Der angeblich durch unabhängige Initiatoren organisierte »Women’s March on Washington« scheint so privat nicht gewesen zu sein. Recherchen der »New York Times« (NYT) haben ergeben, dass der US-Milliardär George Soros, passionierter Trump-Gegner und Wahlkampffinanzier von Hillary Clinton, auch hier kräftig »mitorganisierte«. Der medienwirksame »Marsch der Frauen« war weder spontan noch privat organisiert. Er wurde von Soros bezahlt.

Medien zeigten einen Tag nach Donald Trumps Inauguration ausgiebig Bilder des feministischen Widerstands. Übereinstimmend – von »The Guaridan« bis hin zu »Vox« und mindestens so intensiv in deutschen Medien – wurde über den angeblich spontanen und durch unabhängige Initiatoren organisierten »Women´s March on Washington« berichtet, bei dem sich all jene weltweit zu Hunderttausenden zusammen gefunden hätten, die mit Trumps Positionen zur Abtreibung, zum Gesundheitswesen, in Einwanderungsfragen und zum Klimawandel nicht einverstanden sind (Metropolico berichtete).  Auf der zugehörigen Webseite  »Womensmarch.com«  wird der Protest ebenfalls als privat getragenes Engagement verkauft.

Milliadär Soros finanzierte »Women’s March on Washington«

Die »New York Times« indes berichtet, dass es mit dem angeblich privat initiierten »Marsch der Frauen« nicht weit her ist. Wie die überregionale Tageszeitung aufzeigt, steckt hinter dem medialen Spektakel einmal mehr der US-Milliardär und Börsenguru George Soros, bekennender Trump-Gegner und flammender Unterstützer von Hillary Clinton. Wie die Autorin des Artikels, Asra Q. Nomani – eine indischstämmige Muslima, die nicht im Verdacht steht, Trump ideell nahe zu stehen – berichtet, waren die angeblich unabhängigen Organisatoren von den finanziellen Zuwendungen von insgesamt 403 Gruppen abhängig. Mindestens 56 davon stehen – hier eine detaillierte Liste dieser Partner  – in enger bis sehr enger Beziehung zu George Soros und könnten ohne dessen Zuwendung nicht agieren oder existieren.

Den gesamten Beitrag in deutscher Sprache lesen Sie hier: METROPOLICO

avatar
400
14 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
coraxBonny B.Otto BergerJuttaalexandrabader Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
corax
Gast
corax

Soros, der ungarische Jude und Philanthrop, finanziert auch die Flüchtlingsströme und den Krieg Poroschenkos gegen Putin.

Otto Berger
Gast
Otto Berger

Soros ist Globalist und die Globalisten arbeiten eifrig daran, die Neue Weltordnung zu installieren und haben dazu weltweit ihre „Werkzeuge“ in führenden Positionen untergebracht. (Clinton, Obama, Merkel, Trump ??? etc.)
Wer die Hintergründe zu diesem Plan verstehen will findet möglicherweise Hinweise unter folgendem
Link :https://helmutmueller.wordpress.com/2011/08/19/die-religiosen-ursprunge-des-globalismus/

Jutta
Gast
Jutta
alexandrabader
Gast
alexandrabader

Schlimm ist ja auch, dass – siehe etwa Berlin – zugleich für die Scharia demonstriert wurde. Frauen sind also das Werkzeug derer, die die USA und Europa destabliisieren:

https://europeandeepstate.wordpress.com/2017/01/23/this-is-the-real-danger-for-women/

Emil Kriemler
Gast
Emil Kriemler

Offenbar ist auch Amnesty International im Soros-Einflussbereich. Leider viele einstmals Idealistische, gut aufgestellte Bewegungen wurden korrumpiert und übernommen.

Andreas
Gast
Andreas

Jaha, da schaut sie euch an. Soros Satanisten Armee. Die Hörner haben sie schon bekommen^^

trackback

[…] „Soros bezahlte „Women’s March on Washington““ (Philosophia Perennis) […]

trackback

[…] über New York Times: Milliardär Soros bezahlte “Women’s March on Washington” — philosophia peren… […]

Anna Hunger
Gast
Anna Hunger

Leute die da freiwillig mitmachen sind exakt Diejenigen die man landläufig als nützliche Idioten bezeichnet. Über so was hier musste ich auch lachen, selten so viel Intoleranz bei Youtube gesehen: Da ist ein Schläger auf der Anti Trump Demo aka Women’s March und schlägt einer Reporterin ins Gesicht weil er ihre Fragen nicht beantworten kann und will. Wie kleine Kinder denen man das Spielzeug weggenommen hat. Und auch hier wieder die übliche Verbitterung so genannter „linker“ Kreise, der Schläger im grünen Parka zeigt das mustergültig auf mit seinem hasserfüllten Gesicht. Und nach der Attacke versucht er feige wie er ist… Mehr lesen »

Anna Hunger
Gast
Anna Hunger

Soros der alte Fuchs weiss eben ganz genau welchen Typ Mensch man am leichtesten manipulieren kann. Die Damen und Herren der Anti Trump Demos sind nützliche IdiotInnen für Herrn Soros. Und der sitzt zu hause auf dem Sofa und lacht sich kaputt. Über so was hier musste ich aber auch lachen, selten so viel Intoleranz bei Youtube gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=S1eb9vQ1vAk Da ist ein Schläger auf der Anti Trump Demo aka Women’s March und schlägt einer Reporterin die Kamera aus der Hand weil er ihre Fragen nicht beantworten kann und will. Wie kleine Kinder denen man das Spielzeug weggenommen hat. Und auch… Mehr lesen »

Eckart Christiansen
Gast

Weg mit allen NGO- die Volksgemeinschaft wird nur die herrschende Person vertreten- Heil Trump!

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

thombar
Gast
thombar

und wieder mal lassen sich die vermeintlich fortschrittlichen, demokratischen und vor allem sehr selbstgefälligen kräfte zum büttel der eliten machen…….

selbst denken scheint bei dieser sorte menschen nicht an erster stelle der handlungsmaxime zu stehen, sonst würden sie dieses miese spiel durchschauen, das man da mit ihnen spielt.

diese menschen lassen sich nicht nur zum putzfeudel für die eliten machen, nein, sie stricken auch noch -nach anleitung in den (a)social media- den rosa putzlappen seöbst, den sie sich um die köpfe wickeln.

als steigerung der eigenstigmatisierung von ignoranz, kann man eigentlich nur noch das brett selbst an den eigenen kopf nageln.

NGOs- die Feinde der Demokratie
Gast
NGOs- die Feinde der Demokratie

Wann wird dieser Kerl und seine genauso blitzsaubere Familie endlich aus dem Verkehr gezogen? Hoffentlich haut Trump den bald weg. Ich habe damals nicht so richtig verstanden, warum Russland alle NGO’s verboten hat und aus dem Land warf. Jetzt verstehe ich diesen Schritt vollauf. Mein Gott, was ist unsere Welt verkommen. Das Internet machts möglich. Jetzt werden auch die dunklen Ecken hell ausgeleuchtet und jeder, der sehen will, kann sehen. Freie Information verändert alles – deshalb versucht das bestehende kriminelle System mit Hatespeech, Wahrheitministerium und in der Wolle gefärbter Stasi dies zu unterdrücken. Ich hoffe nur, dass Wahlen ausreichen werden… Mehr lesen »