„Manche Leute haben mir gesagt, ich soll nicht mit Ihnen reden, es sei zu gefährlich“, sagt uns die Schwester der ermordeten Farimah Seadie am 27.5. in Prien. „Aber die Welt muss erfahren, was passiert ist. Ich muss das für meine Schwester machen.“

Collin McMahon im Interview mit der Schwester der Ermordeten.

10
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
8 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Wie, verdomme, hebben we eigenlijk ons land binnengelaten? | eunmaskWie, verdomme, hebben we eigenlijk ons land binnengelaten? | E.J. BronWen, verdammt noch mal, haben wir eigentlich in unser Land gelassen? – philosophia perennisMareli S.Cloé Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] de vermoorde vrouwen Farimah S. en Maria Ladenburger werden zojuist uitspraken vermeld en werd er meer informatie bekend, die je […]

trackback

[…] de vermoorde vrouwen Farimah S. en Maria Ladenburger werden zojuist uitspraken vermeld en werd er meer informatie bekend, die je […]

trackback

[…] den ermordeten Frauen Farimah S. und Maria Ladenburger wurden gerade Aussagen vermeldet und weitere Informationen bekannt, die einem […]

Mareli S.
Gast
Mareli S.

Der Islam legitimiert Ungläubige zu töten! In Afghanistan ist das töten von Christen, Andersgläubigen und besonders zu anderen Religionen Konvertierten Muslime legal und erlaubt. Wie die Schwester der Ermordeten berichtete, wird das Todesurteil wegen Islam Abtrünnigkeit auch in anderen muslimisch, geprägten Ländern vollzogen. Die Taten der bestialischen Messer, Macheten und Axt Fanatiker werden bei uns entweder verheimlicht, medial abgemildert, oder man versucht die Grausamkeiten mit psychischen Erkrankungen zwecks traumatischen Flucht Erlebnissen zu entschuldigen. Da erwartet uns noch einiges, wenn die Fluchterlebnisse der Mittelmeer- Überquerer aus Afrika zum Tragen kommen. Für unsere Politiker ist das alles kein Problem, denn die werden… Mehr lesen »

trackback

[…] Quelle: Mord durch Asylanten: „Meine Schwester musste sterben, weil sie Christin war“ – philosophia pe… […]

Ibolya
Gast
Ibolya

Klingt vielleicht lächerlich fur euch, aber ich hab mir schon mal überlegt, wo und wie ich eine(n) verfolgten „Ungläubige(n)“ einst werde verstecken müssen/können. Es wird schwieriger sein als in alten Zeiten, ich denke nach. Grausam solche Gedanken, aber sie sind vernünftig.

Stauffenberg
Gast
Stauffenberg

Matthäus 24 das Kapitel über die Endzeit sagt einfach alles!Die Ungerechtigkeit nimmt überhand und die Dummen Deutschen wählen ihre Henker weiter.

Werner Olles
Gast
Werner Olles

Islam, wie er leibt und lebt: mörderisch und satanisch! Farima ist jetzt in einer besseren Welt, aber ihre Kinder und ihre Schwester suchen verzweifelt eine Antwort. Man muß ihnen leider raten Deutschland zu verlassen, denn hier werden nur noch Mohammedaner und irre Linke geschützt. Normale Bürger sind längst zum Abschlachten freigegeben worden. Die Polizei würde uns wahrscheinlich gern schützen, aber sie darf nicht, weil unsere führenden Politiker eidbrüchig, feige und verräterisch sind. Farimas Schwester sollte mit den Kindern in die USA, nach Ungarn, Polen oder Tschechien auswandern. Dort gibt es noch Politiker, die sich für ihre Bürger einsetzen und nicht… Mehr lesen »