Neukölln - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Nein zum Rechtsbruch! Ja zu Volksabstimmungen!

(Adam Elnakhal) Früher zahlten die Bauern, damit der Adel die Außengrenzen schützte und die innere Sicherheit garantierte. Heute zahlen Bauern und Bürger, damit Politiker Tür und Tor weit öffnen und die Polizei zugunsten von anderen Prioritäten (Gender, Integration, "Eurorettung") kaputtsparen. Die CDU hat das Prinzip Feudalismus leider nicht ganz verstanden. Vom Prinzip Demokratie brauchen wir gar nicht weiter zu reden.

SPD: Menschen, die dem Islam kritisch gegenüberstehen, haben in Partei keine Chancen mehr

Der bekannte Berliner SPD-Politiker Erol Özkaraca ist unter Protest aus der SPD ausgetreten. Der grund: naives und gefährliches Islamappeasement, das dort exzessiv betrieben wird. Höhepunkt für sein Ringen der letzten zwei Jahre war der Auftritt des Regierenden auf dem Breitscheidplatz und die Manifestierung eines meiner Auffassung nach zu toleranten Umgang mit dem politischen Islam und Islamisten. In seiner Rede am Tatort stellte Mohamed Taha Sabri ausdrücklich klar, dass er sich weigert, derartige Anschläge als islamistisch zu benennen. Diese Anschläge haben nach seiner Auffassung mit dem Islam nichts gemein.

Breitscheidplatz: Islamisten am Ort des Berliner LKW-Terroranschlags

(David Berger) Auf dem Berliner Breitscheidplatz, an jenem Ort des grauenvollen islamistischen LKW-Terrors, fanden sich gestern Abend u.a. vom Verfassungsschutz beobachtete, im Verdacht des Islamismus stehende Organisationen, zusammen mit dem Regierenden Bürgermeister Berlins und einigen Vertretern anderer Religionen ein. Um uns zu versichern, dass das LKW-Massaker auf dem Weihnachtsmarkt vom vergangenen Dezember mit Islamismus nichts zu tun habe. Dass der Islam vielmehr für Vernunft und Frieden stehe.

Said N.: Erlebter Inzest als Rechtfertigung für Missbrauch von 6-jährigem Mädchen?

Er sei in „einer kinderreichen Familie groß geworden und habe den Kontakt zu allen Familienmitgliedern genossen. „Ich habe sie nie besonders behandelt“, lässt er über sein Verhältnis zu dem Kleinkind vermitteln.“

Ist die Beleidigung von Claudia Roth ein schwereres Verbrechen als der Mordversuch an einem...

(David Berger) Die Medien vermelden heute, dass ein 57-jähriger vom Amtsgericht Berlin Tiergarten zu knapp 2000 Euro Strafe verurteilt wurde. Sein Verbrechen: Der Mann soll im September und Oktober 2015 auf seiner Facebook-Seite die Bundestagesabgeordnete verunglimpft und beleidigt haben. Dabei habe sich der mutmaßliche Hetzer auf Äußerungen von Roth zur Flüchtlingspolitik bezogen.“

Berliner U-Bahn: Terrorspielplatz für „südländisch aussehende“ Jugendliche

(David Berger) Interessanterweise gibt es für den U-Bahn-Terror in Berlin ein fast immer wiederkehrendes Täterprofil: Die „Männer“ sind 15 bis 21 Jahre alt. Sie sind keine Ersttäter, sondern waren zuvor bereits mehrfach polizeilich aufgefallen – ohne dass das anscheinend irgendwelche Konsequenzen gehabt hätte. Sie kommen aus Syrien, Libyen oder einem anderen Land, das von der islamischen Kultur geprägt ist. In weiterer Konsequenz ist dabei fast immer davon auszugehen, dass sie unter dem Schutzetikett „Flüchtling“ und dank der verantwortungslosen Grenzpolitik der Regierung bereits illegal in Deutschland eingereist sind.

„Anne Will“ & Co: Islamisten werden Talkshowauftritte nur so nachgeworfen

Wenn es um den Islam geht, werden regelmäßig Personen in Talkshows eingeladen, die ein Gedankengut vertreten, welches Menschen verachtend und grausam ist. Und beides im Namen einer Religion und der ganz von ihr abhängigen Politik und Kultur: diese heißt Islam!

ZDF: „Über Einzelfälle berichten wir nicht“

(Gastbeitrag) Am letzten Wochenende wurde ein 16-Jähriger in Hamburg Opfer einer perfiden Gewalttat durch einen „südländisch“ aussehenden Täter. In den Nachrichten von ARD und ZDF suchte man nach einem Bericht vergebens. Uwe Brandt hat deshalb direkt beim ZDF nachgefragt. Und eine erstaunliche Antwort erhalten.

Bettina Kudla. Oder: Wer baut hier an der Neuauflage der „Weimarer Republik“?

(David Berger) Politiker der großen Parteien und Mainstream-Medien müssen sich als aller erste fragen lassen, inwieweit sie derzeit dabei sind, jene Zustände herzustellen, die Deutschland schon einmal in die Katastrophe führten. Sie müssen überlegen, inwieweit sie dabei sind, eine Demokratie (Meinungs-, Versammlungs- und Pressefreiheit!) ohne Demokraten herstellen.

Rote Karte für die Rechte – Aphorismen zur Wahl

(Herwig Schafberg) In Berlin ist Wahlkampfzeit: Jetzt kämpft jede Partei für sich – und einige gemeinsam gegen rechts. Darauf hatten sich SPD, CDU, Grüne, Linke, Piraten und FDP kürzlich geeinigt, um gegen die Alternative für Deutschland (AfD) ebenso Front zu beziehen wie in den achtziger Jahren gegen die Alternative Liste (AL) der Grünen in Berlin (West).

 Immer mehr No-Go-Areas in Deutschland: In viele Viertel traut sich selbst die Polizei nicht...

(Gastbeitrag) Aus einer ideologisch verblendeten und verqueren Sicht heraus ergibt sich in der gesamten politischen Klasse offenbar ein schwerer Realitätsverlust, der sich insbesondere auch in der Zunft der eitlen Richter ausnimmt wie die Notizen aus einem Tollhaus.

Deutschland 2016: Wie lange werden wir „Eingeborenen“ noch geduldet?

(Olaf Kroschke-Paulus) Ein arabischstämmiger Mob ruft in Gesundbrunnen provozierend: "Das ist unsere Straße", greift Polizeibeamte an (waren eigentlich auch Beamtinnen dabei, oder ließ man die vorsorglich im Revier?) und lässt sich nur mit massivem Polizeieinsatz und mit Hilfe von Hunden auseinander treiben.

Sie können Philosophia Perennis auf viele Arten abonnieren. Hier erklären wir im Detail wie es geht und wie Sie das Abonnement wieder löschen.
Klicken Sie einfach auf diese Schaltfläche oben.