Ein Gastbeitrag von Markus Hibbeler

Mit Linda Sarsour wurde eine Islamistin jetzt vom Glamour-Magazin zur „Frau des Jahres“ gekürt. In einem Tweet von 2011 behauptete Linda Sarsour, dass Brigitte Gabriel – eine christliche Libanesin, die sich als Kind mit ihren Eltern in einem Bunker vor radikalen Muslimen verstecken musste, von Granatsplittern verwundet wurde und in Amerika zu einer Islamkritikerin wurde – nicht besser sei als Ayaan Hirsi Ali, ebenfalls Islamkritikerin aus Somalia. Beide hätten es verdient, dass man ihnen „den Hintern versohlt“.

„Ich wünschte, ich könnte ihnen die Vaginas wegnehmen – sie verdienen es nicht, Frauen zu sein.“


23622288_10213121373100680_3357112376949448712_n

Ihren besonderen Charme erhält diese Aussage dadurch, dass Ayaan Hirsi Ali als Kind Opfer einer Genitalverstümmelung wurde.

Des Weiteren spricht sich Linda Sarsour für die Einführung der Scharia in Teilen Amerikas aus und ist der Meinung, Saudi-Arabien behandele Frauen besser als die westliche Welt. Wir werden gerade Zeitzeugen: es ist, glaube ich, das erste Mal in der Geschichte, dass sich eine Zivilisation, in der die Menschen alles haben, um glücklich zu sein – Aufklärung, Demokratie, Freiheit, Gleichberechtigung, Wissenschaft -, selbst abschafft und zurückentwickelt.

Unterstützt wird diese Entwicklung von Pseudo-Linken und Pseudo-Feministinnen, die eine frauenfeindliche, antiliberale, ultrakonservative und faschistoide Ideologie, in der auch gerne mal Tiere gequält werden, beklatschen, unterstützen und gegen jede Kritik verteidigen.

Ich habe kein Mitleid mehr mit dieser Kultur, die nicht weiß, wo sie steht und nicht mal bereit ist, ihre lang erkämpften Werte zu schützen. Mit einer Kultur, in der ein Kameraschwenk auf die Beine von Verona Pooth oder ein Herrenwitz eine größere Sexismus-Debatte auslösen als die Tatsache, dass sich Frauen in bestimmten Gegenden nicht mehr sicher fühlen und es beinahe täglich Übergriffe gibt:

… mit einer Kultur, die mit den Kritikern von Missständen härter ins Gericht geht als mit den Verursachern dieser Missstände.

Es ist nicht die Aufgabe von mir und ein paar Wenigen, die Welt zu retten und dafür bedroht und diffamiert zu werden. Kritiker wie Ahmad Mansour (mit ihm hab ich mich erst vorgestern getroffen) oder Hamed Abdel-Samad stehen unter Polizeischutz, während sich die vermeintlich Guten selbst feiern, sich Jobs und Kohle zuschachern und auf die Schenkel klopfen.

Dass eine Frau, die dafür ist, anderen Frauen die „Vaginas wegzunehmen“, jetzt auch noch zur Frau des Jahres gewählt wurde, passt in dieses Bild. Alles nur noch krank!

 

66 Kommentare

  1. Diese unbedeutende langweilige Islamtante hat nur im Rampenlicht die Hosen an!

    Zu Hause wird sie ganz schön rangenommen und wenn sie nicht spurt, dann gibts Schläge oder der Gatte nimmt sich ne andere!
    Islam wird nie die Welt beherrschen! Alles nur ein Spiel der Amieliten…. Den bei einem IQ von 60% können diese Inzuchtgeschädigten keine Smartphones, Autos, Computer etc. bauen.

    Wären wir klug würden wir denen alles entsagen…. Dann können sie in ihrer Wüste weiterhin, wie ihr schändlicher Prophet, die Kamele begatten ……..

    Es wird knallen, aber am Ende wird der Islam verschwunden sein!

  2. Wer hat dieser Frau eigentlich erlaubt zu sprechen? Sie ist schließlich Islamistin. Sie kennt wohl ihre Stellung in ihrem geliebten System nicht? Bloß gut, dass es Trump gibt. Die Frau des Jahres sollte vielleicht mal eine sein, die den Großteil der Bevölkerung abdeckt und über 60% in den USA sind nunmal weiß und deutschstämmig. Die Juden in den USA werden sich auch darüber sehr freuen, was dieses Geschöpf gesagt hat. Therapie wäre wohl das Einzige was ich ihr geben würde.

  3. UNGLAUBLICH!
    Für mich ist die Frauenrechtlerin SUAAD SHARIF eine „FRAU DES JAHRES“!
    (Wird Frau SARSOUR vielleicht von Hass, Neid und Rachsucht getrieben?)
    In einer BILD-Reportage äußerte sich Frau HERO WAKEEL, die selbst als Zehnjährige „beschnitten“ wurde wie folgt:
    „Die Genitalverstümmelung hat mich psychisch traumatisiert. Ich habe irgendwann angefangen, die Mädchen in meiner Schule zu hassen, die nicht verstümmelt wurden. Sie sollten genauso leiden wie ich! …“
    Und sollten sich die (unverletzten) Verantwortlichen vom „GLAMOUR-Magazin“ nicht in Grund und Boden schämen?
    Traurig, traurig, traurig …….!

  4. Leute, was regt ihr euch so auf? So funktioniert nun mal Kriegs-Propaganda. De facto befinden wir uns seit September 2015 im KRIEG!
    Nur weil (noch?) keine Panzer durch die Straßen rollen und keine Bomben vom Himmel fallen bedeutet das nicht, es sei alles wie vorher in Dtschld. – nur eben voller.
    Nein, so geht MODERNER KRIEG – statt Detonationsbomben wird die MIGRATIONS-BOMBE eingesetzt, statt Zarah Leander und Leni Riefenstahl serviert man uns andere Showgrößen – Campino, Til Schweiger, Künstler gegen rechts. Zur Truppenbetreuung der Unterwerfungswilligen. Und eben Linda Sarsour – ein Identifikationsangebot an alle Frauen, die der neuen Weltideologie dienen sollen.
    Flankiert wird der Propagandakrieg von flächendeckender Einstampfung alteingesessener europäischer Kultur: Weihnachtsmärkte werden umbenannt in Lichter- oder Winterfeste, sogar der Weihnachtsstern heißt manchernorts schon Liebesstern.
    Der St.Martins-Umzug heißt jetzt Lichterzug. Dieses Weihnachtsfest wird das letzte sein, das man uns offiziell erlaubt. Wetten?
    Mal schauen, was man sich für Ostern ausdenkt. Eine Häsin mit Niqab, die Minen, ähm Schoko-Halbmonde, für die Kinder im Garten versteckt.
    Ignorieren und sich NICHT BEIRREN lassen – und gleichzeitig in aller Ruhe und Konzentration die (geistige) Waffenkammer ordnen und blankputzen. Alle, die noch gesunden Kampfgeist und Partisanentum in sich spüren – bereitet euch vor.
    Die indianischen Völker bereiteten sich zuerst geistig auf kriegerische Auseinandersetzungen vor. Wir müssen das auch tun. Denn nur so kann das Böse besiegt werden.

  5. Keine Resignation bitte!

    Die Linksrotgrünguten beißen und kratzen momentan nach allen Seiten, weil sie merken, dass ihnen die Meinungs- und Deutungshoheit entgleitet. Der gegenwärtige „Ich bin Powerfrau und trage Hijab“-Wahn ist nur Ausdruck dieser Entwicklung und somit eher als Zeichen der Verzweiflung denn als Terraingewinn zu sehen.

    Jetzt heißt es dranbleiben. Aufstehen. Dagegenhalten.

    Immer mehr Promis trauen sich, den Mund aufzumachen. Auf Gottschalk und den hochintelligenten Lagerfeld werden Weitere folgen. Das ist ein großartiges, ermutigendes Zeichen.

    Und ein Ansporn, weiterzumachen.

    • Das:
      ‚….gegenwärtige „Ich bin Powerfrau und trage Hijab“-Wahn…‘

      sehe ich allerdings mehr als Ausdruck völliger geistiger Verblödung und fortschreitender Geisteskrankheit….

  6. Danke Herr Hibbeler.
    Ich verfolge die Aktivitäten Linda Sarsours seit einiger Zeit und bin total entsetzt über diese Wahl des Glamour Magazines!
    Die New York Times, die ja bekanntlich sehr liberal ist, veröffentlichte im März einen kritischen Artikel über Linda Sarsour. Einer der Kritikpunkte war, dass sie beim Frauenmarsch ihre Abneigung gegen Israel zu einem Hauptthema machte.
    Linda Sarsour organisierte den Women’s March in Washington mit Rasmeah Odeh, einer verurteilten palestinensischen Terroristin, die inzwischen die USA verlassen musste. Mitschnitte ihrer Reden zeigen eindeutig, dass Sarsour die Scharia befürwortet und in Washington den Jihad gegen Donald Trump ausrief.
    Merkwürdigerweise kann ich über diese unglaubliche Nominierung keine Artikel in der liberalen, amerikanischen Presse finden. Anscheinend ist auch ihnen diese Angelegenheit nicht geheuer.

    Der Einfluss Sarsours auf die amerikanischen Feministinnen ist beängstigend!

    • Ich glaube der Donald, wird diese Fo…. schon in
      seinen näheren Gesichtsfeld haben.
      Denn das Glück der westlichen Welt, ist immer
      noch Trump.
      Wäre ein erneuter Obama an die Macht gekommen,
      könnte man diese innerhalb der nächsten 20 Jahren vergessen.
      Dieser Mann ist für mich der Hauptschuldige über den
      heutigen Kniefall vor die islamistischen Schweine- Kreaturen !

  7. Linda Sarsour: Connections zu Barack Obama, George Soros, „Black Live Matters“ und anderen von Soros unterstützten NGO und Graswurzelbewegungen.
    Wem gehört „Glamour“ und „Mattel“?
    Es ist massig Geld im Umlauf zur Verbreitung und Verherrlichung des Islams. Nicht wenige Medien, Politiker und Organisationen werden mit islamischem Geld gekauft sein. Da wollen viele ein Stück vom Kuchen abhaben und jubeln den Islam hoch. Gruselig. Und brandgefährlich.

  8. Krank besser Geisteskrank
    Vielleicht könnte man uns erklären warum ausgerechnet eine Islamistin zur Frau des Jahres gewählt hat und ob diese Wahl nach demokratischen Regeln erfolgte zum Beispiel durch das Votum von Leserinnen dieser Zeitschrift? Die nächste Frage schliesst sich automatisch an hat diese Islamistin ausser das Sie sich öffentlich zum Islam bekennt irgendwelche besonderen Verdienste erworben die die Wahl zur Frau des Jahres rechtfertigen? Nein das ist bloss vorauseilender Gehorsam gegenüber dem Islam. Bei einer Machtübernahme durch den Islam muss man ja beweisen können das man ein gehorsamer Diener Allahs ist um nicht am nächsten Baukran zu hängen oder den Kopf zu verlieren

  9. „KRANK“ ist kein Ausdruck dafür !
    Das ist die Indoktrination der letzten 20 Jahre.
    Und deshalb haben wir diesen“ Krieg“ in Zukunft,
    schon verloren !
    Wir können nur noch zuschauen, wie unsere infiltrierten Söhne
    geschlachtet und unsere naiven Töchter missbraucht werden.
    Halleluja, … Schweinehexe, Halleluja, …auf ewig verdammte
    deutsche, christliche Kirche, Halleluja … auf die sämtlichen
    Dreckschweine der Opportunisten.
    Das größte „Lob“ gebührt aber den deutschen Medien, denn
    dieser Dreckshaufen, ist das größte Lügenkartell aller Zeiten .
    Widerstand, …. bis zur letzten Stunde !

  10. Manchmal denke ich, dass ich nur träume und dann lese ich über diesen oder jenen unglaublichen Irrsinn und weiß, dass ich hellwach bin, dass alles, was ich mir in meinen kühnsten Phantasien ausmalen könnte, tagtäglich um mich herum geschieht. Der Albtraum ist längst pure Realität und rückt näher und näher. Der Albtraum heißt Islam und all die gruseligen Figuren, die um dieses neue goldene Kalb herumtanzen, zeigen uns immer wieder ihre häßlich verzerrten Fratzen einer vermeintlichen Hypermoral, stellen die Wahrheit auf den Kopf und grummeln und raunen uns ihre Lügen ins Ohr. Ein dauerndes Halloween, ein Maskenball des Irrsinns, eine endlose Rauhnacht der Meschuggenen. So wird es wohl bei jedem Untergang einer Kultur zugegangen sein.

    • Der kleine Unterschied: Hitlers Barbarei war hausgemacht. Merkels Barbarei ist importiert. Was beim einen herauskam, wissen wir; was bei der anderen herauskommen wird, können wir uns ausrechnen.

  11. Die Morde im Bataclan Paris jährten sich zum 2. Mal. Mit Entsetzen habe ich erfahren,dass die kranke Äusserung, „Frauen die Vagina wegnehmen“ dort grausame Wirklichkeit wurde und moslemische Mörder genau dies Frauen bei lebendigem Leib angetan haben.

  12. Es gibt zu viele Führer.
    Die neue und alte Päpstin, der neue und alte Rollstuhlführer, der grüne Türkenführer, der Glatzkoppführer von der AntiSozialPartei, der Linkenfüher Scheißegal, und alle wollen sie es dem einzigen Führer nachmachen, mit-„Ich kann auch kaputt-ohne wenn und aber“.
    Da staunt aber das Gutmenschvolk nicht schlecht.
    So viele Führer hatten wir lange nicht mehr. Ich hab mir jetzt in der Führer Inflation einen ausgesucht der die Fresse nicht so aufreißt und mit mir auf Augenhöhe ist.
    Ich glaube ich bin es selbst….

  13. Kluge Männer sollten sich aus reinen Frauenangelegenheiten komplett heraus halten!
    Richtig kluge Männer, könnten ihrer Frau sogar ein Kopftuch zum Lichterfest schenken (man weiß ja nie). Augenscheinlich scheinen die Damen es mehrheitlich zu wollen, oder es ist ihnen völlig schnurz. Oder hatten sie nicht die WAHL? Oder haben sie keinen Mund zum reden? Wie bekloppt muss man sein, sich als Mann mit Millionen Kopftuchweibern und ihren Fans anzulegen. Lasst das die Damen mal schön unter sich ausmachen. Jeder Mann, der sich in diese Diskusion einmischt, verschlimmert die Situation.

    PS
    Welcher Mann hat Probleme zu Joggen, oder Silvester ein kurzes Röckchen zu tragen?

    • Zu: ‚Kopftuch schenken‘ – prima Idee!
      Ich hatte schon vor, meiner Frau zu Weihnachten eine Burka zu schenken – das tolle Modell, das in mehreren Farben bei ‚amazon‘ erhältlich ist. Unbedingt anschauen! Enthusiastische Rezensionen!
      Aber die dumme K** wollte es nicht haben!
      Was sagt man dazu!

      • @ Die Wahrheit tut manchmal weh.

        ja, da haben Sie wohl recht! Sie verweigert sich standhaft jeder ISlamisierung!

        Und das, obwohl ich ihr mit Blick auf die kommende ‚Burkapflicht für alle!‘ doch dringend nahegelegt habe, schon mal zu üben!

  14. Hat dies auf Crusade Web rebloggt und kommentierte:
    Der Name „Sarsour“ bedeutet übersetzt „Schabe, Kakerlacke“. Nomen est Omen, würde der Lateiner jetzt sagen.
    Diese Berufslügnerin islamischer Apologetik zur Frau des Jahres zu küren, ist ein Schlag ins Gesicht aller Frauen, die unter islamischen Terrorregimen zu leiden haben.

  15. Deutschland und andere EU Staaten sind schon seit Jahrzehnten krank. Krank sind vor allem jene, die das Land regieren. Am kränksten sind aber jene, die solche Menschen auch noch alle 5 Jahre wählen.

  16. „Ich wünschte, ich könnte ihnen die Vaginas wegnehmen – sie verdienen es nicht, Frauen zu sein.“


    Ihren besonderen Charme erhält diese Aussage dadurch, dass Ayaan Hirsi Ali als Kind Opfer einer Genitalverstümmelung wurde.

    Ich wüsste schon, was mit der ‚Dame‘ anzufangen wäre…..

  17. Und ich wünschte, man könne dieser Dame mal das Kopftuch abnehmen und ihr das Ohrfeigengesicht etwas verschönern – so mit Henna und Kohlestift.

  18. Bei Meinungsverschiedenheiten tun sich einige mohamedanische Glaubens-Brüder dieser äußerst fragwürdigen ‚Dame‘ gelegentlich im ‚Kopf-wegnehmen‘ besonders hervor.
    Ganz real!

    Beim Bataclan-Massaker in Paris zeigten sich einige von ihnen in dieser Hinsicht besonders ‚kreativ‘.

    Hoffen wir alle, daß sich kein mohamedanischen Eiferer findet, der diese widerlichen Wunschträume dieser ‚Frau des Jahres‘ in die Tat umsetzt.

    Wo die das nur alle her haben? – Aus dem Koran?

    Aber man soll ja niemals verallgemeinern.

  19. „…und ist der Meinung, Saudi-Arabien behandele Frauen besser als die westliche Welt.“

    Das ist das einzige Land, in dem Frauen kein Auto fahren dürfen. Frauen laufen verschleiert oder vollverschleiert rum, brauchen glaub ich dort sogar einen Vormund. Steinigungen, Auspeitschungen, Hände ab, Rübe ab – das trifft da auch Frauen.

    Einmal meinte vor Jahren ein Iraner zu mir, der unsere Kultur nicht gut fand und trotzdem hier lebte, dass er im Iran freier sei als ich hier.

    Ich verstehe bis heute nicht, was er damit meinte.

    Jedenfalls beklagte er sich darüber, dass Deutsche zu viel Alkohol trinken, zu wenig beten und am Strand zu viel nackte Haut zu sehen sei.

    Als ich ihn auf die Religionsfreiheit im Grundgesetz aufmerksam machte, meinte er wörtlich „Ach Du immer mit deinem Grundgesetz“.

    Als ich ihn auf die Steinigungen, Auspeitschungen und überhaupt Greueltaten im Iran ansprach, meinte er, das sei Bildzeitungsniveau.

    Er ist wenige Jahre später zurück in den Iran gezogen. Er hatte sich viel bei anderen Bekannten von mir über die Zustände in Deutschland beklagt. Keiner von denen verstand hinterher, warum er hier überhaupt so lange gelebt hat, wenn er hier alles so schlimm fand.

    Einem Bekannten gegenüber habe er gesagt, dass dieser „Schläge braucht“ – naja.

    Ich habe aber unabhängig davon auch schon mal einen Iraner erlebt, der Deutschland offenbar mochte. Er sei in den 80ern aus dem Iran geflohen. „Chomeni“ habe ein paar seiner Freunde „aufgehängt“.

    • Die Welt ist am Islam erkrankt? Der Islam ist die Pest, der alle vernünftigen Menschen auf unserer Erde ausrotten wird, wenn wir ihn nicht entschieden, mit allen Mitteln, gnaden,-und kompromisslos bekämpfen, ihn in seine Schranken weisen, und dahin schicken, wo er hingehört – in die Wüste! Der Islam gehört in seine arabischen Länder, und sonst nirgendwohin auf unserer Erde! Er ist schlicht weg dass lebendig gewordene satanische Böse!

  20. Vollkommen irre, was zurzeit weltweit, vor allem aber im aufgeklärten (?) Westen geschieht.
    Wäre ich nicht Vater, ginge mir all dieser Wahnsinn am Arsch vorbei, denn die Mehrheit will es ganz offensichtlich nicht anders. Angesichts all dessen glaube ich nicht mehr daran, dass unsere Kultur und Demokratie noch zu retten ist und werde meinem Kind die Auswanderung empfehlen. Die Irren sind in der Überzahl und haben solange noch die Macht, bis die anderen Irren den kompletten Laden übernehmen werden. So oder so verratzt.

  21. grüße aus absurdistan…….

    ich find die preisverleihung toll!

    da verleiht ein glamourmagazin das sich an modebewusste lifestylesklavinnen richtet, einen preis an eine kämpferin für feministische belange, die gleichzeitig dem radikalen und frauenverachtenden islam verbunden ist.

    das ist doch ungefähr so, als würde der ku klux klan einem schwarzen, der sich für die einführung der sklaverei einsetzt, einen preis für freiheit, toleranz und vielfalt verleihen.

    irgendwie müssen solche menschen komplett merkbefreit sein. wäre diese „dame“ auch nur halbwegs ernst zu nehmen, müsste sie diesen preis von diesem „magazin“ voller entsetzen ablehnen.

  22. Na, was haben wir ein Glück das Herr Maass dieses Gesetz erlassen hat. Das schützt uns doch jetzt vor solchen Äußerungen?
    Auch „Normal“ ist leider eine Definitionsfrage. Mich gruselt vor den kommenden Jahren.

    • Mir auch. Gsd bin ich in dem Alter, wo ich auf eine richtig schöne und unbeschwerte Jugend zurückblicken kann. Meine Enkel leider nicht. Und meinen Ruhestand hab ich mir auch anders vorgestellt – ohne Angst.

      • Mir geht es genauso! Merkel und ihre verbrecherische Regierung hat uns den sozialen Frieden, und den inneren Frieden in Deutschland innerhalb von 2 Jahren genommen! Dafür werden sie sich noch vor Gericht verantworten müssen! Es war Verrat, Verrat an dem ihr anvertrauten deutschen Volk, für das sie ihren Eid geschworen hat!

    • Mich gruselt es auch vor den nächsten Jahren. Wir hatten ohnehin das Vertrauen in die Politik verloren. Und das schon so lange, dass man jetzt bereits mit Recht „welches Vertrauen“ fragen kann!

      Seit Jahrzehnten machen die Politik gegen das Volk, um sich zu bereichern.

      Jetzt sind sie auch noch dazu übergegangen, „soziale“ Nertzwerke zu zensieren.

      Der Staat zensiert also wieder. Was kommt als Nächstes? Werden dann Dissidenten an die Wand gestellt?

    • Nein, so etwas ist natürlich kein ‚hatespeech‘ – kommt ja aus der ideologisch ‚richtigen‘ Ecke – und wird sicher in Deutschland noch anderswo ‚zensiert‘!

      • Nachtrag: da ist im letzten teil des Satzes das herausgefallene ‚weder‘ zu ergänzen, wie auch aus dem Zusammenhang ersichtlich.

  23. Lieber Herr Hibbeler.
    Es geht vielen von uns genauso. Ich habe keine Lust mehr gegen diesen kranken Irrsinn anzukämpfen und damit meine Existenz zu gefährden und angefeindet zu werden. Allein die Bitte das Gehirn einzuschalten und zu überlegen reicht schon aus um fast gelyncht zu werden. Die Menschen müssen scheinbar erst wieder vor den Trümmern ihrer hippen Welt stehen um zu begreifen. Ich hätte nie gedacht, dass in unserer ach so aufgeklärten Welt so etwas noch einmal möglich ist. Es bleibt nur noch übrig sich selbst, so gut es geht, abzusichern. Ich bin froh zu den alten weißen Männern zu gehören und bald den Löffel abzugeben und bin das erste Mal im Leben froh keine Kinder zu haben. Finis Germania.

    • ich bin auch dankbar keine kinder zu haben und werde wahrscheinlich auch nie welche bekommen. das hätte ich vor ein paar jahren nie gedacht. aber die scheißangst die ich schon um meine nichten habe, die reicht mir.

      • Ich habe fünf Enkelkinder, keine Angst, und kämpfe gegen diesen staatlich verordneten, verbrecherischen Irrsinn an! Wer nicht kämpft, hat schon verloren! Und Angst kann lähmen, oder anfeuern!

    • Ja, tatsächlich, solche Gedanken können einem wirklich kommen angesichts dessen, was sich hier abspielt.

      ‚Sodom und Gomorrha‘ dürfte ein Kindergarten dagegen gewesen sein.

    • Nur noch im auserwählten kleinen Kreis kann man heute sagen was man denkt. Das war selbst in der „DDR“ besser, weil man dort bis zu einem gewissen Grad noch sagen konnte was man Sch… fand.
      So rigide wie heute hier war selbst die SED-Diktatur nicht, vor allem nicht diesen Gesinnungsschnüffelei an wirklich absolut jeder noch so kleinen Ecke.

      Derartig massive Maulkörbe die noch dazu derartig strikt ausgelegt und sofort ! bei Nichtbeachtung geahndet werden, – nee, ganz ehrlich mal, das gab es selbst in der „DDR“ nicht. Da war bis zu einem gewissen Grade maulen und meckern völlig normal und wurde nicht beachtet.

      Was hier abgeht hat m.M.n. schon faschistoide Züge.

  24. KRANK!!

    das ist die richtige Bezeichnung, für das, was hier im Moment los ist.
    Egal ob Islam, Gender, Klima usw. usf.
    Ich überlege immer, wieso das ganze nur eine kleine Minderheit mitbekommt und die große Masse so weiterlebt, als sei alles in Ordnung.
    Ich überlege jeden Tag, wie ich diese Missstände an meine Umwelt weiter geben kann, damit mehr Menschen die Augen öffnen und sehen, was wirklich hier los ist.
    Die Reaktionen, die mir entgegen gebracht werden lassen mich allerdings meistens resignieren.

    Gruß Erik A.

    • Ich glaube ich kann Ihnen sagen, warum das Alles nur eine Minderheit mitbekommt. Die Mehrheit informiert sich nicht, will nichts Politisches wissen, will nicht nachdenken, weil das anstrengt. Die heutige Situation berührt noch zu wenige Menschen direkt, und diese gehen in Deckung aus den unterschiedlichsten Gründen.

    • Zitat: „…Ich überlege immer, wieso das ganze nur eine kleine Minderheit mitbekommt und die große Masse so weiterlebt, als sei alles in Ordnung….“

      Das ist doch ganz einfach zu verstehen. Die Mehrheit der „Normalmenschen“ sind stumpfsinnige Herdentiere, die immer mit dem Strom schwimmen und sich kaum jemals eigene Gedanken abseits des Mainstream erlauben. Dazu gehören alle Gesellschaftsklassen, egal ob Sozialhilfeempfänger oder Manager und Karrierist. Dazu kommt dann noch die systematische permanente Verblödungspropaganda der Mainstreammedien und schon können sie die idiotische Viehherde in jede beliebige Richtung dirigieren und wenn es in deren eigenen Untergang ist. Die merken das noch nicht mal.

    • Ja liebe Erika, ich frage mich das auch jeden Tag, mein damaliges Leben in der DDR erschien mir lange Zeit wie ein irrealer Traum, ich hätte nie und nimmer gedacht ,dass es da noch Steigerungen gibt. Ich glaube es gibt darauf keine Antwort, das Böse ist nun mal das Böse in Reinkultur, wir aber sind dessen Werkzeug, der Schauplatz des Wahns, helfen kann da nur noch der , der Himmel und Erde geschaffen hat, daran glaube ich ganz fest !
      Egal mit wem ich rede, man schaut mich erstaunt an, oder hat so seltsame Argumente wie es gab doch schon immer Völkerwanderungen u. s. w.

  25. Voll ins Schwarze getroffen!

    Assimilierte Kultur-Moslems werden in die Nazi-Ecke abgedrängt, während die, die sich die westlichen Kulturen unterwerfen wollen, sich auf scheinintellektuelle „Kollaborateure“ genau aus diesen immer mehr verblödenden Gesellschaften stützen können.

    Der „Vitalere“ siegt. Vor allem haben Moslems eine nicht zu hinterfragende Identität, während der Westen Männer gerade kastriert .

  26. Die alte europäische Seligkeit ist endgültig dahin, „Europa“, wie wir es wollten, ist nicht mehr. Es ist heute das Europa der Kanzlerin – ein entnationalisierter und nahezu islamisierter Erdteil, der einmal die Kernzelle des Christentums war.

  27. Okay, dann bin ich dafür, konsequent zu sein und Adolf Hitler posthum den Friedensnobelpreis zu verleihen und seinen unermüdlichen Einsatz für Menschenrechte zu würdigen.

  28. Ein unglaublicher Vorgang! Und dazu kommt noch, dass Sarsour eine Israel-und Judenhasserin ist. und gute Kontakte unterhält zu der islamofaschistischen Hamas in Gaza.

    Sie glaubt sie sei eine Schönheit, ich finde sie nur hässlich und abstossend mit ihrem engangelegtem Kopftuch das ihrem Kopf ein schildkrötenähnliches Aussehen verpasst.

    Manchmal frag man sich was die Leute tatsächlich im Hirn haben!

    • ‚Schönheit‘? – allenfalls äussere Fassade……

      Innerlich offensichtlich faul und verdorben wie eine verwesende Wasserleiche!“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here