Donnerstag, 25. Juli 2024

Petr Bystron: „Rackete gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“

Die Ankündigung der Partei der LINKEN, Carola Rackete als Kandidatin für das EU-Parlament zu nominieren, schlägt hohe Wellen: „Diese Frau gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!“ meint Petr Bystron.

Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag bekämpft langfristig die illegale Einschleusung von Ausländern nach Europa. Die Fraktion hat für die kommende Sitzungswoche des Bundestages den Antrag „Schlepperei bekämpfen, Asylindustrie das Handwerk legen: Das Mittelmeer darf kein Massengrab sein!“ erarbeitet.

Für die Toten im Mittelmeer mitverantwortlich

Wie in dem Antrag ausgeführt, starben bereits 2014 nach offiziellen Angaben 3.286 Menschen auf dem Mittelmeer. Im Jahr 2023 werden es – hochgerechnet – über 2.000 sein Erst durch das Angebot der NGO-Boote wie Sea-Watch, Migranten kurz vor der Küste Afrikas aus der See zu fischen und nach Europa zu bringen, begeben sich Migranten in völlig untauglichen Schlauchbooten auf hohe See. Viele kentern und ertrinken dabei. Für diese Toten sind die Schlepper wie Carola Rackete mitverantwortlich.

Rackete betreibt seit 2019 mit dem Boot „Sea-Watch 3“ organisierte Schlepperei im Mittelmeer. Sie ist an der Einschleusung von Migranten nach Europa aktiv beteiligt. Dafür wurde sie in Italien sogar festgenommen und unter Hausarrest gestellt – diese Frau gehört in Gefängnis, nicht ins EU-Parlament!

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL (Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung

PP-Redaktion
PP-Redaktion
Eigentlich ist PP nach wie vor ein Blog. Dennoch hat sich aufgrund der Größe des Blogs inzwischen eine Gruppe an Mitarbeitern rund um den Blogmacher Dr. David Berger gebildet, die man als eine Art Redaktion von PP bezeichnen kann.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL