Daniel Schweizer - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Freiheitlich-demokratische Grundordnung und Nationalstaat: Zweifelsfrei vereinbar!

(Daniel Schweizer) In der deutschen Debatte ist der Begriff des Nationalstaates oft sehr negativ besetzt. Vor allem im linken Lager wird gerne der „böse“ Nationalstaat“ als das gesehen, wogegen man angeblich Demokratie verteidigen muss. Wegen der Assoziation mit den Grausamkeiten des Nationalsozialismus. Geradezu mit krankhaften Parolen wie „Nie wieder Deutschland!“ signalisieren einige Linksradikale und Linksgrüne ihre Verachtung gegen den Nationalstaat. Auch schon unter Beteiligung der aus Steuergeldern finanzierten Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth.

ESC: Vitoria para Portugal – Für ein Europa der Nationen! Gegen den blinden Zeitgeistgehorsam!

(Daniel Schweizer) Nachdem der Artikel „Warum ich beim ESC wieder ein Europa der Nationen geboten haben will“ eine Erfolgsgeschichte national gefärbter Musik beim ESC aufzeigte, ging im ESC-Finale von Kiew ein weiteres Signal aus: Die Länder dürfen wieder mehr Mut haben, sich beim Eurovision Song Contest national zu präsentieren

Malta – ein gutes Vorbild für abendländischen Konservatismus?

(Daniel Schweizer) Malta wird heute vielfach als eines der liberalsten Länder weltweit betrachte, wenn es um Homo-, Bi-, Trans- und Intersexuelle geht. Von der Gesellschaft mehrheitlich akzeptiert, ist die Gesetzgebung in diesem Bereich mittlerweile fortschrittlicher als in Deutschland: Es wurde dort zwar erst 2014 die „Eingetragene Lebenspartnerschaft“ eingeführt. Doch die rechtlichen Unterschiede zur Ehe sind viel geringer als in Deutschland – zum Beispiel im vollen Adoptionsrecht. Eventuell folgt in Malta noch 2017 die Ehe-Öffnung. Als erstes europäisches Land hat Malta inzwischen die umstrittenen Konversationstherapien verboten.

Geert Wilders: Gutes Vorbild für alle islamkritischen Parteien

(Daniel Schweizer) Geert Wilders und seiner PVV gelingt es überzeugend, sowohl gegen die Islamisierung und gleichzeitig für die dadurch gefährdeten Freiheitsrechte zu kämpfen. In glaubwürdiger Weise tritt er gegen die Diskriminierung von Juden, Frauen, Homo- und Transsexuellen ein. Und wird so zum Vorbild für alle liberalkonservativen Politiker in Europa.

Bildungspläne: Warum der Staat nicht zur Akzeptanz erziehen darf

(Daniel Schweizer) In Bayern wurde der Akzeptanz-Begriff tatsächlich aus den Richtlinien der Bildungspläne gestrichen. Dagegen beharren die Kultusminister anderer Bundesländer nach wie vor auf die Beibehaltung dieses Begriffs, weil sie bloße Toleranz als Verachtung betrachten.

Gegen linke Gesinnungsdiktatur – Meinungsfreiheit für Lebensschützer!

(Daniel Schweizer)Bevor Deutschland oder auch Frankreich ganz in die Gesinnungsdiktatur abrutschen, müssen wir entschieden dafür eintreten, dass uns unsere Meinungsfreiheit erhalten bleibt – auch die Meinungsfreiheit, uns kritisch über die Option eines Schwangerschaftsabbruchs zu äußern und für die Menschenrechte ungeborener Kinder offen einzutreten: ihre unantastbare Menschenwürde und ihr Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit

Ein striktes Verbot von Burka und Niqab – auch in Deutschland!

(Daniel Schweizer) Burka und Niqab weiterhin zu erlauben ist nichts anderes als Einknicken gegenüber der totalitärsten Ausprägung des Islams – und somit Appeasement gegenüber einer Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist.

Der linke Feldzug mit Geld und Ganztagesschulen gegen die traditionelle Familie

(Daniel Schweizer) Lasst es euch nicht gefallen, wenn der Staat einen solchen Zugriff auf eure Kinder möchte, dass ihr gar nicht mehr selbst entscheiden könnt, ob ihr für eure Kinder einen Kitaplatz und eine Ganztagsschule überhaupt in Anspruch nehmen wollt.

Elternkompetenz, keine staatliche Lufthoheit über die Kinderbetten!

(Daniel Schweizer) Bei der Kleinkindbetreuung müssen gerade den Eltern besondere Entscheidungskompetenzen zukommen. Am Beispiel des Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz liegt durchaus eine Selbstoffenbarung zugrunde, dass in Teilen des linken Lagers auch ein Interesse an staatlichem Zugriff auf die Kindererziehung vorliegt.

Schluss mit den linken Feldzügen gegen traditionelle Familien!

Eure linken Kampagnen gegen Leistungen für traditionelle Familien sind – zumindest unterschwellig, wenn man die Art betrachtet, wie ihr euch ausdrückt – ein diffamierender Feldzug gegen traditionelle Familien. Ein Kommentar von Daniel Schweizer

Toleranz ja, Akzeptanz nein! Der Streit um die Bildungspläne

(Daniel Schweizer) Weder eine einseitige Erziehung, nach der man alle sexuellen Verhaltensweisen für gut heißen musss, noch eine Erziehung, nach der von der klassischen Ehe abweichende Formen des Zusammenlebens und des Sexualverhaltens abzuwerten sind, dürfen Gegenstand von Wertevermittlung in der Schule sein.

Kinderrechte ins Grundgesetz: Elterliches Erziehungsrecht schon bald am Ende?

Bereits seit nach monatelangen Sondierungen und Verhandlungen die jetzige Große Koalition gebildet wurde, sind Befürchtungen laut, dass das elterliche Erziehungsrecht massiv in Gefahr ist....