Mittwoch, 30. November 2022

Etikettenschwindel – oder wenn Profit wichtiger ist als Menschlichkeit

(David Berger) Der Meinungskorridor, in dem wir uns äußern dürfen, wird immer enger. Selbst wer Meinungen zu Wort kommen lässt, die aufgrund ihres Einsatzes für Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte, in den gleichgeschalteten Medien totgeschwiegen werden, muss mit Konsequenzen rechnen.

So auch der bekannte Unternehmer und Publizist Peter Weber („Hallo Meinung“). Ich habe am vergangenen Montag in Nürnberg über seine Erfahrungen gesprochen – eine fast unglaubliche Geschichte.

Auch auf die Frage, ob er trotz heftigster Attacken und einer Insolvenz mit „Hallo Meinung“ weitermacht, habe ich ihm gestellt:

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL