Angesichts der unsäglichen Äußerungen von Bundesfinanzminister Schäuble zur Islamisierung Deutschlands hat sich auch Imad Karim zu Wort gemeldet. Er schreibt:

Dass die Deutschen beschlossen haben, sich abzuschaffen, ist schlimm genug. Aber sie sollten, wenn sie unbedingt ihr Land abgeben wollen, es wenigstens an jemanden abgeben, der Deutschland zu würdigen weiß und nicht an jemanden, der nach ihnen dieses einst wunderschöne Land bis zu Unkenntlichkeit vernichten wird.

Schaut euch jene deutschen Stadtteile an, die bereits heute von ihnen bewohnt werden. So wird das gesamte Land der Dichter und Denker in wenigen Generationen aussehen.

So wird Schweden aussehen und so werden viele Länder in Europa aussehen.

Auch in Kanada wird es nicht anderes aussehen und keiner wird sich wundern, wenn die Bären Kanadas nach Russland flüchten und dort Asyl beantragen werden.

Mit dieser von diesem Schäuble gelobten Menschlichkeit des Islams wird binnen der nächsten 100 Jahren nicht mal der Schwarzwald wieder zu erkennen sein.

Deutsche, Eure Ahnen werden euch verfluchen.

Deutsche, Eure Kinder oder das, was von ihnen bleiben wird, werden Euch verfluchen… bis zur Ewigkeit verfluchen!

***

Spendenfunktion

 

102 Kommentare

  1. Untermenschen übernehmen die westliche Welt – gut dass ich das altersmäßig nicht mehr miterleben muss und es ist auch zum erstenmal ein Grund zur Freude, weil ich keine Nachkommen haben. Wenn die Nachkommen der Gutmenschen zu Sklaven der Moslembrut geworden sind, werden sie merken, was sie da mitverursacht haben, aber natürlich zu spät. Jegliche Islamkritik wird ja hier zu Lande in die rechte Ecke gestellt dabei gilt es oft durch nur, unseren Bildungs- und Kulturstatus zu verteidigen. Wer am Ende siegt, ist klar, doch sollten wir unsere freie Gesellschaft nicht kampflos mittelalterlichen Unterdrückern überlassen.

  2. Kluge, mutige Deutsche können ihren Nachkommen die Schande mindern indem sie auswandern. Nur als ein Beispiel „Paraiso Verde“ in Paraguay. In diese neu aufgebaute deutsche Gemeinschaft kommt man nur mit Geld, Bewerbungsgespräch und reinem polizeilichen Führungszeugnis. Ja, es ist schade, dass man unser Land verlassen muss, unser Erbe den Barbaren überlassen muss, aber die Dummen sind in der Überzahl und das ist nun mal Demokratie. Wir können Deutschland nicht retten aber wir können unseren Kindern eine schönere Zukunft bieten, indem wir auswandern und neue deutsche Kolonien bilden.

    • Nein so geht das nicht – hierbleiben und Kultur verteidigen gegen den uslamischen mummenschanz – kann doch nicht so schwer sein unsere Langerkämpfte Selbstständigkeit zu bewahren – deswegen kommen Sie doch alle hierher – nur die Mullas nutzen das aus für ihre krude Welt des Islamismus total intolerant !!!

  3. Was mich aber jetzt schon freut ist das dumme Gesicht, das unsere Kulturbereicherer in 50 Jahren machen werden, wenn sie die BioDeutschen ausgerottet und die deutsche Kultur vernichtet haben. Ich sehe jetzt schon ihre Gesichter vor mir, wenn sie Deutschland zu dem gemacht haben, aus dem sie geflohen sind.
    HAHAHAHA ROFL super gut, diese Vorstellung.
    Aber es gibt auch eine Hoffnung: Heuschrecken vermehren sich nur so lange, wie sie Landstriche abgrasen und vernichten können. Dann sterben sie. Wohin werden unsere Kulturbereicherer als nächstes einfallen, wenn sie den dummen weißen Mann ausgerottet haben, der sie ernährt hat? Ostasiaten nehmen sie nicht, Slawen nehmen sie nicht, und alle anderen ethnien wie Inder, Hispanolas, etc. haben ihnen nichts zu bieten.
    BUHAHAHAHA was für ein Gesicht werden unsere Kulturbereicherer in 50 Jahren machen, wenn sie Europa vernichtet haben, in Europa gestrandet sind, nur die Wahl zwischen Neuer Welt Hölle, Alter Welt Hölle und Fremde Welt Hölle zu wählen haben. OOOOOOHHHHH wie freue ich mich schon heute auf ihre verzweifelten Gesichter 🙂

  4. Ich habe etwas ueber zwanzig jahre in D. gelebt.
    Ich liebte dieses land, war noch vor knapp drei jahren dort, mein erster urlaub seit ueber zehn jahren, im spessart.
    Ich will die erinnerungen an dieses deutschland behalten und fahre nicht mehr hin.
    RIP, deutschland.

  5. Darinka…….genau so….und es gibt dazu schon jede Menge Filme auf Utube was in anderen Ländern so los ist…..Filme aus Italien, Griechenland ……..immer wieder sehenswert Calais…….und die Sicht der Anwohner……..die sind nämlich schon mitten drin.
    Ich könnte bei jeder Tages – u. Nachtzeit nur heulen.
    Ich fühle mich wie ein Statist in einem Endzeitsthriller all die anderen Statisten um mich herum sind in einem anderen Film, da kommt das Grauen erst zum Schluss.
    Wir könnten es nur mit einer Wahl ändern, Frau Weigel von der Afd ist so klasse…..aber ……wenn der Deutsche überhaupt auf die Barrikaden geht und sich wehrt, dann findet er die Afd ein lohnenswertes Ziel. Die Parteispitze bleibt, und nach der Wahl geht es munter weiter.
    Durch das kommende Wahlergebnis tragen wir eine Kollektivschuld. Eigentlich sind wir schon im Krieg. Die Terroristen sind schon da und destabilisieren Europa.
    Barbaren regeln nun mal alles mit Gewalt. Ich werde meine Wohnung durch einen Sicherheitsdienst einbruchsicherer machen, damit ich wenigstens Zeit habe mich selber ins Jenseits zu befördern, wenn es losgeht.

  6. Nur 0.01% der Bevölkerung nutzen mehr als 10% ihres Gehirns. Albert Einstein sagte einmal: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit.Tja Herr Schäuble,sie sind hier die rühmliche Ausnahme!..sie nutzen 0,00000000……ich kann die Zahl leider hier nicht eintippen,sie würde den Rahmen hier x-fach ausfüllen.Herr Schäuble, sie haben einen geistigen Horizont wie eine knieende Ameise!Ihre Intelligenz ist sehr überschaubar!

    • Tommy, das lob ich mir, den klugsch…….Finanzminister mal so richtig runterputzen, auch wenn Wahrheit weh tut. Ich fürchte nur, er wird auf seinem hohen Ross sitzen bleiben (pardon ich meine in seinem Rolli). Denn Reflektion ist ihm fremd, da müsste er sich eingestehen, er hätte Fehler gemacht, wie in der EURO Krise. Ich komme gerne auf den Begriff des Narzissten zurück. Das ist eine Persönlichkeitsstörung, die in den meisten Fällen Therapie resistent ist, sei es bei Merkel, Maas oder anderen Gestalten, die meinen, die Größten zu sein und die auch der festen Überzeugung sind, das Volk habe alles zu schlucken und nichts zu bestimmen. Den Denkzettel dafür kann es nur an der Wahlurne geben. Aber auch ein spürbarer passiver Widerstand könnte diesen ignoranten und selbstgerechten Herrschaften Feuer unterm A…….. machen. Die Devise lautet: Bedacht und kreativ sein, Solidarität zeigen und sich nicht unbedingt in offene Konfrontation zu begeben. In etwa so schlau und listig wie es im patriarchalischen Islam geschieht, da wird tagtäglich und fast unmerklich Eigenwerbung gemacht. Nur nicht darauf vertrauen, dass es die anderen richten, denn die eigene Betroffenheit kommt schneller, als es manche Bürger wahrhaben wollen. Ich hoffe, ich rede nicht in Rätseln. Denn tun im Kleinen kann jeder etwas, da gilt keine Ausrede, kein gesund beten und keine Resignation.

  7. Wenn das deutsche volk so dumm ist und nichts dagegen macht auser dum rumheulen, genau dann geschiet es ihnen recht. Ihr seid der staat und ihr solltet die finger aus dem arsch nehmen stat dum rumzuheulen und dann noch denken das ihr was ändern könnt dammit. Ihr seid selbst schuld und ich finde gut was passiert. Dummheit muss beszraft werden.

  8. „DEUTSCHE, EURE KINDER WERDEN EUCH VERFLUCHEN!“
    Das tue ich jetzt schon. Meine Eltern haben mich gut erzogen, mir Liebe gegeben und mich behütet. Aber ideologisch sind es Nieten. Das beste Beispiel fast alle Familien bei mir im Heimatdorf sind geschieden, wegen Unzucht, Ausreden der Arbeitssuche. Ja ganz sicher die haben es verrissen. Wir müssen jetzt die Kohlen aus dem Feuer hohlen. Haltet Durch!!! Geistiger Widerstand ist erst der Anfang.

  9. Katarina xxx, ich glaube du hast nichts verstanden und wahscheinlich hast du keine Kinder und Enkelkinder und gehörst zu diesen Menschen , die zu kurz denken.

    • Sie gehört wohlö eher zu den Menschen die es lieber haben wenn Andere die Kastanien für sie aus dem Feuer holen, weil sie selber Angst haben sich auch nur ansatzweise die Fingerchen zu verbrennen.

      Das sind dieselben Leute die mich dumm anmachen weil ich inzwischen nicht mehr unbewaffnet aus dem Haus gehe, ebenso in leichterer Form meine Familie.
      Und es sind dieselben Leute die dann, wenn sich so ein Goldstück das Echo für seine Frechheiten bei uns (oder durch die Polizei) abgeholt hat, diese „ach so armen “ Goldstückchen bedauern und Menschen wie mich herunter machen.
      Das nicht etwa weil sie es falsch finden, sondern weil sie sich damit öffentlichkeitswirksam in Szene setzen können.

      Später dann, sollte es wider Erwarten gut ausgehen im Land nach angemessenem Widerstand, sind sie wie Gauck ect. die Ersten die einem erzählen wollen wie toll sie doch schon immer dagegen waren und wie tapfer sie „kämpften“.

      Ich kenne diese Art von Menschen bis zum Abwinken, war selbst oft genug mit denen beschäftigt und stufe sie deshalb da ein wohin sie gehören.

    • Was schlägst Du denn vor, außer Auswandern? Für einen Bürgerkrieg hat die Bevölkerung keine Waffen und keine Anführer, die in der Regel von der Weltspitze finanziert werden. Das ganze Leben dem aussichtslosen Kampf gegen Fanatiker und marasmatische Altpolitiker zu widmen und am liebsten noch die Leben eigener Kinder? Ich glaube, die hätten es vorgezogen, glücklich in einem nicht aslamisierten Land zu leben als druch ihre eigenen Eltern zu diesem uKampf verdonnert zu sein für etwas, was uns, ihren Eltern, etwas bedeutet hat, doch nicht unseren Kindern, denn sie haben und werden das Deutschland, was wir noch kennen, nie erleben, stattdessen aber in einem Land aufwachsen, das ihnen außer Kampf, ein Leben als Teil der deutschen Minderheit und Toleranz den Islam gegenübeer nichts geben kann.

    • Erstens haben ich nichts gegen Flüchtigkeitsfehler, weil die bei mir auch auftuachen.
      Aber ein derartig miserables deutsch gibt mir in mehrfacher Hinsicht massiv zu denken.

      Zweitens werde weder ich noch meine Familie dir oder irgendjemandem anders irgendwelche Gefallen tun.
      Drittens wissen einige Mneschen durchaus was Verantwortung haben bedeutet, nur an den Schaltstellen der Macht in diesem Land kennt man den Begriff sichtlich nicht.

      Damit bleiben viertens nur noch zwei Möglichkeiten:
      a. Man läßt sich und seine Kinder töten oder zum Krüppel prügeln durch unsere Goldstücke oder b. man nimmt die allerletzte Ausfahrt Richtung Freiheit in ein besseres und vor allem sicheres Land.

      Meine Familie und ich haben diesem Land bereits ausreichende Opfer gegeben. Wir sind zu weiteren nicht mehr bereit.
      Jetzt sind diejenigen mal dran die bisher stets von Menschen wie uns haben alles richten lassen während sie nur zuschauten.

      Lernt endlich euch mal selbst zu helfen und wartet nicht immer darauf das das Andere für euch machen und damit alles riskieren !

      • Liebe oder Lieber Cloé, solange die meisten Deutsche arbeit haben kannst du machen was du willst, es wird sich nichts änder.Schau doch mal in deiner umgebung wenn du sagst z.b. du wählst AFD dann hörst du das was die politiker im TV sagen. Früher haben sie gesagt nicht mit den linken, hörst du da noch was von??? jetzt heißt es nicht mit der AFD, glaubst du die meisten menschen wissen das noch?? Und die anderen sagen ich geh nicht mehr wählen die machen eh was sie wollen und das sind für mich die feiglinge. LG

    • Katarina Freitag….Also nichts für ungut! Sie sind sicher keine Deutsche? Das erkennt man an der grottenschlechten Grammatik . Mit Leuten wie Ihnen und den Neuzugereisten wird das Land der Dichter und Denker sehr schnell Urwaldniveau annehmen.

      • Auf dem „Urwaldniveau“ befinden sich diejenigen, die sich ueberlegen fuehlen und andere zu beseitigen versuchen.
        Gute Grammatik ist kein Beweis fuer Menschlichkeit; und Grammatikfehler lassen nicht auf schlechten Character schliessen. Nicht alle Menschen beherrschen dieselbe Sprache, besonders wenn sie in einer anderen Kultur aufgewachsen sind.
        Bisschen nachdenken wuerde nicht schaden im Land der Dichter und Denker, das Sie vielleicht geerbt aber offensichtlich nicht verdient haben.

  10. Europa wird es ergehen wie dem Libanon.
    Die nützlichen Idioten werden die ersten Opfer sein.
    Die Geschichte wiederholt sich und die dummen linksverblödeten klatschen Beifall zu ihrer eigenen Hinrichtung.
    Viele Grüsse aus Brasilien.

    • Prima! Selber meilenweit entfernt vom Brandherd wohnen aber noch das Feuer schüren. Glauben Sie, Brasilien bleibt verschont ? Der Islam taucht überall auf . Im Moment haben sie die Philipinen zwischen.

  11. Leider werden die Deutschen von den Medien in puncto Flüchtlinge hirngewaschen und nicht zum kritischen Denken erzogen. Es wird der Tag kommen, da die autochthonen Deutsche ihre großherzige, naiv-dumme Tolereanz gegenüber den vermeintlichen Flüchtlingen noch bitter bereuen werden.

      • Kommt ihr Kommentar durch Altersdemenz zustande ? Anders kann ich mir so eine Aussage nicht denken. Ach ich vergaß: Sie schauen ja sicherlich ARD und ZDF und lesen diese Zeitung die die Bürger verBILDet. Ja dann…Übrigens sollte es sich auch mittlerweile bis zu Ihrem Bildungsstand herumgesprochen haben, das es sich nicht um Flüchtlinge handelt, sondern um Sozialschmarotzer. Die allerwenigsten sind vor einem Krieg geflüchtet. In Afghanistan herrscht kein Krieg und die, die aus Afrika in Schlauchbooten kommen, können auch nichts von Krieg erzählen. Mir fehlt leider die Zeit und die Geduld Sie über die tatsächlichen Umstände dieser“ Massenflucht“ aufzuklären. Aber sie verfügen ja über Internet. Schauen Sie doch mal bei Youtube die Videos über Flüchtlinge an. Vielleicht hilft Ihnen das auf sie Sprünge.

  12. Meine Mutter lebt leider noch. Sie gehört zu der Verbrechergeneration der 68er. Allerdings nicht direkt. Sie waren in den 70er Jahren CDU-Wähler. Diese Frau ist strunzdumm, nicht mal Realschule, sie ist nur durch die damalige Ehe etabliert. Sie konnte nie mit Geld umgehen (mein Vater übrigens auch nicht)
    Nach 30 Jahren dann die Scheidung und dann hat sie einen gleich alten Lehrer, also einen 68er geheiratet und der hat diese durch und durch dumme Frau langsam umgedreht. Zeitgleich mit Merkel haben sie die CDU eingegrünt und sie wählen diese nunmehr 68er-Partei. Kritik an der Asylantenflut? Fehlanzeige! Kritik an den Kölner Silvesterpogromen? Nichts!
    Das war für mich Anlaß, meine Mutter zu verdammen und ich hoffe, sie wird ob ihrer verhängnisvollen Entscheidung durch lange Krankheit gestraft werden, wenn es einen Gott geben sollte (ich glaube seit 1979 nicht mehr daran).
    Ich verdamme sie genauso wie meinen Vater, der ebenfalls der vergrünten CDU die Stange hält, obwohl er nicht so strunzdumm ist wie meine Mutter.

    Ich bin konsequent. Deshalb habe ich im Januar 2016 nach Köln zu dieser verbrecherischen Verwandtschaft abgebrochen.

    Man muß also – um auf den Artikel zurückzukommen – nicht warten, die Schuldigen jetzt schon zu verdammen. Daß sie mit ihrem schädlichen Verhalten unsere Zukunft zu vernichten trachtet ist diese Generation zu verachten, zu verdammen, zu verfluchen. Mögen sie sich auf dem Weg in die Hölle befinden!

    • Auch wenn Deine Mutter nicht die hellste Kerze auf der Torte sein sollte und ihre eigene Meinung über die Politik hat, so finde ich es schon schlimm, wie Du über sie herziehst. Respektlos ! Ich weiss zwar wie schwer Aufklärungsarbeit ist. Ich musste das auch in der eigenen Familie tun. Meine Schwester hatte von nichts eine Ahnung, aber davon ganz viel! Und was hat die Gute nun gewählt?? Ja, genau -die AFD! Auch mein Mann war noch sehr lange ein Schlafschaf. Unsere Ehe stand schon auf der Kippe – nach 35 Jahren! Er blickt zwar immer noch nicht so wirklich durch, aber er bemüht sich. Zeige Deiner Mutter doch mal Videos oder Berichte wie den, unter dem wir grade kommentieren. Ein Krustentier kann man nur mit einer Zange knacken um an das Innere zu gelangen. Aber bitte… es ist Deine Mutter!

    • es tut mir unendlich leid für dich….dass du den Kontakt zu deinen Eltern abbrechen musstest….Du meinst vlt….es wäre nicht schlimm….aber da machst du dir sicherlich was vor…..Und wenn deine Eltern so sagenhaft dumm waren oder sind….wie hast du es dann geschafft….klüger zu werden….? Und allein dafür….dass sie dir ev. trotzdem eine schöne/ordentliche Kindheit/Jugendzeit/Ausbildung etc. beschert haben….schuldest du ihnen Respekt….Man kann sich natürlich von seiner Herkunft distanzieren….viele tun dies aus den unterschiedlichsten Gr….aber man sollte niemals den Respekt verlieren….denn all das fällt eines Tages auf dich zurück….LG

  13. Das tut Weh was Imad Karim sagt, aber er sagt die Wahrheit über unsere Zukunft. Was werden meine Enkelkinder noch in diesem Land ertragen müssen. Sie sind gerade geboren, die Angst zerreißt mein Herz ich werde sie nicht beschützen können, weil ich nicht mehr auf der Welt bin und das wird hier katastrophal enden. Was sollen wir tun?

    • Was sollen wir tun ? Ich kann dieses Gejammer nicht mehr hören – ehrlich nicht! Ein Mensch der in Gefahr ist, wehrt sich erfahrungsgemäss so gut er kann. Die Spezies „deutsche Rasse“ gehört leider nicht dazu. Schon vor 40 Jahren gab es diesen Spruch: Alle deutschen Kälber, wählen ihren Schlachter selber! Wir haben nichts dazugelernt in all den Jahrzehnten seit Kriegsende. Wir haben uns, ohne zu murren verblöden lassen, uns lenken lassen und finden alles was gesellschaftlich geschieht völlig in Ordnung, weil niemand etwas hinterfragt. Ob Homo-Ehe , die Art wie wir unsere Kinder mittlerweile erziehen. Essensgewohnheiten oder durch Brüssel die auferlegten Verbote – alles wird klaglos hingenommen und als völlig korrekt angesehen. Niemand steht auf und protestiert gegen diesen Wahnsinn. Die Krone dieses Wahnsinns ist die gewollte Überflutung mit gewalttätigen, unserer Kultur völlig fremden Menschen die sich auch nicht integrieren lassen WOLLEN! Versuche wenigstens bei den Wahlen etwas zu tun. Auch wenn es nicht viel hilft- eine Chance ist es allemal. Auch wenn die Angst Dein Herz zereisst – vielleicht kennen es unsere Enkelkinder irgendwann nicht mehr anders und sie leben im Mittelalter wie all diese Muslime. Mir persönlich geht es mehr ans Herz, zu wissen, das nichts- aber auch garnichts von unserer Kultur, unserem Wissen, den Bräuchen und Sitten übrig sein wird. Jahrhunderte altes Wissen wird nach und nach einfach ausgelöscht. Wenn wir das so wollen – dann bitte Schön! Steckt den Kopf weiter in den Sand und jammert weiter.

  14. Frauen, Kinder und Männer attackieren Schwulen in Neukölln

    Wohl wegen seiner sexuellen Orientierung und wegen einer Kreuz-Kette wurde ein 35-Jähriger am Hermannplatz beschimpft und beleidigt.

    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article210711575/Frauen-Kinder-und-Maenner-attackieren-Schwulen-in-Neukoelln.html

    Bald wird die linksfaschistische Lügenpresse behaupten das Tragen eines Kreuzes stelle eine Provokation aller Mohammedaner dar, und solle gefälligst von deutschen Christen unterlassen werden, ansonsten sei man ein widerwärtiger Rechtspopulist, der angezeigt werden müsse, der mit Konsequenzen rechnen müsse.

    Es ist sicher interessant zu erkennen wie die politischen Demagogen die vermeintliche Liebe für Minderheiten zu einem Werkzeug des Hasses gegen die Mainstream-Kultur und gegen konservative Werte umformen. Das Böse wird als das Gute getarnt, um gutmeinende aber naive Menschen als Werkzeuge im Kampf gegen alles Gute, Wahre und Schöne, ja selbst gegen die Vernunft an sich und den gesunden Menschenverstand instrumentalisieren zu können.

    Es geht eben in Wahrheit überhaupt nicht um die Sorge für Minderheiten, sondern es geht um einen Grossangriff gegen die bürgerlich-christliche Kultur, um ein totalitäres Hassprojekt der Globalisten, und die Minderheiten für die die Linke vermeintlich zu kämpfen vorgibt, fungieren in diesem diabolischen Spiel nur als die nützlichen Idioten, um mit ihnen die wahren Absichten der Globalisten und deren linker Handlanger kaschieren zu können.

    Ist es nicht interessant wie die antidemokratischen Apologeten der Frankfurter Schule viele Jahre lang die schwul-lesbische Minderheit und den Wahn des Genderismus als Abrissbirne gegen die deutsche Kultur missbraucht haben, vor allem auch um auch das Modell der klassischen deutschen Familie in Frage zu stellen, wie sie die Homosexuellen nun wie eine heisse Kartoffel fallen lassen, um ja das grosse neomarxistische Projekt der Islamisierung Europas nicht zu gefährden, ihre Endlösung der Deutschlandfrage, des deutschen Nationalstaates und die an ihn gekoppelten bürgerlichen Rechte, die endgültige Terminierung der christlichen Kultur auf dem Altar der luziferischen Globalisten.

    Noch viele andere von der antichristlichen und totalitären Linken lange hofierten Minderheiten werden wohl bald erkennen müssen, wie sie von linksfaschistischen Demagogen missbraucht und zum Narren gehalten worden sind. Drei Millionen ultrachauvinistische islamische Judenhasser nach Deutschland importiert zu haben, kann auch nicht unbedingt als prosemitisch bezeichnet werden, und ist eben auch nicht gerade im Sinne der deutschen Frauenrechtsbewegung. Noch schweigen diese Minderheiten aus Angst von den Linken zu Unrecht als Rassisten stigmatisiert zu werden – seit wann ist der Islam denn eine Rasse – aber wohl nicht mehr sehr lange.

    • Ich befürchte auch, dass Christen in unserem Land bald „gebeten“ werden, keine Kreuzketten u.ä. Symbole mehr öffentlich zu tragen, um die Moslems nicht zu Angriffen zu provozieren.

      Was Sie über die nun fallengelassenen Homosexuellen schreiben, ist mir auch schon aufgefallen.

      Die Linken bedienen sich der jeweiligen, nützlichen Minderheiten nur so lange, wie sie diese brauchen im Kampf gegen das Christentum und bürgerliche Werte und Lebensformen.

      Nun haben sie die Muslime als ihnen nützliche Minderheit entdeckt. Aber die werden sie bei Bedarf nicht mehr los. Wenn die hier das Sagen haben, werden sie die Linken als erste liquidieren.

    • Selten so einen guten Kommentar gelesen! Bravo und Danke dafür! Wir Deutsche büßen nach 70 Jahren immer noch für die „Greueltaten“ an den Juden! Das wir mit den Neuzugereisten die grösseren Judenhasser ins Land holen- nun, das wird unter den Teppich gekehrt! Merkel, Gysi, J.Fischer etc. müsste eigentlich der Arsch auf Grundeis gehen, so wie vielen Juden die sich nicht mehr aus dem Haus trauen. Mich wundert es sehr , das sich die deutschen Juden nicht mehr zu Wort melden. Auch die ANGST vor den Linken ist mir suspekt. Was wollen diese Marktschreier ? Wenn sich die Deutschen endlich mal mit dem Arsch aus dem Fernsehsessel erheben würden wären die Linken nur noch Asche. Tja, WENN….

  15. Der Fehler im Denken von Imad Karim liegt darin zu glauben, die Menschheit hätte noch weitere 100 Jahre der gewohnten zivilisatorischen Entwicklung vor sich. Wir stehen heute unmittelbar vor riesigen Zivilisations-beendenden Kataklysmen, durch die binnen Minuten Milliarden von Menschen ihr Leben verlieren könnten, wie z.B. ein Killshot der Sonne, ein globales Carrington-Ereignis, Planet X, 3. WK, weltweite Proliferation von ABC-Waffen wie z.B. Cobalt-60 Nanopartikel-Waffen, peak resources etc.

    Darüber hinaus gibt es weder das notwendige Kapital noch die Entsorgungs-Möglichkeiten für die meisten großtechnischen Einrichtungen der letzten 70 Jahre wie z.B. Kernkraft-Anlagen. Riesige Gebiete der Erde werden deshalb in absehbarer Zeit hochgradig kontaminiert werden und damit für den Fortbestand der Menschheit nicht zur Verfügung stehen (siehe Hanford-Facility).

