Freitag, 1. März 2024

Trump: USA könnten hinter Nordstream-Sabotage stecken

Im Gespräch mit Moderator Glenn Beck sagte der ehemalige US-Präsident Donald Trump am Samstag, es sei möglich, dass die USA hinter dem Anschlag auf die Nordstream-Pipeline stecken. »Die Einzigen, die es garantiert nicht waren, sind die Russen«, sagte Trump.

»Tja, es könnten wir (die USA) gewesen sein, und es hätte die Ukraine sein können, und es hätte ein Drittland sein können, das Ärger machen will“, sagte Trump in Bezug auf den Angriff auf die Nord-Stream-Pipeline vom 26. September 2022 vor der Küste von Dänemark.

»Die Einzigen, die es garantiert nicht waren, sind die Russen«

Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh hat in seinem Nord-Stream-Enthüllungsbericht vom 8.2.2023 behauptet, dass »Taucher der US-Marine unter dem Deckmantel von BALTOPS 22, einer großangelegten NATO-Übung, im vergangenen Juni ferngezündete Sprengladungen an den Nordstream-Pipelines anbrachten, die drei Monate später drei der vier Pipelines zerstört haben, so eine Quelle mit direkter Kenntnis der Planungen.«

»Die Einzigen, die es garantiert nicht waren, sind die Russen«, so Trump zu Beck. »Das war eine ihrer Haupteinnahmequellen. Sie haben (Nord Stream) nicht in die Luft gesprengt, um ein Zeichen zu setzen. Das ist das Einzige, was ich Ihnen mit Sicherheit sagen kann«, sagte Trump und fügte hinzu, dass man »Russland für alles die Schuld gibt. Diese Leute sind krank«.

»Wir werden noch im Dritten Weltkrieg landen«

Die USA könnten mit der Ukraine zusammengearbeitet haben, um die Pipelines zu sprengen, so der Ex-Präsident vor, da Kiew bereits die »totale Dominanz« über Washington habe »Wir haben ihnen vermutlich 150 Milliarden $ gegeben, und Europa fast nichts «, so Trump.

»Wir werden noch im Dritten Weltkrieg landen«, warnte Trump. »Das ist ein Krieg, der niemals hätte stattfinden dürfen. Ich habe mit Putin darüber gesprochen. Ich bin gut mit ihm ausgekommen. Ich war strenger Russland gegenüber als sonst wer. Ich habe Nord Stream gestoppt-. Trotzdem bin ich mit Putin gut ausgekommen. Das ist ein ziemliches Kunststück«, so Trump.

»Das Traurigste an diesem Krieg ist, dass er nie hätte stattfinden müssen«, sagte Trump. »Jetzt muss man die Leute zusammenbringen und ihnen Dampf machen, und man muss einen Deal machen. Das würde bedeuten, Putin und Selenskyj Dinge ein Paar zu sagen, die sie nicht hören wollen.«

Der Beitrag erschien zuerst bei „Freie Welt“.

Und das kommt von Finanzminister Lindner

Addendum (DB): „Ein Abgeordneter fragt nach dem terroristischen Anschlag gegen NordStream2. Die Antwort von Finanzminister Lindner ist nichts anderes als: Abgeordneten Verarsche und Volksverarsche!“

Ein Abgeordneter fragt nach dem terroristischen Anschlag gegen #NordStream2.
Es gibt ganz klare Anzeichen das die #USA mitgewirkt haben.

Die Antwort von Finanzminister #Lindner ist nichts Anderes als : Abgeordneten Verarsche und Volksverarsche! So ist es glaube ich gut erklärt pic.twitter.com/Xu3VrX2nlj

— 🇨🇭Mr. Patrick Bateman🇨🇭 (@Bateman234) March 2, 2023

***

 Wenn Sie meine Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL (Stichwort Schenkung PP)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL