Der syrische Flüchtling und YouTuber Fayez Kanfash (23) sorgte in den letzten Wochen durch seine islamistischen Gewaltvideos immer wieder für Schlagzeilen. Nun hat er erneut ein Video veröffentlicht, das nicht nur sehr viel über das Denken der Muslime aussagt, sondern auch über die Mentalität der deutschen Nichtmuslime:

Für ein geschenktes iPhone oder MacBook waren diese im Video gezeigten deutschen Jugendlichen auf dem Berliner Alexanderplatz bereit, dreimal den Koran küssen und sich mit dieser Geste de facto dem Islam zu unterwerfen – eine Art der Konversion zu vollziehen. Wenn sie dies gemacht haben, erschallt in dem Video ein lautes „Allahu Akbar“.

Zuvor hatte Fayez Kanfash ein Video auf Youtube veröffentlicht, in dem er einen als Polizisten verkleideten Mann mit einer Schusswaffe erschießt.

Aktion „Meine Weihnachtsgabe für Philosophia Perennis“