Sonntag, 4. Dezember 2022

Das Volk geht spazieren: Bundestag verschiebt Impfpflichtdebatte erneut

(David Berger) COVID verliert zunehmend seine Schrecken und die Politiker, die ihre Macht aus der Instrumentalisierung der Angst der Menschen gezogen haben, ihren Einfluss. Sollte sich am Ende erweisen, dass der toxische Schuss der macht- und geldgierigen Corona-Instrumentalisierer nach hinten losgegangen ist; dass der „great reset“ ganz anders aussehen wird, als sich das Schwab und die Seinen vorgestellt haben?

Der Bundestag hat seine Debatte über die Impfpflicht erneut verschoben. N-tv meldet nun, der Bundestag solle „spätestens in der ersten April-Woche über die Gruppenanträge zur Einführung einer allgemeinen Impfpflicht beschließen“.

Österreich beendet am 5. März alle Maßnahmen

Und Österreich, das traditionell für totalitäre Bestrebungen der Deutschen „Inspirationsfaktor“ ist und für die deutsche Bundesregierung stets Vorbildfunktion in Sachen Coronapolitik hatte, beendet ab dem 5. März alle Covid-Maßnahmen, darunter v.a. die Impfpflicht, 2G und 3G. Hier rückt nun auch die ÖVP von der Impfpflicht ab – nur SPÖ und Grüne stehen noch dahinter (Quelle). Zahllose andere Länder der Welt hatten nie irgendwelche Lockdownmaßnahmen durchgeführt (dort kein Anstieg der Sterberate) oder haben diese inzwischen abgeschafft.

Das RKI, dem Lauterbach nun seine Kompetenzen entziehen möchte, um in seinem Endkampf möglichst die ganze Corona-Politik zum sadistischen Einmannunternehmen größer Willkür zu machen, meldet, dass derzeit vermutlich mehr als 3,5 Millionen aktuell als aktive Corona-Fälle (4,24) gelten können. Von dem von Lauterbach und Co für diesen Fall prophezeite Notstand der Kliniken, zahllosen Toden usw. ist allerdings weit und breit nichts zu merken.

Immer mehr Menschen wachen auf

Bei der Bevölkerung setzt sich nun immer mehr die Erkenntnis durch, dass die Angst vor Corona von interessierten Kreisen ganz gezielt geschürt wurde, nicht um die Gesundheit der Menschen zu schützen, sondern um schon lange gehegte Pläne zur Knebelung der Menschen durchzusetzen (Z.B. great reset).

Dabei haben es diese Kreise, zu denen Lauterbach, Spahn, Merkel, Buschmann, Strack-Zimmermann, Dahmen u.a. gehören, freilich in ihrem machtgierigen Sadismus, der sich u.a. in völlig willkürlichen, oft dem gesunden Menschenverstand komplett widersprechenden Maßnahmen zeigte, zu weit getrieben.

Innerhalb weniger Wochen ist aus der Spaziergänger-Bewegung eine Art Freiheitsbewegung geworden, die selbst kleinste Orte in Deutschland erfasst hat. Je mehr Menschen diese Spaziergänge sehen oder gar selbst daran teilnehmen, umso mehr bemerken auch, wie schamlos sie von den großen Medien belogen wurden und werden, die diesen Protest als Spinnerei von Reichsbürgern, Antisemiten und „Nazis“ abtun. Zu bunt und vielfältig sind diese Proteste inzwischen einfach geworden.

Das Spektrum der Proteste umfasst inzwischen alle Schichten der Gesellschaft – von katholischen Rosenkranzbetern über schwäbische Senioren und zahlreichen Menschen mit Migrationshintergrund bis hin zu öko-angehauchten Alt-Linken. Sie alle verbindet der Schrei nach Freiheit, der Einsatz für unsere Verfassung, die Abneigung vor totalitären Systemen und der Kampf gegen Menschenrechtsverletzungen.

Dabei ist die deutsche Spaziergänger-Szene zugleich Teil einer weltweit aufgebrochenen Freiheitsbewegung – von Frankreich bis Kanada.

Geht der Schuss nach hinten los?

Dieser derzeit stattfindende Kampf ist noch lange nicht gewonnen, gerade auch der angebliche „Freedomday“ Deutschlands zeigt, dass man hier nur beschwichtigen, aber im Grund genommen sein freiheitsfeindlich-totalitäres Agieren weiterführen möchte. Dennoch ist inzwischen die Frage angebracht:

Sollte sich am Ende erweisen, dass der coronatrunkene Schuss der macht- und geldgierigen Corona-Instrumentalisierer nach hinten losgegangen ist? Das der „great reset“ ganz anders aussehen wird, als sich das Schwab und die Seinen vorgestellt haben?

**

Schwubler

Addendum: Wer das Video noch nicht kennt, dem sei dieses unbedingt empfohlen

***

Als corona-kritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL