(David Berger) Über Monate und bis vor wenigen Wochen gehörte ein Glaubensbekenntnis zum guten Ton politisch korrekter Menschen und unserer Regierung, großenteils auch der Oppositionsparteien. Das lautete: die Flüchtlingswelle, die Europa derzeit heimsucht, ist im Hinblick auf die Einschleusung von islamistischen Terroristen völlig harmlos.

Wer gegen dieses Credo Bedenken anmeldete, wurde kurzerhand zum Bösmenschen, zum Rechtspopulisten abgestempelt, der über Panikmache den vor dem  islamistischen Terror Flüchtenden in den Rücken fallen will. Und das, obwohl Hinweise auf eine solche Unterwanderung selbst aus den Asylunterkünften kamen, wo offensichtlich echte Flüchtlinge ihre Peiniger aus dem „Islamischen Staat“ wieder erkannten.

Zwischen all den altbekannten Durchhalteparolen, die Kanzlerin Angela Merkel bei ihrer letzten Pressekonferenz von sich gab, fiel dann doch ein Satz, der aufhorchen lässt. Merkel im O-Ton:

 „Wir wissen ja seit den Anschlägen in Paris und aus bestimmten Registrierung schon vorher, dass der IS die Flüchtlingsbewegung genutzt hat, um Terroristen einzuschleusen.“

Noch lange nach den Anschlägen in Paris im vergangenen November versicherten uns alle zuständigen Regierungsmitglieder, vom Außen. Und Innenminister bis hin zur Kanzlerin, dass es keinerlei Hinweise darauf geben, dass unter den Flüchtlingsströmen über die offenen Grenzen auch Terroristen nach Deutschland kommen.

Es gebe keinerlei Anhaltspunkte, dass Gefährder die Willkommenskultur ausnutzen könnten. – Und die Medien spielten mit. So etwa die Süddeutsche, die vor nicht allzu langer Zeit noch groß titelte: „Die Mär vom eingeschlichenen Terroristen“.

Die „Süddeutsche“ unterstellte dabei Migranten, die IS-Kämpfer wieder erkannten und weiter meldeten, unlautere Motive und Wichtigtuerei. Und wies darauf hin, dass das Bundesinnenministerium alle Berichte über Terroristen unter den Flüchtlingen dementiert habe.

Nach dem, was Merkel nun von sich gegeben hat, muss man ganz klar sagen: Die Bevölkerung wurde gezielt und schamlos von ihr und ihren engsten Kollegen in der Regierung belogen.

Foto: (c) Screenshot youtube

12
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
10 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
Massenmörder bastelte die Sprengstoffgürtel für Bataclan – entkommen konnte er mit Hilfe der Caritas – philosophia perennis2016: Das Jahr, in dem der Dschihad endgültig in Deutschland ankam – philosophia perennisWarum es unsinnig ist, pauschal von „Flüchtlingen“ zu sprechen – philosophia perennisMario RaderWenn Flüchtlingsheime zu Rekrutierungsstätten für Terroristen werden – philosophia perennis Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Lesetipp dazu: „Terroristen unter Flüchtlingen: So wurden wir über Monate bewusst getäuscht und belogen&#8… […]

trackback

[…] Allahu-Akbar-Terrorismus als das Jahr der Beschwichtigungen bezeichnen. Den Höhepunkt bildete die Aussage der Bundeskanzlerin: Es gebe keinerlei Anhaltspunkte, dass Gefährder die Willkommenskultur ausnutzen könnten. – Und […]

trackback

[…] tausenden Menschen, die in den letzten Jahren nach Deutschland eingereist sind, befinden sich – inzwischen nachgewiesenermaßen – nicht nur echte Asylanten und als Schläfer eingesetzte Isis-Terroristen, sondern eben auch […]

Mario Rader
Gast
Mario Rader

Deutsche schämt euch alle klugen Köpfe und Politiker sowie Medien „Ihr last euch belügen und ihr lügt, genau so wie zu Hitlers Zeiten“ “ Ihr schaut zu und unternehmt „Nichts“SCHANDE, SCHANDE,SCHANDE“ Ja das VOLK der fleißigen wird das Land wieder aufbauen sowie nach dem Krieg und Manager -Bänker- Politiker -Berrichterstatter welche ausbeuten,heucheln und lügen für ihren Vorteil“ Sie werden am Tag der Ernte wie Unkraut vernichtet.

trackback

[…] in ihrer letzten Pressekonferenz gestand Angela Merkel in einem unscheinbaren Nebensatz die eigentliche bedrohliche Lage […]

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

Sorry, aber es glaubt doch wohl ernsthaft keiner, daß die Bevölkerung die Aussagen der Politiker bisher geglaubt hat. Es war doch von Anfang an jedem klar, daß das nur gelogen sein konnte, und zwar schon deswegen, weil die Politkaste gar nicht wissen konnte, wer über die Grenze nach D einreiste. Und wenn ich nicht weiß, wer gekommen ist, kann ich auch nicht wissen, daß jemand Bestimmtes nicht gekommen ist. Ich wette, 90% der Bürger ist dieser Widerspruch sofort aufgefallen, und auch die Politiker mußten wissen, daß ihnen das niemand abnehmen würde.

trackback

[…] was Merkel nun von sich gegeben hat, muss man jetzt, nach Merkels Sommerpressekonferenz, ganz klar sagen: Die Bevölkerung wurde gezielt und schamlos von ihr und ihren engsten Kollegen in der Regierung […]

Carlo
Gast
Carlo

Andere Völker hätten sie schon längst in die Wüste gejagt. Liebe Deutsch, warum seid ihr so geduldig? Da kann man ja nicht dabei zuschauen … Liebe Grüße aus Mallorca

Guy Fawkes
Gast
Guy Fawkes

Maria Anna
Gast
Maria Anna

So ist es! Und weshalb wurde der (dumme) unkritische Teil der Bevölkerung belogen und getäuscht? Weil die Massenimmigration von Muslimen ganz bewußt herbei geführt wurde! Glaube niemand, alles sei spontan gelaufen, dafür gibt es zu viele gleichlautende Schriftstücke von allen möglichen Think-Tanks: von Coudenhove-Kalergi und seiner Idee der Vereinigten Staaten von Europa bis zu Frans Timmermans und seiner Forderung, die Anstrengungen zum „Ausradieren“ der Nationalstaaten zu verstärken und seiner Hoffnung, die monokulturellen Staaten Europas würden „verschwinden“! Chaos und bürgerkriegsähnliche Zustände werden bewußt herbeigeführt (Schäuble sprach mal von der großen Krise, die kommen müsse, um die Vereinigten Staaten von Europa durchsetzen… Mehr lesen »