…und die Genossen von der SPD, allen voran Herr Maas und Frau Schwesig, haben mit geholfen, dass das Versprechen auch gehalten werden kann: „Über Jahre hinweg wurde der Linksextremismus von Politik und Medien systematisch verharmlost. Das ist die Lehre aus den Hamburger Ereignissen. Einer der größten Verharmloser und Schönredner des Linksextremismus ist Justizminister Maas.“ So „The European“.

7 Kommentare

  1. Wie war das noch Frau Schwesig? Der Linksextremismus ist bloß ein aufgebauschtes Problem. Das können Sie gerne allen erzählen die Opfer linker Chaoten wurden. Selbst wenn schon der offiziell vorgestellte Verfassungsschutzbericht von einer Zunahme linksextremer Gewalttaten spricht dann dürfte dies kein aufgebauschtes Problem mehr sein sondern schon eine ernsthafte Bedrohung. Aber so lange SPD Linke und Grüne diese Szene tatkräftig unterstützen wie zum Beispiel durch grosszügige Finanzspritzen oder Aufforderungen den Kampf gegen Rechts zu verstärken wird diese Szene weiterhin Zulauf haben Eigenartig immer wenn wichtige Wahlen wie jetzt die Bundestagswahl vor der Tür stehen überschlagen sich die Politiker der etablierten Parteien mit Versprechungen. Komisch sonst könnte man nirgends lesen das in Hamburg bereits 51 Chaoten in Untersuchungshaft sitzen und Bundesjustizminister Heiko Maas hatte Strafen fordert. Fehlen darf natürlich nicht die Bundeskanzlerin Frau Merkel die den Geschädigten schnelle und grosszügige Hilfe versprach und mehr Polizisten und eine bessere Ausrüstung der Polizei. Nur aus den Reihen der Linkspartei kam kein Wort des Mitgefühl für die verletzten Polizisten und die Geschädigten. Im Gegenteil das wurde auf die Polizei verbal noch kräftig eingedroschen.

  2. Diese Chaoten hätten sich niemals so radikal aus der Deckung gewagt, wenn unser Staat sich in den vergangenen 2 Jahren nicht so erbärmlich vorführen lassen hätte: Ertrotzte Grenzöffnung, Köln usw.
    Für mich sind diese Vorgänge nur ein Symptom für den Zustand unserer Gesellschaft. Europa, allen voran Deutschland, lässt sich im Namen ihrer Werte die es tragen völlig missbrauchen. Der klare Menschenverstand ist dabei radikal abhanden gekommen. Ich denke an die Politik des offenen Scheunentores und die bedingungslose Zuwanderung im Namen der Menschlichkeit, die geförderte Ausbreitung des zu einer gefährlichen Ideologie mutierten Islams im Namen der Toleranz, den laschen Umgang der Justiz mit mutmaßlichen Straftätern oder Terrorverdächtigen im Namen der Rechtsstaatlichkeit. Diese Liste ließe sich weiter fortführen. Es gilt nur mehr die pure Ideologie. Solche Systeme sind nicht überlebensfähig, weil sie den Realitätsbezug und ihre Rückkopplung an das Transzendente (das was unser Menschsein eigentlich ausmacht) verloren haben.
    Nicht zu unterschätzen ist die Macht der Bilder die um die Welt gegangen sind. Die Photos von Plünderungen signalisieren vielen „die noch nicht solange hier sind“: Endlich zu Hause angekommen.
    Noch nie habe ich mir mehr Helmut Schmidt, unseren letzten Bundeskanzler mit Weitblick und Rückgrat, zurückgewünscht. Hätte er damals die RAF entgegen aller Kritik von verschiedensten Seiten nicht zur Räson gebracht, was wäre dann wohl geworden ?

  3. Alles hat zwei Seiten!

    Der links extremistische Terror der G 20 Gegner, bei dem einige Stadtteile
    Hamburgs schwer verwüstet wurden, ist aufs schärfste zu verurteilen.
    So schrecklich die eine Seite auch ist, so hoffnungsvoll könnte sich die
    andere Seite positiv erweisen.
    Lange genug waren die Parteien samt Medien auf dem linken Auge sehr
    blind, vielleicht lüftet sich jetzt der Schleier der Verblendung und weicht
    einer längst überfälligen Klarsicht.
    Wie nicht anders erwartet, relativieren linke und grüne Politiker die
    Krawalle und spielen sie zu Ausschreitungen einzelner herunter. Auch
    die Polizei hat in ihren Augen wieder einmal viele Fehler gemacht.
    Was wäre wenn? Diese Frage hatten wir schon, war aber nicht! Herr
    Maas und seine links verliebten, Kollegen Schwesig, Stegner, Kahane
    usw. wurden von ihren gepamperten Schützlingen eines Besseren
    belehrt. Es hätte auch gerade noch gefehlt, dass Heiko Maas wie schon
    einmal, seine durstigen Antifa-Randalierer mit Wasser versorgte.
    Heiß genug wäre es wegen der vielen, gelegten Brandherde gewesen.
    Ob die Politiker, MSM und ÖR zur Einsicht gelangen wird sich zeigen.

    • Liebe(r) Mareli, träumen Sie weiter. In zwei Tagen ist die Berichterstattung über den linken G20-Terror in Hamburg Geschichte. Und nach einer Woche erinnert sich keiner mehr daran.
      Die linksextremen Schläger- und Terrortruppen von der sogenannten Antifa sind einfach viel zu wichtig zur Bekämpfung der einzigen Oppositionspartei (AfD) oder der wenigen Printoppositionsmedien (z.B. JF und Compact), als daß man so kleine Ausrutscher wie Hamburg, wo die linke Antifa kurz außer Kontrolle geriet, nicht verzeihen würde.

      • Lieber Klaus Schmidt,
        vermutlich haben Sie recht mit Ihrer Theorie, denn unser
        einst lebenswerte Land ist seit 2015 vollends aus den Fugen
        geraten.
        Über die täglichen Gewalttaten wie Diebstahl, Rolltreppen-
        Treter, Vergewaltiger, Exhibitionismus, Schwimmbad-Grabscher,
        U-und S Bahn Randalierer usw. die in erster von unseren hoch-
        gelobten Zuwanderern begangen werden, wird in den Main-
        Stream-Medien kaum noch berichtet, bzw. verschwiegen. Das
        gleiche gilt bisher auch für die gewaltbereiten Antifa-Schläger
        Trupps, die Sie ironischer Weise als kleine Ausrutscher und kurz
        aus der Kontrolle geratenen linken Terror bezeichneten.
        Ich bin kein Utopist, aber ein wenig Hoffnung muss man sich
        bewahren dürfen. Meine Zukunft und Heimat sehe ich weder
        bei Merkel-Koalitionen und schon gar nicht bei Schulzes Martin
        rot/rot/grüner Koalition, in vertrauensvollen Händen.
        ( rot/rot/grün)…. Oh Herr beschütze uns vor diesem Übel Amen!

  4. „….wurde der Linksextremismus von Politik und Medien systematisch verharmlost. „…Woas?
    verharmlost?
    Nein, nicht nur „verharmlost“, sondern finanziell bestens ausgestattet!
    Und in meiner Stadt mit dem „Bündnis gegen Rechts“ geradezu von Politik, ev. und kath. Kirche zu rabiater Gewaltanwendung gegen unschuldige Renter u. a. andere wehrlose Menschen gedrängt. ……

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.