(David Berger) „Das kann so nicht weitergehen“ – Campino von den Toten Hosen bei einem Konzert 2010 zur Schweinegrippe und damals noch in die Hose gegangenen Impfkampagne. Heute klingt dies ganz anders. Politiker haben dazu gelernt und die Musikszene wurde unter dem Stichwort „Kampf gegen rechts“ zunehmend mit einem immer totalitärer werdenden System gleichgeschaltet.

„Was Sie uns da mit der Schweinegrippe eingetütet haben, kann so nicht weitergehen. Nach dem Zweiten Weltkrieg ist das hier vielleicht der größte Skandal, den Deutschland über sich ergehen lassen musste … Für Milliarden wurden irgendwelche Impfungsmittel besorgt. Nur, weil die Wirtschaft am Arsch ist, will man uns hier ’nen Virus einreden, den es gar nicht gibt. Und wenn es ihn gibt: […]

Harmloser als die ordinäre Grippe

Er ist immer noch harmloser als unsere ordinäre Grippe. Solange mehr Menschen an der ordinären Grippe sterben als an dieser Schweinegrippe – solange lassen ich mich nicht impfen! Wenn Frau Merkel sagt: ‚Dieses Land ist am Arsch‘ – okay, jeder fünf Euro! Aber keine fucking Spritze in meinem Körper mit diesem Dreck!“

„Deutsche Musik-Elite ruft zum Impfen auf“ (FR)

Inzwischen ist freilich einige Zeit vergangen, zahllose Künstler haben sich mit dem immer totalitärer werdende System Merkel inzwischen mehr oder weniger freiwillig gleichgeschaltet. Und so titelte die „Frankfurter Rundschau“ vor einigen Tagen: „Die Ärzte, die Toten Hosen, Jan Delay und Co. – Deutsche Musik-Elite ruft zum Impfen auf“.

Und auf Instagram werden die Fans der „Toten Hosen“ nun sogar dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen.

***

Sie wollen PP als freies Medium unterstützen, dass – so lange das noch geht – Widerstand gegen die Abschaffung fundamentaler Menschenrechte im Stil der DDR leistet?

Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP