(David Berger) Der CDU-Bürgermeister von Altena (NRW) ist gestern Abend beim Döneressen durch einem Messerangriff in einem Imbiss verletzt worden. Dei dem Zwischenfall soll der Angreifer zuvor die liberale Flüchtlingspolitik des CDU-Politikers kritisiert haben. Der Politiker wurde leicht verletzt und ist inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Selbstverständlich ist diese Tat auf das Schärfste zu verurteilen! Für eine solche Tat gibt es keinerlei Rechtfertigung – nicht mal jene, dass man sie nun publizistisch gut einsetzen bzw. im Sinne Merkels instrumentalisieren kann.

Aber: Die Kanzlerin reagierte in einer bislang nicht gekannten Schnelligkeit: Sie sei

„entsetzt über den Angriff auf den Bürgermeister“,

ließ sie durch ihren Regierungssprecher wissen.

Während Frau Merkel bei großen Terror-Attacken in Deutschland ungewöhnlich lang braucht, bis sie sich überhaupt zu einer Äußerung durchringt, ging es diesmal ganz schnell.

Noch auffälliger: Seit vielen Monaten werden die, die schon länger da sind jeden Tag Opfer von Messerattacken durch jene, die durch die offenen Grenzen in unser Land gelangt sind. Inzwischen wird öfter als 10 mal am Tag in Deutschland zugestochen.

In diesem Jahr sollen es laut dem bekannten Journalisten Henryk Broder 1.600 Fälle gewesen sein! Dazu haben Sie, Frau Bundeskanzlerin, bislang eisern geschwiegen. Dieses Schweigen ist in den letzten Wochen, wo sich die Zahl der Stabbing-Attacken fast stündlich erhöht, zu einem schreienden Schweigen geworden.

Und nun wird einer ihrer Parteimänner leicht durch eine Messerattacke – vermutlich durch einen, der schon länger da ist – verletzt und Sie, Frau Merkel, sind sofort dabei, sich öffentlich zu echauffieren.

Dirk GroßheimFür sich genommen ist diese Reaktion richtig – sieht man sie jedoch im Gesamtzusammenhang ihres Handelns in Sachen Flüchtlingspolitik und eines damit zusammen hängenden anschwellenden Terrors gegen die deutsche Bevölkerung – ist sie einfach nur scheinheilig und egoistisch.

Sie ist die Krönung der Doppelmoral, die längst alle Bereiche der gemerkelten Republik durchzieht: von den Mainstreammedien bis hin zur Justiz!

Aus Respekt vor ihrem Amt sage ich jetzt nicht voll umfänglich und wortwörtlich, was ich denke. Nur so viel:

Ihre letztlich nur auf Machtgeilheit und linksgrün gefärbter ideologischer Verblendung beruhende, die Interessen ihres Volkes mit Füßen tretende Bigotterie und Doppelmoral widert mich an, Frau Merkel!

***

Bei Paypal Philosophia-Perennis unterstützen: Paypal-Adresse: davidbergerberlin@gmail.com

 

Spendenfunktion

128 Kommentare

  1. Indessen, bei alledem, geben wir doch die Hoffnung nicht auf, dass es doch noch gelingt, das unselige Merkill noch zu entsorgen!

    Unsere Nachbarn – Polen – haben meines Wissens zu ihrer Nationalhymne einen schönen, hoffnungsvollen Text:

    “ Noch ist Polen nicht verloren“!

    Hoffen wir, dass dasselbe auch für Deutschland gilt!

  2. Lieber Herr Dr. Berger,

    um es zwischendurch einmal festzustellen:

    Es ehrt Sie ausserordentlich, dass Sie – als einer der wenigen – hier die ungeheuerliche Bigotterie, Scheinheiligkeit und Heuchelei des erbärmlichen Merkill samt seiner Bonzenkaste sowie der ekelhaften Mainstrem Medien thematisieren und anprangern;

    wenn einerseits dann, wenn es endlich mal einen aus der üblen Bonzenbande erwischt, der aber lediglich mal leicht geritzt wird,ein geradezu widerwärtiges Geschrei der ganzen elenden Bande und ein Medienhype ohnegleichen anhebt;

    andererseits aber dann, wenn Merkills geliebte Zudringlinge allerorten deutsche Bürger angreifen, verletzen oder schlicht ‚abstechen‘. das von der Bande achselzuckend als Kollateralschaden‘ abgetan wird.

    Ich hätte mir früher nie träumen lassen, dass in Deutschland einmal solche Zustände herrschen würden.

    Ich fürchte allerdings, trotz allem, das wird an dem elenden fingernägelkauenden Rauten-Monster spurlos vorbei gehen….

    DIE zieht ihr Ding durch, egal, was kommt!

    Traurig und bedrückend.

  3. @ Die Wahrheit tut manchmal weh:

    Völlig richtig!

    Und gleich am Morgendes nächsten Tages die Staatsanwaltschaft:

    ‚Anklage wegen versuchten Mordes‘!

    Und natürlich vor Vorliegen jeglicher näherer Erkenntnisse über die Hintergründe!

    – Wie ich schon in einem anderen, Parallel – Thread, anmerkte: So sieht ‚Weisungsgebundenheit‘ aus!

  4. Der „Alleskleber“ Claus Kleber vom ZDF( Henryk Broder) wird sich nicht für Opfer von Messerattacken interessieren, wenn sie ganz normale Bürger sind. Da passt er in die öffentlich-rechtlichen. Merkel zeigt sich betroffen, wenn die Verteidigung eines Opfers Den Eindruck in der Öffentlichkeit erweckt, dass sie, Merkel, für Stabilität und Sicherheit steht. Dies geht nur bei Politikern oder anderen VIPs. Otto-Normal-Opfer von Messerstechereien, die Merkels himmelschreiend unverantwortliche Einwanderungspolitik repräsentieren, bleiben außen vor. Diese Frau instrumentiert alles. Das muss man wissen. Sie hat mit Aufrichtigkeit so viel zu tun, wie die Reeperbahn mit einem Pilgerweg.

  5. Langsam werden die Hintergründe des Terrorangriffs‘ etwas klarer.

    O wie schön zunächst, dass dieser ‚maaasslose Gutmensch‘ den brutalen Terrorangriff, bei dem er schwerst verletzt‘ wurde, überhaupt überlebt hat. Allah sei Dank!

    Indessen, bei dem was inzwischen ans Tageslicht kommt, die üble teils weinerliche, teils hetzerische und verlogene Heuchelkampagne seitens dieses feinen Herrn ISlambejublers und der versammelten Volksverräter-Bonzen, hält sich meine Betroffenheit inzwischen allerdings in kaum noch wahrnehmbaren Grenzen.

    Aber im Einzelnen:

    Ohne dass die Tat als solche zu rechtfertigen wäre, aber inzwischen wird einiges zu dem Hintergrund des Angreifers bekannt; danach ist diese wohl wie schon vermutet der Verzweiflung und Existenzbedrohung auf seiten des Angreifers geschuldet; während die von dem trefflichen Herrn Bürgermeister so geliebten Flüchtilanten es von vorn bis hinten in den A…lerwertesten geschoben bekommen.
    Danach (vgl. bei Hadmut Danisch) soll es sich um einen arbeitslosen Maurer handeln, dessen kleines Häuschen offenbar vor der Zwangsversteigerung steht.

    Und zur Krönung und als Sahnehäubchen haben ihm offenbar die kommunale, (!)
    natürlich, STADTWERKE das Wasser abgedreht (da wird wohl auch die Aussage mit dem ‚Verdursten‘ verständlich).

    Und ja, die STADTWERKE dieses FEINEN HERRN BÜRGERMEISTERS!
    Und dieser Mann muss sich ansehen, wie dieser so feine Bürgermeisters den zudringlichen und rechtswidrig in Deutschland auf unsere Kosten schmarotzenden Flüchtilanten in den……i ch sagte es schon!

    Und dann entfacht dieser feine Herr noch mit tatkräftiger Hilfe seiner Berliner Helfershelfer die üble Hetzkampagne und Schmierenkomödie – so etwas ist für mich ekliger Abschaum und so langsam fange ich bei Betrachtung des Hergangs an, irgendetwas zu bedauern.
    Was, behalte ich lieber für mich.

  6. Ganz aktuell:

    **Terrorverdacht: Polizei nimmt Flüchtling in Oberfranken fest!**

    Einen Ausflug in bayrische Gefilde hat sich die Berliner ‚MoPo‘ gegönnt.

    Anlass war – nein, kein Nazi der wieder mal einen ‚gutgemenschten‘ Poltiker (der CDU, noch dazu!) niedergestochen hat!

    Nein, viel ‚harmloser‘ :

    ‚Pegnitz. Die Polizei hat in Oberfranken einen terrorverdächtigen Syrer festgenommen und damit möglicherweise einen Anschlag verhindert. In der Wohnung des 19-Jährigen fanden die Ermittler Symbole der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Unterlagen zum Bau einer Bombe und Tipps, wie man sich einen Lastwagen beschafft.‘

    Aha, ‚Fachkraft‘!

    Seitens der ‚MoPo‘ ist das eine ganz aktuelle Meldung vom heutigen Tage!

    Allerdings:
    ‚Die Einsatzkräfte nahmen den 19-Jährigen bereits im Juni in seiner Wohnung in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) fest, wie Oberstaatsanwalt Georg Freutsmiedl am Mittwoch … sagte.‘
    Wie, bitte? Bereits im Juni festgenommen? Und noch nicht wieder laufenlassen? Ticken die Uhren in Bayern etwa doch anders?

    Und das ‚Sahnehäubchen‘: ‚Der 19-Jährige war 2015 nach Deutschland eingereist und hatte Asyl beantragt…‘

    Wieder aha! 2015 eingereist? Gleich eilfertig ‚Asyl beantragt‘?

    Da liegt doch die Gewissheit nicht fern, es handelt sich mit Sicherheit um eins von Mutti’s zugedrungenen Goldstücken!

    Und wie Muttis Märchenstunde uns so schön weismachen will: Selbstverständlich Fachkraft!
    So eine Bereicherung! – In Terror und Bombenbau nämlich!

    Und da winselt der erbärmliche Flüchtilanten- und Islambejubler – Bürgermeister über das bisschen Kratzer an seinem Hals und entfacht ein beispielloses Medien- Heiboh?

    Elende Heuchler allesamt!

  7. ‚Dieser Mensch, der augenscheinlich voller Verzweiflung diese Tat beging, ….‘

    Gut möglich. Es ist natürlich Spekulation, aber gut vorstellbar, dass es sich etwa um einen auf ‚Hartz 4‘ angewiesene Bürger handeln könnte.
    Und der darf herumkrebsen, während er sich gleichzeitig ansehen darf, wie von dem ach so tollen Bürgermeister die herangekarrten, schmarotzenden Flüchtilanten es von vorn bis hinten in den ‚verlängerten Rücken‘ geschoben bekommen ….

    Wie gesagt, es ist z.Zt. Spekulation, aber als Szenario vorstellbar.

    Und:
    ‚…muss sicherlich mit einem hohen Strafmaß rechnen.‘
    Ja, aber sicher doch! So ein verbrecherischer ‚einer, der schon länger hier ist‘! Den muss die ganze Härte unseres Skandalgesetzes treffen. Todesstrafe wieder her!

    Dagegen unsere braven, friedliebenden Flüchtilanten – die tun niemand etwas.
    Die stehlen, rauben, morden und vergewaltigen bloss….

  8. Frau Merkel warum so entsetzt?
    Bei diesem Angriff handelte es sich mal wirklich um einen Einzeltäter
    (Fall) das zu ihrem Trost.
    Dieser Täter dürfte wie all die anderen „täglichen Einzeltäter“ auch
    psychische Probleme haben.
    Wir dürfen gespannt sein, ob hier mit zweierlei Maß gemessen wird,
    die Medien haben sich bereits entschieden das an die ganz große
    Glocke zu hängen. Hätte uns anders auch gewundert oder?

  9. Ja da hat der gute ‚Flüchtilanten – Bürgermeister‘ wohl den weisen Rat seiner Kölner Amts- und Parteikollegin Rekers nicht befolgt: Eine Armlänge Abstand!

    Aber demnächst umgibt er sich sicher mit einer ‚Schutztruppe‘ aus seinen geliebten ‚Flüchtilanten‘!

    Private ‚Palastwache‘ sozusagen!

    Und nun wissen wir auch, warum er die alle hereingeholt hat!

  10. (hier jetzt an der richtigen Stelle):

    Ach, joe, haben Sie Mitleid mit dem armen Menschen, er ist halt nicht intelligenter und begreift es nicht!

    Und ersichtlich schon der Merkill-induzierten Linksrotgrünversifften Meinungsdiktatur und Gehirnwäsche erlegen.

    Indes haben Sie freilich nicht unrecht: ein räudiges Schaf darf nicht die ganze Herde anstecken!

  11. *Ein CDU-Politiker und extremer Massenimmigrationsanhänger‘

    Ja, zieht Euch warm an, Ihr Volksverräter und
    extreme Massenimmigrationsanhänger!

    Es könnte nämlich sein, dass bei solcher Scheinheiligkeit und Heuchelei das von Euch verratene und ad infinitum verdummte Volk doch noch aufwacht!
    Und es könnte sein, dass man Euch mit den zugedrungenen und von Euch rechtswidrig hereingeholten ‚Goldstücken‘ Eure überheblichen und heuchlerischen Mäuler stopft!

    Und dann solt Ihr an den ‚Früchten‘ Eures verbrecherischen Tuns ersticken!

  12. es ist so erbärmlich was sich in Deutschland längst zusammenbraut.

    Gestern wurde der ganze Tag nahezu auf sämtlichen Ferrnsehsendern in den Nachrichten die Messerattacke voll umfänglich hinauf und hinuntergedudelt und in deren Lauftickern eingeblendet, als wäre schon wieder statt ein 2. Anis Amri Islamverrückter nun der deutsche „Max Mustermann“ aktuell in einen 2017eröffneten Weihnachtsmarkt gefahren und hätte dabei 12 Menschen getötet. Dass es auch bei Deutschen Verrückte gibt, die nüchtern nicht ganz richtig im Kopf oder in besoffenem Zustand abartige Dinge tun, ist leider auch nicht auszuschließen.

    Doch,wie nun in dieser relativ noch gut ausgegangenen Messer Attacke nun einen derartig großes heuchlerisches, falsches politisches Bohai inkl. der linken Medien gemacht wird, wundert mich nicht. Selbst der türkische.halal Kebababschneider mit entsprechendem Migrationshintergrund in seiner Startup Döner Billigbude musste noch als „Held des Tages“ herhalten. Ein durchsichtiges Spiel, bei diesem Gutmenschbürgermeister von Altena allemal. Ihm kam die Aufmerksamkeit wohl gerade Recht,trotz seiner erbärmlichen Refugeeaktionenohne Rpücksicht auf seine direkten deutschen Mitmenschen- kein Mensch hätte nach ihm sonst gekräht.

    Eine parallele Entwicklung- und Entrüstungs- Strategie ist wie im Fall Henrieke Reeker 2015 jetzt OB in Köln eindeutig zu erkennen.(Damals hatte sogar noch lt. Ralf Stegner on Twitter Pegida und die AFD „mitgestochen“.Einfach Wahnsinn. .

    Im Gegensatz dazu sind wie o.g. bereits erwähnt, die täglichen Übergriffe, Vergewaltigungen, unglaublich gestiegenen Kriminalitätsraten bis zu Terrorangriffen durch den radikalen Islam und der gefluteten Refugeeszene in Deutschland/Europa verursacht, die man nun in Betonpollern auf Weihnachtsmärkten kaschieren und
    negieren will,mit neuen getürkten Umfragen weiterhin Merkels Politik helfen will, keiner Rede, bzw. Aufschrei wert. Der bereits tägliche Wahnsinn wird verschwiegen, unter den Tisch gekehrt,den Bürger für BLöd gehalten.
    In Deutschland herrscht spätestens seit Merkel und ihr Beifallklatschenden Paladine der absolute Irrsinn. Wer stoppt endlich diese Psychopathen wie die Deutschlandabschaffenden Bürgermeister,,Merke&Co.?! l
    Ich möchte mein Land zurück!

    ,,

  13. Tja, wie bei Ärzten.
    Man redet solange herablassendend über seine Patienten, bis man selbst einer ist.
    Nicht, dass man jemanden wünscht, dass er krank oder verletzt wird. Aber es erweitert offenbar doch signifikant den eigenen Horizont, wenn man sich plötzlich auf der anderen Seite wiederfindet.
    Also, Herr Hollstein: Gute Besserung Ihrer Erkrankung und Ihrer Haltung.

  14. Ja. Schade. Manch einer hätte in dem Falle doch vielleicht nachgedacht ob er dies nicht eigenem tun zu verdanken hat, und dazu gelernt. Aber diese Bonzen können jederzeit die Koffer packen, und verschwinden wenn’s heißer wird. Geht es eigentlich noch… . Und zwar mit Steuer Geldern finanziert. Aber wenn man auf noch ein Integration Preis seitens der Führung hofft, nimmt man doch einige Schrammen hin. WAS. Achso. Integrations Preis . Dafür das mann Menschen aufnimmt die sich niemals integrieren werden und wollen. Obwohl kann natürlich sein daß das Ganze ein Missverständnis ist. Je mehr von den netten Gästen kommen, umso leichter wird es uns fallen sich an die Sitten von denen zu gewöhnen. Dann fällt das Vergewaltigen und Abstechen nicht mehr schwer. Na wenn das nicht Christlich ist. Wird meine Frau vergewaltigt, soll ich noch meine Tochter vorschieben. Erinnert mich an Deutschland der 30 er jahre. Niemand macht was obwohl alle es sehen. Bis es zu Spät ist. Es findet eine Um Völlkung Staat.

  15. Wer erinnert sich? Weiß leider nicht mehr Namen und Orte.
    Es haben mehrere Jungs (Nichtdeutsche oder mit MigrHigru) einen deutschen Buben totgetrampelt. Vor Gericht standen zwei als Täter in der engeren Wahl. Weil der Richter nicht eindeutig und explizit einen als Schuldigen ausmachen konnte, wurden beide freigesprochen!
    Irgendwo in Bayern (oder Mitteldeutschland?) haben deutsche Jungs ein Haus angezündet. Es war als Asylheim vorgesehen. Zwei „Buben“ erhielten wg. Brandstiftung jeweils vier Jahre Gefängnis ohne Bewährung!
    Justizia ist nicht blind. Da steckt Methode dahinter.

  16. Interessante Info zum Fall bei Hadmut Danisch:

    „Der Mann ist arbeitsloser Maurer, in den Fünfzigern, sein Haus steht vor der Zwangsversteigerung und jetzt haben ihm die Stadtwerke noch das Wasser abgedreht.
    (…)
    Der Mann steht vor der Obdachlosigkeit, auch wenn es irgendwo noch freie Wohnungen gibt, ein überschuldeter Arbeitsloser tut sich da schwer. Das Wasser wurde von den Stadtwerken abgedreht (Eigenbetrieb der Stadt, habe es vorher auf der HP nachgesehen), für überschuldete,,arbeitslose Maurer bedeutet das im Zweifel „nix zu trinken“.
    Man muss jetzt dazu wissen, die Kommunen sind gesetzlich dazu verpflichtet den Flüchtlingen ordentlichen Wohnraum bereitzustellen, für arbeitslose Maurer gilt das nicht. Wasser muss es da natürlich auch geben, anders bei arbeitslosen Maurern.“

    http://www.danisch.de/blog/2017/11/28/mehr-zum-messerangriff-auf-buergermeister-andreas-hollstein/

  17. Was mich hier wundert ist:
    Warum wundert es sonst niemand?
    Unsere neueingereisten Messerstecher schaffen es, mit einem besseren Zahnstocher Menschen zu töten.
    Hier wird wieder einmal ein Bürgermeister „Opfer“ einer „kilometerlangen Klinge“ und hat nur ein Krätzerchen, das mit einem Pflaster behandelt wird.
    So, wie auch bei der Reker scheint mir hier eine Lügen-Nachricht vorbereitet zu werden.
    Bei der war´s auch ein Insiderjob. !!!!
    Alles um das Unrecht an uns Deutschen umzuleiten um damit die Deutschen ins Unrecht zu setzen. Lach!!

  18. Ich bekenne mich dazu dem deutschen Volk anzugehören, jedoch „gehöre“ ich ansonsten niemandem.
    Dementsprechend bin ich auch nicht Teil „ihres Volkes“ sondern DES deutschen Vokes, eben jenem welchem diese Frau ihre Eide geschworen hat. Ich bin garantiert nicht ein Teil des Eigentums dieser Frau.

    Ich bin auch schon deshalb nicht Teil „ihres“ Volkes, da sie bekanntlich Jeden der sich in D aufhält als Teil „des Volkes“ bezeichnete. Damit schwört sie ab jetzt eben auf alle sich hier im Land befindlichen Menschen, egal welcher Staatsangehörigkeit.

    Der Staat beinhaltet:
    – das Staatsvolk
    – das Staatsgebiet
    – die Staatsgrenzen

    Sind wir überhaupt noch ein Staat ?

    Das Staatsvolk als solches will Frau Merkel nicht mehr erkennen, höchstens noch ein paar Leutchen die „länger hier leben“.

    Die Staatsgrenzen werden nicht mehr geschützt und Jeder der es möchte kann mit und ohne Papiere darüber laufen. Also gibt es auch keine Staatsgrenzen mehr.

    Es gibt auch kein Staatsgebiet mehr, denn was keine Grenze hat und worauf sich jeder Mensch dieser Erde ohne Papiere aufhalten kann ist eben kein gesondertes Staatsgebiet mehr.

    Damit existiert der deutsche Staat nicht mehr.
    Dementsprechend kann dann auch keine Regierung existieren, – welche ja einen Staat per sé voraussetzt und es kann keine staatliche Gewalt mehr geben = diese Befugnisse von Justiz und Polizei. Dementsprechend existieren dann eben auch keine Gesetze mehr, denn diese Gesetze sind schließlich deutsche Gesetze und an das Vorhandensein eines Staates ebenso gebunden.

    Kurzum, – kein Staatsvolk, kein Staatsgebiet, keine Staatsgrenzen = kein Deutschland. Dementsprechend keine Notwendigkeit einer Regierung, denn ohne die o.g. Voraussetzungen soll eine Regierung auf wen genau schwören ? In wessen Interesse handeln ? Eben.

    Es lebe die nun so lange und von Vielen herbeigesehnte Anarchie.

    • „Es gibt auch kein Staatsgebiet mehr, denn was keine Grenze hat und worauf sich jeder Mensch dieser Erde ohne Papiere aufhalten kann ist eben kein gesondertes Staatsgebiet mehr.“

      * * * * *

      Das Staatsgebiet wurde im Zuge der Wiedervereinigung in den „ZweiPlusVierVerträgen“ aus dem Gesetz (Artikel 23 GG) in die Präambel verschoben. Jeder ABC-Schütze weiß, dass in einer Präambel lediglich Absichtserklärungen genannt werden und damit keinerlei rechtliche Ansprüche ableitbar sind.
      Es ist kein Gesetz! Quo vadis, Germania?

  19. Hätte, Sollte, Würde, Könnte

    Ehefrau fremd gegangen? Döner kalt? Parkplatz geklaut? Auf den Fuß getreten?

    Wer maast sich an von „rechts“ motiviert zu sprechen und wer zieht sich den Schuh freiwillig an?

    Vor Beweisaufnahme, Vor Gerichtsprozess, Vor rechtsgültigem Urteil.

  20. Ich glaube die meisten durchschnittlichen Bundesbürger sind charakterlich weiter entwickelt als die zur Zeit nicht regierende Bundesgeschäftsführerin. Diesen Mensch, mich eingeschlossen, ist klar das JEDER Gewaltexzess abzulehnen. Aber eben JEDER. Madame Mim heuchelt nicht, sie ist auch nicht scheinheilig. Ihr sonstiges SCHWEIGEN ist beredt. Sie SCHEISST auf die Abgestochenen, Überfahrenen und Totgeschlagenen. Außer es erwischt mal einen ihrer Politgenossen. In der Dame kann man lesen wie in einem offenen Buch. Nichtsdestotrotz: Gute Besserung an Herrn Hollstein.

  21. Ach, joe, haben Sie Mitleid mit dem armen Menschen, er ist halt nicht intelligenter und begreift es nicht!

    Und ersichtlich schon der Merkill-induzierten Linksrotgrünversifften Meinungsdiktatur und Gehirnwäsche erlegen.

    Indes haben Sie freilich nicht unrecht: ein räudiges Schaf darf nicht die ganze Herde anstecken!

  22. Um es vorweg zu nehmen. Keine Gewalt-Tat, -auch diese nicht, – ist gutzuheißen.
    Und so sollte jede Straftat angemessen abgeurteilt werden.
    Dieser Mensch, der augenscheinlich voller Verzweiflung diese Tat beging, muss sicherlich mit einem hohen Strafmaß rechnen.
    Ich würde ihm wünschen, dass er eine vergleichbare Strafe erhält wie Diejenigen, die in den vergangenen Wochen, Monaten, Jahren wegen vergleichbarer Taten verurteilt wurden.
    Damit meine ich die Tottreter, Messerstecher, Totschläger, Vergwaltiger, Mörder, Gewaltverbrecher, Körperverletzer, Amokläufer…… Nicht wenige darunter waren Intensiv-Mehrfachtäter ’schwersten Kalibers‘.

    Und deren Urteile……?????? ….In den allermeisten Fällen: B E W Ä H R U N G …….
    Weil:

    Schwere Kindheit, traumatisches Erleben, Koran-geschädigt, Fluchtstrapazen, kulturelle Probleme, Missverständnisse, mangelnde Anerkennung, günstige Sozial-Prognose, offenbar noch Jugendlicher, trotz Altersflecken, und, und, und.

    Ein Aufschrei seitens unserer Politik incl. unserer Narzissmus-Königin in all den Fällen der Totgeschlagenen, der Totgestochenen, der Vergewaltigten, der brutal Misshandelten?

    Fehlanzeige! – Aber jetzt kriechen diese Pharisäer aus ihrer Deckung und heucheln ‚mal wieder tiefste Empörung.

    Schämen solltet Ihr Euch, Alle wie Ihr da seid. Schämen für Euer aktives Mitgestalten an diesen Situationen, für Euer Wegsehen, für Eure Unverschämheit, das eigene VOLK so zu verraten. Redliche Menschen, redliche Bürger, denen Ihr es zu verdanken habt, dass Ihr an den üppigen Fleischtrögen weiden könnt. – Und Ihr bedient Euch wahrhaft üppig.

    Nicht wenige von Euch haben einst (und bedauerlicherweise vermutlich unsere Narzisstin demnächst wieder) einen Eid geschworen: ………ich schwöre, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden….

    Welch ein Meineid, denn Ihr habt, angeführt von unserem ‚Bermuda Dreieck‘ eher Schaden dem Deutschen Volk zugefügt.

    A pros pos Bermuda Dreieck; sind da nicht immer wieder Subjekte, ..sorry, …Objekte verschwunden?

    Ich wünsche mir zum ersten Mal in meinem Leben ein Bermuda – Dreieck.

    Na ja, – bald ist ja Weihnachten. (Darf das man überhaupt noch sagen?…)

    Grüße an alle redlichen Menschen, auch an alle Verzweifelten. – Bitte bleibt friedfertig.

    Alle Heuchler und Pharisäer grüße ich ebenfalls. Nein, – nicht mit dem Dreieck, – die Handbewegung sieht deutlich anders aus.

  23. ‚…Anlass sein für die Politiker von Merkills und sonstigen ‚Gnaden‘, einmal innezuhalten in ihrem Tun und einmal nur das Gehirn einzuschalten….‘

    Wie zu erwarten: Fehlanzeige!
    Wäre ja auch zu schön gewesen!

    Statt dessen ein geradezu widerliches heuchlerisches ‚Betroffenheitsgeschwafel‘!

    Und nochmal, was ist mit den von Merkills goldigen Flüchtilanten abgestochenen Bürgern? –
    Kollateralschäden der Umvolkung!

  24. Ja, KERSTIN, es ist widerlich!

    Und der ganze heuchlerische Merkill-linksrotgrünversiffte PolitikerBonzenApprat wird die hochwillkommene Gelegenheit natürlich eilfertig zu einer neuerlichen Hetzkampagne gegen ‚Nazis‘ und ‚Rechte‘ – gemeinhin: Andersdenkende – nutzen um missliebige Meinungen noch stärker als bisher mundtot zu machen.

    Unser kleines ‚Maaa(r)ssmännchen‘ Joseph sitzt sicher schon im stillen Kämmerlein, um eine neuerliche Attacke auf die Meinungsfreiheit vorzubereiten – vielleicht schreibt er ja auch schon an einem neuen Hetz-Buch, hatte ja viel Zeit inzwischen!

    Und natürlich wird er sich in der kommenden GroKO – Neuauflage als Unrechtsminister erhalten bleiben – aus ‚Verantwortung und zum Wohle Deutschlands‘!

  25. Ja, ja der Focus…..:

    ‚Der Bürgermeister der sauerländischen Stadt Altena, Andreas Hollstein (CDU), ist bei einem Messerangriff schwer verletzt worden….‘

    http://www.focus.de/politik/deutschland/messer-angriff-in-altena-buergermeister-andreas-hollstein-schwer-verletzt_id_7905311.html

    Aha, ’schwer verletzt? – SOOO‘ schwer, dass er sich gleich wieder aus dem Krankenhaus entlassen konnte und unter Lebensgefahr flugs zur ‚Pressekonferenz‘ geeilt ist, um in widerlicher Weise seine und Merkills rechtswidrige ‚Flüchtilanten’politik auch noch zu verteidigen?

    11.0Uhr: Der Bürgermeister sagt: „Ich hätte auf diese Publicity verzichten könne. Ich bin nur leicht verletzt worden.“ Er lobt den Einsatz des Imbiss-Besitzers.

    Ja, ja der brave Döner-Fuzzi!: So ein goldiger Held! Dafür bekommt er sicher von Mutti Merkill einen Orden!

    ‚ Altena wurde bundesweit bekannt, weil es mehr Flüchtlinge aufnimmt, als es nach dem Verteilschlüssel aufnehmen müsste.‘

    Nun wie hier auch schon allenthalben gesagt, wenn Merkills zugedrungene ‚Goldkinder‘ einen Deutschen abstechen, ist das ein ‚Kollateralschaden‘ und keine Silbe wert, schon gar nicht von Merkel – kein Wort des Bedauerns oder der Anteilnahme….

    Aber wenn einer ihrer Steigbügelhalter und Helfershelfer auch nur leicht geritzt wird,….

    – gebärdet man sich wie geradezu beim Weltuntergang.

    Wie auch schon gesagt, ein solcher Angriff ist durch nichts zu rechtfertigen. Allerdings…

    – angesichts der absolut bigotten, heuchlerischen Widerlingsschwafelei jetzt und dem Gebaren dieses Herrn selbst und dieser nun in Gang gesetzten Propagandakampagne – wenn mal nicht ein deutscher Bürger von den Flüchtilanten abgestochen wird, sondern es mal einem der Bonzen an den Kragen geht – da behalte ich jetzt meine weitere Meinung für mich.

  26. Die Statthalter Merkels, also die Ministerpräsidenten und Bürgermeister, werden miteinkalkulieren müssen, daß das Volk sich gegen das Invasionsdiktat wehren könnte. Während 16 MPs sich kanzlettenähnlich mit Polizei und Security ausstatten können, sieht es bei Bürgermeistern, Oberbürgermeistern und Landräten mau aus und die ersten realisieren, daß sie verletzbar sind. Zumal jeder vor Ort weiß, in welcher Villa die Herrschaften auf Kosten des Volkes residieren.

    Mir ist nicht bekannt, daß einzelne Städte, Kreise, Bezirke oder Bundesländer die Aufnahme von Illegalen verweigert haben. Sind die Verantwortlichen folglich als Statthalter Merkels die Verantwortlichen/Schuldigen vor Ort, da sie gerade eben NICHT die Interessen ihrer Bürger vertreten.

    Von daher: Kein Mitleid

  27. Altena ist eine Kleinstadt, in der sehr viel Kahlschlag-Sanierungen betrieben wurde, dort ist der Hund begraben, also verdient man durch „Flüchtlinge“ .

    Der 56jährige: „Sie lassen mich verdursten und holen 200 Flüchtlinge nach Altona“, habe der Angreifer zu Hollstein gesagt – und ihm das Messer an den Hals gehalten.

    Aber die Haltung der Frau Merkel ist mehr als eindeutig.

    Achgut führt das sehr gut auf: Noch glaubwürdiger wären diese Verurteilungen, wenn es die gleiche Empathie auch für all die Opfer von Messerattacken gäbe, deren Zahl in den letzten Jahren so enorm zugenommen hat. Mindestens ein Toter und vier Schwerverletzte durch Messerangriffe waren zeitgleich mit dem Bürgermeister zu betrauern. Doch ihrer nimmt sich kein Minister an.

    http://www.achgut.com/artikel/messerstecher_gibt_es_nicht_nur_in_altena

    • Soll das ein Witz sein???? Jetzt haben die die Schuld, die die Zustände klar benennen? Ihnen scheint auch der Überbringer der schlechten Nachricht der Schuldige zu sein, gell? Merkel und ihr Kartell (bei weitem nicht nur das inländische Kartell) haben ein solch engmaschiges Netz ausgeworfen, dass es völlig unmöglich ist, mit klugen Ideen auch nur das Allergeringste noch erreichen zu können.
      Wir sind eingesponnen in einem Kokon der Handlungsunfähigkeit. Es sei denn…….

    • Die Deutschen, die den Hass hassen, die sich berufen fühlen die Welt an ihrem lieben Wesen genesen zu lassen, sie legen sich wie Welpen auf den Rücken und bieten jedem ihre Kehle an („tu mir nichts!“) und wedeln, ja Unterschied muss sein, sie wedeln mit dem Scheckbuch.
      An dem Tag, an dem Baal alle Felder abgefressen hat (666-Draghi hat die Währung und damit die Wirtschaft ruiniert zusammen mit den Präsidenten und Kanzlern), an dem es kein Futter mehr gibt, brennen die Straßen und Häuser! Denn die 1000 Stämme und Sprachen in Babylon-Europa kämpfen um die letzten Wurstzipfel.
      Schlecker wurde verurteilt, die kriminellen Konkursverschlepper des Euros bleiben frei.
      Mit einer Politik der Lügen ist eine gute Zukunft nicht zu gestalten!

    • T wie Troll und nun troll Dich!

      Da das Merkel ja so weiter macht wie bisher, werden wir den Bürgerkrieg wohl nicht bekommen.

      Obwohl Herr Berger sich die Finger wund schreibt, um den Schlaf-Michel zu wecken.

      Wenn die, die schon länger hier leben, nicht langsam aufwachen, ist so oder so alles zu spät.

      Vermutlich werden die, die noch nicht so lange hier leben, den Bürgerkrieg gar nicht brauchen, weil der Schlaf-Michel nur Arbeiten und Schlafen kennt.

      Und dann ist es zu spät.

      Der Michel wird dann weiter noch mehr arbeiten und arbeiten und arbeiten, um die Kohle ranzuschaffen, die die Neuen dann auf den Kopf hauen und das Leben hier genießen werden.

      Wartet ab, so wird es kommen.

      P.S.:
      Und nur wenn wir SEHR VIEL Glück haben, werden die Neuen sich totlachen über den dummen arbeitenden Schlaf-Michel.

    • Wer schreibt denn einen Bürgerkrieg herbei ? Was verstehen Sie unter einem Bürgerkrieg ?
      Vielleicht geht es etwas präziser ?
      Werden Sie doch mal konkret ! Wie geht es denn in Zukunft besser ? Von welcher oder wessen Zukunft sprechen Sie denn ?
      Was verstehen Sie unter dem Begriff Hass ? Verwechseln Sie vielleicht Hass mit berechtigtem Zorn oder angebrachter Wut ?

    • Mit solchen Beiträgen und Kommentaren schürt man Hass???
      Sind es nicht eher die selbstherrlichen Entscheidungen der Kanzlerin und ihrer zuarbeitenden Schergen, die solche Zustände provozieren?

      Nun gut, wollen wir einen Beitrag leisten, die Welt etwas besser zu machen:
      Der gute Bürgermeister hat doch mehr „Flüchtlinge“ aufgenommen, als der Stadt Altena und seinen Bürgern zugewiesen wurden. Eine wahrlich heroische Tat. Nach Gutsherren Art versteht sich, aber seisdrum…

      Mein Vorschlag um es zukünftig Besser zu machen:
      Nicht rücksichtslos auf dem Rücken der Steuerzahler, sondern aus der eigenen Tasche sollte der BM die Kosten für die ihm am Herzen liegenden“Flüchtenden“ zahlen. Natürlich auch für den zu erwartenden Familiennachzug. Das wäre mal ein Zeichen. Ich bezweifle aber das des Bürgermeisters Frau damit macht…….

    • Oh Sie Idiot !
      ….. wie es in Zukunft besser gehen könnte ?
      Seit Jahren wird das schon gepredigt, was
      zu machen ist, aber Sie Hanswurst fragen,
      wie man es in Zukunft besser machen könnte.
      Wegen solchen Volltrotteln wie Sie einer sind,
      herrscht in Deutschland schon fast Anarchismus !
      Geh heim und schäme dich !!!

    • Sie glauben also, es sei besser zu Schweigen und stoisch zuzuschauen was um einen herum geschieht ohne sich zu Empören? Wieviel sollen Ihrer Ansicht nach die länger hier Lebenden noch erdulden? Ist es nicht für Sie nachvollziehbar, dass man schlicht keine Lust hat, seine Heimat und den Landfrieden zerstören zu lassen? Denn der von Ihnen beschriebene Bürgerkrieg ist längst im Gange; allerdings asymetrisch wird man von neu Dazukommenden attackiert. Wie sähe Ihrer Meinung nach ein „besser gehen“ aus, wenn man sich nicht wehrt und gleich zu Beginn klar macht wo die Grenzen sind?

    • Wie es besser geht hat die Trägerin des Bayrischen Verdienstordens Claudia Roth schon lange vorgemacht!
      Daher zitiere ich sie jetzt der Einfachheit mal:

      Dies ist ein bedauerlicher Einzelfall (wobei genau das hier zutrifft!).
      Der Täter was sicherlich traumatisiert bzw. längst bereits wg. psychischen Auffälligkeiten in entsprechender Behandlung und daher sowieso absolut schuldunfähig!
      Gewalt ist immer und grundsätzlich ein Hilferuf!
      Das ganze muss äußerst und unbedingt kultursensibel gesehen werden.
      Kein Mensch und kein Küchenmesser ist illegal!
      Bestimmt hat das (deutsche) Opfer im Vorfeld nicht deeskalierend reagiert.

  28. Den Gipfel der Scheinheiligkeit hat die Scheinheilige erklommen. Zeitgleich wird in Oberhausen ein Mann erstochen. Von der Kanzlerin kein Wort. Aber das war ja auch kein CDU-Mann und die mutmaßlichen Täter hatten „südländisches Aussehen“. Macht das den Unterschied? … und der Betroffene weilt ja nicht wieder bei seiner Familie. Einfach widerlich.

    (Ersten Kommentar bitte löschen)

    • Politik ist im Wesentlichen scheinheilig, so wie die westliche Moral zweifelsfrei scheinheilig ist.

      Merkel ist da nur eine mittelmäßig begabte Aktriese- so wie sie in allem mittelmäßig ist und nie dem Amt des deutschen Kanzlers gewachsen war. Ihre Konzeptlosigkeit, ihre Kriecherei gegenüber den Amis und andererseits die verdeckte u. offene Kriegstreiberei gegen die Russen haben unser Land in eine äußerst unglückliche Situation gebracht und das finde ich fast unerträglich.

      Richtig widerlich wird es, wenn man bedenkt, dass sie keinerlei belastbare Gesinnung hat- alles ist bei ihr beliebig und wird hemmungs- u. prinzipienlos dem Machterhalt untergeordnet.
      Es ist längst Zeit, die Alternativlose alternativlos in Rente zu schicken- wer weiß was sie sonst noch gegen uns alle anrichtet- auslöffeln müssen wir es in jeden Fall.

  29. Den Gipfel der Scheinheiligkeit hat die Scheinheilige erklommen. Zeitgleich wird in Oberhausen ein Mann erstochen. Von der Kanzlerin kein Wort. Aber das war ja auch kein CDU-Mann und die mutmaßlichen Täter hatten „südländisches Aussehen“. Macht das den Unterschied. … und der Betroffene ja nicht wieder bei seiner Familie. Einfach widerlich.

  30. Ja, pepe, mich auch schon LANGE!

    Diese widerliche Scheinheiligkeit und Heuchelei ist wirklich nicht mehr zu ertragen.

    Aber siehe: wenn mal nicht einer ‚von denen die schon länger hier leben, aber total überflüssig sind‘ von Merkills ach so goldigen Flüchtilanten abgestochen wird, sondern es mal einem von Mekills Helfershelfer- und Bonzenkaste an den Kragen gehtm, ist das Geschrei gross und die Empörung ‚gar nie nicht‘ (pardon für’s Ausborgen) wieder einzufangen.

    Vielen Dank auch Herrn Dr. Berger für seine klaren Worte dazu!

  31. Schon wieder eine Bluttat!

    Da ist doch gestern der Bürgermeister der westfälischen Stadt Altena mit einem Messer angegriffen und verletzt worden.

    Und alle Politschranzen – vom NRW (CDU)- Ministerpräsidenten Laschet über das Merkilli (ja, einer der Ihren); und sogar das ‚Maaa(r)ssmännchen‘ ist wieder aus der Versenkung aufgetaucht und zeigte sich entsetzt!

    Was ist passiert? Nein da hat nicht etwa ein Flüchtilant, eins der ‚Goldstücke‘, einen ‚deutschen‘ (was ist das eigentlich?) Bürger abgestochen – wäre das passiert, hätte man das schnell als ‚Kollateralschaden‘ verbucht und wäre sofort wieder zur Tagesordnung übergegangen – nein diesmal hat es einen von Merkills ‚Bonzen‘ getroffen, den (CDU-)Bürgermeister nämlich, der dort durch übertrieben flüchtilantenfreundliches Handeln aufgefallen sein soll.

    Und diesen gutmenschelnden, so um das deutsche Wohl besorgten, Politiker hat ein ‚Mann‘ angegriffen, kein ‚Goldstück‘ wohlgemerkt, sonder offenbar ein deutscher Bürger.

    Da kommt doch sicher sogleich die Phrase von den gefährlichen(!) ‚besorgten Bürgern‘ wieder heraus!

    Und dessen Motiv soll dann wohl ein‘politisches‘ gewesen sein – die übertriebene ‚Flüchtilantenfreundlichkeit‘ jenes Herrn eben.
    Da muss natürlich der gellende Aufschrei durch die versammelte Politikerkaste hallen!

    Um es klar zu sagen: So verabscheuungswürdig ein solcher körperlicher Angriff sein mag. Punkt.

    So sollte aber ein solches Vorkommnis doch auch einmal Anlass sein für die Politiker von Merkills und sonstigen ‚Gnaden‘, einmal innezuhalten in ihrem Tun und einmal nur das Gehirn einzuschalten.

    Und – sich die Frage zu stellen: Was ist es wohl, was einen Bürger zu einer solchen Tat veranlasst? – Was ist es, dass jemand sich nur auf diese Weise noch gehalten sieht, gegen die derzeitige Flüchtilantenpolitik und die zügellose Zuwanderung und Überfremdung unseres Landes mit kultur- und leistungslosen Subjekten zu protestieren?

    Kein Gedanke daran, eine solche Tat zu rechtfertigen!

    Aber solte die Politikerkaste nicht wenigstens *einmal* im Leben ihr Hirn einschalten und sich fragen: Haben wir wohl etwas falsch gemacht???

    Aber sicher wie gehabt: Kein Gedanke daran!

    • Ich denke mal,der Mann wird wohl einen Grund gehabt haben,sich den Bürgermeister auf diese Art vorzuknöpfen. Da wir in der Lückenpresserepublik leben vermute ich folgendes. Der „Messerstecher“ hat eine Tochter/oder Enkelin,die im vergangenen Sommer von Hollsteins Goldstücken sexuelll belästigt oder sonst was worden ist. Der Mann hat Anzeige erstattet (wie es sich für einen Normalbürger gehört) und sich mit seinem Leid an den Bürgermeister gewandt. Dieser hat aber geblockt,weil der Herr Bürgermeister auf sich und seine Ehre keinen Schatten fallen sehen wollte. Dann hat der Mann den Bürgermeister und seine Sitten ausspioniert und dieses Attentat vorbereitet und durchgeführt..Als Rache für Untätigkeit.
      Unsere Pfostenmedien stellen das alles natürlich so dar,wie es in deren linksgrüner Denkschiene passt. Reine „Fremdenfeindlichkeit“

      Niemand macht ein Attentat auf einen Politiker ohne triftigen Grund
      ..nicht Herr Schäuble /Lafontaine…

  32. Ich rede jetzt mal Tacheles: Dieses Merkel-Gesicht kann ich nicht länger ertragen! Noch schlimmer sind deren Floskeln, die schon so abgelutscht sind, daß man denkt, die spricht in Copy & Paste.
    Auch wenn man mich zerreißen mag: Es hat mal die Richtigen getroffen, nicht immer nur normale Bürger. Zu Aufwachen wird es allerdings nicht reichen.
    Merkels 2-Klassengesellschaft ist sowas von widerlich, ekelhaft und unverfroren, da bleibt einem die Spucke weg!
    Und der deutsche hat die auch faktisch wiedergewählt! Ich schäme mich für meine „Landsleute“!!!

  33. Jetzt fühlt sich der Herr Bürgermeister vielleicht auch mal so wie jene, die von unseren Fachkräften abgestochen wurde. Seltsam nur, wenn deutsche Bürger abgestochen werden, macht man kein Aufsehen darum, ist eben so, war ja nur ein Deutscher. Wenn jedoch ein unfähiger unnützer Politiker oder Bereicher zu Schaden kommt ist das Geschrei groß und wird tagelang in er Presse breitgetreten. Die lieben Politiker sind nur betroffen, wenn linkes Pack zu Schaden kommt,.Rechte können ruhig abkratzen. Ich habe kein Mitleid mit dem Bürgermeister und ich wünsche ihm keine gute Besserung.

  34. „Normalerweise“ ist so eine Meldung, Messerangriff im Dönerladen, wenn es einen normalen deutschen Bürger trifft, dem Staatsfunk und Kriechermedien der „Madame Raute v. Marionettenfalte“ nicht eine Silbe wert, da Einzelfälle und regional. Nun traf es aber gerade den mit sog. Integrationspreis bedachten „Umvolker“ von Altena. Dieser Mann brüstet sich mehr „Flüchtlinge“ aufgenommen zu haben, wie jede andere Kleinstadt in „Germony“. Frage: Bezahlt dieser Mann und seine Hofschranzen das alles aus eigener Tasche? Wer bringt die „Kohle“ für ihn und SEINE Gäste auf? Genau diese dumm schwätzenden Politiker des Altparteienkartells sollten für ihr Tun u. Handeln einst zur Verantwortung gezogen werden.
    Man kann ja auch spekulieren, warum dieser „Migrantenbürgermeister“ so vele aufgenommen hat. Könnte mir denken, dass er und viele seiner Angehörigen – vllt. auch er selbst mit einer Fa. – an der „Asylindustrie“ partizipieren (vulgo Kohle machen).

  35. Merkel steht für ein Weltbild des moralistischen Opportunismus, das körperlichen Ekel bei allen verantwortungsvollen Menschen, die halbwegs intellektuell unterwegs sind, hervorrufen muss.
    Man kann den begründeten Ekel vor ihr und den Ihren (Maas, Göring, Schwesig, Stegner, Roth pp) inzwischen als Gradmesser echter moralischer Verantwortlichkeit von Menschen mit Gewissen nehmen.

  36. Als vor einer Dresdener Moschee ein Furz hochging (niemand wurde verletzt) ging Merkel ganz publikumswirksam am Tag danach zum Imam der Moschee um ihre Solidarität zu zeigen. Sie scheint tatsächlich eine sehr einseitige Sicht der Dinge zu haben.

    Wenn man bedenkt, dass diese ganze Flüchtlingskatastrophe mit all ihren Vergewaltigten, Verletzten, Toten und Beraubten nur stattfinden konnte weil Merkel „hässliche Bilder an der Grenze“ scheute, kann einen wirklich die Wut packen……

    Merkel sagte einmal in einer Pressekonferenz: „Deutschland ist ein mitfühlendes Land“.
    Nur für die eigene deutsche Bevölkerung scheint das nicht zu gelten!

  37. Ich kenne den Bürgermeister nicht und weiß nichts über seine politische Einstellung.
    Allerdings dürfte es niemanden verwundern, dass die Unterstützer einer volksverräterischen und kriminellen Politik Merkels irgendwann auch einmal ganz persönlich zur Rechenschaft gezogen werden.
    Allerdings sollte das durch ein rechtsstaatliches Gerichtsverfahren geschehen und nicht durch ebenfalls kriminelle Messerstechereien.
    Da aber der Druck im Kessel ständig steigt und viele Menschen mittlerweile am Rande ihr Belastungsgrenze angekommen zu sein scheinen, werden wahrscheinlich auch solche Zwischenfälle stark zunehmen.
    Ich befürchte, dass nicht nur Lokalpolitiker sondern auch sogenannte „Flüchtlingshelfer“ wie auch Mitarbeiter kirchlicher Institutionen (Caritas etc), die stark im „Flüchtlingsgeschäft“ involviert sind, in einer ständig wachsender Gefahr sind, als Sündenböcke herhalten zu müssen.
    Die Anzeichen eines beginnenden Bürgerkriegs häufen sich meiner Meinung nach.
    Es ist meiner Einschätzung nach nur noch eine Frage des wann und wo, nicht des ob.

  38. Soeben gibt der „tapfere“ Bürgermeister eine Pressekonferenz zur „Attacke“.
    Er jammert minutenlang über den gefährlichen Angriff…..

    Ja nun, wir „schon länger hier Lebende“ müssen uns jeden Tag dieser Gefahr aussetzen, ohne dass wir danach über Beleidigungen, Angriffe, Vergewaltigungen und Morde öffentlich lamentieren können.

    • Eben beschwert er sich über die „Diskreditierung“ Andersdenkender……
      Nein, nein, er meint nicht uns „Normalos“, sondern die armen „Gutmenschen“!
      Die AfD sei „menschenverachtend“ und überhaupt an allem Schuld.
      Es könne doch nicht sein, dass Helfer, Polizei und Feuerwehrleute angegriffen werden, die Gesellschaft sei ja total verroht…..

      Meine Güte, soviel Realitätsverleugnung muss man erst mal hinkriegen!

      Ausserdem: ER hat Entscheidungen getroffen, nun muss er Konsequenzen tragen.
      WIR müssen das alles ertragen, ohne dass uns dafür entschieden hätten, Mio „Flüchtlinge“ aufzunehmen.

      • Dieser Döner-Wirt könnte lügen.
        Darf er, weil mit seinem Glauben vereinbar.
        Und diese Tatsache ist letztlich unser Untergang.
        D.h. die Christen werden verschwinden, weil sie keine Selbstachtung, keine Würde mehr besitzen. Sie kriechen und winseln vor den neuen Herren in rückgratloser Haltung.
        Dies war aber niemals die Botschaft des Evangeliums, die Haltung unseres Herrn Jesus Christus.

  39. Wieder einmal ein Anlass um Ihnen Herr Dr. Berger aus ganzem Herzen Dank zu sagen. Ich habe heute Morgen im Leserforum eines Deutschen Nachrichtenmagazins den Sachverhalt ebenso dargestellt, ohne ausfallend oder beleidigend zu werden und wurde dennoch ohne Begründung gelöscht bzw. zensiert.
    An der kleinkarierten und durchsichtigen „Volksempfänger-Mentalität“ des derzeitigen Mainstream Journalismus, hätte ein Joseph Goebbels sicherlich seine Freude gehabt.
    Zur politischen Heuchelei von Merkel und Laschet fällt mir nur das Zitat von Max Liebermann ein:“ Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.“

  40. Das hier habe ich eben versucht, im Focus zu posten, wurde mal wieder abgelehnt:

    Ihr Beitrag: Entsetzt

    Wäre sie mal genauso entsetzt über die Messer-, Axt- und Machetenangriffe, sexuellen Übergriffe und anderen Aggressionen ihrer Gäste auf Ureinwohner, oft genug mit tödlichem Ausgang… aber da hört man lediglich, wenn überhaupt, eine halbherzige Beileidsbekundung und ein „weiter so, wir schaffen das“… Hat sie sich wenigstens gefragt, WARUM es zu dieser Attacke kam? Genau aus o.g. Gründen.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  41. Dem Artikel ist nichts hinzu zu fügen. Allein der Aspekt der „False Flage“ sollte nicht unberücksichtigt bleiben.
    Es ist doch schon auffällig, wie schnell sich die „eine Armlänge Abstand halten“ Frau Rekers und jetzt auch der Bürgermeister Altena von ihren „schweren Attacken“ erholen. Bei Frau Rekers, der angeblich das Messer im Hals steckte, ist nicht einmal eine sichtbare Narbe zu erkennen. Fragen wir doch mal wirkliche Opfer die solche Messerangriffe überlebt haben, wie lange es dauert bis die Wunden verheilen.
    Sieht doch ganz nach einer inszenierten Aktion.

  42. Nach meinem Empfinden sind Merkel und alle Anderen der Politik-Kaste (Ausnahme: AFD) ständig total erleichtert, wenn wieder einmal eine schlimme Tat von einem der „schon länger hier Lebenden“ verübt wurde und sich die hereingewunkenen orientalischen Massen als anständig und gesetzestreu (oder stimmt das etwa nicht) herausstellen.

    Da werden auch gerne einmal Übergriffe auf „Geflüchtete“ und deren Unterkünfte sog. Rechten angedichtet, die absolut nichts mit den Attacken zu tun hatten.

    Die Hauptsache ist, das die „Anständigen“ des „hellen Deutschlands“ wieder einmal Rülpser von sich geben konnten.

  43. Zitat: „…Für sich genommen ist diese Reaktion richtig – sieht man sie jedoch im Gesamtzusammenhang ihres Handelns in Sachen Flüchtlingspolitik und eines damit zusammen hängenden anschwellenden Terrors gegen die deutsche Bevölkerung – ist sie einfach nur scheinheilig und egoistisch. Sie ist die Krönung der Doppelmoral, die längst alle Bereiche der gemerkelten Republik durchzieht: von den Mainstreammedien bis hin zur Justiz!…“

    Dem schließe ich mich uneingeschränkt an ! Wenn Deutsche von „Schutzsuchenden“ verletzt oder gar umgebracht werden, hört man von Frau Merkel und den Medien entweder gar nichts oder erst spät einige mühsam abgerungene, nichtssagende Floskeln. Diese Frau und die ihr hörigen (Propaganda)Medien widern einen nur noch an und auch mit der Justiz ist es keinen Deut besser. Nicht zu vergessen der Teil des Volkes, der diese Frau immer wieder wählt, obwohl klar zu erkennen ist, dass sie das Land in den Abgrund führt, auch der widert einen zunehmend an.

  44. Ja die Raute des Grauens mit den abgenagten Fingernägeln wiedert mich auch an. Es ist schon so schlimm geworden, dass ich dieses Weib sofort wegschalte wenn sie irgendwo erscheint. Diese Doppelmoral ist unerträglich geworden, diese Messerstecher und Tottreter haben auch schon unsere Bevölkerung mit ihrem Hass angesteckt. Unser Land mit dieser Regierung wird täglich unerträglicher, wann wachen die auf und entfernen die endlich aus unserem Land.

  45. Wenn diese Story stimmt, dann ist es nichts als eine völlig logische Folge, wenn man sich zum Krieg gegen die Leute entschließt. Denn auch dieser Bürgermeister führt Krieg gegen die angestammte Bevölkerung, daher soll er nicht heulen, wenn diese einmal zurückschlägt! Das ist so, wenn man Leute grundlos zum Feind erklärt und gegen sie mit Gewalt vorgeht.

    Ich vermute aber, daß das wieder einmal eine Reker/Mannichl-Räuberpistole ist, um die drehende Stimmung wieder zurückdrehen zu können. Sonst wäre der nämlich nicht nach ambulanter Behandlung schon wieder zuhause und könnte große Töne spucken.

    • So isses. Neusprech: ein Fake.
      Wäre ich bei der Pressekonferenz anwesend gewesen, hätte dieser Clown sein Pflaster entfernen und mir die Verletzung zeigen müssen!
      Gedanklich hab ich ihm’s bereits abgerissen – und darunter kam ein unbeschädigter Hals zum Vorschein.
      Bei mir ist’s wie bei der Reker und der Weihnachts-Breitscheidplatz-Story vor einem Jahr:
      Ich „rieche“ inzwischen förmlich die Inszenierung. Jedenfalls sehe ich bei identischem TV-Glotzen wesentlich anderes als meine Frau . . .

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.