(David Berger) Ein Buch sprengt derzeit alle Rekorde. Kurz nach seinem Erscheinen und obwohl Amazon inzwischen Schwierigkeiten hat oder haben will, es auszuliefern, liegt es auf Platz 1 der meist verkauften Bücher bei dem Internethändler.

Selbst dort, wo nicht der Käufer, sondern eine Fach-Jury abstimmt, kommt das Platz unter die Top 10. In der aktuellen Liste der „Sachbücher des Monats“, die eine 25-köpfige Jury aus Kulturjournalisten und Wissenschaftlern von Deutschlandradio über FAZ, Zeit bis hin zum Spiegel zusammen stellt. Die Rede ist von Rolf Peter Sieferles posthum erschienenem Werk „Finis Germania“.

Der Autor, den Jürgen Fritz auf PP bereits vor Monaten vorstellte: ein großer Gelehrter, Zivilisationskritiker und Regierungsberater. 1949 in Stuttgart geboren, lehrte er seit 2000 an der Universität St. Gallen Geschichte, lebte in Heidelberg, wo er sich am 17. September im Alter von 67 Jahren das Leben nahm. Im Winter 2015/16 erschien sein letzter Essay „Deutschland, Schlaraffenland – Auf dem Weg in die multitribale Gesellschaft“.

Der Freitod des Autors hängt sicher auch mit seiner prophetischen Schau auf das, was uns im Rahmen der großen Umvolkung erwartet, zusammen.

Ohne irgendetwas zu beschönigen, aber zugleich ganz akademisch emotionslos spricht er vom bevorstehenden Kollaps unserer Sozialsysteme durch die Immigration, von der kompletten Zerstörung unseres Wertesystems durch die Islamisierung. Und von unseren Politikern, die sich – ohne mit der Wimper zu zucken – zu willigen Helfeshelfern der Zerstörung unserer Heimat machen.

 

finis germania

Er spricht also das klar aus, was in Deutschland nur noch hinter vorgehaltener Hand oder mit den Stilmitteln und Verschleierungstechniken der Inneren Emigration gesagt werden darf. Insofern ist es verwunderlich, dass dieses Buch in die Top 10-Sachbuchliste der Nannymedien kommen konnte.

Und entsprechend reagieren diese auch. Heute vermeldet der NDR in einer nicht zu überbietenden Schamlosigkeit:

„In den von einer unabhängigen Jury gekürten „Sachbüchern des Monats“ ist mit „Finis Germania“ des Historikers Rolf Peter Sieferle ein Titel empfohlen worden, der für NDR Kultur nicht tragbar ist. Nach Einschätzung von NDR Kultur und anderen Kritikern äußert der Autor in dem Buch rechtslastige Ideen und Verschwörungstheorien. Die Redaktion setzt daher die Zusammenarbeit mit der Jury aus.“

Auch den Schuldigen in der Jury, der für den Faux Pas zuständig ist, hat man inzwischen ausfindig gemacht und wohl zum Rücktritt gedrängt:

Es ist Johannes Saltzwedel vom Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“: „Er bedauert die Verwerfung, die seine Entscheidung hervorgerufen hat: ‚Ich wollte auf keinen Fall das Renommee der Sachbuchbestenliste beschädigen‘. Saltzwedel habe aber ‚bewusst ein sehr provokantes Buch der Geschichts- und Gegenwartsdeutung zur Diskussion bringen wollen‘.“

Mit diesem Sieg der politischen Zensur wurde zugleich ein Präzedenzfall geschaffen. Medien vermelden, der zuständige Kulturredakteur beim NDR überlege tatsächlich, sich mit der Jury darüber abzustimmen, dass „einzelne Bücher/Titel bei uns ‚verboten‘ werden sollen, weil sie allzu rechts, links oder sonst wie ungeliebt sind“.

Von den Mächtigen und ihren Medien verbotene Bücher?

Der Schritt hin zu dem Ruf „Wir übergeben dem Feuer die Bücher von …“ ist da nur noch ein kleiner.

In welche dunklen Zeiten fällt unser Vaterland derzeit zurück?

***

Das Buch ist derzeit noch bestellbar: ANTAIOS

54 Kommentare

  1. Merkel und Co werden uns den kommunistischen Deckel der DDR02 uberstuelpen!, falls die Deutschen nicht endlich aufwachen. Ich empfehle die 2.Stimme des Deutschen Mitte zu geben, falls man sie auf die Wahlliste setzt.

  2. http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/2017/06/13/faz-skandaelchen-um-kritisches-buch-mit-merkel-und-holocaustbashing/
    Info68 16. Juni 2017 um 11:44

    1. Gab es ähnliche Bücher schon oft in den letzten 20 Jahren, auch mal mit Repressionen gegen einen Autor oder mit Bücher-Einstampfung, auch mit einer breiten Wirkung wie 80% pro Sarrazin, aber sie haben trotz großen öffentlichen Eklats (wie Walsers Auschwitz-Rede) politisch nichts gerissen, höchstens den Verfallsprozeß gegen die Machtkaste weiter befördert.
    Nur, die krassen Mißstände sind seit den 80ern, ganz klar den 90ern bekannt, aber was juckt das den dumpf-unfähigen, feige-satten verkommenen BRD-Wahlpöbel?
    Selbst wenn er sich jetzt wendete, hat er -wie die GRÜNEN- großen Schaden angerichtet, große Schuld daran, daß es so weit überhaupt gekommen ist, er ist -wie Merkel und Co. und ihre Aktivisten von oben bis unten- Mittäter an jeder ermordeten Oma und jeder vergewaltigten Frau!!
    2. Merkel ist keineswegs Monarchin und Dikatorin, sondern ganz zwanglos-frei (auf dem Wahlzettel stehen immer genug brauchbare Alternativen!), demokratisch-korrekt gewählt, ihre Politik hat 80% durch Wähler und Dulder. Sie ist nur die Spitze des Verbrechens in einem ethisch verfaulten Volk, fast die ganze politische Kaste macht mit, weite Teile der relevanten gesellschaftlichen Gruppen von DGB bis Kapitalisten.
    Und selbst wenn die AfD im September 20% bekommen würde, könnte sie -siehe die FPÖ mit ihren machtlosen 25-35%- dagegen nichts machen!!

  3. EIN VERKOMMENES LAND
    Ein Land im Besitz eines strebsamen und Wert schöpfenden Volkes, welches durch Forschung und Entwicklung, durch tausende Innovationen und beispiellose Produktstandards weltweit zum Maßstab wurde.
    Ein Volk das von Anstand, Fleiß, Pflichtbewusstsein und Ehrlichkeit geprägt ist, aber auch von Barmherzigkeit und Nächstenliebe.
    Ein Volk, das den ständigen Wettbewerb als Mittel zur ganzheitlichen Entwicklung sieht, dabei aber die schwachen und alten stützt und am Erfolg teilhaben lässt.
    Ein Volk das überwiegend vom christlichen Glauben geprägt ist und für Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau steht.
    Ein Volk, bei dem kriminelle Straftaten und körperliche Gewalt Verachtung findet.
    Ein Volk bei dem die Familie, Heimat und Tradition einen unsagbar hohen Stellenwert einnimmt.
    Ein Volk, das seinen Vorfahren gerecht werden will und ebenso seinen Nachkommen wertvolles hinterlassen will.
    Ich spreche von Deutschland, meinem Land. Einst, berühmt als Land der Dichter und Denker.
    Dieses Deutschland ist verkommen, verkommen zu einem Land in dem die Menschen sich von einander abkapseln und eigene Interessen fokussieren. Ein Land das nicht in die Zukunft unserer Kinder investiert, sondern vorzugsweise Kriegstreibern in aller Welt Unterstützung bietet. Das deutsche Volk hat sich zu Ignoranten und seelenlosen Geschöpfen entwickelt, ohne Rückgrat, Mut und Zuversicht.
    Unser Land wird bestimmt von Gesinnungsmedien, fremden Kulturen, fremden Religionen und Linksextremisten. Drogenhandel, Menschenhandel und Gewaltverbrechen sind Teil unserer täglichen Auseinandersetzung. Alternative Lebensmodelle, Pädophile und Transsexuelle werden weiter legitimiert und unterstützt. Ein Volk das sich zu großen Teilen mit Minijob´s sowie Ganztagsbeschäftigungen zu Dumpinglöhnen, in Kombination mit Sozialleistungen, über Wasser hält. Ein Volk das seinen Qualitätsanspruch aufgegeben hat, Arabern und Afrikanern das Feld überlässt und emsig für deren Unterhalt sorgt.
    Diese Zeilen sind nicht etwa von Zynismus und Fehleinschätzung geprägt, sondern beschreiben die Realität sowie die tatsächlichen Zustände in meinem Land – Deutschland.

    • Steffen, sehr guter Kommentar, danke. Dem ist nichts hinzuzufügen. Dieses Land wurde von gewissenlosen Egomanen seiner Stabilität und Basis beraubt. Leider hat das ein Großteil der autoritätshörigen und offenbar auch selbst hassenden Bevölkerungsschicht noch nicht realisiert. Sonst müsste sich längst Widerstand aufbauen. Der politische Wille zur Umkehr ist nicht vorhanden, vielmehr spricht einiges dafür, dass die Nationalstaaten aufgelöst und in einem europäischen Großstaat aufgehen sollen.

  4. in einer kleinen Stadtbibibliothek in Bad Dürrheim hat man bereits – 2014 glaube ich – die Urlaubsabwesenheit der zuständigen Bibliothekarin dafür benutzt, nicht mainstreamgerechte Bücher aus dem Bestand zu exkommunizieren.
    Als sie wiederkam, hatte die zuständige Stadtdezernentin für „klare Verhältnisse gesorgt“. Die Gründe für diese Vernichtung möchte ich hier nicht kundtun, weil ich dann in Wut ausbreche.
    Erich Kästner war auch dabei.
    Wahrscheinlich konnte dieser noch Männchen und Weibchen erkennen, und hatte sich getraut, diese als dieselben zu bezeichnen.

    • na dann werden wohl auch bald alle Zille-Bücher und Zeichnungen „aussortiert“ werden.
      Von meinen knapp 1700 Büchern stammt ca. die Hälfte noch von meinen Vorfahren. Hat mir mein Großvater vererbt, – seinerzeit meinem Vater gegeben mit dem Hinweis das, falls die politischen Gegebenheiten es ermöglichen, ich diese erhalten solle. Die Wende kam, ich holte meine Bücher ab.

      Wenn das so weiter geht dann wird ein Teil meiner Bücher wohl „in den Untergrund gehen“ müssen. Teilweise bis zu inzwischen 400 Jahre alt.

      Mir reicht es jetzt aber wirklich in D. Sobald unsere Kinder ihr Abi fertig haben wird ausgewandert, – MIT allen Büchern.

  5. Es gab eine Zeit in der in der „DDR“ sogar H.Heines „D ein Wintermärchen“ verboten war. Von anderen Büchern mal ganz zu schweigen.

    Wer diese Bücher noch in alten Ausgaben hatte versteckte sie gut. Von meinem Großvater (einstmals im KZ Sachsenhausen als politischer Häftling eingesessen) weiß ich das er oftmals sagte „Dafür haben meine Freunde und ich nicht damals mein Leben riskiert.“ Gemeint war der politische Zustand in der „DDR“.

    Der hatte u.a. noch Werke, auch von Heine und er gab sie mir heimlich zu lesen als ich ca. 12 Jahre alt war. Stets mit dem Hinweis, – „sage es niemandem“.

    Was ich jetzt erleben muß hier in diesem D heute ist für mich absolut erschreckend.
    Geht es also wieder los, – man versteckt Bücher zu Hause (Gott sei dank gekaufte Papierbücher), verleiht sie sich gegenseitig nur noch an ausgesuchte Freunde.

    Man darf seine Ansichten und Meinungen nicht mehr öffentlich äußern ohne Gefahr zu laufen damit das eigene Leben unerträglich machen zu lassen.

    Hat das in D eigentlich nie ein Ende ?

    • Nein, der „Postbote“ weiß jetzt schon alles. Es ist ja so: früher waren das Beamte, weil man dadurch Postgeheimnis, Integrität und zuverlässige, neutrale und bürgerfreundliche Zustellung bewerkstelligte. Das wurde dann alles als „veraltet“ und „zu teuer“ abqualifiziert.
      Nichts gegen viele zuverlässige und freundlicher Zusteller, die für meist viel zu wenig Geld ihre Arbeit machen, aber jeder Hinz und Kunz, vielmehr .. eben nicht mehr.. hat hier Einlick in Ihr Privatleben.
      Beziehen Sie gar zufällig eine Werbebroschüre des Kopp-Verlages, weil sie da mal ein Ufo-Buch oder eins übers Einlegen von Karotten gekauft haben, oder gar – das geht ja gar nicht – eines von Stephan Berndt, der Ihnen sehr versiert viel über euroopäische Prophetie erzählt UI, UI UI..
      Lassen Sie den bloß nicht in Ihr Wohnzimmer gucken.
      Und was der sonst noch so über sie weiß, erkennen Sie, wenn Sie merken, dass der mehr weiß als Sie.

  6. So sollte die nun fällige Selbstkritik des Spiegel-Redakteurs nach seinem Gedankenverbrechen („1984“ George Orwell) aussehen:

    „Ich habe einen furchtbaren Angriff begangen.
    Indem ich ein rassistisches (antisozialistisches) Machwerk eines fehlgeleiteten Nationalisten und Nazis (Revanchisten und Konterrevolutionärs) empfohlen habe, zeigte ich meine unlogischen Zweifel an der gerechten Sache der Toleranz und Weltoffenheit (des Sozialismus und Kommunismus).
    Damit habe ich die ganze Menschheit (das Proletariat) verraten.
    Auch die dem Volk dienenden Ideen unserer Vertreter (unserer Klassiker Marx, Engels, Lenin) der islamischen Friedensgemeinschaft (der dem Westen überlegenen Gesellschaftordnung) verleugnete ich somit verächtlich.
    Statt die komplexe (einzig richtige) Einsicht der Partei-Antifa-Asylhelfer-Kirche-Gewerkschaft-Wahrheitspresse (des sozialistischen Kollektivs und der Partei- und Staatsführung) zu akzeptieren, überhöhte ich mich als fehlgeleiteter Rechter (Individuum).
    Ich habe den Menschenhassern (Klassenfeinden) damit Vorschub geleistet und unsere Willkommenskultur (die entwickelte sozialistische Gesellschaft) in Misskredit gebracht.
    Ich bitte die Europäer und Medienschaffenden (Genossen und Staatsorgane), mich für meine unsäglichen Verfehlungen entsprechend zu bestrafen.“

    Ja, das war damals so, damals in der DDR, genau so! Das ist der Bolschewismus, auferstanden aus Dummheit und Feigheit. Der Weg in eine neue Diktatur. Wehret den Anfängen. Für die Freiheit gegen Bolschewisierung und Islamisierung.

    Widerstand!

  7. Amazon hatte in der jüngeren Zeit mehrfach gegen die Meinungsfreiheit verstoßen und Patrioten ins Gesicht gespuckt:
    – Die Gewinne aus den Verkäufen der Pegida-Hymne den Schleppern/Asylantenhelfern gespendet
    – Sich am Boykott gegen Akif Pirincci beteiligt
    – Das Hetzwerk von Justizzwerg Maas gegen negative Rezensionen mit einer Sondermaßnahme (nur verifizierte Käufe nur für dieses Buch) abgeschirmt

    Ein solch niederträchtiges Unternehmen, das mit Knebelverträgen Subunternehmer und Angestellte ausbeutet, sollte an Patrioten keinen Cent mehr verdienen. Bestellt lieber bei Antaios, das sind im Gegensatz zu der US-Steuervermeidungskrake anständige Leute!

    • Amazon ist ohnehin eine US-amerikanisches Unternehmen, das seine eigentlich in DE zu zahlenden Steuern in Liechtenstein oder anderen Paradiesen „zahlt“.

    • Danke für den Tipp, Wachsamkeit. Leider habe ich bisher auch oft bei AMAZON bestellt. Wenn das solche Blutsauger sind, dann kriegen die von mir keine Cent mehr.

    • Was Amazon betrifft ist die Einschränkung auf verifizierte Käufe schon sinnvoll sonst schreiben dort Leute die das Buch nicht gelesen haben und ich will als Amazon Kunde, und ich darf sagen ich bin ein sehr guter seit 1999 nicht mit der Meinung von Leuten berläßtigt werden von denen ich nicht weiß das sie das Buch zumindest haben und die Wahrscheinlichkeit hoch ist das sie das Buch auch gelesen haben das Ganze ist ein Kundenservice und kein Diskutier Club

  8. Ich möchte damit nicht schon wieder anfangen, aber dieser, wie viele andere Sachverhalte, erinnern sehr stark an die DDR. Es wird bald kommen, das Bücher zwar in Bibliotheken zu lesen sind, aber nur von Autorisierten Personen, Ebenso werden Filmberichte, und alles was das „friedliche Zusammenleben“ stören könnte, aus dem Verkehr gezogen, gar nicht erst gedruckt oder verfilmt, sondern einfach verschwiegen wird. In Deutschland zur Zeit, werden die Zeichen eines neuen Sozialistischen Staates immer deutlicher, auch das Verhalten von Gruppen und Parteien in diese Richtung ist sehr gut abzulesen. Man muß nur ein wenig zwischen den Zeilen lesen, aber auch das ist schon fast nicht mehr notwendig, denn inzwischen wird auch dieser Charakter immer offizieller.

  9. Während an die Bücherverbrennung durch die Nazis als einer exemplarisch barbarische Handlung immer erneut gedacht wird, bleiben die Bücherverbrennungen unserer Zeit unerkannt. Der Erwerb des „©“ ist eine denkbar einfache Methode, um ein Buch von Pol zu Pol ohne Rauch und Feuer verschwinden zu lassen. Was die Nazis nie schafften, wir schaffen das mal anders herum!

    Die A-A-Stiftung hat einen Katalog von Zeitungen zur kollektiven Stigmatisierung veröffentlicht. Sie sind Beamter und lassen in Berlin in ihrem Auto eine Ausgabe von „Compact“ liegen? Könnte dies nicht bei einer Pastorin unter Dröge zu unfreundlichen Rückfragen und einem Knick in der Biographie führen?

    Der Vatikan hatte zumindest bis in die 90iger Jahre einen Index für verbotene Literatur. Wer eines dieser Werke las musste zur Beichte gehen oder es drohte ihm „Feuer im Jenseits“.
    Wie hier im Artikel „Zensiert“ erwähnt, sind wir in einer „Halbdiktatur“ angekommen. In der Biologie ist die „semipermeable Membran“ das entsprechende Modell: Es entsteht ein osmotischer Druck mit einem einseitigen Gefälle. Facebook & Maas sind derzeit die berüchtigsten Beispiele. Die System erweitert sich quantitativ und qualitativ.
    Die Schere an der Gurgel unter den Nazis wird zur Schere im Kopf (aber nicht nur!) unter den Sozis.

  10. Wer immer noch glaubt, daß die verantwortlichen Schwachköpfe beim öffentlich rechtlichen Staatsfernsehen, hier NDR, den Zivilisationsbruch des 20. Jahrhunderts in seinen Ursachen und Folgen begriffen und daraus die richtigen Erkenntnisse für ein demokratisches Miteinander gewonnen haben, der muß sich angeekelt abwenden. Es ist ein mühsamer Prozeß, aus der Geschichte zu lernen. Und jede Zeit hat ihre Narren, ihre Psychopathen, Verführer und Verbrecher. Wir aufgeklärten Bürger sollten darauf achten, daß wir nicht ständig zu ihren Opfern werden. Mittlerweile gleicht das zwangssteuerfinanzierte Staatsfernsehen der Einrichtung politischer Propagandaanstalten, wie wir sie von totalitären Herrschaftssystemen aus der Vergangenheit her kennen. Unliebsame Bücher werden wieder verboten, indiziert, „verbrannt“, ihre Verfasser geschmäht, verbal hingerichtet, psychiatriert oder in den Suizid getrieben. Das ist die neue totalitäre Realität, geschaffen von der nachkriegsgeborenen „Elite“ nach den Erfahrungen mit zwei totalitären Regimen in Deutschland. Die Feinde Deutschlands haben die Deutschen durch Umerziehung derart verwirrt (Sefton Delmer) , daß sie sich selbst exterminieren.

    • Einfache Antwort aller Bürger: GEZ verweigern. Massenhaft. Hocheffektiv. Dann bricht der Goebbel’sche Propaganda-Apparat.2 zusammen. Die Berliner Politiker Kamarilla verliert ihr Sprachrohr. Wann begreifen das die Leute?
      Siehe Heiko Schrang. Von monatlich 17,50 werden 0,25 Euro für TV ausgegeben. Der Rest versorgt abgehalfterte Politiker u.ä.

  11. Ich hätte nie gedacht, dass so schnell die Bücherverbrennungen wiederkommen würden. Noch sind es ja „nur“ Bücherverbannungen, aber der letzte Schritt ist ein kleiner. Merkel und ihre Sippschaft haben es tatsächlich fertigbekommen. Wo liegen denn nun noch Unterschiede zum nationalsozialistischen Dritten Reich oder zur realsozialistischen DDR?

  12. All eure Kritik an den Neu-Nazi-Visionen der Bücherverbote des von illegalen Zwangsabgaben abhängigen, regimetreuen Manipulations-und Propagandaapparates NDR sind richtig.
    Eure Resignation und das Jammern sind es nicht.

    Es liegt allein an euch – dem Rest des deutschen Volkes – die Verbrechen von Politik, verwaltung und Justiz – sowie von den euch und eure Familien hassenden Invasoren – zu beenden.

    Sofort.
    Konsequent.
    Gemeinsam.
    Mit allen nötigen Mitteln.

    Niemand wird kommen und euch oder eure Familien, eure Lebensweise, Werte, Traditionen, Kultur und euer Land befreien, retten und schützen.

    Dafür seid ihr selbst zuständig.

    Tut ihr’s nicht – umgehend – seid ihr und eure Familien in Kürze nicht nur ausgelöscht, sondern selbst Schuld daran.

    Es ist Naturgesetz, dass das Schwache, das sich nicht wehrt und alles mit sich machen lässt – das Überlebensunfähige – verschwindet.
    Die Natur mag grün-rot-schwarzen, debilen Rosa-Wölkchen-Sektierern grausam erscheinen, aber sie macht es genau richtig. Erkennbar an allen anderen Arten und Spezies, die teils zig Mio. Jahre erhalten blieben, aufgrund der natürlichen Selektion des Schwachen.

    Lernt daraus und handelt – jetzt – oder geht unter.
    Und akzeptiert eure Verantwortung dafür.

    • hmmmm, lecker
      sozialdarwinismus a´la drittes reich und nitzsche.

      das wird unsere probleme ganz sicher lösen, schlachten wir uns einfach gegenseitig ab wie die tiere!

      die menschlichen werte werden dabei gleich an beiden extremen politsch/gesellschaftlichen polen abgeschlachtet. lasst uns einfach alle zu bestien werden.

      lebensunwertes muss vernichtet werden? wollten sie uns das sagen? wer bestimmt was lebenswert ist? sie?

      • @ Thombar
        Ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe.
        Ich bin nicht verantwortlich für das, was Sie sich in meine Worte hineinlesen (wollen).

        Für derart bodenlos unterirdische Interpretationsfertigkeiten empfehle ich lebenslänglichen Deutschunterricht.

        Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
        Und wer denken kann, auch.
        Ok – wer den nötigen Grips und die unerlässliche Grundbildung dafür hat, ebenfalls.

        Versuchen Sie es doch mal.
        Vielleicht verstehen selbst Sie dann meinen Kommentar.
        Viel Glück.

      • @syn

        wie sie selbst feststellen, sind sie nur für ihren kommentar verantwortlich. sie sollten dann aber auch die verantwortung ernst nehmen und nicht im nachhinein versuchen sich aus dem eigenen kommentar herauszuschleichen.

        was sie in ihrem vorletzten absatz postulieren, ist sozialdarwinisums wie ihn die nazis und auch nitzsche gepredigt und umgesetzt haben. wenn sie das nicht so gemeint haben, klären sie mich doch bitte darüber auf, wie sie es dann gemeint haben.

        da ich nicht nur lesen, sondern auch verstehen kann, kann ich ihren text nur so interpretieren wie ich es getan haben. haben sie nicht den mut um zu ihren eigenen worten zu stehen? zum interpretieren ist ihr text viel zu eindeutig.

        wenn sie zu ihren worten /ihrem text stehen, können sie auch meine frage am ende meines textes bantworten. ihr text provoziert doch gerade diese frage.

        zumindest für menschen die sowohl in deutsch, als auch in geschichte aufgepasst haben. dazu muss man noch nicht mal die beiden fächer lebenslänglich „geniesen“. ein paar wenige jahre reichen dazu völlig aus.

        insbesondere im zusammenhang mit ihren letzten beiden sätze, die ich mir erlaube hier anzuhängen:

        „Lernt daraus und handelt – jetzt – oder geht unter.
        Und akzeptiert eure Verantwortung dafür.“

        eindeutiger könne sie ihre sozialdarwinistische meinung nicht kundtun

        ihr westentaschenzynismus hat mich übrigens wirklich tief beeindruckt ;-))

      • thombar, wenn es darum geht, dass Naturgesetze, das Recht des Stärkeren, Anwendung finden, pflichte ich syn bei. Dieser Reflex gilt nicht nur in der Tierwelt. Es handelt sich nicht um Philosophie, sondern um simples nacktes Überleben. Glauben Sie nicht, dass Sie im Kriegsfall geschont werden, entweder trifft es Sie oder den anderen, wenn Sie nicht schnell genug sind und Pech haben. Im autoritären Islam bedeuten Menschenleben nicht viel und die Hemmschwelle zum Töten ist viel geringer als in unseren Breitengraden. Wir sind kein Kämpfen mehr gewohnt, ob wir da in einer Extrem Situation über uns hinaus wachsen? Gegner werden auch auf der Strecke bleiben, aber die nehmen so viel von uns Heiden mit, wie sie können und sind darin erbarmungslos. Das sind sie ihrer Ehre schuldig, während bei uns die Gefahr besteht, dass wir eher überlegen und zaudern. Aber Dialoge führen und verhandeln, diese Ebene ist dann abgehakt. Jetzt hätten wir noch die Möglichkeit, dem Geschehen den Stempel aufzudrücken, der Negativ Entwicklung entgegen zu wirken bzw. die Bedrohung zu entschärfen.

    • syn gegen thombar, da ist es schwer, Schiedsrichter zu sein. Mit der eigenen Verantwortung hat syn Recht, denn Jammern nützt wirklich nichts. Das Heft des Handelns muss vom Bürger in die Hand genommen werden, weil der Staat nicht mehr Volkes Interessen vertritt. Über das wie und die Strategie kann man streiten, aber zu zart besaitet oder gar unentschlossen sollte man nicht rangehen, denn in einem sind uns unsere Gegner turmhoch überlegen, im Kampfmodus. Im gewaltbereiten Islam ist der Tod nichts Erschreckendes und die Überzeugung, dass Sterben für Allah ein Privileg bedeutet, obligatorisch.

      • @kaltstart

        natürlich hat syn recht mit der eigenen verantwortung. wenn es aber um den sozialdarwinismus geht, stellen sie ja selbst fest, das die moslems uns haushoch überlegen sind, weil sie u.a. den tod nicht fürchten.

        insofern ist der sozialdarwinismus der komplett flasche ansatz. er würde ja die moslems zu den „siegern“ machen.

        die evolutionstheorie darwins auf menschen zu übertragen, finde ich generell komplett falsch. menschen sind nun mal keine tiere und sollten auch nicht mit überlebensstrategien der tiere politisch / religiöse und gesellschaftlche modelle durchzusetzen versuchen. wohin das führt haben uns die nazis, die kommunisten und die maoisten doch zur genüge mit millionen toten demonstriert!

        politiker müssen überzeugt werden, daß die appeasementpolitik gegenüber migranten (insbesondere moslems) zur bildung von parallelwelten, kriminalität und hass gegenüber diesen menschen geführt hat. das ist auch möglich, betrachten sie nur mal was die politik inzwischen alles an pegida und afd positionen übernommen haben.

        der einfluss solcher bürgerbewegungen und parteien ist größer als wir es denken und politiker zugeben. das problem der meinungsvorherrschaft, die immer noch mit linken und grünen themensetzungen einen zu großen einfluss auf politiker ausüben, kann man aber nicht mit solchen plattitüden wie der blut- und bodentheorie a´la nazis / nitzsche und sozialdarwinismus brechen.

        zurecht werden solche exzessiven meinungen in die naziecke gestellt, obwohl sie vermutlich gar nicht so gemeint waren.

        man muss sich schon die mühe machen sachlich und argumentativ diese linke meinungsdikatur zu brechen. bei politikern hilft dagegen eher die kostenfrage. es ist inzwischen klar, das uns diese massenmigration finanziell das rückgrat bricht und den sozialstaat implodieren lässt. das wissen inzwischen auch politiker, selbst wenn diese von unternehmerseite darauf gepolt wurden, die migranten als zusätzliche konsumenten / mieter und billigarbeitskräfte – also konkurrenten! – ins land zu holen.

        selbst völlig naive politiker sehen irgendwann ein, das ein staatswesen eben nicht nur aus unternehmern und profiteuren der migration bestehen. das geld für diese migranten und die sozialindustrie / unternehmer muss irgendwoher kommen. den kleinen leuten kann man nicht mehr viel wegnehmen. der staat muss diese gelder also dem mittelstand und den reichen abknöpfen.

        da diese schichten aber auch aktive und einflussreiche wähler sind, hat die migration hier schon ihre naturgegebenen grenzen. solche argumente beeindrucken politiker, linke und grüne willkommensjunkies, nicht diese blut- und bodenpolitik in verbindung mit sozialdarwinistischem bullshit!

  13. Hurra! In Deutschland werden wieder Bücher verb(r)annt! Man sollte die Strategen des NDR an oberster Stelle plazieren…

  14. Unabhängig davon…..dass sicherlich alles stimmt…..was der Autor da angeprangert hat bzw. anprangert…..ist es doch eine tolle PR*…..posthum verkauft* sich eh gut….vor Allem vor dem etwas anrüchigem* HG*…..Brauche ich ein Buch….um zu erfahren…..dass diese faschistisch/bolschewistische* Kolonie* des immerwährenden Schreckens* am Ende ist…..? NEIN…..👀….unabhängig von meiner Bildung…. meines Wissens……meiner Lebens- und Berufserfahrung….. habe ich aber dennoch schon Auszüge davon bzw. dutzende ähnliche aus anderen Werken…. Artikeln*….Blogbeiträgen….Videos etc. auf sämtlichen Portalen weltweit gelesen und gesehen……Für jemanden……der über das o. g. in ähnlichem Maße oder zumindest ansatzweise verfügt und noch dazu .👀 im Kopf hat…..ist es auch m. A. nach UNMÖGLICH….diese Parallelen* nicht zu bemerken*……So wie das DR* niemals aufgehört hat…..zu existieren*……so wenig wurde das 3. Reich* beendet*……DAS kann man selbst mit der komplett verzerrten* und verstümmelten* Geschichte* nicht vertuschen*……Und natürlich wissen auch alle aufgeklärten….. Friedens- SB* und Freiheitsliebenden Menschen weltweit Bescheid*……Sie müssen sich eben nur verbünden gg. diese dunklen Mächte*……✌ ✊

  15. Nicht zu fassen:
          „Auch den Schuldigen in der Jury, der für den Faux Pas zuständig ist, hat man inzwischen ausfindig gemacht und wohl zum Rücktritt gedrängt…”
          Als aufrechter Mensch eine aufrechte Meinung zu haben soll ein »Fax Pas« sein?
    Dann Gutnacht.
          Müssen wir jetzt auf den möglichen „großen Knall“ hoffen, der von Assange als „Einmischung in die Bundestagswahl“ angekündigt sein soll und möglicherweise heilsam wirken kann?
     
    Ich fasse es nicht und fasse es nicht, was hier abgeht. Eine Mischung aus Hysterie und Massenneurose, die ich bislang für unvorstellbar hielt. Und das ausgerechnet bei all jenen, die doch „Verantwortung tragen“. – Entsetzlich.

  16. Oh, oh, oh, ich vermute, die DDR war die Generalprobe…..
    Die Kommentare sind interessant, aber in keinem Kommentar steht ein Lösungsweg aus dem Dilemma. Lösungen, um aus dem Dilemma zu kommen, hat sicher jeder Leser oder Kommentator im Geist. Jeder versteckt sie damit und da beginnt doch eigentlich schon das über uns wabernde „Textverbot“ – wir schweigen noch freiwillig, noch ein bißchen anders als in der DDR.
    Ja, ich spreche leider auch nichts aus.

    • Lieber Arthur,
      Sie haben recht mit Ihrer Bemerkung, dass jeder Kommentar
      interessant ist, jedoch keine Lösung für das ganze Dilemma
      parat hat. Für die Migranten Zuwanderung gäbe es eine
      einfache und simple Lösung: Ab sofort keine finanzielle
      Unterstützung mehr,aus humanitären Gründen gibt es nur
      noch Sachleistungen! Und zwar für ALLE!
      Wir würden uns wundern, wie uninteressant Deutschland
      als Einwanderungsland in Kürze wird.
      Zweitens sind die Kommentatoren genauso wenig in der
      Pflicht wie die AFD Partei Lösungen zu finden, denn dafür
      sind noch immer unsere Regierungsparteien zuständig.
      Die AFD hat bisher in der Bundesregierung noch keine
      Mitspracherechte einer Oppositions- Partei und deshalb
      sind sie für Lösungen bisher nicht mit verantwortlich.
      Vieles wurde schon aus dem AFD-Partei-Programm
      abgekupfert und dann ist das plötzlich nicht mehr rechts,
      sondern wird den Wählern als neue Errungenschaft und
      Erkenntnis präsentiert.
      Lösungen liegen auch an uns, sonst wird das Buch zur
      grausamen Wahrheit werden.

      • Mareli, klar kommen die illegalen Zuwanderer zu uns, weil es in Dänemark und bei uns die meiste Kohle gibt. Die Alimentierung ist für sie der reinste Segen. Wenn man die Geldflüsse stoppen würde, spräche sich das schnell rum und schon hätte man einen Effekt dahingehend, dass viele freiwillig gehen und andere freiwillig wegbleiben. Ein brauchbarer Lösungsansatz, denn auch Gutscheine für Naturalien reichen völlig aus, um die Lebenshaltung abzudecken. Auch wenn jetzt die Linken und Grünen wieder schreien, das sei menschenunwürdig. Zumindest aber würde dem Missbrauch von Sozialleistungen weitgehend Einhalt geboten. Und das die Stütze nicht dazu da sein kann, die Marie ins Ausland zu Angehörigen zu schicken, versteht sich doch von selbst. Mit dem Kindergeld für nicht existente Kinder im Ausland wird doch schon genug Schindluder getrieben. Der Größenwahn der deutschen Regierung und der Behörden grenzt für mich an Schizophrenie. Immer besser sein wollen als andere EU Länder, das zeichnete uns schon bei der massenhaften Immigration in 2015 aus. Kein Wunder, dass diverse EU Mitglieder, die nicht bevormundet sein wollten, sich abgewendet haben. Dementsprechend bleibt die finanzielle Last natürlich an uns hängen und wir bleiben die Melkkuh der Welt, zur Freude der arbeitenden Schicht und der Netto Steuerzahler.

  17. Deutschland ist auf direktem Weg in den Totalitarismus, daran gibt es keinen Zweifel mehr. Bücher, die in den 1950er und 1960er Jahren ohne irgendwelche Probleme bei großen Verlagen erschienen – ich denke beispielsweise an Winfried Martinis „Das Ende aller Sicherheit“ – könnten heute nur noch in kleinen „rechten“ Verlagen erscheinen. Unsere kulturelle und politische Freiheit ist gewissermaßen zentimeterweise verdampft. Spätestens seit dem Staatstreich von oben, der 2015 mit der Öffnung der Grenzen begann und seinen Höhepunkt noch längst nicht erreicht haben dürfte, ist klar, wohin die Reise geht. Der Amoklauf der politisch-medialen Kaste hat vermutlich gerade erst begonnen, und wir sollten auf uns alles gefaßt machen. Ich möchte wetten, daß – zumindest in den Köpfen der herrschenden Klasse – die Stacheldrahtzäune für Zuwanderungs-, Islam- und Globalisierungskritiker bereits ausgerollt sind. Sieferles Buch gehört übrigens zum Besten, was ich seit langem gelesen habe. Mit ihm ist ein wahrlich großer Geist von uns gegangen, unsagbar traurig! Die zahllosen miserablen Wichte von FAZ bis taz werden ihm nie das Wasser erreichen können. Wer es ertragen kann zu erfahren, was auf uns zukommt, sollte „Finis Germania“ unbedingt lesen. Auch wenn es weh tut!

  18. Willkommen im derzeit dunkelsten Deutschland seit Kriegsende 1945

    Solche rigorosen Machenschaften sind uns aus den Geschichtsbüchern
    der schrecklichen, dunklen Nazi-Zeit bekannt.
    Wohin werden wir gesteuert? In der Politik gibt es keine Zufälle und
    noch seltener humanitäres Denken. Was hier stattfindet ist ein Angriff
    auf Europa und insbesondere Deutschland. Dazu noch ein Buch Tipp:
    „DEUTSCHLANDS FINALE“ von Joachim Raeder.& Freunde.
    Die Medien in der TV Landschaft, sowie das Mediensystem bekannter
    Tages-und Wochenzeitschriften, haben sich der Mainstream- Politik
    total unterworfen.
    Die Demokratie und deren viel gepriesene Meinungsfreiheit geht in
    unserem Land Tag für Tag ein Stück weit verloren. Unser Justiz Minister
    Heiko Maas- los, ist der Zensur Euphorie verfallen, sie begann zuerst
    mit der Facebook Zensierung und die weiteren Schritte eines Über-
    wachungstaates sind im vollem Gange.
    Die Moderatoren diverser Diskussionssendungen sind schon lange
    ungeeignet eine Sendung objektiv zu leiten. Der selbst verliebte,
    vorlaute und teils penetrante Markus Lanz spielt hier in der vordersten
    Liga mit. Er wird nicht müde, dass er uns seit Jahren seinen netten,
    türkischen Gemüsehändler als gutes, gelungenes Integrations-
    Beispiel der islamischen Gesellschaft vor die Nase hält.
    Sollte zu allen Übel auch noch Ulrich Kienzle als Gast anwesend
    sein, dann ist AFD Bashing in höchster Vollendung angesagt.
    Da wurde sogar dem Islamkritiker Hamed Abdel Samad eine
    Rüge erteilt, weil er bei der AFD einen Vortrag hielt und deshalb
    fast genötigt wurde, das zukünftig besser zu unterlassen.
    Mit der für Lanz bekannten, aufdringlichen Art der Fragestellung:
    Würden sie das nochmals machen Herr Hamad Abdel Samad?
    Bekam er die Antwort, dass er sich nicht vorschreiben lässt.
    wo , wann und bei wem er seine Vorträge hält. RICHTIG !
    Zu erwähnen wären noch die Riege der satirischen Schnuddel-
    Komiker, für die nach wie vor künstlerische Meinungsfreiheit
    gilt und linke Rockbands werden von Heiko hofiert, da deren
    Texte seine Auffassung über Deutschland wiederspiegeln.
    „feine Sahne Fischfilet“! Bravo Herr Minister Maas!

