Montag, 5. Dezember 2022

Die Ampel entwertet die allgemeinen Menschenrechte

Die Haltung der Ampel zum Thema Menschenrechte zeigt sich auch in der Streichung des Amtes des Beauftragten für Religionsfreiheit. Leidtragende dieser politischen Haltung sind echte Flüchtlinge, speziell verfolgte Christen in islamischen und kommunistischen Ländern.

Zum internationalen Tag der Menschenrechte am heutigen 10. Dezember teilt der menschenrechtspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Jürgen Braun (Foto l. mit D.B.), mit:

Aggressive Ausbreitung des Islam unterbinden

„Die Ampelkoalition entwertet die allgemeinen Menschenrechte zusehends. So werden etwa soziale Anliegen zu angeblichen Menschenrechtsthemen umgedeutet. Die Haltung der Ampel zum Thema Menschenrechte zeigt sich auch in der Streichung des Amtes des Beauftragten für Religionsfreiheit. Leidtragende dieser politischen Haltung sind echte Flüchtlinge, speziell verfolgte Christen in islamischen und kommunistischen Ländern.

Die AfD-Fraktion fordert darum, den Schulterschluss mit allen demokratischen Staaten zu üben, die ihre Grenzen schützen und die aggressive Ausbreitung des Islam unterbinden möchten. Damit wahren wir die Tradition des internationalen Tags der Menschenrechte.“

Und die Menschenrechte in Deutschland

Bei diesem Anlass erinnere ich noch einmal an mein Statement für den Menschenrechts Ausschuss des Deutschen Bundestags

***

Aktion „Meine Weihnachtsgabe für Philosophia Perennis“

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL