!!Und dann können auf muslimischer Seite die horrendesten Dinge stehen bleiben ohne dass Zuckerberg & Co oder etwa die linke Stasistute Kahane sich darum kümmern würden.

    Daran kann man schön erkennen wohin die Post abgeht in Europa in Zukunft!

  9. Damit dürfte endgültig jedem klar sein, wo FB steht.
    Hinter FB steht überdies die CIA, die die Anschub-Finanzierung für FB damals vorgeleistet hat. Die CIA wiederum ist in die Pläne von Soros & Co. verstrickt.
    Facebook ist also ein KRIEGSGEGNER! Und damit eben gerade keine Plattform, die geeignet ist, den Widerstand logistisch zu organisieren. Das läßt sich die CIA nämlich nicht gefallen. Außerdem ist es eine gute alte Tradition, Widerstand logistisch SUBVERSIVER zu formieren – nicht so, daß der Feind über jede Bewegung vorab im Bilde ist.

    Den Schauprozess von Jürgen Fritz gegen FB kann man ja trotzdem durchführen. Um FB bloßzustellen und zu demontieren – als öffentlichkeitswirksame Sabotage-Aktion ist es allemal geeignet. Aber nicht dafür, sich FB als Handlungs- oder Strategieplattform umzumodeln. Da würde man sich zu abhängig machen, was nicht nötig ist.

  10. Na damit hat sich der Zuckerpfropf mal wieder kräftig geoutet – für alle die die es wirklich noch nicht gewusst haben sollten. Das braucht keinen Kommentar mehr!

    Übrigens:
    ‚ In Pakistan wurde ein Mann nach einer Diskussion auf Facebook wegen Beleidigung des Propheten Mohammed zum Tod verurteilt. ‚ –

    Schade, dass das Zuckerberberg wohl nicht droht, angesichts seiner ISlamischen Freunde und seiner widerwärtigen ISlamophilie….

  11. Ich hatte gestern bereits angemerkt das man Fratzenmist ohne wenn und aber verlassen muss.
    Es ist doppelmoralig und völlig unsinnig auf der einen Seite eine möglichst hohe Reichweite erzielen zu wollen und auf der anderen Seite jeden Tag kollektiv aufzuheulen wenn mal wieder ein Islamkritiker aufs neue von von Zuckerheini’s Schergen – im Deutschen Falle frisch aus Berlin gesperrt wurden für weitgehend harmlose Kommentare.
    Dahinter steckt Methode und Ziel und das wird auch im Internet erbarmungslos umgesetzt und zwar weltweit.
    Muselzeugs verdrängt Christentum.
    Hoffentlich merkt das auch der letzte kritische Blogger im Web das der Zug bereits abgefahren ist.
    Wie war das denn vor Zuckerzeugs dämlicher Erfindung?
    Da haben wir auch Webseiten via SEO bekannt gemacht und das Ranking langsam gesteigert!
    Braucht ein dermassen hervorragendes Blog wie PP – David Berger überhaupt FB?
    Viele finden auch ohne Ampel den Weg über die Strasse!
    Und, heute gelesen:

    ZITAT:
    Ex-Facebook-Manager: „Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen“
    Chamath Palihapitiya war einst Vizepräsident von Facebook und verantwortlich für den rasanten Nutzer-Zuwachs auf dem Sozialen Netzwerk.

    Mittlerweile sieht der Ex-Manager die Plattform sehr kritisch und glaubt, dass solche Netzwerke unsere Gesellschaft zerstören werden.

    Er empfinde wegen seiner Arbeit für Facebook eine „enormen Schuld“ wegen der Jagd nach Likes und der Verbreitung von Fake-News auf der Plattform. Deswegen sei er zu einem drastischen Schluss gekommen: „Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen“. ZITAT ENDE

    Wer Like süchtig ist und auf der Strasse gegen ’nen Laternenpfahl rennt weil er gerade seine dämlichen Likes checken will mit seinen 5000 virtuellen Freunden hat ein gewaltiges psychisches Problem und ist ein spirituelles Wrack der vom wirklichen Leben nicht das geringste versteht.

    Ausserdem gibt es doch VK und russisch ist doch wohl besser als US Imperialismus…

    Anstatt jeden Tag gefrustet zu sein weil ein Lieblings Islamkritiker mal wieder gebasht wurde während eine wilde Salafisten Horde auf Fratzentot mal wieder gegen die Juden krakelt und nichts geschieht und sich dabei ein Loch in den Magen ärgert sollte man seine geistigen Ressourcen lieber bündeln und was eigenes aus dem Boden stampfen bzw. seinen Kreis anderweitig vergrössern.
    FB schützt die Musels und wir bekommen die rote Karte – das ist die Realität.
    Löscht eure Konten ihr Lieben sofern ihr welche habt!