  19. wo ist die wahrheit abgeblieben?

    gestern las ich eine kritik über dieses buch und den autor, die das werk sehr sachlich, glaubwürdig und unaufgeregt in die rassistische ecke schoben.

    da ich weder den autor, noch das werk kenne, hielt ich die kritik erst mal für gerechtfertigt.

    heute lese ich hier das genaue gegenteil und wieder erscheint mir, was ich lese, glaubwürdig.

    offensichtlich gibt es keine wahrheit mehr, sondern nur noch polarisierendes blabla das sich jeder nach seiner „religion“ zurechtbastelt. wie soll ein normaler mensch sich unter solchen vorzeichen noch ein tragfähiges weltbild zusammenbauen? muss ich jetzt alle bücher selbst lesen, alle nachrichten selbst recherchieren, nur weil keiner mehr von seiner missionarischen nachrichtenverfälschung ablassen will?

    ist das für normal sterbliche überhaupt machbar? kann ich alles selbst lesen / recherchieren?

    das es keine letzgültige wahrheit gibt, das jede medaille zwei seiten hat, das es zwischen scharz und weiß jede menge grautöne gibt, ist mir schon lange klar.

    damit kann ich auch umgehen und leben.

    aber momentan verkommt unsere realität zu einer gummiartigen masse, die sich jeder in seine richtung zerrt, bis sie zerreist und alle ohne jegliche fixpunkte im ungewissen zurücklässt.

    unsere realität verschwindet zwischen lügen, missionierenden gruppen und (fehl)interpretationen.

    daran kann /wird die menschheit zerbrechen, zumindest werden die menschen zu willen- und meinungslosen tieren degradiert. wessen absicht steckt hinter diesem trend?

    zuerst werden meinungen verboten, dann bücher, und auf dem scheiterhaufen der verbrannten bücher und verbotenen meinungen wird der freie wille der menschen vernichtet. offensichtlich geht derzeit ein neuer savonarola um, um die menschheit mit einem neuen feuer der eitelkeiten in finsterstes mittelalter zurückzukatapultieren.

    das gummi dieses katapultes sind die religionen, das katapult selbst die neuen eliten aus wirtschaft und politik.

    es ekelt mich einfach nur noch an!

  20. Diese ganzen Vorgänge sind nicht mehr zu vertuschen. Aber leider will das gemeine Volk immer noch nichts davon wissen. Nun denn, sie werden es eines Tages schmerzhaft erfahren was sie geduldet haben. Unter glücklichen Umständen rettet uns wieder eine Macht aus dem Osten; denn diese duldet sicherlich keinen neuen unruhigen großen Islamstaat im Westen. Die räumen auf, so wie vor 72 Jahren. Amerika ist dazu zu schwach, bzw. das dortige Establishment will es nicht und Herr Trump wird täglich mehr abgesägt. Weshalb? Weil er wohl weiß was kommen wird.

    • Oh ja, Millionen Heinmatvetriebene konnten berichten wie da „aufgeräumt“ wurde durch Raub, Mord und Vergewaltigung. Wenn Stalin gekonnt hätte, dann wäre er bis zum Atlantik marschiert und hätte da auch „aufgeräumt“. Oh mann, wie knallrot kann man sein um sich darüber zu freuen…

  21. Wie kann es sein, das ein anderer Autor einen solchen Erfolg hat, und das auch noch Posthum? Wo doch unserem Massi sein Flop als Lacher der Weltliteratur da steht. Und wer weiß ob dieser „Siuzid“ wirklich das war als das es dargestellt wurde

  22. Unfassbar, wie sich die Geschichte wiederholt. Bald sind wir also wieder bei den Bücherverbrennungen angekommen. Einige Politiker wollen uns auch schon vorschreiben, welche Musik wir hören sollen und welche Tonkünstler wir unbedingt meiden sollen. Wann endet dieser Albtraum?

  23. Wie es scheint, ist der NDR mit dieser Einstellung nicht weit entfernt von der Bücherverbrennung der Nazis. Wir fallen hier in dunkle vergangene Zeiten zurück. Wahrscheinlich sollen wir nur noch lesen, was den Mächtigen und ihren Medien genehm ist und ihnen nicht gefährlich werden kann. Das Buch muss ja interessant und lesenswert sein, sowie brisant für die Mächtigen, sonst würden die nicht so einen Aufstand machen. Ich habe das Buch gleich beim Antaios Verlag bestellt, kann es gar nicht abwarten zu lesen.

    • Ja, Herr Schalk, es werden ja mittlerweile bei vielen Verlagen schon islamkritische Bücher und Zeitschriften auf den INDEX gesetzt. Stattdessen wird Lektüre angeboten, die uns den archaischen Islam schmackhaft machen wollen. In TV Filmen und Berichten immer das gleiche ISLAM Appeasement, immer weniger deutsch stämmige Schauspieler, Nachrichten Sprecher usw. Selbst bei den Modehäusern ist es zum chic geworden, in den Katalogen und auf den Laufstegen südländisch aussehende Models auflaufen zu lassen (Sie wissen, südländisches Aussehen wird bei Straftaten auch immer angegeben, um zu verwirren). Die Industrie und das Gewerbe haben schnell begriffen, so können wir künftig mit noch mehr Immigranten noch mehr Kasse machen. Auch speziell in der evang. Kirche richtet man sich offensichtlich auf die Zeit danach ein. Man macht sich mit dem feindlich gesonnenen Islam derart gemein, weil man glaubt, die Islamisierung ließe sich ohnehin nicht mehr stoppen. Eigenes Glaubensbekenntnis von Kässmann und Bedford-Strohm Fehlanzeige. Nur befindet man sich auf dem Holzweg. Als Erfüllungsgehilfe kommt man den Islam Vertretern sehr gelegen, aber eine friedliche Co Existenz mit der muslimischen Community wird es nicht geben, wenn der wahabistische Islam sich durch gesetzt hat. Dann rollen die Köpfe der ehrbaren Geistlichkeit, die in den Augen des hierarchischen nichts anderes als Blasphemisten sind, als erste. Ich habe übrigens das Buch auch sofort bestellt.

    • Der NDR ist Stegner und Co. Dort sitzen viele Antifanten, Grün -und Rot abgehalfterte. Migranten die sich für ihre Gruppen stark machen etc.. Sie machen halt ihr Ding. Und nur ihr Ding!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here