(David Berger) Die Sicherheitskräfte sollen schon für spezielle Terrorakte trainiert werden. Wie die Bild und Focus berichten, gibt es eine reale Gefahr von Terroranschlägen mit Chemie-Waffen in Deutschland.

In Frage komme zum Beispiel ein Anschlag auf die Trinkwasserversorgung oder Lebensmittel. Zugrunde liegt den Medienberichten eine „Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz“ der Bundesregierung.

Durch den radikalen Islam motivierte Täter seien demnach bereit und auch in der Lage,

„größere Mengen Chemikalien zu beschaffen und diese auch einzusetzen“

– so das Bundeskriminalamt laut Bild.

Zur tatsächlichen Gefährdung unterstreicht das Papier gleich mehrmals, dass zum Terror entschlossene und kundige Islamisten zu einem solchen Anschlag, der verheerende Folgen haben könnte, durchaus auch in der Lage sind, diesen auszuführen.

***

Foto: Symbolbild – Chemiewaffenanschlag (c) Tony Webster from Minneapolis, Minnesota (4th Precinct Mace – Minneapolis Police Department) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

avatar
400
6 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
hildesvinToni KellerTheodorDidiOld-Man Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
hildesvin
Gast

W e n n so etwas stattfinden sollte, dann auf Wunsch und auf Auftrag unserer Herren! Ist tatsächlich jemand so bematscht, zu glauben, die wollten uns, dem Volk, zwar wohl, wären aber leider kapazitätsmäßig überfordert? Oder auch: So etwas Böses machen die doch nicht?

Theodor
Gast
Theodor

Informationen dazu sind wichtig, auch der Meinungs- und Informationsaustausch hier. Wichtig für uns ist es nun, uns darüber klar zu werden, wie man solche Anschläge auf Trinkwasser und Lebensmittel übersteht. Es gibt dazu viele blogs, ich weiß, aber ich möchte Ratschläge und Meinungen ganz konkret, wie man möglichst verhindert, vergiftetes Leitungswasser zu verwenden, ob es Möglichkeiten der häuslichen Entgiftung gibt. Welche Warnungen werden vom wem wann herausgegeben zu festgestellten vergifteten Lebensmittel und Trinkwasser. Wie schnell werden solchen Warnungen kommuniziert ? Wenn z.B. im Supermarkt vergiftete Lebensmittel gefunden werden (Zufall ?), dann erfahre ich das vielleicht in zwei Tagen durch die… Mehr lesen »

Didi
Gast
Didi

Schön, dass man diesen Primaten auch noch Tipps gibt!

Walter Roth
Gast
Walter Roth

Nun ja, ich bin Schweizer und habe darüber schon oft Kommentiert. – Konkret geht es dabei um die Schweizer Armee welche mit der sogenannten „WEA“ „Weiterentwicklung der Armee“, auf 100-tausend Mann heruntergefahren wird. 100-tausend heisst, das sie noch ganze 17 tausend Mann an Kampfeinheiten hat. Das bedingt das die „Durchhalte-Fähigkeit“ unserer Armee nicht mehr vorhanden ist. – Mann kann einen Mann nicht 24 Stunden im Einsatz halten. Also faktisch bedeutet das ……… 17`000 Mann durch 3 …….im 3 -Schichtenbetrieb. Also 5660 Mann im Einsatz. Die Schweiz hat nun aber mehrere Hundertsauend Objekte die geschützt werden müssten. Die Polizei ist aber… Mehr lesen »

truckeropa66
Gast

Im Sinne der regierenden, um die die schon länger hier leben zu reduzieren. Die größten Teroristen sitzen in Berlin.

Runenkrieger11
Gast

Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.