Der syrische Filmemacher Talal Derki begleitete zwei Jahre lang eine radikal-muslimische Familie im Norden Syriens. Dabei konzentrierte sich seine Kamera hauptsächlich auf die Kinder. Der Film wurde vielfach preisgekrönt.