(David Berger) Dr. Rafael Korenzecher, Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“, gilt als einer der wichtigsten Sprecher der Juden in Deutschland. Der documenta-Skandal ist für ihn nur die Spitze eines Eisbergs eines neuen Antisemitismus, für den nicht Neonazis, sondern linksgrüne Politiker und die Islamisierung verantwortlich seien.

Dr. Rafael Korenzecher, Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“ spricht anlässlich der Verleihung des Preises für „ehrlichen Journalismus“ – Bildquelle: Screenshot Youtube

Es sind keine ewig-gestrigen Nazis, die für die documenta-Katastrophe verantwortlich sind, nein es seien die „die Grün-Linken Gagas selbst, die hier nur knappe acht Jahrzehnte nach von diesem Lande ausgehenden und begangenen brutalen und industriell und bürokratisch systematisierten 6 Millionen Morden an jüdischen Kindern, Frauen und Männern, ihren eklatanten antijüdischen Vorbehalt und ihre Feindschaft zu dem Staat der Juden ausleben.“ – so der Herausgeber der „Jüdischen Rundschau“, Dr. Korenzecher in einem Blogbeitrag.

Was wenn ein islamkritisches „Kunstwerk“ ausgestellt worden wäre?

Und er erlaubt sich die politisch völlig tabuisierte Frage, welchen Aufstand es gegeben hätte. wäre ein „derartiges Machwerk auf der Documenta etwa in Sachen Islam und Mohammed gemacht worden wäre.“:

„Bundesweite Entrüstung – wütender zigtausendfacher Islamischer Mob würde wie stets nahezu ungeahndet und in einer Welle verständnisvoller Sympathie unserer Politik und unserer Medien „Juden ins Gas” aus von der begleitenden Polizei bereitwilligst zur Verfügung gestellten Polizei-Megaphonen gröhlen, Israelfahnen würden brennen, Juden und jüdische Schüler würden verprügelt und die Methode Charlie Hebdo wäre ja auch nicht aus der Welt oder zumindest nicht weit.“

Das genau sei „Deutschland heute“. Eine Besserung sei „trotz nach massiven weltweiten Protesten geplanter Abhängung des antisemitischen Geschmieres nicht zu erwarten und wird von unserer Politik und unseren Erziehungs-Medien wohl auch gar nicht gewollt“.

Deutschland hat definitiv fertig

Es könne und es werde nur schlimmer werden: „Deutschland und Westeuropa haben definitiv fertig!“

Eine Mitschuld an diesen katastrophalen Verhältnissen sieht Korenzecher auch bei zahlreichen jüdischen Interessenverbänden: „Und der Zentralrat, viele der bestens Regierungs-domestizierten jüdischen Offiziellen, das ELES und die in erster Linie und lange vor allem für die Uiguren eintretende Jüdische Studentenunion pardon „Studierendenunion“ wie es im Zeitgeist-Gender-Gaga heißt, sowie die vormals von mir in wirklichem jüdischen Interesse gegründete jüdische Loge in Berlin wären die ersten, die sich viel vehementer als sie es für die jüdische Sache zu tun pflegen, für den Schutz des ach so diffamierten Islam einsetzten würden !!! Natürlich im schönen Einklang mit dem hiesigen linken und grünen Politmorast und ihren nachgeschalteten öffentlich rechtlichen Erziehungsmedien !!!!“

Nichts wie weg hier

Bei dieser pessimistischen Sicht auf die Dinge sieht Korenzecher nur noch eine Lösung: Nichts wie weg hier!: „Allen unserer bisherigen Wertewelt verpflichteten Menschen, besonders den hiesigen Juden, bleibt nur noch die bereits in Gang gekommene Abwanderung angesichts der mit Zunahme des islamischen Bevölkerungsanteils wachsenden No-Go-Areas für Juden in unserem Lande und der auf der Documenta nur symptomatisch — sozusagen als Spitze des Eisbergs — wiederholt geouteten Verachtung der jüdischen Menschen und ihrer Werte durch das links-grünen Regierungssystem.

Allen anderen und besonders den gut domestizierten jüdischen Funktionären, die sich ganz erkennbar weniger als Vertreter jüdischer Interessen gegenüber der hiesigen links-grünen Politik als vielmehr als unterwürfige Vertreter der hiesigen Politik gegenüber den Juden gerieren, sei noch eine wundervolle Zukunft in diesem sich mit links-grüner Hilfe schnell islamisierenden Lande gewünscht. Wegen der auch mit ihrem Verdienst bereits sehr in Gang gekommenen Abwanderung jüdischer Menschen wird dieses Land ohnehin bald auch ohne sie und ihre eher fragwürdigen Dienste auskommen. Deutschland und Westeuropa wird mit vereinten Kräften des Islam und seiner links-grünen Unterstützer wie schon andere vor mir erkannt haben für Juden ohnehin bald so unbewohnbar werden wie der Mond.“

2022 und 1933

Gepaart mit einer ungeheuren deutschen Hasskampagne gegen Russland, einem totalitären Umgang der Gesundheitspolitik mit den Menschen und einer neuen Großmannssucht Deutschlands, die den SPD-Chef Lars Klingbeil allen Ernstes die Forderung erheben lässt, Deutschland solle alsbald internationale »Führungsmacht«, mit dem stärksten Militär Europas incl. Atomwaffen, werden, ergibt sich ein erschütterndes Bild.

Längst geht es nicht mehr darum, den Anfängen zu wehren. Näher dran an Geist und Denkstrukturen des National-Sozialismus war die Bundesrepublik nie.

***

Als EU-kritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP