(Ifis) Die bekannte Rechtsanwältin Jaklin Chatschadorian dreht der CDU den Rücken zu. Nichts Besonderes denkt man, wenn man weiß dass diese Partei reihenweise Mitglieder verliert.

Aber hier lohnt es sich genauer hinzusehen.

Die ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Armenier in Deutschland ist seit Jahren engagiert in Themen wie Integration und Rassismus- und Genozidbekämpfung. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Integrationsrats der Stadt Köln, regelmäßige Expertin auch im Fernsehen und anderen Medien.

Hier der offene Brief an die Vorsitzende der CDU im Wortlaut:

 

13 Kommentare

  1. Kein Wunder, das die Armenische Christin aus der CDU austritt.

    Denn nicht nur die Armenischen Christen – alle Christen in Deutschland – haben von der CDU nichts mehr zu erwarten, denn die CDU ist seit langem nicht mehr christlich!
    (seit Merkel absolut gar nicht mehr).

    Und die CDU ist, auch wie die SPD, auch schon lange nicht mehr sozial.

    Das die CDU absokut nichts mehr christliches an sich hat, erkennt man an den verfolgten Christen weltweit, die der CDU vollkommen egal sind.

    Aber nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschen Asylantenheimen geht die Verfolgung der geflüchteten Christen weiter!

    Die nach Deutschland geflüchteten Christen leiden mitten in Deutschland weiter unter den Repressionen, durch die zu 95 % männlichen, jungen Muslimen! (und der Wachschutz in den Asylantenheimen Deutschlands, der aus 99 % Moslems bestehend, schaut einfach weg)!

    Ja noch mehr: im BAMF – der Asylbehörde unter CDU-Leitung – werden Christliche Asylbewerber von islamischen Mitarbeiterinnen mit Kopftuch „betreut“ und dann meistens natürlich abgewiesen!

    Insofern ist verständlich, das Chrusten haufenweise die CDU verlassen und dann auch noch in die AFD eintreten! Oder wie Erika Steinbach, die der AFD im Wahlkampf hilft.

    Leider ist die sehr viel genutzte / besuchte CDU-Austritt -homepage abgeschaltet worden…

    Zu viele CDU – Austritte! Zu viel CDU Kritik…
    Auch von prominenten Ex- CDU Mitgliedern wie Erika Steinbach, oder auch Dr. Maximilian Krah…

    In den web. Archiven sind ganz viele statements ehemaliger CDU Mitglieder für ewig festgehalten:

    http://web.archive.org/web/20160924000850/http://cdu-austritt.jimdo.com/statements-teil-1/

    http://web.archive.org/web/20160924001207/http://cdu-austritt.jimdo.com/teil-2/

    Siehe auch:

    http://www.focus.de/magazin/archiv/eine-frage-der-fuehrung-zeit-zu-gehen-eine-website-als-sammelbecken-des-frustes_id_6042085.html

  2. Erdogan macht’s vor. Was mit Meinungs-, Religions- und Freiheit allgemein geschieht, gibt man dem Islam zuerst nur den kleinen Finger, ist bald nicht nur der Arm ab, sondern auch der klare Kopf.
    Wir sollten uns schnellstens mit allen islamischen Despoten gut stellen und sie in ganz Europa in die Machtzentralen holen, sonst werden sie böse, böse, böse auf uns kulturlose, dekadenten, weil nicht-muslimischen Untermenschen (dhimmies) und verkaufen uns kein Erdöl oder Erdgas mehr und kaufen keine Aktien unserer Unternehmen, keine Autos, keine Waffen, kein know how.
    Wir sollten unsere Grenzen weit öffnen für alle, die uns absolut kulturfremd sind, die uns hassen, weil wir keine Muslime sind, die uns um unsere Freiheit und um die Aufklärung beneiden, deren Produkte sie gerne in Anspruch nehmen, dessen Inhalte sie aber hassen, weil sie nicht frei sein wollen, weil sie sich nicht ihres eigenen Verstandes bedienen wollen, sondern gerne Sklaven eines Mannes sein wollen, der seit 1400 Jahren tot ist.
    Wir sollten also so vernünftig sein, aus ökonomischen Gründen unseren Verstand abzuschalten und uns kollektiv einer absolut unvernünftigen Ideologie unterwerfen, deren Name ihr Programm ist, denn Islam heißt Unterwerfung.
    Wie? Das alles machen wir schon?
    Wie klug wir sind!

    PRESSEMITTEILUNG: Türkei konfisziert massenhaft Aramäisches Eigentum – Aramäer verlieren Kirchen, Klöster und Grabanlagen an die türkische Religionsbehörde

    http://www.oromoye.de/index.php/pressemitteilungen/253-tuerkei-konfisziert-massenhaft-aramaeisches-eigentum-aramaeer-verlieren-kirchen-kloester-und-grabanlagen-an-die-tuerkische-religionsbehoerde

  3. @ kaltstart:
    Noch können sich die neoliberalen Strippenzieher auf die Militärmacht USA verlassen und sich in gutbewachte Enklaven zurückziehen (gated communities).
    Ihnen wird die Illusion also noch länger erhalten bleiben, vom Islam verschont zu werden. Anders sieht es für ihre willigen Erfüllungsgehilfen in Politik und Medien aus. Sie werden zwar später, aber ebenso wie die Bevölkerung die Brutalität des friedlichen Islams zu spüren bekommen.
    Anhand der Entwicklungen in der Türkei kann zur Zeit jeder, der noch etwas bei Verstand ist, beobachten, wie zuerst schleichend, dann zunehmend offensiver, Islamisierung vor sich geht.
    Scheinbar harmlos beginnt es mit der „Kleiderordnung“ (Kopftuch, Burka usw), um dann mehr und mehr in die Tiefe zu gehen: Laut Özuguz haben wir Deutsche keine Kultur, also nichts zu verteidigen und deshalb müssen wir tagtägluch mit „unseren“ Muslimbrüdern und -schwestern um unser Existenzrecht (auf der Straße?) kämpfen usw.
    Sie ist SPD-Mitglied und niemand aus dieser Partei widerspricht ihr. Es ist also auch von der SPD gewollt, dass wir uns als Deutsche selbst aufzugeben haben. Dieses ist nur ein Beispiel für den fortschreitenden Irrsinn, allein in der ehemaligen deutschen Volkspartei SPD.
    Für j e d e Partei, die gerade im Bundestag vertreten ist, ließen sich weitere finden.
    Wir leben also zur Zeit im Land der Lemminge, die sich bereitwilligst für den Islam (auf)opfern.
    Die Reichen und Mächtigen können (noch) fliehen, wir nicht…

    • Danke für die Erklärung, freeyourself, da werden Sie richtig liegen, Strippenzieher sind natürlich andere Kaliber wie Merkel und Co., man denke an Rothschilds, Soros usw.. Dennoch: Nicht umsonst ging schon das Gerücht um, dass die Raute Kanzlern und einige ihrer engsten Vasallen sich nach Costa Rica absetzen würden, wenn es zu brenzlig wird. Die würden nicht mal mit der Wimper zucken, verbrannte Erde zurück zu lassen. Denn stellen könnten sie sich nicht und politisch wäre sie sowieso erledigt. Die Sharia Partei ist ohnehin die Dekadenz in Personalunion (wer hat uns verraten, die Sozialdemokraten). Wahlmotto von St. Martin: Zeit für Gerechtigkeit, dass man sich nicht schämt, das Volk so zu vera……….
      Aber die Genossen mit einer völlig deplatzierten Integrationsbeauftragten werden bald vom Fenster weg sein. Obwohl: die Schweinereien wie Meinungsumerziehung, schleichender Bevölkerungsaustausch, Impulspapier und Änderung bzw. Verwässerung des Grundgesetzes dürften weitergehen, da man von einer CDU, die inzwischen Islamisten als Mitglieder aufgenommen hat und infiltriert wird, keine Trendwende vom Gesinnungs- und Überwachungsstaat hin zu einem glaubwürdigen und wehrhaften Rechtsstaat erwarten kann, der die Interessen der Einheimischen vertritt.

      • @ kaltstart:
        Erklären kann ich wie jeder andere auch nichts, sondern mir nur anhand von mir zugänglichen Fakten etwas zusammendenken, was mir einigermaßen logisch erscheint.
        Wir stochern im Nebel…
        An eine jüdische Weltverschwörung glaube ich allerdings überhaupt nicht, mögen Rothschild und Soros auch noch so jüdisch sein.
        Da mischen noch ganz andere mit. Juden sind Menschen wie alle anderen und haben deshalb auch einen ebenso ähnlichen Prozentsatz an Arschlöchern vorzuweisen wie jede andere Menschengruppe.
        Es ist wohl eher systemimmanent: Eine bestimmte Ideologie wie zum Beispiel der Neoliberalismus befördert eine bestimmte Art von Menschen an die Spitze, meist Psychpathen. Während Psychopathen in ursprünglichen Gesellschaften sozial kontrolliert und „klein gehalten“ werden, versagt in unserer wesentlich komplexeren und größeren Gesellschaft diese Kontrolle. Da der knallharte Neoliberalismus skrupellos und antisozial auf reinste Gewinnmaximierung aus ist, ist der ebenso „gestrickte“ Psychopath der passendste Charakter für dieses autoritäre System wie in jedem anderen totalitären System auch, siehe Hitler, Mussolini, Stalin, Mao, Pol Pot und die heutigen Despoten. Da der Neoliberalismus sich als Projekt der Freiheit ausgibt (z.B. Soros‘ „open society“ oder Ayn Rand), bleibt der in Wahrheit psychopathische Charakter seiner Akteure geschickt verborgen. Gemeint ist allerdings die ausschließliche Freiheit derjenigen, die sich diese leisten können. Der Staat als Garant für Freiheit und soziale Sicherheit für diejenigen, die nicht das Geld haben, sich diese Grundvoraussetzungen für ein menschenwürdiges Leben zu kaufen, soll nach dem Willen der Neoliberalen abgeschafft werden, denn er behindert sie darin, völlig ungehemmt ihre Gewinne zu vergrößern. Hire and fire. Keine Arbeitslosen-, keine Kranken-, keine Rentenversicherung, keine gerechten Arbeitsverträge sind das ersehnte Paradies der Neoliberalen. Der Tagelöhner als der optimale Lohnsklave. An diesem Punkt berühren Islam und Neoliberalismus sich: Es geht um die totale Unterwerfung des Individuums unter ein System größter Unfreiheit. Der Einzelne als bedeutungsloses Atömchen einer anonymen und leicht zu lenkenden Masse.
        So reime ich mir das zusammen…

  4. Passt zwar nicht ganz hierher, aber diese Meldung bei „Genderama“ ist nicht ohne, zumal Facebook-Sperren ja aktuell ein Thema sind:

    „3. Die Facebookseite der Gruppe „Anti-Feminism Australia“ wurde trotz 70.000 Fans auf feministischen Druck hin von Facebook gelöscht.“

    Quellen:
    http://genderama.blogspot.de/2017/07/der-spiegel-thematisiert.html
    https://antifeminismaustralia.com/feminists-take-afa-facebook-page-70000-fans/

    Insofern darf man gespannt sein, was die EfA oder das NetzDG noch so an Überraschungen bietet. So gesehen, bietet Jaklin Chatschadorians Austritt aus der CDU keine Überraschung, sondern ist nur konsequent, wie ich finde.

  5. Es lohnt sich, Frau Chatschadorians kompletten Text zu lesen, in dem sie sehr gut zusammenfasst, was, nicht nur aus der Innenansicht einer CDU-Aktivistin, hierzulande alles falsch läuft.
    Die Demontage der deutschen Demokratie wird zugunsten eined menschenverachtenden Islams zunehmend ausgehöhlt, wobei der Bevölkering Sand in die Augen getreut wird, um es zu täuschen.
    Den noch nicht Erblindeten, die es noch wagen, Kritik an dieser Selbstaufgabe der Freiheit, Sicherheit und des klaren Verstandes zu üben, werden existenzielle Strafen angedroht, wie Aussvhluss aus der sozialen Gemeinschaft, Jobverlust, Stigmatisierung als Nazi usw.
    Was derzeit in Deutschland passiert, lässt selbst bei denen alle Alarmsignale stark aufleuchten, die sich nur ein wenig mit der Entwicklungsgeschichte totalitärer Staaten beschäftigt haben.
    Wenn das so weiter geht, haben wir demnächst eine islamische DDR.
    Sind unsere „Eliten“ schon zum Islam konvertiert oder kommt das noch?

    • Da gebe ich gerne meine volle Zustimmung, freeyourself, islamische DDR hört sich plausibel an. Sicher versprechen sich die linksgedrehten und aalglatten Funktionäre etwas vom Paradigmenwechsel. Aber sie haben falsch gewachst, denn sie sind für den erstarkenden Islam auch nur bequeme Erfüllungsgehilfen, werden also genauso entsorgt, wie der Rest der Bevölkerung, der ihnen im Weg ist. Da unsere Eliten keine Ehre, Stolz oder Gewissen haben, macht es ihnen nichts aus, die Farben zu wechseln. Auch bei der einfachen Bevölkerung werden viele ihr Überleben mit Konversion sichern. Die Unterjochung allerdings ist obligatorisch, arbeiten und Ungläubigkeitssteuer entrichten bar jeder Menschenrechte und freier Selbstbestimmung. Alle werden bluten, also auf ihren Luxus, Reichtum und Vermögen verzichten müssen, freikaufen kann sich nach der Philosophie des Islams niemand. Sollte ein Wachrüttler für das Kapital sein, dass diese Leute am meisten zu verlieren haben. Denn sich jetzt durch die Migration billige Auslandsarbeitskräfte heranzuholen, wird sich dann bitter rächen.

    • Stimmt, der gesamte „Austritts-Brief“ fasst alles sehr gut zusammen, was hier schief läuft.
      Werde ihn weiter verbreiten.
      Gibt es Zahlen über die Anzahl der CDU-Austritte der letzten 2 Jahre?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here