Wie hat Alexander Wendt so treffend bemerkt: „Von wegen: „Den Schulz-Effekt gibt es nicht.“
Den gibt es sehr wohl.“

Das Ergebnis von Schleswig-Holstein ist tatsächlich ganz eindeutig ein weiterer Treffer für Merkel gegen Schulz, der jetzt bereits 0:2 zurückliegt und das 0:3 könnte bereits am nächsten Sonntag im Schlüssel-Bundesland Nordrhein-Westfalen fallen. Dann allerdings wäre Schulz mehr als nur schwer angeschlagen. Dann hätte er wohl sein Verlierer-Image endgültig weg und es sähe mehr als düster aus für die „Sozialdemokraten“ für die Bundestagswahl im September.

Das gestrige Schleswig-Holstein-Ergebnis war übrigens das zweit schlechteste für die Genossen aller Zeiten. Der Schulz-Zug ist also nicht nur ins Stocken geraten, er fährt inzwischen rückwärts.

11 Kommentare

  1. Leider haben zu viele Norddeutsche entweder Pest=CDU=Merkel oder Cholera=SPD=Schulz gewählt.
    Die Ruhrpottler haben es da einfacher: Sie setzen ohne zu Denken ihr Kreuzchen bei der SPD, weil „de Omma un deOppa auch schon SPD gewählt haben“.
    Übrigens kann man im Ruhrgebiet ohne SPD-Mitgliedschaft nicht einmal Schulhausmeister werden.

  2. Ich hatte gleich zu Anfang des „Gottgleichen“ bei TE einen längeren Kommentar verfasst,da habe Ich alles zu Schulz geschrieben was nötig ist.
    Ich bin mir nach wie vor sicher,der „Gottgleiche“ schafft es bis zur BTW im September die SPD wieder nahe an die 20 % zu bringen,und am Wahltag unter 20 % !

    Dieser „Messias“ für Arme muss sogar seine „Anhänger??“ in der SPD auffordern Martin,Martin zu rufen,ein absolutes Armutszeugnis!!

    Mein Ansage war zu seinem Beginn,das er nach der NRW Wahl wohl am Ende ist,so wird es kommen!
    Es war ein genialer Schachzug von Gabriel diesen Schwachkopf aus dem Hut zu zaubern,so muss er sich nicht für die Wahlniederlagen prügeln lassen,und kann zum nächsten Parteitag als Retter zur Wiederwahl schreiten!
    Die ewigen Stinkstiefel der Partei dürften nach den Debakeln bei den Wahlen wohl endgültig Mundtod gemacht sein,so kann er dann sein perfides Spiel selber fortsetzen!

  3. demokratie- und eu-kritiker, aber Europa-Liebhaber und Verfassungswünscher (Preußen, denn diese war bzw. ist einwohner-/menschenfreundlich)

    Tja, Politschauspieler eben. Die lügen einem das blaue vom Himmel… apropos blau! – ach und die Augen sollen der Spiegel zur Seele sein… tja, wenn man in dessen Augen schaut, blickt man ins Leere. Bei Ferkel mittlerweile auch. Ob diese Vasallen vielleicht wie Putin versuchen, das Reich der Dichter, Denker und Forscher zu erhalten,aber durch Verträge mit den Westalliierten gezwungen sind, den Völkermord an den deutschen Staatenangehörigen und mittlerweile an allen Europäern durchzuführen? Das wüsste ich als stolzer Preuße ganz gerne. Den Friedensvertrag werden wir von diesen Kriegsverbrechern selbst nach 100 Jahren erhalten!!!

  4. Und ? Das war ein verdienter Denkzettel….Nur ist es sehr fraglich, ob sich die Genossen auch die richtigen Gedanken machen und die richtigen Konsequenzen ziehen.
    Abeer statt desen werden sie wieder ein mal nach Entschuldigungen und Schuldigen suchen (Schleswig-Holstein ist ein Sonderfall…, Schuld hat….) und den Wählern noch mehr als vorher die Taschen vollhauen…..

  5. Auch der Dümmste hat inzwischen gemerkt ,dass aus dem nur heiße Luft kommt. Wenn so ein EU Sozi, hochdotiert, den armen Bürgern etwas von sozialer Grechtigkeit beibringen will. Auch diese übertriebene Euphorie bei seinen Auftritten, wo er nur mit leeren Worthülsen geschwafelt. Grauenhaft dieser Mann, da hat Merkel nichts zu befürchten, nur schön still sein und alles aussitzen. Wir haben fertig!!!!!!!!!!!!!!!!

    • „Merkel hat nichts zu befürchten…“. Tja, das wäre leider das Schlimmste daran, sollte es so kommen! Ob mit oder ohne die SPD, das hiesse „business as usual“. Aber Sie haben letztlich wohl recht, so wird es wohl werden. Ich bedaure sehr, sehr, sehr, dass anscheinend die „Mehrheit“ immer noch Merkel nicht zur Rechenschaft zieht – ziehen will.

      • Dieses Jahr unterzeichnet das deutsche Volk die Kapitulation. Danach kann die Auflösung formal beginnen. Der Endsieg der Zerstörer ist greifbar nah. Ave Soros, morituri te oderunt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.