Der Deutsche Bundestag hat heute Vormittag eine berufsbezogene Impfpflicht mit den Stimmen aller Fraktionen einschließlich der FDP  – aber mit Ausnahme der AfD – verabschiedet. Der Beschluss gilt für Krankenhäuser und Altenheime.

Der CDU geht diese Vorschrift und allgemein die Pläne der Ampelkoalition noch nicht weit genug. Die Partei forderte im Bundestag durch ihre Abgeordnete Nina Warken sogar eine zusätzliche Impfpflicht für das Kita-Personal.

Grüne besonders impfeifrig

Besonders impf-eifrig zeigten sich wie üblich neben Karl Lauterbach auch die Grünen. Deren Vertreter Janosch Dahmen beschwerte sich über die aus seiner Sicht „schändliche Debatte“, die über Corona-Maßnahmen im Bundestag geführt werde, etwa hinsichtlich der Erörterung von Zweifeln an den Corona-Impfstoffen. Diese Kritik richtete sich vor allem gegen AfD-Parlamentarier.

Das Gesetz wird heute Nachmittag im Bundesrat debattiert und voraussichtlich durchgewunken.

Erstveröffentlichung (ohne Twitter-Link) bei „Christliches Forum“.

Dein Körper gehört jetzt Lauterbach und seiner Clique