(David Berger) Thorsten Schulte, seines Zeichens Chefredakteur bei „Unternehmerbriefing.de“ und Autor des Spiegel-Bestsellers „Kontrollverlust – wer uns bedroht und wie wir uns schützen“ wartete gestern mit einer besorgniserregenden Botschaft an seine Leser und Follower in den sozialen Netzwerken auf.

Offensichtlich besteht eine reale Gefahr, dass ihm etwas „zustoßen“ könnte. Für diesen Fall steht auf den alternativen Medien ein Video zur sofortigen Publikation bereit – Und der Autor kündigt für die kommende Woche weitere Enthüllungen an, die die Lage weiter eskalieren lassen könnten.

Wir dokumentieren hier den Text seines Schreibens:

„Liebe Freundinnen und Freunde! Ich werde bis zur Bundestagswahl alles unternehmen, um möglichst vielen Menschen die Augen zu öffnen. Dabei bleibe ich strikt parteilos.

Ich strebe nicht nach Mandaten und Ämtern. Aber ich werde bei jeder Partei über mein Buch, meine Sorgen und meine große Idee reden, die für Freiheit und Demokratie steht. Dazu bald mehr.

Sollte mir etwas zustoßen, existiert bei alternativen Medien ein Video zur sofortigen Veröffentlichung.

bestsIn der Nacht gab es Spam-Attacken auf unsere Seite. Amazon löschte allein heute 5 Top-Buchrezensionen, und zwar innerhalb einer Minute. Ich werde gegen diese verbrecherischen, gegen unser Volk gerichteten Strukturen kämpfen. Bereits kommenden Montag werde ich den Weg für eine weitere Eskalation ebnen. Im September werde ich bereit sein, in den Ring zu steigen. Es wird Freundschaften kosten und vielleicht viel mehr. Aber wer mich kennt, der weiß, dass ich nun diesen Weg gehen muss…

Bitte: sichert über einen Screenshot diese Nachricht, um sie im Falle eines Falles möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Ich lasse mich nicht von Angst lähmen. Seid mutig für unsere Freiheit und unser Land.

Wer sich für mein Wirken interessiert, der möge bitte ab sofort auf die Seite Silberjunge in Facebook bzw. meinen Youtube-Kanal Silberjunge gehen. Öffentlich für alle ist dies der letzte Eintrag.

Ihr alle seid mein Schild. Danke, dass es Euch gibt.“

***

Spendenfunktion