(David Berger) Die illegale Einreise von Migranten in Fernreisebussen erfreut  sich immer größerer Beliebtheit.  So verwundert es auch nicht, dass die Bundespolizei letzte Woche etwa im Rahmen der Grenzkontrollen auf der Inntalautobahn zahlreiche Migranten in Fernreisebussen festgestellt hat.

Der Polizeibericht. „In einem Bus aus Albanien trafen die Beamten auf sechs Personen, die für den geplanten Aufenthalt in Deutschland nicht über die erforderlichen Papiere verfügten. Es handelt sich um albanische Staatsangehörige im Alter von 18 bis 36 Jahren. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten in einem Schuh des 36-Jährigen einen gefälschten griechischen Ausweis sowie einen gefälschten griechischen Führerschein. Für das anstehende Strafverfahren musste der Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vorab schon einmal eine Sicherheitsleistung in Höhe von 350 Euro hinterlegen. Anschließend konnte er sich mit seinen Landsleuten wieder auf den Heimweg machen.

Nach Österreich wurde ein weiterer albanischer Staatsangehöriger, der mit einem in Deutschland zugelassenen Bus eingereist war, zurückgewiesen. Die Überprüfung seiner Personalien mithilfe des Polizeicomputers ergab, dass deutsche Behörden gegen ihn bis zum Jahr 2020 ein Einreiseverbot verhängt hatten. In einem Fernreisebus aus Italien waren fünf nigerianische Staatsangehörige unterwegs. Sie besaßen ebenso wie ein Mazedonier, der mit einem bosnischen Busunternehmen unterwegs war, keine Einreisedokumente.

Einen Mann, der in einem Reisebus mit deutschen Kennzeichen auf der A93 kontrolliert wurde und sich als Finne ausgab, entlarvten die Bundespolizisten als somalischen Staatsangehörigen. Der finnische Reisepass, den der 27-Jährige mitführte, ist eine glatte Fälschung. Beim „medizinischen Screening“ in der Rosenheimer Dienststelle der Bundespolizei fiel sofort auf, dass der Mann unter einem enormen Krätze-Befall leidet.

Zur Behandlung der ansteckenden Hauterkrankung wurde er unverzüglich in eine Klinik in Bad Reichenhall eingeliefert. Nach seiner Genesung wird er sich wegen versuchter unerlaubter Einreise und Urkundenfälschung verantworten müssen.

21 Kommentare

  1. Es macht mir Angst! So viele haben erkannt, dass es so nicht weitergehen darf, aber, welche Partei traut sich an die Asylpolitik? Macht wieder, das Recht recht bleibt?
    U.a. jede Partei, die in den Bundestag einzieht, wird vom Steuerzahler finanziert. Was für’n Wasserkopf!
    Da fallen einem doch auch noch die eignen Leute in den Rücken, entweder, weil sie es immer noch nicht kapiert haben, selbst noch nicht betroffen oder eingeschränkt, oder weil sie an den Asylanten sehr gut verdienen.
    Da ist man geneigt, alle in einen Topf zu werfen, aber das wäre ebenfalls Unrecht.
    3 Monate Hilfe und wer es dann keine Arbeit nachweisen kann- Auf nimmer -wiedersehen. Kindergeld nur, wer Steuern zahlt und Harz 4 nur, wer schon 10 Jahre gearbeitet hat. (auch deutsche)
    Besonders schlimm finde ich die Medien, die oft sehr einseitig berichten, verschweigen und auch manipulieren.Wer die pure Wahrheit sagt, verliert seinen Job, kann doch wohl nicht sein?
    Zum Nachdenken: „geiz ist geil“, „Europa ist geil“

  2. Was die Goldstücke an Kranheiten mitbringen , darüber müssen sich in der Medizin Beschäftige ausschweigen. Trotzdem kommt vieles ans Licht. In Italien z.B. gab es bereits zahlreiche Todesfälle wegen einer Variante aus dem afrikanischen Meningitis Belt.
    AIDS, Hepatitis, Lepra, letale Fiebervarianten etc etc etc
    wird alles ohne Quarantäne oder Check von MSF Sea, MOAS etc unters uninformierte, blöde Volk geschmissen.
    Deinen Hund jedoch kriegst du ohne GesunheitsZeugnis nicht ins Ausland

  3. Sucht auf youtube mal nach bellamschina.Das ist eine Balkanzige…(ja sie nennt sich selber so).
    Sie wurde auch schon abgeschoben ist aber wieder hier.Nebenbei erzählte sie SEITDEM UNSERE LEUTE ASYL IN DEUTSCHLAND MACHEN haben soch viele neue Bäder gebaut…

    ASYL MACHEN heisst das dort also…sie erzählt auch sonst noch viel von ihrer Kultur…

    • Nachdem hier alle möglichen Völkerscharen als „Syrer“ aufgenommen wurde, hat der Sandxxx sich als Finne auch gute Chancen ausgerechnet.

  4. Anscheinend ist die Politik blind und taub Hautkrankheiten dürften noch das harmloseste sein was von den Flüchtlingen eingeschleppt wird. Unzählige Mal hat die Weltgesundheitsorganisation WHO davor gewarnt das von den Flüchtlingen auch Krankheiten wieder eingeschleppt werden die in unseren Breiten als längst ausgerottet gelten und auch Krankheiten die in unseren Breiten gänzlich unbekannt sind. Von den Multiresistenten Erregern gänzlich zu schweigen. Aber anscheinend gehören die Krankheiten und die anderen Dinge die eingeschleppt werden zu den Dingen die wertvoller wie Gold sind laut SPD Kanzlerkandidat Martin Schulz ist ja das was die Flüchtlinge mitbringen wertvoller als Gold . Aber aus Gründen der politischen Korrektheit und um bloß nicht diskriminierend zu sein gefährdet man die Gesundheit und das Leben der Bevölkerung und verzichtet darauf Flüchtlinge mit hochansteckenden und infektiösen Krankheiten unter Quarantäne zu stellen

  5. Wie meine Familie und ich gezwungen werden, unser Leben im oeffentlichen Raum komplett umzustellen:

    1. Toechter in kick boxing classes (Ausgaben, die unnoetig waeren und anderswo fehlen).
    2. Toechter zu und von Schule per Auto.
    3. Toechter zu und von Veranstaltungen (beides enorm erhoehter Spritverbrauch.
    4. Keinerlei Anfassen von Oberflaechen (U-Bahn, Tram, shopping carts Tuergriffe etc.)
    5. Wenn U-Bahn-Benutzung, kein Setzen (Kraetzeviren z.Bsp. ueberleben auf den Sitzen etc.).
    6. Lebensmittel-Einkauf Bio-Company statt Edeka etc. (Lebensmittel erheblich teurer).
    7. Umfahren/Meiden von Auslaender-frequentierten Gegenden (again hoher Spritverbrauch).
    8. Tragen von Schals als Mundschutz, um Husten, Niesen etc. zu begegnen.
    9. Halbjaehrliche TB screenings.

    Alle 9 Punkte sind zu managen, waehrend mich die taegliche Angst um meine Kinder aufzufressen droht.

    • „Umfahren/Meiden von Auslaender-frequentierten Gegenden (again hoher Spritverbrauch).“

      Der Sprachgebrauch wurde offenbar auch schon umgestellt.

      • Das ist die Schere im Kopf oder ein Reflex, bei dem man sich dann gelegentlich ertappt, eine bösartige und ansteckende, ja sogar unheilbare Krankheit. Genauso ist es eine Schnapsidee, jetzt im Saarland Arabisch auf den Stundenplan setzen zu wollen. Dies hat der Bildungsminister Ulrich Commercon tatsächlich vorgeschlagen. Als wenn das der Maßstab für bessere Integration wäre. Das ist eher eine Integration der Deutschen in den Islam. Dabei können selbst die deutschen Kinder heutzutage ihre eigene Sprache nicht mängelfrei. Immer mehr und ohne Not vorauseilender Gehorsam, während unsere Identität, Werte und Wurzeln langsam dahin siechen, ohne dass die Stimme erhoben wird. Wo ist denn der Respekt und die Toleranz der Wirtschaftsmigranten den Einheimischen gegenüber, unterstellt, dass die meisten keine echten Flüchtlinge sind und es sich hier nur bequem auf Kosten des Netto Steuerzahlers machen. Und dann wird noch gejammert, dass wir Bürger zu wenig für die Integration täten. Integration ist eine Bringschuld der Asylanten. Wenn die nicht konsequent eingefordert wird, kann man sich die Milliarden Ausgaben schenken. Es kann nicht sein, dass sich eine Mehrheitsgesellschaft den Forderungen einer Minderheit anpassen und sogar im eigenen Land als Kuffar diskriminiert wird. Kein Wunder, dass ein schwacher und nachgiebiger Rechtsstaat nicht mehr ernst genommen wird, setzt er letztlich seine Sicherheitskonzepte nicht um, nämlich Volk und Grenzen zu schützen. Sonst gäbe es diese Übergriffe und Kriminalität nicht. Diese traurige Tatsache und die Verantwortungslosigkeit der Amtsträger führt am Ende in Anarchie und Zivilisationsbruch.

  6. Wegen Krätze ins Krankenhaus mit Rundumversorgung, gehts nocht ? 200g Antiscabiosum 25% für Erwachsene, gibts rezeptfrei in der Apotheke. Man muß also nicht mal einen Arzt bemühen.

  7. Vor Jahren waren in einer ehemaligen US-Kaserne in unserer Stadt Asylanten untergebracht. Zwei der Wachmänner waren sehr gute Bekannte von mir, ebenso ein Mitarbeiter der Verwaltung. Was diese Personen mir erzählt haben, war haarsträubend. Und das zu einem Zeitpunkt, als niemand daran glaubte, dass Deutschland eines Tages von einer derart schrecklichen Katastrophe heimgesucht wird.
    Alleine die Krankheiten, die man bei den (überwiegend afrikanischen) Asylanten festgestellt hat, waren zum fürchten. Sexuelle Übergriffe, Gewalt, Messerstechereien, all das war an der Tagesordnung. Es verging keine Nacht, in der man nicht wenigstens ein Mal die Polizei rufen musste. Meistens gab es vier bis fünf Vorfälle pro Nacht.
    Schon damals, in den 90ern, wurde alles vertuscht. Der einzige Unterschied: die meisten der Typen hatten einen Pass und der Frauen- und Kinderanteil war bedeutend höher. Der Mitarbeiter der Verwaltung hat jeden Tag kistenweise Lebensmittel an Freunde verschenkt. Alles gute Sachen, die aber schon zu diesem Zeitpunkt für die Herrschaften nicht gut genug waren.
    Viele von diesen „Schutzsuchenden“ sind ungebildet, faul und renitent. Von Dankbarkeit keine Spur.
    Ein Zahnarzt in unserer Stadt behandelt fast nur Asylerpresser. Die bekommen alles gemacht. ALLES! Für lau. Auch Zahnersatz.

    • Da ich in einem „Brenngebiet “ lebe kenne ich diese Probleme. Ein Teil, der selbst Harz4 bezieht, den tangiert es wenig, andere nur, wenn sie selbst etwas „weggenommen oder nicht bekommen“und dann gibt es noch die, die sich nicht mehr trauen den Mund auf zu machen.
      Aber, ganz viele „Freunde“ von mir glauben immer noch, Flüchtlinge brauchen unsere Hilfe. Einige profitieren enorm von den Asylanten. Geldlich sowie förderlich für berufliches Weiterkommen, gibt extra Scheine für Studenten, andere (frustriere Hausfrauen) sonnen sich in dem Talmiglanz. Das es hier in Deutschland schon viele Menschen gibt, die unverschuldet am Existenzminimum leben…. xxx

  8. Den von der Krätze befallenen somalischen „Finnen“ wird die Behelligung durch die deutschen Behörden nicht groß jucken. Gleich nach der Entlassung aus der Klinik oder noch während des vom deutschen Steuerzahler gesponserten Heilverfahrens wird er einen Asylantrag stellen, auf dass er ewig unser Goldjunge bleiben wird!

    • genau und weil der Asylsatz Existenzminimum ist, muss er auch nichts zahlen und ausserdem war er bei uns noch nie straffällig – wie auch. Somit fühlt er sich ermutigt sich in Zukunft einen Dreck um unsere Regeln zu scheren, weil man ihm beigebracht hat, dass wir feige Arschlöcher sind, die beschissen und getreten werden wollen. Diese Leute kennen meist keine Dankbarkeit sondern sehen Nachgiebigkeit als Schwäche und verachten uns dafür noch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here