      • Und ich habe vergessen anzumerken das FB ein gigantischer Datenkrake ist und engstens mit den US Geheimdiensten verzahnt ist.
        FB verfolgt dich auf jeder Webseite die FB eingebunden hat, egal ob du ein Kto. hast oder nicht.
        Und wie war das mit Whattsapp (auch FB) der ungefragt dein persönliches Telefonbuch auf Fratzenblöd hochlädt ohne deine Erlaubnis?
        Merkt ihr eigentlich noch was oder hat schon der Kollektive Like Tod eingesetzt?
        Ist doch wahr!

        Was denkt ihr eigentlich was Fratzenschrott, Youtube, Twitter zusammen darstellen?
        Richtig – die größte KI der Welt – und wenn jetzt die ultrafortgschrittenen selbstlernenden KI’s kommen vor denen bereits Politiker, Wissenschaftler und prominente IT’ler eindrücklichst warnen dann gnade uns Gott!

        Und das wird kommen und Orwell’s Lektüre ist dagegen ein harmloses Kinderlied!

        Was denkt ihr eigentlich wer die Geheimdienste kontrolliert die das WEB kontrollieren und regulieren?
        Das Pentagon etwa? Aluhut? – nee…selber denken!
        Ich male hier nicht den digitalen Teufel an die Wand, nein, der ist bereits da…

        Und den ganzen anderen Müll wie Instagram und related wo man den verfetteten Ar**** von Kardashdoof bewundern kann in tausend Variationen und diesen ganzen Zelebrit..was? Narzisten_Müll, diese ganzen behinderten Selfie Portale?
        Wer dem „folgt“ rundet das Bild des „doofen“ Amerikaners (und andere Länder) ab!
        Wer sich weitestgehend an anderen physisch orientiert kann eh nich eigenständig denken.
        Wenn überhaupt würde ich mich an Jesus orientieren (als Lehre) ich bin kein Christ oder in irgendeiner Sekte zuhause aber versuche seine lehren zu befolgen.

      • @ ananda96: Wer steckt denn hinter allem, würde mich interessieren. Eine Antwort würde mich freuen, weil ich zu doof bin, um selbst zu denken. 😉

      • @free yourself,
        Ich freue mich über dieses hohe Mass an Selbsterkenntnis! .-)
        Mein Tipp:
        Wühle nicht bei den Bilderbergen, das sind die, die vorrausgeschickt wurden um die zu installieren, die uns knechten werden gemäß der Agenda.

        Grabe mal ganz tief bei Henry Kissinger („Ich bin stolz ein Illuminati zu sein wenn sie so wollen“, Kissinger war auch Komitee Member von MJ12 im J. Edgar Hover Gebäude in Langley)
        Wühle bei Josef Ackermann, den Windsors, Prinz Bernard von Oranien, der gesamten Rothschild Gruppe, der Bush Gruppe, der Clinton Gruppe, der Rockefeller Family und analysiere den „Economist“ usw…lies mal was +ber die „City“ in Herzen Londons..
        dann wirst du Dinge finden die das Weltbild umkrempeln.
        dieser Tage ist eine Liste von höchstrangigen Membern des Komitees der 300 geleakt worden, da findest du ebenfalls o.g. Namen wieder.

      • Ja, ananda96, NATÜRLICH ist das WAHR, darauf habe ich in anderm Zusammenhang bereits hingewiesen.

        ‚Und ich habe vergessen anzumerken das FB ein gigantischer Datenkrake ist und engstens mit den US Geheimdiensten verzahnt ist.
        FB verfolgt dich auf jeder Webseite die FB eingebunden hat, egal ob du ein Kto. hast oder nicht.

        Und wie war das mit Whattsapp (auch FB) der ungefragt dein persönliches Telefonbuch auf Fratzenblöd hochlädt ohne deine Erlaubnis?

        Merkt ihr eigentlich noch was oder hat schon der Kollektive Like Tod eingesetzt?
        Ist doch wahr!‘

        Und wie Sie sagen, das Dummvolk von Fratzenbuch- und WattsÄppel- Lemmingen hat das noch nicht gemerkt, will’s nicht wahrhaben oder ist schlicht egal.

        Wie tief kann ein Mensch eigentlich geistig sinken?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.