    Die Menschheit hat deshalb ihren Scheitelpunkt an kultureller, zivilisatorischer und wissenschaftlicher Entwicklung bereits vor Jahrzehnten überschritten (ca. um das Jahr 1970), sie wird nun bis zum Jahr 2025 vollständig kollabieren und hierdurch extrem dezimiert werden: ein typisches overshoot and decline Szenario ist imminent!

    Die globale Gesundheit wird sich ab dem Jahr 2020 extrem verschlechtern, so dass bereits im nächsten Jahrzehnt nahezu 95 Prozent der Bevölkerung der Erde an einer lebensverkürzenden, unheilbaren Krankheit leiden wird. Die Grundlage für diese rasche Depopulation wird seit der Nutzung des Mikrowellen-basierten Mobilfunks in den 1990er Jahren gelegt. Mikrowellen sind eine Todes-Strahlung, ihre flächendeckende Nutzung führt zum Ende der menschlichen Existenz.

    Überleben wird nur ein Bruchteil der Menschheit, nämlich der planende, technisch fortgeschrittene und tribal orientierte Bestandteil unserer Zivilisation. Das kommende abrupte Ende des gewohnten zivilisatorischen Paradigmas (Apokalypse), spüren viele alte Völker tief im Unterbewußtsein.

    • Tschuldigung, aber was rauchen Sie den für ein Zeug.
      Nun ich habe nichts gegen die Zerstörung der Welt, denn das betrifft ja Alle. Ob Musels, Christen, Hindus oder sonstwen. Aber es werden immer „Reste“ überbleiben, die dann eine neue Zivilisation gründen!!!

    • Ich kann mich vor Begeisterung kaum halten…Da kämpfen wir wenigen Aufgewachten Bürger gegen den Flüchtlinsstrom und seine Folgen, und dann kommst Du mit Szenarien um die Ecke wie in einem Endzeitfilm aus Hollywood! Klar, uns könnte jederseit ein Asteroid das Licht ausblasen, die Sonne könnte explodieren, der dritte WK könnte…könnte…könnte ! Wir leben im JETZT und im HEUTE. Und in dieser Zeit ist die Flüchtlingskrise und deren Auswirkungen auf unser Sozialsysthem im Fokus! Wenn ich alle Wenn´s und Aber´s in Betracht ziehe, was so alles auf die Erde und ihre Bewohner zukommen könnte, wäre ich mit dem Aufzählen ein Jahr lang beschäftigt. Ich lebe in NS. unmittelbar zu einem AKW. Das könnte morgen in die Luft gehen. Oder ein anderes in Belgien. Dann täte mir sowieso nichts mehr weh. Weh tut mir, solange ich nicht durch solche Katastrophen das Ende sehe, Menschen wie Du, die mit solchen vorgedachten Horrorszenarien sich selber beruhigen wollen und nicht fähig sind, im Hier und Jetzt zu leben und zu versuchen, etwas an der Situation zu ändern. „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben. Recht hatte der Mann! Sieh in´s Jetzt und Heute und nicht in´s es Könnte… Mit dieser Einstellung ist eh alles zu spät!

  16. Wenn es so kommen wird, werden meine Kinder an mich denken. Weil ich sie gewarnt habe. Obwohl ich versucht habe, sie zu kritischem Denken, zum Hinterfragen zu erziehen, hat die schulische und mediale Indoktrination ganze Arbeit geleistet. Sie sind von der Notwendigkeit, allen Zuwanderern Einlass und hier in Deutschland/Europa Hilfe zuteil kommen zu lassen, überzeugt. Meine Einstellung wird als „rechts“ angesehen, in üblem Kontext, nicht als konservativ. Ich werde sicher den Übergang, wenn ihnen allmählich Teile ihrer eigenen Freiheit verloren gehen, noch miterleben können. Das Ende Gott sei dank, vermutlich nicht.

    • Kann ich nur bestätigen, meine Tochter wurde an der Wirtschafts UNI in Wien bezüglich Flüchtlinge dermaßen Hirngewaschen das ich als Fremdenfeindlich von ihr angesehen werde.

      • Dann streicht ihr doch die Subventionen … Soll sie sich ihr Gutmenschentum selbst erarbeiten ….

    • Das wird mir ähnlich wie Dir geschehen. Ich kenne meine Enkel nicht, aber ich mache mir grundlegend Gedanken um das Jungvolk in der Nachbarschaft. All die Kleinen, die ich aus der Kita kenne, sehe ich schon mit Kopftuch vor meinem geistigen Auge. Mich nervt das Kirchengeläut morgens um 7 Uhr- aber immer noch besser als das“ Katzengejaule“ um 4 Uhr morgens von einem Minarett. Kranker Glaube – morgens um 4 Uhr zum Gebet aufzustehen! Danach legen die sich wieder zu Bett oder wie? Die Wahrnungen an Deine Kinder werden in Vergessenheit geraten..Ich finde die jetzige Situation einfach nur schlimm. Menschen wie Du (und ich) die vor dieser jetzigen Lage warnen…werden nicht ernst genomen und verunglimpft als Nazis- oder als rechts. Das Ende unseres freien Lebens werden wir vielleicht noch miterleben. Ich weiss nicht wie lange das noch „gutgeht“. Menschen , die nicht hören wollen, müssen eben fühlen. So weh uns das auch tut- wir können nicht wirklich etwas ändern. die Übermacht derer, die es so wollen wie es kommt, ist grösser als die, die es verhindern wollen. Frag Dich mal, wie es den Indiandern ergangen sein muss in Amerika. Ureinwohner die Jahrhundertelang in diesem Land gelebt hatten und ihre Freiheit genossen konnten, bis der Weisse kam und die meisten dieser Völker ausgerottet hat! So wird es auch uns ergehen. Einige wenige Weisse werden in Reservaten dahin vegetieren. Drangsaliert durch eine unsinnige Rechtssprechung. Du glaubst ja nicht, wie froh ich bin, da Ende nicht mehr erleben zu müssen, auf Grund meines Alters.

  17. Deutschland hat sich schon jetzt schneller verändert, als man es je geglaubt hätte, aber es wird sich noch viel schneller verändern die nächsten Jahre. Die melancholische Seite http://nicht-mehr-mein-deutschland.de spiegelt ganz gut meine Gefühle und Gedanken, und ich denke, auch die vieler anderer.

  18. Offensichtlich fixiert die Muslimin mit dem schwarzen Bettlaken und dem hellen Kopflappen die junge Frau im roten Kleid. Hier bekommt man das Gefühl, dass Moderne und Mittelalter aufeinander treffen. Nur wird dadurch auch offensichtlich, dass es einfach nicht passt.

  19. Oh wie WAHR!
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Wann wird dieses schöne Land endlich aufwachen.
    Es ist 2 vor 12.
    JEDEM SEIN LAND
    SEINE HEIMAT

  20. Nein, es ist genau andersherum, das werden sie nicht, denn sie können das aus vielen Gründen heraus nicht, sie werden es nicht können auch deshalb, weil sie das, was geschieht, als gut ansehen…… als gerecht, Schuld, Sühne, Angst und Buße ist so tief in deren Herzen und deren Seele gesät, dass sie, egal was passiert, das als Gut wahrnehmen, sie werden sich und alle ihre Vorfahren immer als die bösen und als Sünder ansehen, so wie es jetzt auch ist! Das wird sich nicht ändern!

    • Das deutsche Volk, protestieren nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht
      wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

      • Die Deutschen protestieren nicht, weil sie das Protestieren verlernt haben durch die Umerziehung der vergangenen 70 Jahre. Sich im Schlafmodus zubefinden ist ja sooo bequehm.

  21. Unsere Kinder (in der Familie) werden uns nicht verfluchen, weil sie wissen das wir gegen diese Landnahme durch den Islam sind und uns entsprechend angagieren.

    Unsere Kinder werden (tun es jetzt bereits) ihre lieben Mitschüler und Altersgenossen verfluchen die gar nicht genug von den “ schönen und netten jungen Männern“ bekommen können.
    Zudem werden unsere Kinder in 3-4 Jahren beide dieses Land verlassen haben, ebenso wir.

    Das Elend ausbaden sollen gefälligst diejenigen welche es eingebrockt haben. Bevor wir hier noch linkslastig angepöbelt werden, uns eventuell auch noch die Entlassung droht nur weil wir mahnen und warnen unter Angabe von Fakten, werden wir gehen.
    Sollen doch die Verbleibenden mitsamt ihren „lieben Kulturbereicherern“ dieses Land vor die Hunde fahren.
    Wir / ich haben schlichtweg keine Nerven und keine Lust mehr uns das hier noch länger anzutun.
    Ausgezeichnete Abschlüsse samt guter Fremdsprachenausbildung geben uns die Möglichkeit dem zu entrinnen.
    Nach dem Verkauf unserer zwei Häuser und Grundstücke zuusätzlich zu unserem Angesparten können wir aus jeder Ecke dieser Welt gelassen und friedlich lebend auf den Wahnsinn in D blicken.
    Unser Land will uns nicht mehr und es braucht uns nicht mehr, also heißt es packen und gehen.
    Macht hier einfach so weiter. Die Einen jubeln den islamischen Horden entgegen, die Anderen halten die Klappe und dulden.
    Dann habt ihr es auch so verdient.

      • Ein Großteil der Familie meines Mannes ist bereits vor über 20 Jahren nach Neuseeland ausgewandert und hat uns – angesichts der Situation in D – angeraten ebenfalls nachzuziehen. Haus und Arbeit ect. – so wir es wollen – sind vorhanden und da es mein Mann später ohnehin erben wird ist der Gang ein leichter.

        Weiter weg kann man nur sicher sein.

    • Wir bleiben auch nur noch wegen meiner alten Mutti im Land. Danach heißt es ebenfalls: AUSWANDERN!
      Wir sind über diese Politik entsetzt und wollen das Elend hier nicht miterleben müssen. Wir sind auch nicht bereit, die letzten 15 – 20 Jahre unseres Lebens weiterhin die Melkkuh für Andere spielen zu müssen. Deutschland WAR schön, hätte nie gedacht, dass ich mich im Alter noch mit Immobilien im Ausland zwecks Auswanderung befassen würde.
      Den Gutmenschen wird erst ein Licht aufgehen, wenn es viel zu spät sein wird.

    • Ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. mit Sack und Pack im Sommer 2016 verlassen.
      Wer es sich leisten kann sollte D. rechtzeitig verlassen. Die AfD in allen Ehren, ist zu klein um etwas zu verbessern, große Veränderungen kann auch sie nicht durchsetzen.

    • Am liebsten würde ich diesen Planeten verlassen, es wird langsam eng hier, ich bin bekennender Misanthrop und fühle mich wenn ich in die Zeitungen schaue jeden Tag aufs Neue bestätigt.
      Wo kann man denn noch hingehen auf diesem Planeten, die Globalisierung und und auch die religiöse Verblödung sind wohl nicht mehr aufzuhalten?!

    • Du vergisst die Gruppe Menschen, denen es nicht möglich ist so einfach dieses Land zu verlassen auch wenn sie es wollten..Und mal blöde gefragt..Wo fühlt ihr euch denn noch sicher für die nächsten gefühlten 20 Jahre ? Ausser denen die den islamischen Horden zujubeln und denen die die Klappe halten, gibt es auch noch jene ,die sich versuchen dagegen aufzulehnen um in Kauf zu nehmen sich als Nazis bezeichnen zu lassen.

  22. Das Bild da oben ist doch noch harmlos. Geht mal in den Freizeitpark Kernie’s in Kalkar. Da war am letzten WOchenende die Hälfte der Anwesenden so gekleidet. Der Großteil der Sitzgelegenheiten war von türkischen/arabischen Großfamilien besetzt.

    Das Aussehen war noch nicht einmal das schlimmste, sondern die vollkommene Rücksichtslosigkeit, mit der sich an den Essensausgaben vorgedrängelt wurde, bzw. sich einer für 10 Familienmitglieder angestellt hat und das Diskutieren an wirklich JEDEM Fahrgeschäft (manche Fahrgeschäfte hatten eine deutlich ausgewiesene Mindestgröße, die eine gewisse Klientel einfach nicht akzeptieren konnte bzw. wollte).

    Was für uns aber besonders unangenehm war, dass man sich als „normal“ Gekleideter, soll heißen Top und Shorts, angesichts all der „sittsam“ gekleideten Vollverschleierten quasi nackt vorkam.

    Und bevor jetzt wieder das Gejaule von wegen mangelnder Toleranz, Fremdenfeindlichkeit usw. anfängt – ich habe selber marokkanische Wurzeln… uns SO will ich nicht leben!

    • Ich war da an dem Samstag, dem 20. 5. Grauenhaft, mindestens 80 % Muslime. Frech wie Rotz, haben sich benommen, als wenn ihnen der Park gehören würde. Auf den Tischen und Bänken an den Ess- und Trinkstationen hat es ausgesehen, wie auf Müllhalden. An der Selbstfahrer-Station wurde sich auch benommen wie die Wilden, wenn eine Diskussion mit den Hilfskräften anstand, kamen sogleich noch sechs „gute Freunde“ dazu, so daß das Hilfspersonal sogleich die Waffen streckte und eine Freifahrt spendierte.
      Das mit dem Diskutieren bei der nicht eingehaltenen Mindestgröße kann ich nur bestätigen. Wenn etwas passiert, sind das die ersten, die dann nach Schmerzensgeld schreien.

    • Marokkanische Wurzeln und dann Heike heissen? Deine Wurzeln sind wohl schon sehr lang oder völlig verkümmert. Ansonsten kann ich Dir nur recht geben. Man fühlt sich im eigenen Land als Aussenseiter!

    • SOS DE +WIE BLÖD SEIT IHR ALLE
      +++++++++++++++++++++++++++++
      60 JAHRE ASYL << 30 JAHRE BÜRGERKOMITEE NIEMAND MACHT MIT ++ 500000 TOTE DE ++
      3 BILLIONEN DEM BLÖD VOLK GEKLAUT <<<<<<<<<<<<

      STROM STEUER++ KATZEN STEUER
      AUTO STEUER <ALLES NUR LÜGEN

      ASYLANTEN+ ISLAM – STEUER ++
      3BILLIONEN VERBRANNT ++
      WENN DER LADEN ABBRENNT++
      DAS KOMITEE ODER TOD 9+++

  23. Das Photo erschreckt mich; denn ich erkenne darin mein geliebtes Köln, in dem sich offenbar drei Pinguine Richtung Neumarkt begeben, und niemand scheint es zu bemerken. Ich dachte immer, so etwas gäbe es nur in Berlin….

    Ich würde es nicht so schwarz sehen wollen wie Herr Karim; denn dieser Defätismus kann sehr schnell zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung werden. Also nicht in Melancolie versingen, sondern etwas unternehmen!

    • Dein geliebtes Köln, und meine Heimatstadt kanst Du vergessen! Ich erkenne mein Köln nicht mehr wieder und bin mittlerweile mehr als froh diese Stadt verlassen zu haben und weitab auf demLand zu leben.

  24. Soweit alles richtig, aber die Kinder verfluchen zur Zeit, die, die versuchen ihnen ein gutes, aus der christlichen Kultur gewachsenes Land zu erhalten und halten den Islam für schwach, schützenswert und besser, auch und wenn sie am liebsten in bauchfrei herumlaufen.

    • Das ist, weil sie verhetzt und indoktriniert worden sind – wie gerade von Frau Käßmann auf dem evangelischen Kirchentag).

      Aber das Erwachen wird kommen, wenn sie in die Minderheit geraten sind und feststellen, dass sie ein ähnliches Los haben, wie heute schon die Kopten in Ägypten oder Christen in Pakistan.

    • Richtig. Ich wohne neben KiTa und Schule, und habe genug Einblicke in die Jugendarbeit (besser: Jugendverhetzung), v.A. die „christliche“, bekommen. Viele deutsche Kinder wurden in den letzten Jahren systematisch amoralisiert und enthemmt. Seit geraumer Zeit schon johlen und gieren zusammengerottete Kinderhorden nach Gewalt, nach Missbrauch, Verfolgung, Vertreibung, sogar Mord – und protzen anschliessend mit „Flüchtlingshilfe“. Kein Scherz. Von diesen handelt Niemand, weil er Etwas für „schützenswert“ hält, ganz im Gegenteil: Man lechzt -nicht mehr insgeheim, sondern nun ganz offen- nach Unrecht und Horror. Endlich was los. Das mag nicht überall so sein. Aber zumindest dort, wo die perverse Saat v.A. vieler Freikirchen und des Staates aufgegangen ist. (…)
      Diese Generation hat sich -mitsamt Verhetzern und Unterstützern- den Fluch selbst auf den Hals geholt. Der Prophet Elisa jedenfalls hätte solche völlig verdorbenen Kinder längst verflucht (bzw.: von Bären zerfetzen lassen) – so wie jeder angeekelte Anständige, der diesem Land keine abscheuliche Zukunft in Händen pervers gezüchteter Sadisten wünscht (…). Diese Kinder sind nicht (mehr) unschuldig.
      Ich hoffe, dass Imad Karin, ein Herz von Mensch, dies nie zu lesen bekommt, damit er die Hoffnung für „mon amour“ nicht völlig verliert (…).

  25. Deutschland wird es genauso ergehen wie die Etrusker, ca 800 bis 300 v. Chr. Es wird nichts Genaues mehr von der Existens bekannt sein.
    Das ganze Wissen und der kulturelle Reichtum wurde von den Römern erobert. Es soll sogar die Sprache verboten worden sein, so das man heute weder schriftliche noch sprachliche Reste in anderen Sprachen finden kann.
    Eine besonders blödsinnige Schlußfolgerung stammt von einer deutschen Archäologin, weil etruskische und römische Münzen in einer Erdschicht zusammen gefunden wurden hätten die Römer und Etrusker friedlich miteinander gelebt. Das ist etwa so als wenn man spâter den Us Dollar und eine Landeswährung in einem Land wo die USA Krieg geführt hat, behaupteten​ würde die hätten friedlich miteinander gelebt.
    Wenn erst Wikipedia und andere Wissensseiten auf die Linie des Mainstreams gebracht wurden​ werden wir nichts Brauchbares mehr über die Geschichte und anderes was denen nicht passt mehr erfahren. Daten geräuschlos vernichten statt Bücherverbrennung.
    Die Teddywerfer werden ganze Arbeit leisten um D in die geschichtliche Bedeutungslosigkeit zu katapultieren.
    Das Gleichnis Etrusker und Deutschland war mir schon vor Jahrzehnten gefühlsmäßig untergekommen als ich zufällig ein Buch über Kunst und Umwelt, geschichtliche Betrachtung der einzelnen Epochen, in die Finger bekam. Ich weiß nicht warum? Wer der Eroberer sein wird war mir damals nicht klar aber das Verhalten der Deutschen.

  26. Hier irrt Imad Karim.

    Die Kinder werden nichts verfluchen. Sie werden gehirngewaschen, damit sie die Indokrination nicht als Indoktrination erkennen. Einfach mal wieder den Huxley vorholen. Der erklärt uns auch , warum kleine Kinder wissen müssen, dass man auch Astlöcher als anbetungswürdige Sexualorgane betrachten kann. Hauptsache nicht oldschool !

    Von klein auf bringt man unseren Kindern bei, es gibt nichts, aber gar nichts, was „faktisch“ ist. Geschichte ist eine kurze Episode, die mit einem Namen bereits umfassend erklärt ist, mit „1.8.“
    Eine wurzellose Jugend, mit weggezüchteter Männlich- und Weiblichkeit ist bestens für die Übernahme durch echte Männer präpariert. Man liefert sie schutzlos aus und die Schulen und Medien spielen dabei eine entscheidende Rolle.

    Nein sie werden nicht fluchen, denn das wird ja durchaus normal für sie. Die Geschichte ist ja auch ein postfaktisches Konstrukt!

  27. Es ist sehr schlimm dem eigenen Niedergang ins Auge sehen zu müssen.
    Aber es ist noch viel schlimmer, dass die Meisten das überhaupt nicht sehen wollen.
    Ich habe schon fast mein ganzes Umfeld verloren, weil ich für fast alle nur noch angeblich negativ denke und nicht mit ihnen im OM versinke, sondern andauernd auf die Missstände hinweise.
    Aber wie kann ich im OM versinken, wenn ich sehe, was bei uns im Land alles schief läuft ?
    Ich sehe es als meine Pflicht an, immer und immer wieder draufhinweisen …. auch schon alleine wegen meinen eigenen Nachkommen, denen ich gerne eine schöne und intakte Heimat hinterlassen
    möchte.
    Leider hat Imad Karim Recht …. und in 100 Jahren wird man Deurschland/ Europa nicht mehr wiedererkennen, wenn wir JETZT NICHT entgegensteuern.
    Ich frage mich nur …. wie soll das mit so vielen Schlafschafen, Couchpotedos und Realitätsverweigeren funktionieren ?

    Trotz der unermüdlichen Aufklärungsarbeit fühle ich mich hilf – und machtlos.

      • Ich möchte noch Nachkommen bekommen und sollte ich das Glück haben, sollen sie kein Trümmerfeld vorfinden.

        Wenn wir im Herbst wenigstens den linken Block in die hinteren Ränge verweisen können, wäre mein Blick in die Zukunft schon ein wenig optimistischer.

    • Ach Helga Brandt….wie kommst du nur auf 100 J…? Dieses Szenario wirst du schon in max. 5 J. erleben* dürfen…..falls du dann noch lebst*….

  28. Es ist schade, dass man vernünftige Leute an einer Hand abzählen kann. Ich wehre mich mit Händen und Füßen gegen solche Zustände. Man fragt sich, wo die ganzen Menschen sind. Auf der Straße, um Mißstände anzuprangern, sind sie nicht. Doch ich weiß, wo sie alle sind. Samstags in der Stadt, in Einkaufszentren, beim „Shoppen“. Dort streiten sie sich voller Enthusiasmus mit anderen Kunden um die letzte herabgesetzte Jogginghose oder Flat-TV. Oder man steht bereits eine Nacht vorher mit Klappstühlen vor dem Elektrogeschäft, um ja nicht das neue iPhone zu verpassen. (Gibt es zwar am nächsten Tag auch noch, wissen die aber scheinbar nicht) Es ist zum Schreien. Die Regierung hat es mit ihrem „Bildungssystem“ geschafft, aus dem Volk willenlose Konsumtölpel zu züchten und sowas geht eben in der Mehrheit nicht auf die Straße. Ziel erreicht! So klug und wichtig es auch ist, was Imad Karim anprangert, doch ebensogut könnte er auch tagelang einen Tauben anschreien. Man versteht ihn nicht und so wählt man weiterhin die Verursacher, die ihnen „Lösungen“ anbieten, die wir ohne sie gar nicht hätten. Doch eines weiß ich sicher. Sollte eines Tages das System wechseln, gab es mindestens schon immer 80 Mill. Widerstandskämpfer. Ähnlich wie in der DDR. Plötzlich gab es einen Tag nach der „Wende“ mindestens 17 Mill. Widerstandskämpfer. Es tut mir leid; ein aufrechtes Volk sieht anders aus. Das deutsche Volk ist es längst nicht (mehr).

    • Nach dem 3. Reich war ja auch ungefähr die eine Hälfte des Volkes „schon immer dagegen“ und die andere hat nichts gewusst, nichts gehört, nichts gesehen.

      • War ja auch so.Die NSDAP hat niemals mehr als 38% in freien Wahlen bekommen.Und woher sollte man das damals wissen wo alle Inforamtion nur vom Staat kam?Helmut Schmidt jat gesagt das er das erste mal kurz vor Kriegsende von einem KZ hörte und das auch nur weil sie(Armee)in der Nähe lagerten.

        Schauen sie sich die Menschen doch mal heute an.Du kannst ihnen 100 Statistiken zeigen aus diversen Ländern und sie plappern trotzdem die Propaganda nach das Islam Frieden sei….

    • Tom, wie immer Kompliment für den Kommentar. Alles Nebensächliche ist wichtiger als das eigene Seelenheil, die Sicherheit und die Zukunft. Man lebt gedankenlos und oberflächlich in den Tag hinein, so als würde alles vor lauter Glückseligkeit und Materialismus weiterlaufen. Die Kinder, die durch die geringe Geburtenrate bald in der Minderheit gegenüber dem muslimischen Nachwuchs sein werden, sind doch schon so getrimmt, dass sie in ein System der Unfreiheit und falschen Toleranz hinein wachsen und den gesellschaftlichen Umbruch später als ganz normal empfinden. Dieser schleichende Prozess ist die wirkliche Gefahr, denn man gewöhnt sich zu schnell an die Einschränkungen der freien Selbstbestimmung oder resigniert. Eine perfide Masche, die unaufhaltsam ihre Schneisen in alle Lebensbereiche schlägt. Als besorgter Bürger käme es mir nicht in den Sinn, noch unbeschwert am öffentlichen Leben teilzunehmen. Die einst selbstverständliche Lebensqualität lässt sich auf Dauer nicht mehr künstlich konservieren. Von mir aus kann es gerne so kommen, dass alle 80 Mio. hinterher beschwören, es doch immer schon gewusst zu haben……, leider fehlt mit die Überzeugung, dass es diesmal ein gnädiges Ende mit der Bewahrung unseres Kulturerbes gibt. Dem Großteil der Deutschen hing schon lange der Ruf an, dass er bequem, träge, phlegmatisch, beeinflussbar und autoritätshörig ist, von dem ewigen Schuldkomplex, der ihm selbst als Nachkriegsgeneration noch eingeredet wurde, mal ganz abgesehen. Charakterstärke, Identität, Mut, Dynamik und Überlebenswille sieht anders aus. Solch eine nachlässige Haltung ist, in Anbetracht, dass der Wasserpegel immer höher steigt, der Knock out und existenziell. Das Beispiel von den berühmten Lemmingen lässt sich gut anwenden, es ist eine fatale Situation, bei der man auf einen kollektiven und geräuschlosen Selbstmord eines ganzen westlichen Kontinents schließen kann. Da kann der patriarchalische und absolute Islam mit wenig Aufwand und noch weniger Gegenwehr seinen Allmachtsanspruch festigen. Was vor den Toren Wiens als große Schmach scheiterte, wird ein paar Jahrhunderte später nachgeholt. Helmut Schmidt könnte als weitere Variante auch Recht behalten mit seinem Zitat von 1984, das Problem ist die Desintegration der Muslime und wenn zu viele kommen, gibt es Mord und Totschlag. Das wiederum würde die Zeichen auf Bürgerkrieg stellen, da müsste die deutsche Bevölkerung aber erst mal aus ihrem Dornröschen Tiefschlaf (Einigkeit und Recht und Freiheit) erwachen, sich mächtig strecken und nicht nur Nehmerqualitäten beweisen..

      • Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

        Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

        In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

        Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde.

        Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here